Maschinenengel

von Dominik A. Meier 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Maschinenengel
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Maschinenengel"

Dieser winzige Moment im Meer der unbarmherzig fließenden Zeit, er war so klein und flüchtig, so unbedeutend für die Geschicke der Welt, doch er gehörte uns. Uns allein.


Die Welt versinkt im Chaos. Nach einer Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes wird die Grenze zwischen Gedanken und Realität zerrissen. Albträume und Ängste wandeln auf der Erde und lassen Dunkelheit und Tod über die Menschheit hereinbrechen. Staaten kollabieren und Gesellschaften zerbrechen, doch wir stellen uns den Schrecken entgegen. Wir sind der Orden des Weißen Raben, die Milites Ordinis. Mein Name ist Rah sechs-sechs-sieben und an meiner Seite steht Ira. Sie ist eine Adeptin, ein Maschinenengel. Unsere Leben sind vorgezeichnet und unser Tod steht fest, doch wenn man keine Zeit mehr hat, beginnt man, um jede Sekunde zu kämpfen.

Maschinenengel. Eine dystopische Fantasy-Romanze.

Leserstimmen:

„Maschinengel ist auf jeden Fall ein Buch, welches es in dieser Form nicht sehr oft gibt.
Mit seinen vielen Szenen, Geschichten und Figuren wird man gänzlich in eine Welt voller Misstrauen, Leid und Schmerz hineingeschleudert, immer auf das nächste Ereigniss wartend. Wie auch im Leben des Rah gibt es keine großen Erholungspausen, der Kampf geht immer weiter und Erholen gehört wohl nicht auf den Plan eines echten Kämpfers. Falls ihr gerne Dystopien mit unvorhersehbaren Ende und vielen Handlungen und verschiedenen Ereignissen lest, sollte Maschinengel auf jeden Fall auf eure Liste.“
(OurBooktasticBlog Buchblog)

„Maschinenengel ist die gelungene Quasi-Fortsetzung von Tumor. Ein wunderbarer literarischer Begleiter für kühle Herbstabende unter der Kuscheldecke.
Ich habe Maske (der Protagonist aus dem ersten Teil, wird nicht erwähnt, aber total cooler Typ) zwar irgendwie vermisst, aber mit Rah als Nachfolger und Ira als bessere Hälfte war ich mehr als zufrieden. Auch mit dem Rest bin ich glücklich geworden und auch wenn es diesmal noch abgedrehter als in Tumor zugeht, hat alles seinen Sinn und ist auf mysteriöse Art und Weise miteinander verflochten. Glasklare Kaufempfehlung!“
(Libramorum Buchblog)

„Einerseits hat es wirklich Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Und ich bin auch wirklich begeistert.
Es muss ja nicht immer nach dem gleichen Schema ablaufen. Aber, ich fand die Geschichte einfach zu durcheinander.
Ich bin unheimlich gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht. Welche zwei Charaktere weiter dabei sein werden, ist ja schon klar.“
(AngelTearzLiest Buchblog)


Das Tumor-Universum:

Buch 1: „Tumor“ (2018)
Buch 2: „Maschinenengel“ (2018)
Buch 3: „project no_face“ (2018)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781723937910
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:478 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:22.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Science-Fiction

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks