Fragen an den Anfang

von Don Batten 
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Fragen an den Anfang
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Großartiges Buch! Eine Empfehlung an alle, die sich mit dem Schöpfungsbericht näher beschäftigen möchten!

Maerchentraums avatar

Ein großartiges Buch, das aufzeigt, dass mit Hilfe der Bibel alles erklärt werden kann und dessen Erklärungen super viel Sinn ergeben!Lesen!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fragen an den Anfang"

Dieses Buch liefert Antworten auf die zwanzig am häufigsten gestellten Fragen über Schöpfung, Evolution und das 1. Buch Mose. Die Autoren kombinieren wissenschaftliche und biblische Argumentation in gelungener Weise, ohne Faktenwissen und Weltanschauung zu vermischen. Es ist überzeugend fachlich versiert und doch einfach zu verstehen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783893972791
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Christliche Literaturverbreitung
Erscheinungsdatum:12.07.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Großartiges Buch! Eine Empfehlung an alle, die sich mit dem Schöpfungsbericht näher beschäftigen möchten!
    Fragen an die Schöpfungsgeschichte! Fundiert erklärt!


    Das Buch „Fragen an den Anfang“ hatte ich schon länger auf meiner Leseliste stehen und habe es nun endlich geschafft es zu lesen und ich muss sagen, ich bin begeistert.

    Das Buch beantwortet verschiedene Fragen, die immer wieder gestellt, im Zusammenhang mit dem biblischen Schöpfungsbericht auf Grundlage der Bibel und erklärt dabei auch die wissenschaftlichen Theorien. Prinzipiell glaube ich schon, dass der biblische Schöpfungsbericht wahr ist, allerdings habe ich mich mit ein paar Fragen noch recht schwergetan. Zum Beispiel, wie das genau mit der Sintflut war und wie die Dinosaurier in den Schöpfungsbericht passen, genau diese Fragen werden in dem Buch beantwortet und das total gut erklärt. Ich bin erst ein wenig vor den vielen wissenschaftlichen Begriffen abgeschreckt, aber auch diese sind super erklärt und verständlich auch wenn es kein Buch ist um es „mal eben“ durchzulesen.

    Ich bin beim Lesen sehr oft staunend zurückgeblieben und bin überrascht gewesen, wie detailgenau die Bibel doch ist und wie lückenhaft viele wissenschaftliche Theorien sind. Nun sehe ich den Schöpfungsbericht nochmal mit ganz anderen Augen und habe nun auch endlich Antworten um mich den Fragen von anderen zu stellen, die eher den wissenschaftlichen Theorien zustimmen.

    Von mir gibt es fünf Sterne und eine dicke Empfehlung!

    Kommentare: 1
    28
    Teilen
    Maerchentraums avatar
    Maerchentraumvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein großartiges Buch, das aufzeigt, dass mit Hilfe der Bibel alles erklärt werden kann und dessen Erklärungen super viel Sinn ergeben!Lesen!
    Ein großartiges Buch, dessen Erklärungen sogar mehr Sinn ergeben als die Evolutionsthesen

    Cover:
    Ich finde das Cover super gelungen und total schön. Daumen hoch.


    Inhalt:
    Das Buch ist einfach super. Ich habe mir das Buch zuvor kostenfrei im CLV-Verlag runtergeladen, fand es aber so toll, dass ich mir direkt zwei Bücher gekauft habe. Eins für mich und eins zum verschenken. Die angesprochenen Themen sind größtenteils genau die Fragen, die ich mir zuvor selbst schon mal gestellt habe. 
    Zum Beispiel: War die Sintflut weltweit?, Was ist mit den Dinosauriern passiert?, Wie passten die vielen Tiere in die Arche? oder Was ist von der C14- Methode zu halten, u.a..
    Die Themen wurden super gewählt und ich denke, dass für jeden das passende Thema dabei ist. Die Autoren selber haben die genannten Fragen wohl schon öfter gestellt bekommen und beschlossen ein Buch über die Antworten zu verfassen. :) Zum Glück. :)
    Im Buch wird versucht auch schwierigere Themen anschaulich zu erklären und das ist größtenteils auch gelungen. Dass das ein oder andere für mich nicht ganz verständlich war lag hauptsächlich an den Themen, die für mich einfach weniger Interessant waren. 
    Da die Themen aber breit gefächert sind, bin ich sicher, dass jeder etwas finden wird, was er sich selbst schon immer gefragt hat. 
    Ich fand die Erklärungen echt klasse und muss sagen, dass die Autoren ihr Anliegen sehr gut rübergebracht haben. Nämlich auch das 1. Buch Mose ernst zu nehmen und nicht nur als eine Geschichte abzutun, denn genau durch dieses Buch werden viele Sachen erklärt und das wirklich aufschlussreich und plausibel. Die Antworten sind um einiges passender, bzw. plausibler als die, der Evolutionstherapie. 
    Und es stimmt, wenn man schon dem 1. Buch Mose nicht glaubt, wie soll man dann hundert prozentig auf die Bibel vertrauen? Durch das Buch werden Zweifel allerdings super ausgeräumt.


    Fazit:
    Wer noch  Zweifel hat und auch wer nicht, dem ist dieses Buch einfach nur zu empfehlen. Es beschreibt einfach unglaublich gut, dass die Bibel auch ein Geschichtsbuch ist und stärkt das Vertrauen darauf. Ich kann dieses Buch absolut empfehlen. Lesen, lesen, lesen! :)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Sonnenwinds avatar
    Sonnenwindvor 4 Jahren
    Empfehlenswerte Dokumentation neuer Gedanken

    Die Erkenntnisse über den Ursprung des Universums und unserer Erde sind trotz aller Bemühungen ziemlich spärlich. Dazu kommt noch, daß es einen großen Unterschied macht, ob man vom biblischen oder vom Darwinschen Weltbild ausgeht. In der Schule lernt man nur das, was die Wissenschaft zu entdecken meinte. Diese Entdeckungen haben aber weit weniger Konsistenz als die meisten meinen. Für die vielen Milliarden Jahre, die die Evolutionstheorie dem Universum und der Welt zugestehen muß, sind die Relikte/Fossilien ausgesprochen mager. Ein einziges Knochenfragment kann leicht dafür herhalten müssen, mehrere hunderttausend Jahre zu repräsentieren. Alles drumherum entspringt der Phantasie der Bearbeiter.

    In diesem Buch gehen eine Reihe renommierter Wissenschaftler den Fragen auf biblischer Grundlage nach: Ist das, was man gefunden hat, mit der Bibel kompatibel? Und siehe da: Die Aussagen der Bibel ergeben erstaunlich viel Sinn. Auch wenn viele die Bibel nicht akzeptieren wollen, hat sich in der Vergangenheit herausgestellt, daß sie durchweg erstaunlich vertrauenswürdig ist. Tatsachen aus der Geschichte zeigen sich immer wieder als außerordentlich exakt.

    In diesem Buch wird z.B. der Frage nach der Sintflut nachgegangen. Die Wissenschaft verweigert die Aussage, daß die gesamte Erde bis über die höchsten Gipfel überflutet war, einfach aus dem Grund, daß man sich nicht vorstellen kann, wo all das Wasser hergekommen sein soll. Hier wird anders argumentiert: Wenn die Aussage der Bibel stimmt, wie könnte das vorgegangen sein? - und siehe da: Die Lösungen sind durchaus plausibel. Nicht nur würden die Tiere in Noahs Arche passen, auch das Wasser könnte im Erdmantel gespeichert gewesen sein.

    Auf diese Weise ergeben sich durch das gesamte Buch hindurch erstaunliche neue Möglichkeiten, die hochinteressant nachzuverfolgen sind. Und als Fazit bleibt stehen: Es ist nicht nur möglich, sondern durchaus wahrscheinlich, daß die Berichte der Bibel reine Tatsache sind! Eine aufregende Entdeckungsreise durch die Geschichte der Erde und des Universums mit der Bibel in der Hand - empfehlenswert!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 4 Jahren
    Eine faszinierende Abhandlung über die Schöpfungsgeschichte!

    Das Buch „Fragen an den Anfang“ beschäftigt sich tatsächlich mit einer ganzen Menge an Fragen. Fragen, die ich mir bis zum Zeitpunkt der Lektüre zum Teil überhaupt nicht gestellt hatte. Don Batten, Ken Ham, Jonathan D. Sarfati und Carl Wieland arbeiten für „Answers in Genesis“, eine Organisation der Schöpfungsforschung. Die vier Autoren schreiben in allgemein verständlicher Art und Weise über das Thema Schöpfung / Evolution und bedienen sich hierbei der Bibel als Ausgangspunkt für ihre Argumentation. Der Untertitel „Die Logik der Schöpfung“ besagt bereits, dass es hier um die Entstehung der gesamten Weltgeschichte geht. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden vorgestellt und hinterfragt, Aussagen der Bibel betreffend die Schöpfungsdetails auf Vorbehalte geprüft und Antworten auf Fragen bzw. Argumente zu Kritikpunkten geliefert. Wenn man sich auf dieses Buch einlässt, wird man von dieser Abhandlung unweigerlich fasziniert in den Bann gezogen. Die insgesamt zwanzig Kapitel werfen jeweils eine Frage als Überschrift in den Raum, auf die danach ausführlich eingegangen wird. Die Autoren erläutern hier Pro und Contra – vergleichen Evolutionstheorie mit biblischer Erklärung und decken damit ein großes Spektrum an Fragen ab. Fragen wie beispielsweise jene nach der Existenz Gottes, der tatsächlichen Anzahl der Schöpfungstage, Fragen zur Lückentheorie, zur Funktionsweise der Radiokohlenstoffmethode als Datierungsmethode, zum Universum und den Sternen, und vieles mehr. Hauptaugenmerk wurde jedoch meiner Meinung nach auf die Sintflut gelegt – deren Entstehung, den Ablauf, den Bau der Arche, sowie der Zeit danach. Ich habe in diesem Buch Fragen vorgefunden, die mich faszinierten, Themenbereiche entdeckt, die ich nie zuvor hinterfragt hatte. Ich wurde mit Thesen konfrontiert, die ich als gegeben hinnahm und die nun durch die Bibel widerlegt wurden.

    Fazit: „Fragen an den Anfang“ ist ein Buch, das den Schöpfungsbericht der Bibel für mich persönlich nicht nur bestätigt, sondern dem Leser auf anschauliche und verständliche Weise auch erläutert und nahe bringt.

    Kommentieren0
    34
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    LEXIs avatar

    "Fragen an den Anfang. Die Logik der Schöpfung."

    Verlag: CLV Bielefeld

    Zu dieser Leserunde gibt es keine Verlosung, hier wird mit eigenem Exemplar gelesen.

    Dieses Buch liefert Antworten auf die zwanzig am häufigsten gestellten Fragen über Schöpfung, Evolution und das 1. Buch Mose. Die Autoren kombinieren wissenschaftliche und biblische Argumentation in gelungener Weise, ohne Faktenwissen und Weltanschauung zu vermischen. Es ist überzeugend fachlich versiert und doch einfach zu verstehen.

    Falls sich jemand anschließen möchte und sich das Buch ebenfalls besorgt, ist er ganz herzlich dazu eingeladen.

    Bitte in diesem Fall ein kurzes posting in der LR schreiben, damit ihr euch untereinander bezüglich des Lesebeginns absprechen könnt.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks