Dominik A. Vockner

 4.3 Sterne bei 16 Bewertungen
Autorenbild von Dominik A. Vockner (©Dominik A. Vockner)

Lebenslauf von Dominik A. Vockner

Das Schreiben, als solches, leistete Dominik Andreas Vockner stets vortreffliche Dienste. Es entführte ihn in andere Reiche, andere Welten, zeigte ihm andere Wesen, andere Sitten und andere Wege, Ziele zu erreichen. Es intensivierte seine Sichtweisen, stärkte seine Aufmerksamkeit und lehrte ihn die Welt aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Man könnte sagen, es formte seinen Charakter.

Der 1984 in Bad Ischl geborene Autor genießt es, jegliche freien Momente dem Ersinnen und Niederschreiben von Geschichten zu widmen. Dass er damit nicht bloß sich selbst unterhält, sondern eine Leserschaft zum Sinnieren und Schwärmen verführen kann, bemerkte er bereits mit siebzehn Jahren. Seitdem wurden neben der Weiterentwicklung seines Schreibstils auch seine fiktiven Welten und Charaktere immer komplexer und durchdachter. Mittlerweile ist er der Ansicht, der Moment sei gekommen, seine Gedanken und Überlegungen mit immer mehr und mehr Menschen zu teilen.

Botschaft an meine Leser

Es freut mich sehr, dass ihr den Weg zu meiner Lovelybooks-Seite gefunden habt.


Habt ihr Fragen?

Liegt euch was am Herzen?

Gibt es Anregungen?

Oder womöglich gar Verschwörungstheorien, wie es nach "Von Stein zu Blut" weitergehen wird?


Gerne stehe ich euch Rede und Antwort rund um mich oder mein Buch.

Alle Bücher von Dominik A. Vockner

Cover des Buches Von Stein zu Blut9783944771274

Von Stein zu Blut

 (16)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Von Stein zu Blut9783944771281

Von Stein zu Blut

 (0)
Erschienen am 31.10.2018

Neue Rezensionen zu Dominik A. Vockner

Neu

Rezension zu "Von Stein zu Blut" von Dominik A. Vockner

High Fantasy
austrianbookie99vor 6 Monaten

Cover:
Das Cover ist ziemlich schlicht gehalten, aber wiederspiegelt den Titel ganz gut.
.
Schreibstil:
Dominik schreibt wundervoll eloquent - altertümlich, detailliert, bildhaft - aber nicht hochgestochen oder langatmig.
Das fand ich total gut - bspw wie er das Setting beschrieben hat.
.
Meine Meinung:
Ein seltsam unnatürliches Erdbeben leitet die Geburt einer weltumspannenden Intrige ein, denn in der Zwergenhauptstadt Trubal´Vir erwacht eine uralte Macht!
Großkönigin Vael beauftragt Fjaeron mit der Aufdeckung des Bebens.
Ein Krieg beginnt.
Intrigen werden gesponnen...
Wird es den Gefährten gelingen dem Bösen zu trotzen?
Können sie Widerstand leisten?
Findet es heraus!
.
Von Stein zu Blut ist der erste Band der 'Erben des Wandels' - Reihe, also keine Bange es geht weiter! 🙌
.
Fazit:
Als begeisterte Fantasy-Leserin kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der die Welt von epischen Abenteuern, Magie und Mystik über alles liebt!  Der Fantasyroman hat super raffinierte Charaktere, der rote Faden sowie der Spannungsbogen lassen nie nach und Dominik's Schreibstil ist eloquent.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Von Stein zu Blut" von Dominik A. Vockner

Faszinierende Geschichte, mit Charakteren aus dem Warcraft - Universum
Risenvor einem Jahr

Ein seltsam unnatürliches Erdbeben leitet die Geburt einer weltumspannenden Intrige ein. Die Ländereien, die allesamt unter dem Befehl der Großkönigin Vael stehen, müssen sich ihrer bislang größten Herausforderung stellen. Bald schon liegt die Zukunft der Freien Welt in den Händen einer wild zusammengewürfelten Truppe.

„Wie habt Ihr die Erschütterung erfahren?“
„Erst zuckte die Welt kurz…“
„Als hätte etwas sie aufgeschreckt.“

 

Eckdaten:

Verlag: A. Fritz Verlag

Erscheinungsdatum: 15. Februar 2019

Format: Taschenbuch / eBook

 

Man springt zu Beginn in eine Welt, die im Wiederaufbau nach einem großen Krieg steht.  Viele Städte und Teile des Landes sind noch im Aufbau und sich am wieder finden.

Viele Rassen, wie hauptsächlich die Elfen – die Verfolgt und fast Ausgelöscht wurden – sind sich am wieder  finden.  

Eine mythische Rasse wird wieder Erweckt und greift in das Geschehen ein.

Es gibt mehrere verschiedene Handlungsstränge, die letztendlich zusammengeführt werden.

 

Mein Fazit:

Dominik A. Vockner hat eine interessante und faszinierende Welt geschaffen, mit vielschichtigen Charakteren.  

Die wieder Erweckten Elfen, wie auch einer der Hauptcharaktere – Shijen – erinnern an Rassen und Charaktere aus der Welt eines bekannten PC – Spiel, was einerseits, wenn man das Spiel kennt, etwas amüsant ist, aber der Handlung nicht schadet, sondern sie interessant und mitreisend macht. Denn man möchte wissen was es mit diesen Überwesen auf sich hat und auch mit Shijen.

Trotz allem – diese Geschichte braucht Aufmerksamkeit!

Wer fantastische Welten, mit einem Hauch World of Warcraft mag, ist hier auf alle Fälle richtig. Es gibt Rätselhaftes, mythisches und eindrucksvolle Charaktere.

Danke an Lovelybooks und Dominik A. Vockner das ich dieses Buch über Lesen durfte, was auf meine Meinung keinen Einfluss hatte.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Von Stein zu Blut" von Dominik A. Vockner

Zwerge, Elfen und eine dunkle Macht
Laura98vor einem Jahr

Als ein Ruck durch die Welt geht, dem ein gigantisches Beben folgt, wird nicht nur ein Gebiet der Freien Welt in Schutt und Asche gelegt. Während Großkönigin Vael den Benawen-Läufer Fjaeron mit der Klärung der Ursache des Bebens beauftragt, erwacht in der Zwergenhauptstadt Trubal´Vir eine uralte Macht.
Der junge Aufständler Nova sitzt unterdessen im Gefängnis der Kirche, denn er kennt die Wahrheit. Über die frühere Vertreibung der Dämonen durch die weiße Explosion und auch die wahre Ursache dessen. Und auch, weil er die Aufständlerin Shjen kannte, die die Kirche unter allen Umständen finden will.
Das Schicksal aller ist es zu entscheiden, ob die freie Welt besteht oder fällt, wenn sich im dunklen Land Osttraverse eine Armee erhebt und auch eine zweite feindliche Macht ihre Arme ausstreckt.

Die Geschichte beginnt unmittelbar im Geschehen des Bebens. Danach werden die verschiedenen Charaktere kurz vorgestellt, welche auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Sofort fällt dem Leser auf, dass die Sprache sehr detailliert ist, manchmal sogar blumig mit sehr vielen Aufzählungen, was geschieht.

Während in den ersten Kapiteln nicht viel an Handlung passiert, so nimmt die Geschichte mit Beginn des zweiten Drittels an Fahrt auf, wobei jedoch eine richtige Spannungskurve zu vermissen ist. Dies liegt zum einen daran, dass der Leser sich nicht in die Lage der Charaktere versetzen kann, weil diese allesamt nur Nebencharaktere gleicher Wichtigkeit zu sein scheinen und keiner wirklich gut ausgearbeitet ist. Zum anderen liegt dies auch daran, dass zwar in sehr viel Text Landschaft und Geschehen beschrieben wird, dies aber in einer Langatmigkeit geschieht, dass die Spannung nach vier Sätzen darüber, wer mit wem spricht oder wie ein Blatt zu Boden fällt, leider wieder abgeflacht ist.

Trotz dessen kann das Buch mit ungewohnt verwendeten Floskeln und einer nahezu hochgestochenen, aber zum Setting gut passenden Sprache aufwarten. Diese ist leicht lesbar, in sich stimmig gehalten und stört, abgesehen von zuweilen so mancher Wiederholung, den Lesefluss nicht. Herauszuheben ist die eher ungewöhnliche Einflechtung einer kirchlichen Institution in die mystische Welt und die generelle Vielfalt an Kreaturen und Geschöpfen, von denen aber auch so mancher Charakter denen anderer Bücher großer Autoren ähneln mag.

Im Ganzen lässt sich sagen, dass es ein kurzweiliges Leseerlebnis mit nettem Unterhaltungsfaktor, aber noch unausgereifter Charakterausarbeitung und Handlung ist, welches sich durch detaillierte Sprache von der Masse abhebt.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Von Stein zu Blutundefined
Auf der Suche nach einem Abenteuer?

Wählt Eure Waffen, sattelt die Pferde, kauft noch Proviant ein, füllt Eure Vorräte, packt Eure Taschen und schließt Euch mit anderen mutigen Helden zusammen, um die Freie Welt zu erforschen.
Aber Vorsicht! Auf Eurer Reise könntet Ihr auf Elfen, Zwerge, Zauberer… vielleicht sogar auf Orks oder gar noch Schlimmeres treffen.
Sterlingholme jedenfalls erwartet Euch schon…

Herzlichst möchte ich Euch somit zu meiner ersten Leserunde einladen und freue mich Euch auch 10 digitale Exemplare zur Verlosung, für jeden der gerne teilnehmen möchte, anbieten zu können.
Hierfür möchte ich dem A. Fritz Verlag meinen Dank aussprechen.

Und natürlich hier noch der Klappentext:
Ein seltsam unnatürliches Erdbeben leitet die Geburt einer weltumspannenden Intrige ein. Die Ländereien, die allesamt unter dem Befehl der Großkönigin Vael stehen, müssen sich ihrer bislang größten Herausforderung stellen. Bald schon liegt die Zukunft der Freien Welt in den Händen einer wild zusammengewürfelten Truppe.

Genre: High-Fantasy

Gerne kann natürlich jeder auch mit seinem eigenen Exemplar mitmachen.
Also dann: Lasst die Runde beginnen!
Ich wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung.

100 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Dominik A. Vockner wurde am 05. Oktober 1984 in Bad Ischl (Österreich) geboren.

Dominik A. Vockner im Netz:

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks