Dominik Forster crystal.klar

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „crystal.klar“ von Dominik Forster

Vom Gelegenheitskiffer zum Crystal Meth-Dealer: Dominik Forster hat alles durch. Doch mit Breaking Bad hat alles nichts zu tun: Statt Millioneneinnahmen und Machtmonopol folgen Absturz und Gefängnisstrafen. Als Ex-Knacki und Abhängiger werden ihm die Jobangebote nicht gerade hinterhergeworfen, und so dreht sich die Abwärtsspirale weiter. Nach einem Nahtoderlebnis findet Dominik Forster mit Entzug und Therapie in ein selbstbestimmtes Leben zurück. Heute engagiert er sich ehrenamtlich in der Suchtprävention und leistet Aufklärungsarbeit über Drogenmissbrauch bei Jugendlichen. Dieses Buch zeigt schonungslos seinen Weg durch den Drogensumpf – und wieder zurück.

Als Aufklärungslektüre würde ich es nicht empfehlen. Gewährt einen Einblick wie man als Junkie lebt.

— secretworldofbooks
secretworldofbooks

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension " crystal.klar " von Dominik Forster

    crystal.klar
    secretworldofbooks

    secretworldofbooks

    22. July 2017 um 14:59

    Deckblatt:Vom Gelegenheitskiffer zum Crystal Meth-Dealer: Dominik Forster hat alles durch. Doch mit Breaking Bad hat alles nichts zu tun: Statt Millioneneinnahmen und Machtmonopol folgen Absturz und Gefängnisstrafen. Als Ex-Knacki und Abhängiger werden ihm die Jobangebote nicht gerade hinterhergeworfen, und so dreht sich die Abwärtsspirale weiter. Nach einem Nahtoderlebnis findet Dominik Forster mit Entzug und Therapie in ein selbstbestimmtes Leben zurück. Heute engagiert er sich ehrenamtlich in der Suchtprävention und leistet Aufklärungsarbeit über Drogenmissbrauch bei Jugendlichen. Dieses Buch zeigt schonungslos seinen Weg durch den Drogensumpf – und wieder zurück.Meinung:Mich macht es immer nachdenklich wie leicht man in diese Kreise kommt. Was mich an Dominik besonders gewundert hat ist das er schon in der Schule Probleme hatte und trotz dieser Umstände seinen Abschluss geschafft hat. Die Ausbildung im väterlichen Betrieb fing auch gut an. Wäre bis dahin ja alles super. Man fragt sich warum dann die Drogen? Dies kommt etwas zu kurz. Am Anfang des Buches wird aber auch erklärt, das manche Stellen etwas abgehackt rüber kommen, da er sich schlecht erinnern kann und Black Outs hat. Wenn wundert's. Geschockt haben mich die Zustände in den verschieden Knästen. Ist schon klar das es dort nicht wie zu Hause ist,aber ein wenig mehr Aufmerksamkeit wäre wohl angebracht. An manchen Stellen finde ich die super Beschreibung wie und wo man sich welches Zeug besorgen kann dann doch zu genau. Deswegen gibt es für "crystal.klar" nur 3 Sterne von mir. Ich dachte das Buch soll aufklären und nicht anleiten.  Das Ende ist dann aber auch ziemlich abrupt. Muss ich dann wohl in Teil zwei "klar.kommem" weiter lesen.

    Mehr