Don Both Immer wieder Samstags

(212)

Lovelybooks Bewertung

  • 123 Bibliotheken
  • 25 Follower
  • 4 Leser
  • 26 Rezensionen
(163)
(23)
(13)
(6)
(7)

Inhaltsangabe zu „Immer wieder Samstags“ von Don Both

Mia Engel, siebzehn Jahre jung, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Teenagers. Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan ´sexy´ Wrangler verliebt – natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes.
Durch einen alkoholverursachten Unfall findet dieser sich eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet.
´Immer wieder samstags´ merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen …

Mia und Tristan!! Einfach fucking fantastisch! Könnte ich immer wieder lesen!!

— Kri88

Fantastisch,Ich Liebe die beiden.

— Schneckesmama

Erotisch und witzig.

— Luna0501

Das Buch hat mich emotional abgeholt und ging mir unter die Haut!

— Suma2

Ein Buch was ein Stück weit unter die Haut geht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Fand das Buch absolut super! Hat total meinen Geschmack getroffen. Bad Boy und Good Girl und absolut prikelnde Erotik....

— pinklady1809

oberhammersupergeil.... <3 soooo schön.. ich habe das buch verschlungen :)

— Laura-Book

Eine sehr schöne Geschichte, welche nicht nur so geschrieben wird, sondern einem zum Nachdenken anregt!

— Mereya

Ok. Am Ende nervig irgendwie, habe die Seiten übersprungen. Kein weiterer Teil fuer mich.

— Hope92

ich habe es verschlungen

— jennifer_tschichi

Stöbern in Erotische Literatur

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

enttäuschend

fullmoonchanie

The Club – Desire

LIEBE!!!

lauri_book_freak

Delicious Club 1

eine wunderschöner erotischer und sinnlicher Roman

anna1911

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Das beste Buch der Reihe und ein mega Ende

Unicorn14

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Guter Start die Trilogie! Konnte das Buch nicht mehr aus der Had legen!

Unicorn14

Calendar Girl - Ersehnt

Ein sehr spannendes und bewegendes Ende

Unicorn14

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Hype, der nicht nahvollziehbar ist

    Immer wieder Samstags

    Dijan

    14. August 2017 um 00:32

    Es ist schwierig Romane zu bewerten, die man einfach nicht gemocht hat. Besonders mir fällt es schwer ein Buch mit nur einem oder sogar mit keinem Stern zu bewerten. Allerdings blieb mir hierbei nichts anderes übrig. Ich kann den Hype, der um das Buch kursiert, absolut nicht nachvollziehen. Wie bitteschön, kann man eine Geschichte wunderschön finden, in dem sich der Protagonist wirklich wie das letzte A******** verhält. Er ist nicht nur frauenverachtend, sondern kompensiert seine Minderwertigkeitskomplexe dadurch, in dem er andere Menschen nieder macht. Er hat in meinen Augen absolut nichts liebenswertes an sich. Wenn ich so einem Menschen begegnen würde, würde ich einen großen Bogen um ihn machen und meine Beine in die Hand nehmen und einfach nur weglaufen. Am Anfang hatte ich große Hoffnung, dass sich diese Geschichte zu keiner 0815 Story entwickeln würde. Endlich mal eine Protagonisten, die kein Supermodel ist und auch offensichtliche Problemzonen besitzt. Ich war Feuer und Flamme für ihre Geschichte. Allerdings hat sich dies schon nach wenigen Seiten gelegt. Ich versteh absolut, dass man sich minderwertig fühlt, wenn man nicht zu den Beliebten gehört. Jedoch hat Mia  ihre ganze Selbstachtung verloren, als sie dennoch nach den vielen verletztenden Szenen immer wieder zurück zu Tristan gegangen ist. Wer bitteschön lässt sich so erniedrigen??? Zudem kommt dazu, dass die Sprache eine einzelne Katastrophe ist. Jeder Satz handelt über F***** und Vö***. Loch hier, Loch da. Penis hier, Penis da. Ich hatte das Gefühl, ich habe nur noch Penisse und Löcher gelesen. Ich habe verdammt lange gebraucht, um das Buch zu Ende zu lesen. Da ich generell nie ein Buch abbreche, habe ich mich irgendwie da durch gearbeitet. Da ich zu Beginn wirklich, wirkliche positive Erwartungen hatte, habe ich mir natürlich bereits den Folgeband gekauft. Ich habe noch nie bereut so vorschnell gehandelt zu haben. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass der Roman mich in keiner Weise überzeugen konnte. Ich habe keine aufkeimende Liebe, sondern nur egozentrisches Verhalten seitens Tristan erlebt. Bei Mia konnte ich immer wieder nur den Kopf schütteln und hätte ihr öfters mal die Meinung gegeigt, dass sie sich mehr Selbstachtung zu legen sollte.Deshalb vergebe ich der Geschichte 1. Stern. Der Stern ist für die Arbeit, den sich jeder Autor mit einer Geschichte macht. Aber leider konnte mich der Roman nicht überzeugen.   

    Mehr
  • Tristan Fucking Wrangler und Mia Baby

    Immer wieder Samstags

    Schneckesmama

    07. August 2016 um 17:26

    Immer wieder SamstagAutorin: Don BothKlapptext:Produktbeschreibungen Kurzbeschreibung Kontrovers für Jung und Alt Der gestählte Körper eines Boxers, grünbraune Augen die eine Frau in den Abgrund einer scheinbar dunklen Seele ziehen - die Seele welche zu einem achtzehnjährigen Mann gehört, der sich seiner Wirkung auf das andere Geschlecht sehr wohl bewusst ist. Arrogantes Arschloch denken Sie? Tja, zugegeben, gerade das macht scharf auf ihn! Mr. Wrangler sorgt immer für einen spritzigen Genuss, egal ob durch einen verf... geilen Spruch oder ... Wie talentiert seine Finger sind, kann man in einem Satz beschreiben: Die Mädchen hüpfen scharenweise von selber drauf! Allerdings lässt Mista Sexy diese Gelegenheit ungenutzt verstreichen, sofern es nicht Mia Baby´s delikate ... ist. Nur bei ihr, ist sich der Sex Gott nicht zu schade, seinem "besten Freund" durch die Zunge nachzuhelfen. Ach, sie wissen nicht, wer Mia Baby alias Miss Angel ist? Dann sollten Sie dieses Buch lesen. Jedoch beschert Ihnen dies eine garantiert schlaflose Nacht, und etwas Trockenes zum Abwischen sollte auch zur Hand liegen. Nicht für Tränen, wie sie schon bald verstehen werden, eher für die Regionen jenseits der Gürtellinie ...Cover:Dieses Cover könnte anders sein, Deswegen sprach es mich nicht an. Aber das Buch bekam eine Chance.Inhalt:Ich habe lange Überlegt und mich geweigert es zu lesen. Aber ich bin total geflasht.Ich liebe es. Tristan Fucking Wrangler und Mia Baby sind Toll stecken Schicksale dahinter, was ihnen das Leben nicht einfach macht. Ich dachte am Anfang nicht weiter Leben ich tat es und bin froh.Ich kann es jedem empfehlen.Schreibstil: Sauber und flüssig, kann man Gut lesen.Sterne: Ich gebe 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Schönes Buch

    Immer wieder Samstags

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. December 2015 um 07:00

    Dies ist teil 1 der immer wieder samstags Reihe. 
    Ich habe es in einem rutsch gelesen.

    Gefallen hat es mir gut, lediglich die manchmal etwas sehr derbe Sprache lässt mich einen Stern abziehen 

    Band 2 wird dennoch folgen 

    Die Geschichte von Mia und Tristan dreht sich um mobbing, 
    Demütigungen, Gefühle und Sex 

    Das Nachwort sollte man sich aufmerksam durchlesen 

  • Man muss nicht immer der Norm entsprechen!

    Immer wieder Samstags

    FantasyBookFreak

    20. September 2015 um 12:09

    Man muss nicht immer der Norm entsprechen! Mia Engel, siebzehn Jahre jung, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Teenagers. Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan ´sexy´ Wrangler verliebt – natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes. Durch einen alkoholverursachten Unfall findet dieser sich eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet. ´Immer wieder samstags´ merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen … Meine Meinung „Immer wieder Samstag“ ist der erste Teil der Immer wieder Samstags Reihe von Don Both. Es ist eine absolut hochgelobte und sehr gehypte Reihe von einer deutschen Autorin. Ich hatte bisher nur gutes von dieser Autorin und dieser Reihe gehört, also musste ich sie einfach einmal ausprobieren. Und ich muss sagen ich habe es nicht bereut. Diese Reihe ist einfach etwas besonderes, nicht nur was den Schreibstil der Autorin betrifft, sondern auch diese Charaktere und deren Geschichte ist etwas einmaliges. Aber ich muss trotzdem vorweg sagen, für die zart besaiteten Leser ist es auf jeden Fall nichts. Es geht hier wirklich zur Sache, was die Erotik betrifft, aber auch die Ausdrucksweise der Charaktere. Mia war mir einfach von Anfang an sympathisch und es toll mal von einem weiblichen Hauptcharakter zu lesen, der vom Äußeren nicht ganz der Norm entspricht, wie man sie immer und immer wieder in solchen Bücher liest. Das macht Mia einfach sympathisch. Aber nicht nur das überzeugt, sondern auch ihre Stärke und ihr Charaktere, machen sie einmalig. Tristian hätte ich am Anfang der Geschichte am Liebsten eins übergebraten mit der Pfanne, aber im Laufe der Geschichte habe ich mich wirklich in ihn und seine Art verliebt. Tristian und Mia einfach ein Dreamteam, das einen zum Lachen, Weinen, Mitfiebern und Nägel abkauen bringt. Wie der bereits erwähnt, ist der Schreibstil der Autorin etwas ganz besonders. So ein Buch wie hier, hab ich noch nie gelesen und ich war am Anfang wirklich skeptisch, aber es passt einfach zu Geschichte und harmoniert wunderbar. Und ich muss sagen, nach ein paar Seiten, hatte mich der Schreibstil gefangen, sowie die Geschichte. Fazit Ein absoluter Knaller von einem ersten Teil einer Reihe, der auf jeden Fall neugierig macht auf die nächsten Bände und ganz andere Reihe der Autorin. Ich werde sie mir auf jeden Fall alle holen und lesen, weil Don Both einfach süchtig macht. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ich will mehr....

    Immer wieder Samstags

    jureni

    10. May 2015 um 00:27

    Ich liebe solche Bücher und auch hier wurde ich nicht enttäuscht!Tristans Art und Ausdrucksweise ist einfach nur genial,musste viel lachen,mitfiebern und trotz das er so ein Matcho ist,zeigte er Gefühle auch wenn er am Anfang dagegen ankämpfte und doch gegen diese Gefühle irgendwo verlor. Mias persönlichkeit ging mir etwas an den nieren und konnte mich irgendwo hineinversetzen,wie sie litt was zum Beispiel in der Schule passierte und mir gefiel wie Tristan Sie beschützte auch wenn es auf heimlicher Art irgendwo war! Nur mit den Schluß kam ich leider nicht so wirklich klar,zumindest eine bestimmte Stelle will einfach nicht aus mein Kopf....Sonst bin ich voll und ganz zufrieden und echt empfehlenswert!

    Mehr
  • würde es ... immer wieder ... lesen

    Immer wieder Samstags

    misslia

    22. April 2015 um 15:30

    Als erstes muss ich sagen, dass der Schreibstil sehr witzig, jung, lebhaft, provokativ und vulgär ist... nicht jedermanns Sache, mir gefällt es doch trotzdem...zumindenstestens hier in der Story, gehört einfach dazu! ich hab viel mit Mia mitgelitten, manchmal bei Tristian nur den Kopf geschüttelt, aber im Großen und Ganzen finde ich die Beiden als Paar sehr gut!!! Schade um das Ende... mag Happy Ends... aber kommt bestimmt im 2. Teil?! ;-)

    Mehr
  • Unfuckingfassbar gut

    Immer wieder Samstags

    BonnieParker

    06. April 2015 um 04:56

    Eigentlich wollte ich bloß mal schnell in dieses Buch reinlesen. Doch einmal angefangen war ich wie in einem Rausch und wollte wissen wie es weitergeht. Ergebnis ? Ich habe dieses Buch an einem Abend beziehungsweise in einer Nacht durch gelesen. Ich weiß garnicht wann mir das mal passiert ist.  Warum ? Tja wo soll ich da beginnen, dieses Buch bietet so viele Facetten. Zuerst war ich schockiert oder amüsiert über die vielen offenen Kraftausdrücke, die Tristan sein Markenzeichen sind und nicht nur das, sondern er nimmt auch kein Blatt vor den Mund. Offen, ehrlich und dabei auch verletzend spricht er aus was er denkt. Seine explosive und arrogante Art machen ihn zu einer richtig interessanten Figur. Natürlich ist er der Traummann schlechthin und die ausführlichen sexuellen Szenen werden durch ihn erst richtig heiß.  Ihm gegenüber steht die jungfräuliche, unschuldige und gemobbte Mia. Eine wirklich brisante Kombination.  In diesem Buch gibt es zwei Erzähler und zwar wechselt es zwischen Mia und Tristan hin und her. Immer im Wechsel und jeweils ein Kapitel. Dadurch konnte ich mich als Leser besser in das Denken, Fühlen und Handeln der Person hineinversetzen. Aber so erfuhr ich auch wie das Handeln der einen Person auf die andere wirkte. Zusätzlich zu jeder Menge Gefühlschaos die die beiden mit sich bringen kommt Tristan noch mit einer guten Portion Humor daher. So das ich nicht nur einmal herzlich loslachen musste.  Dieses Buch hat alles was ich mir als Leser wünschte eine offene Art ohne viel seichtes Drumherumgerede, Sex und eine tolle Story mit Gefühl und Humor. Und ich fand es richtig gut, dass nicht ein Magermodell die Hauptfigur spielt sondern eine Frau mit Kurven. Denn dieses Buch macht sehr gut deutlich wie oberflächlich die Gesellschaft ist und was Frauen mit Kurven für Vorzüge haben. Zudem wird es deutlich das man eine Person nicht nach  Äußerlichkeiten beurteilen sollte, dies gilt für Tristan wie für Mia und im wahrem Leben.  Ich werd mich auf jeden Fall direkt auf "Immer wieder Samstag reloaded" stürzen. Ich muss einfach nach diesen Ende wissen wie es weitergeht.

    Mehr
  • Tristian "Fucking sexy" Wrangler & Mia "Truthahn" Engel

    Immer wieder Samstags

    claudia_techow

    14. January 2015 um 22:16

    Mia Engel ist alles andere als beliebt. Sie hat Kurven, eine Brille und lebt in einem ärmeren Viertel. Sie wird gemoppt wo es nur geht und zwar von dem WranglerClan und seinem Gefolge. Aber dennoch ist sie schon seit der 1. Klasse heimlich verliebt in Obermacho Arschloch Tristian Wrangler. Auf einer Party an einem Samstag fängt aber alles an sich zu verändern ... und das für beide!!! WOW!!!! Tristian ist ein schwanzgesteuertes Arschloch durch und durch. Alle Girls himmeln ihn an und so nimmt er sich WAS er will, WANN er will, WO er will und WIE er will. Keiner merkt die Dicke Mauer hinter der er sich versteckt ... nur eine: Mia Engel. Mia hat es noch nie leicht gehabt in ihrem Leben. Sie ist zwar intilliegent aber weit weg von einem Modelaussehen. Und so ist es für sie das größte als Tristan sie "entdeckt" und immer wieder Samstags kommt sie ihm ein klitzekleines Stück näher. Mia geht dem Leser sofort ins Herz, bei Tristian ist das etwas komplizierter (so bei mir zumindest). Es gab Momente wo ich echt in killen wollte aber auch welche wo ich meine vorige Meinung ändern musste. Aber am Ende hat er es geschafft auch er landente in meinem Herzen und nicht nur da ;) Auch alle Nebencharaktere lernt man Stück für Stück lieben aber auch einige die man von anfang an hasst. Don's Schreibstil ist einfach genial!!!! Wie sie Tristian "lebendig" macht mit seiner riesen vorlauten Klappe, seinen Flüchen aber auch mit der Seite die er nur Mia-Baby zeigt. Wenn man so drin ist in diesem "BadBoy Slang" schafft sie es perfekt Mia nicht nur als kleines zerbrechliches Mäuschen darzustellen sondern als eine Kämpferin und das ist sie mit jeder Faser ihres Seins. Einfach herrlich zu lesen!! Die Story ist ... mir fehlen die Worte ... OBERHAMMERMEGAAFFENGENAILPHANTASTISCHHEILGESCHEIßE ... das reicht nicht aus um diesen Beginn einer MEGAGENIALEN Reihe zu beschreiben. Die einen mögen es die anderen nicht ABER dieses Buch .... und ich bin mir sicher die nachfolgenden ebenfalls... haben alles was ein Frauenherz braucht!! ABSOLUTE KAUF- UND LESEEMPFEHLUNG!!!!!

    Mehr
  • Liebe macht blind...

    Immer wieder Samstags

    NanaO

    01. December 2014 um 23:01

    Immer wieder SamstagsDon Both Zitat"Du hast so weiche Haut", hauchte er an meiner übersensiblen Taille. Eine Hand streichelte dabei meine Seite und kitzelte sie leicht. Ich wand mich noch mehr und kicherte leise. "Und so ein schönes Lachen", fuhr er fort, und ich erschauerte."- S. 133 KlappentextMia Engel, siebzehn Jahre jung, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Teenagers. Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan ´sexy´ Wrangler verliebt – natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes. Durch einen alkoholverursachten Unfall findet dieser sich eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet. ´Immer wieder samstags´ merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen … InhaltMia findet sich selbst alles andere als attraktiv. Deshalb ist ihre Hoffnung auf ein Liebesleben mit Tristan auch wirklich sehr gering, wohl eher gleich Null. Und doch sieht er nach einem "Ausrutscher" mehr in ihr, als er sich selbst eingestehen möchte. Kann er Mia über seinen guten Ruf stellen? Kann er endlich wieder auf sein Herz hören? ProtagonistenMia Engel.. Sie hätte mir so sympathisch sein können, doch durch ihre naive Art, mit der sie durch ihre Welt gelaufen ist, hat mich so wütend gemacht. Sie hat sich einfach viel zu viel gefallen lassen. Wie konnte sie, nach allem, was Tristan ihr angetan hat, so in ihn verliebt sein? Er behandelt sie in der Öffentlichkeit wie das Letzte und doch tut sie alles für ihn. Liebe macht blind, ja, aber irgendwann muss auch mal ein Punkt gesetzt werden. Es tut mir wirklich leid, aber durch dieses Verhalten mochte ich sie immer weniger. Jedoch hat sie auch in manchen Situationen Mut und Selbstbewusstsein bewiesen, welches von Seite zu Seite stärker geworden ist. Das hat meine Wut auf sie etwas gedrosselt. Zum Glück! Tristan ist von Anfang an ein ordinärer, vulgärer junger Mann, der mit sich selbst nicht im reinen ist. Ich konnte ihm am Anfang leider keine Zuneigung schenken. Aber auch er verwandelte sich mit der Geschichte. Er wurde zu Mia immer liebevoller wenn sie unter sich waren, was meine Sympathie zu ihm gesteigert hat. Allerdings verstehe ich immer noch nicht ganz, wie Mia schon so lange in ihn verliebt sein kann, wenn er so unglaublich gemein zu ihr war... Meine MeinungDie Beziehung zwischen Mia und Tristan hat sich zum Glück immer zum besseren entwickelt. Jedoch muss ich auch hier nochmals erwähnen, dass mich Mia's und Tristan's Verhaltensweisen oft unverständlich zurück gelassen haben. Die Schreibweise der Autorin war, trotz der oft vulgären Ausdrucksweise von Tristan, angenehm zu lesen und sie konnte das Prickeln der Zweien auch sehr gut auf Papier bringen, sodass man es selbst spüren konnte. Ich werde auf jeden Fall auch den zweiten Teil dieser Geschichte lesen und hoffe auf ein gutes Ende für Mia und Tristan Von mir bekommt es 3 von 5 Sternchen! http://nanasglueck.blogspot.de

    Mehr
  • Liebe, Vertrauen, Verrat, Neid ...

    Immer wieder Samstags

    KerstinH

    28. October 2014 um 16:30

    Don Both besticht in diesem Buch mit einer vulgären Ausdrucksweise ihrer Protagonisten, die jedoch nach „einlesen“ in das Werk mehr als passend ist. Durch ihre Wortwahl trifft sie genau den Nerv des 18jährigen Tristan Wrangler. Die Gedankenwelt und die bis dato verborgenen wahren Charakterzüge des sexy Aufreißers werden dadurch dem Leser mehr als nahe gebracht, so dass eine Identifikation mit dem Macho unweigerlich stattfinden kann. Aber auch der Gegenpol zu Tristan, die schüchterne, intorvertierte Mia Engel wird sehr authentisch und realistisch dargestellt. Sowohl in Tristan wie auch in Mia kann der Leser eigene Erfahrungen aus seiner „Erwachsenwerdenphase“ finden: sei es Selbstzweifel, Komplexe, Hass, Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation, aber auch die Unsicherheit mit den eigenen Gefühlen umzugehen …: Eigene Selbstüberschätzung trifft auf unbegründetes Selbstzulänglichkeitsgefühl und Selbstzweifel. Die Autorin schafft es den Leser durch den Wechsel der Erzählperspektive zwischen den beiden Hauptfiguren in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden Teenager zu entführen und an den Plot zu fesseln. „Immer wieder samstags“ beschreibt eine Teenagerliebe, die im verborgenen stattfindet und lang verborgene Gefühle und Ängste an die Oberfläche befördert, mit denen keiner der Protagonisten gerechnet hätte. Trotz, oder gerade wegen der Wortwahl sehr authentisch und realistisch dargestellt. Aber auch die Emotionen kommen beim Lesen nicht zu kurz: der Leser leidet, hofft, weint, hasst und liebt mit den Beiden. Das Ende ist ein wahrer Cliffhanger… die Entsetzung ist dem Leser wahrlich ins Gesicht geschrieben. Dadurch „nötigt“ Don Both den Leser regelrecht dazu ohne Umwege sich den 2. Teil „Immer wieder samstags reloaded“ unverzüglich zu holen, denn ist man einmal in den Bann von Tristan und Mia geraten, kommt man davon nicht mehr weg… Zusammenfassend ist zu sagen, dass Don Both hier wieder ein wahres Meisterwerk gelungen ist, welches an Lesevergnügen kaum zu übertreffen ist, da sowohl Spannung, Dramatik und Gefühle mehr als gelungen kombiniert wurden. Ein sehr gelungenes Buch, das den Leser in die Welt des 18jährigen Tristan und der 17jährigen Mia entführt und zeitgleich zum Träumen einlädt.

    Mehr
  • Teenagerliebe der besonderen Art

    Immer wieder Samstags

    Bine2209

    12. September 2014 um 21:42

    Covergestaltung: für mich sehr stimmig. Wobei ich natürlich immer ein eigenes Kopfkino habe und mich nicht vom Einband beeinflussen lasse.  Stil/Sprache: sehr flüssig und leicht zu lesen. Stellenweise derber, was aber beabsichtigt ist und der Geschichte noch einen zusätzlichen Kick gibt.  Meinung zum Inhalt : Tristan und Mia haben beide in meinen Herzen einen besonderen Platz ergattert. Sofort wurde ich in die Geschichte gezogen. Zugegeben ich habe noch keinen Roman gelesen wo derart viel geflucht wird, aber es passt zu Mr Sexy. Ich war ja froh, dass Band 2 und 3 schon erschienen sind, denn eine längere Wartezeit hätte ich nur schwer ausgehalten. Man wünscht beiden dass sie miteinander glücklich werden... 

    Mehr
  • Sehr derb aber geil! nicht mainstreamtauglich aber absolut lesenwert. Spiesser nehmt euch in Acht!

    Immer wieder Samstags

    sabrinchen

    07. September 2014 um 22:29

    Puhh sprachlos !!! Da hat die liebe Don Both ein echt heisses Eisen  erschaffen. Die Handlung hat es echt in sich, ist gut ausgedacht und auch durchgezogen. Ich finde den Schreibstil sehr angenehm zu lesen und manchmal musste ich sehr schlucken wie Tristan Mia behandelt hat. Die Gefühle sind sehr anschaulich beschrieben und auch die derbe Ausdrucksweise ist sehr passend. Tristan ist sehr charismatisch beschrieben und Mia kommt sehr sympatisch rüber. Die vielen Sexszenen sind manchmal schön schmutzig und geil beschieben auch verwendet Don Both die ganze Bandbreite der Sprache die dadurch hier sehr anrüchig daher kommt. Aber auch die Gefühle bleiben nicht auf der Strecke und sind sehr angenehm und rühren mich. Auch kommt es für mich nicht unglaubwürdig rüber das sie soviel Sex haben weil ich da auch selbst Erfahrungen habe. ( in der ersten Zeit kann man und will immer und überall). Die teilweise Fäkalsprache finde ich sehr passend und unterstützt hier die verschiedenen Charaktereigenschaften. Auch nimmt Don Both kein Blatt vor den Mund und nimmt viele Tabuthemen in ihr Werk auf und verarbeitet sie toll. Von mir gibt es 4 grossartige Sterne

    Mehr
  • Einfach der Hammer :)

    Immer wieder Samstags

    Peanuts1973

    29. August 2014 um 18:10

    Zugegeben: Anfangs war ich geschockt. Aber nach und nach kam mir immer mehr in den Sinn: Ein Hammer-Buch, sowas habe ich noch nicht gelesen. Der Schreibstil flüssig, provokant, derb, unterhaltsam. Die Geschichte packend und berührend. Auf jeden Fall klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  • toll, schnulzig, krass, ... WOW

    Immer wieder Samstags

    SeattleRakete

    22. July 2014 um 06:46

    Ich fand mia und tristan toll....

    noch nie, wirklich noch nie hab ich Protagonisten so fluchen gesehen.. 
    einfach klasse (däumchen ganz hoch) 

    Ein bisschen komisch war mir schon, als sie das erste mal hatten.. aber danach ging es steil nach oben.

    ich freu mich auf dem 2.teil ♡♥♡

  • toll, schnulzig, krass, ... WOW

    Immer wieder Samstags

    SeattleRakete

    22. July 2014 um 06:46

    Ich fand mia und tristan toll....

    noch nie, wirklich noch nie hab ich Protagonisten so fluchen gesehen.. 
    einfach klasse (däumchen ganz hoch) 

    Ein bisschen komisch war mir schon, als sie das erste mal hatten.. aber danach ging es steil nach oben.

    ich freu mich auf dem 2.teil ♡♥♡

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks