Dom Quichotte Hollywood Artworks mit DomQuichotte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hollywood Artworks mit DomQuichotte“ von Dom Quichotte

Entwickeln Sie imposante Filmlooks und kreative Composings für den nächsten Hollywood-Blockbuster! Photoshop-Profi DomQuichotte zeigt Ihnen, wie Sie eigene Filmplakate gestalten und mit Effekten aufwerten. Inszenieren Sie Superheld und Superschurke, setzen Sie Licht- und Farbeffekte ein und entwerfen Sie außergewöhnliche Fantasy- und Science-Fiction-Landschaften. Zahlreiche Tipps zu Shooting, Fotofinish, Typo-Effekten und Texturen machen dieses Training zum Leckerbissen für Cineasten. Aus dem Inhalt: * Filmplakate richtig konzipieren * Superheld und Schurke inszenieren * Variationen von düsteren Welten * Ferne Grüße aus der Zukunft * Postapokalyptische Visionen * Phantasmen des Schreckens * Zauberei, Fabelwesen und ganz viel Fantasy * Photoshop-Tricks für Fortgeschrittene: Aktionen, Plug-ins, Texturen und mehr! Das Training hat eine Gesamtspielzeit von 12 Stunden. Dieses Video-Training ist lauffähig ohne Installation auf folgenden Systemen: - Windows - Mac Für das Betrachten der Videos empfehlen wir eine Monitorauflösung von mindestens 1024 x 768 Pixel. Das Training wird auf einer DVD-ROM ausgeliefert.

Gutes Video zum erstellen von Kinoplakaten

— HHeigl
HHeigl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dom Quicotte erklärt wie man Kinoplakate erstellt

    Hollywood Artworks mit DomQuichotte
    HHeigl

    HHeigl

    05. October 2014 um 16:40

    Das Videotraining "Hollywood Artworks mit Dom Quichotte" hat mich als Filmfreak und Kinoplakat Fan natürlich stark interessiert und nach den ersten Minuten des 10 Stündigen Videomaterials wusste ich, das es sich gelohnt hat. Es werden insgesamt 3 Plakate durchgesprochen. Zum einen ein etwas aufwendigeres eher verträumtes  Disney Plakat zum Kinofilm "Malificant". Als zweites ein etwas Steampunk mäßiges mit dem Titel "Apocalypse" und dann noch ein SciFi Plakat "2055". Zu allen Plakaten wird vom Fotoshooting über die Bildauswahl, das verwenden von zusätzlichen Stockfotos über das Composing bis hin zum fertigen Look mit verschiedenen Stimmungen und dem einfügen der Film-Credits samt Schriftauswahl genauestens erklärt. Gerade beim Composing ist man direkt bei jedem Schritt dabei und sieht jeden Arbeitsschritt angefangen vom freistellen der Modelle aus dem vorangegangenen Fotoshooting über die Retuschearbeiten bis hin zu kleinen Detailarbeiten und Einfügend der Credits in das endgültige Plakat. Interessant ist auch zu sehen wie man Nebel erzeugt und einfügt um z.B. Tiefe ins Bild zu bekommen oder man einfach ein Fenster im Weltraum erstellt. Geeignet ist das Ganze für Photoshop Fortgeschrittene, aber auch für Anfänger ist es sicher sehr schnell erlernbar falls hier noch nicht die Techniken geläufig sind.Dom Quichotte hier zu zu hören macht sehr viel Spaß auch wenn an der ein oder anderen Stelle die Arbeit doch etwas langatmig erklärt wird. Gerade bei Passagen bei denen er eben retuschiert und nebenbei nicht spricht und dann auch nicht allzu viel im Video passiert kommt man schnell mal auf die Idee etwas schneller vor zu spulen. Auf der zweiten DVD ist das komplette Bildmaterial - über 6 Gigabyte - samt dem Stockart Bildmaterial von Fotolia zu Trainingszwecken enthalten. Achtung: Die Photoshop Dateien sind für Photoshop CC und höher. Benutzer älterer Versionen haben hier ggf. Probleme alles zu öffnen. Besonders interessant fand ich in dem Zusammenhang, das man schon bei dem eigentlichen Fotoshooting dabei ist und man sieht wie z.B. schwebende Personen aus mehreren Teilen zusammen gesetzt werden und wie man bei der Retusche doch ziemlich viel Zeit sparen kann. Was mir nicht so gut gefallen hat war, das es nach dem ersten Bild "Malificant" eigentlich bis auf ein paar Details alles recht ähnlich aufgebaut war. Hier hätte es sicher Spaß gemacht auch mal ein Outdoor Shooting mit eingebaut zu sehen oder einen etwas anderen Stil an Plakaten. Dies soll aber die Qualität nicht schmälern, denn im großen und Ganzen ist dieses Videotraining schon recht ordentlich.  Alles in Allem wird man viel Spaß beim erstellen der Plakate bzw. DVD-Inlays haben und vielleicht findet sich das ein oder andere Plakat ja auch bald an der Wand.

    Mehr