Dominik Bartels , Bas Böttcher 155 Kurze aus der Poetry Slam Szene

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „155 Kurze aus der Poetry Slam Szene“ von Dominik Bartels

Die Besten der besten Wortakrobaten der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene geben sich in dieser gar nicht so kurzen Sammlung der besten Kurz-Texte des Poetry Slams die Seite in die Hand, überraschen, provozieren und nehmen auf den Arm, was das Zeug hält. Auf schmachtende Romantik folgt nüchterner Realismus, augenzwinkernde Lebensweisheit paart sich mit frecher Schnauze. Sowohl erfahrene Slammer als auch junge Talente verstehen es hier gleichermaßen zu überzeugen. "155 Kurze" ist eine Poetry-Slam-Kurztext-Anthologie und der perfekte Einstieg in die Thematik Poetry Slam. Von Prosa bis Lyrik, vom nachdenklich stimmenden Vierzeiler bis hin zum höchst unterhaltsamen Kurztext - mit diesem Buch erwartet den Leser Abwechslung hoch drei. Sowohl erfahrene Slammer als auch junge Talente verstehen es hier gleichermaßen zu überzeugen (z. B. Andy Strauß, Bas Böttcher, Björn Högsdal, Bleu Broode, Christian Ritter, Frank Klötgen, Lars Ruppel, Patrick Salmen, Sulaiman Masomi uva.). Ob langjähriger Fan oder Szene-Neuling: Diese 155 Kurze brennen sich in den Kopf und garantieren mehr als einen versackenden Abend auf dem Lieblingssofa.

Ganz nett, aber ich konnte mit einem Großteil der "Kurzen" leider nichts anfangen - gut für zwischendurch...

— Larischen
Larischen

Eine schöne Zusammenstellung von Slam-Texten, die meinen Nachmittag bereichert haben.

— Nany
Nany

Stöbern in Humor

Gustaf Alter Schwede

Halbwegs skurril-originelle Geschichte

Soeren

Loving se Germans

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

seschat

Und ewig schläft das Pubertier

Sehr kurzweilige, lustige Kolumnen über das Wesen des Pubertiers.

sumsidie

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine schöne Sammlung.

    155 Kurze aus der Poetry Slam Szene
    jahfaby

    jahfaby

    03. September 2013 um 19:08

    Poetry Slams und Spokenword-Lesungen sind ohnehin schon Formate, die mit kurzen Texten überzeugen. So beginnt das Vorwort. Es ist länger als der Großteil der Texte in dem Buch. Rund 40 Slam Poeten durften insgesamt 155 ganz kurze Texte beisteuern. Vom Elfchen über den Haiku und die Kürzestgeschichte sind alle Formate der kurzen Literatur vertreten, sortiert nach groben Überthemen wie Afforismen, Liebe oder Stadt-Land-Fluss. So groß die Bandbreite auch ist, so verschieden sind die Geschmäcker. Manche Seiten in diesem Buch haben mich lange Zeit nachdenken lassen, andere habe ich überflogen, ja fast übersprungen. Aber ich denke, das ist bei Anthologie normal. Mich persönlich hat die zweite Hälfte dieser Sammlung viel mehr begeistert, als die Erste. Kurz nach der Mitte waren für mich die Perlen und Höhepunkte dieser Sammlung. Generell zeichnet die Anthologie ganz gut das Bild der Szene ab, wie ich sie kenne: Es existieren mehr lustige als nachdenkliche Texte, die Lyrik überwiegt ein kleines wenig. Ich hätte es für meinen Geschmack ganz toll gefunden, wenn mehr Autoren durch die 155 Texte vertreten gewesen wären. Ein paar Namen habe ich zu oft über den Texten gelesen. Aber vielleicht ist selbst das symptomanisch für die Szene.  155 Kurze aus der Poetry Slam Szene ist eine etwas andere Anthologie aus der Slam Szene mit Texten für jeden Geschmack. Besonders, wenn man die Autoren kennt und ihre Stimme im Ohr hat, machen manche Texte richtig großen Spaß.

    Mehr