Don Both The unholy Book of Tristan Wrangler

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The unholy Book of Tristan Wrangler“ von Don Both

›Immer wieder samstags‹ und ›Immer wieder samstags – reloaded‹ in einem Band. Mia Engel, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Teenagers. Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan ›sexy‹ Wrangler verliebt – natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes. Durch einen alkoholverursachten Unfall findet dieser sich eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet. ›Immer wieder samstags‹ merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen … Reihenfolge der Immer wieder Reihe: The unholy Book of Tristan Wrangler - Sammelband Immer wieder Verführung - Sammelband Immer wieder Mia und Tristan Immer wieder ist nicht genug

Einzigartige Mischung aus Charaktere und Story ... würde ich immer wieder .... lesen ;-)

— Silvermoonnight
Silvermoonnight

Mia Truthahn Engel und Tristan Sexy Wrangler - geniale Mischung!

— BuecherweltUndRezirampe
BuecherweltUndRezirampe

Stöbern in Erotische Literatur

Seven Nights - Paris

Ein sinnlicher Sieben-Tage-Trip durch die Stadt der Liebe

Sarih151

Paper Princess

Extrem tolle Geschichte! Hatte aber irgendwie nicht mit etwas erotischem gerechnet... :)

lucamaisone

Paper Palace

Meiner Meinung nach der beste Teil der Trilogie!

lucamaisone

For 100 Days - Täuschung

Wer die Handlung nicht so wichtig nimmt und ab ca. der Hälfte nur noch Sex-Szenen lesen will, der ist hier richtig. Nix für mich.

Linsenliebe

Seduction - Begehre mich

….nicht so prickelnd wie erwartet, noch erweiterungsfähig..

Buch_Versum

Fair Game - Alexandria & Tristan

Die Autorin erzeugt mit ihren Worten eine tolle Atmosphäre, die einen an die Geschichte fesselt. Denn der Inhalt kann dies leider nurbedingt

Freija

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 4,5* Sterne

    The unholy Book of Tristan Wrangler
    Corazon1705

    Corazon1705

    15. March 2017 um 16:05

    KlappentextMia Engel, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Mädchens. Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan 'sexy' Wrangler verliebt - natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes.Durch einen alkoholverursachten Unfall findet sich dieser eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet.'Immer wieder Samstags' merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen...Meine MeinungMeine Rezension wird sich auf den Sammelband beziehen, heißt sowohl auf Teil 1 als auch auf Teil 2. Auf Grund dessen könnten Spoiler vorhanden sein!In diesem Buch geht es um die Außenseiterin Mia die schon seit der ersten Klasse in den Bad Boy und Frauenschwarm Tristan verliebt ist. Leider gehört Mia nicht zu Tristans Beuteschema und doch wacht dieser nach einer Party mit Mia im Arm auf. Diese Nacht verändert alles, denn Mia geht Tristan nicht mehr aus dem Kopf auch wenn dieser alles versucht um den Truthahn, wie er Mia nennt, und alles was mit ihr zu tun hat zu vergessen, denn Mia ist nicht gut für sein hart erarbeitetes Image. Doch er schafft es einfach nicht von Mia fern zu bleiben, doch wie es mit den beiden weiter geht und was es für Hindernisse zu überwinden gibt, dass müsst ihr selbst nachlesen...Mia hat es nicht leicht im Leben. Sie ist in der Schule eine Außenseiterin, alle hacken auf ihr rum, beleidigen sie, machen sich über sie lustig und Freunde hat sie keine. Auch zu Hause sieht es für Mia nicht rosig aus. Trotz all der Zurückweisung schmachtet sie aber trotzdem Tristan an. Egal was er ihr antut, sie hört nicht auf ihn zu lieben. Teilweise finde ich ihr Verhalten etwas naiv aber ich bewundere auch ihren Kampfgeist. Außerdem finde ich es schön, wie sie aufblüht nachdem Tristan nicht mehr gemein zu ihr ist. Sie beginnt zu leben und man lernt eine ganz neue Seite an ihr kennen, was mir wirklich sehr gut gefällt.Tristan ist ein typisches Arschloch. Sorry aber anders kann man es nicht ausdrücken. Er benutzt Frauen um sein Image als Bad Boy aufrecht zu erhalten. Er lässt keine Gefühle zu und liebt es andere Menschen zu verletzten, sei es körperlich oder verbal. Trotzdem ist er nicht dumm, ganz im Gegenteil, Tristan ist ein Einserschüler und auch er verändert sich nachdem er Mia besser kennen lernt. Trotzdem lässt er auch dann noch oft den macho raus hängen, aber das eher weil er verunsichert ist. Er ist mit Mia und allem was dazu gehört überfordert. Ich liebe die beiden Protagonisten, sie sind realistisch und wirklich sehr gut ausgearbeitet. Sie sind einfach toll :DAuch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet. Die Familie von Tristan und Vivi finde ich wirklich toll. Wohingegen ich Mias Familie und Eva einfach nur abgrundtief hasse. Der Schreibstil von Don Both ist dreckig :D Aber damit habe ich keine Probleme, cih mein ich hab 'After' gelesen und da schockt mich so schnell nicht mehr. Durch den dreckigen Schreibstil gab es dann auch ein paar Stellen wo ich wirklich über die Wortwahl lachen musste. Außerdem ist der Schreibstil flüssig und fesselnd und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen. Die Geschichte wird sowohl aus Mias als auch aus Tristans Sicht erzählt was ich sehr gut finde, denn so ist man noch nähe am Geschehen und bekommt die Wandlung der Protagonisten Hautnah mit. In der zweiten Hälfte des Buches muss ich aber sagen, dass ein paar Dinge passieren die ich doch sehr überhoben und abgedreht finde und auch das Ende, fand ich etwas too much. Auch hätte man von mir aus auch gerne auf die ein oder andere Sexszene verzichten können. Aber das ist meine Meinung :) Trotzdem finde ich das Buch bzw die Bücher einfach klasse.Das Cover ist nun nicht ganz so mein Fall, aber es passt doch zur Geschichte. Trotzdem war es diesmal nicht der ausschlaggebende Grund für mich das Buch zu lesen. Nein das war definitiv die liebe Luisa von buecherparadiesx3 denn sie hat einfach nicht locker gelassen bis ich mich ergeben habe und angefangen hab zu lesen und jetzt kann ich sagen, dass ich wirklich sehr froh darüber bin, dass sie nicht locker gelassen hat :DAlles in allem kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der auch die 'After' Bücher oder andere erotische Romane gemocht hat. Wenn man aber mal von den Sexszenen absieht, handelt es sich hier auch um eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit einigen Hindernissen. Gerade lese ich Teil 3 der Reihe und ich werde definitiv auch noch Teil 4 und 5 lesen, denn ich muss einfach wissen wie es mit Mia und Tristan weiter geht!

    Mehr
  • Immer wieder Samstags - Sammelband

    The unholy Book of Tristan Wrangler
    Chrisi3006

    Chrisi3006

    05. February 2017 um 13:19

    Über Don Both und ihre Immer wieder - Reihe, habe ich schon viel Gutes gehört und ich habe lange überlegt, ob ich sie mir holen soll oder nicht. Doch da ich ihren Schreibstil kenne und auch liebe, fiel die Entscheidung dann doch ganz leicht, auch wenn ich mit einem Tolino lese. Die Geschichte von dem beliebten Bad Boy Tristan und seinem schüchternen grauen Mäuschen Mia-Baby, war faszinierend zulesen. Bei den Beiden passt das Sprichwort " Gegensätze ziehen sich an" wie die Faust aufs Auge. Schön fand ich, das die Kapitel immer abwechseln einmal aus Mia´s und einmal aus Tristan´s Sicht geschreiben ist, so weiß man immer wie es in ihnen aussieht. Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen.

    Mehr
  • erotisch, fesselnd und polarisierend ... Tristan und Mia = Einzigartig

    The unholy Book of Tristan Wrangler
    Silvermoonnight

    Silvermoonnight

    08. September 2016 um 13:46

    Meine Meinung: Die Geschichte rund um Mia und Tristan ist ja wirklich mittlerweile sehr bekannt und hat einen richtig harten Hype ausgelöst. Genau deshalb war ich wieder einmal eine derjenigen, die nun Ewigkeiten gebraucht hatte um mit der Buchreihe zu beginnen, denn immer wenn ein Buch gehyped wird, sind meine Ansprüche meist zu hoch. Dieses Buch begann ich daher etwas skeptisch und das war wohl die beste Entscheidung die ich treffen konnte. Der Schreibstil von Don Both ist leicht und flüssig zu lesen. Sie hat tolle und einfache Namen für ihre Charaktere gewählt, was ich wirklich super fand, denn ich konnte mir die Namen auch über eine längere Pause hinweg noch merken. Ihre Wortwahl ist verrucht und regelrecht vulgär, aber absolut passend zu der Geschichte gewählt, denn genau diese Wortwahl lässt diese Geschichte so authentisch  wirken. Sie blieb diesem Stil auch durchgehend treu, was ich als eine Hammerleistung anerkenne. Der Inhalt der Geschichte ist allerdings nicht ganz so leicht zu verdauen, wie man das vll denken mag. Es handelt sich augenscheinlich „nur“ um einen Erotik / New Adult Roman, aber man merkt doch im Laufe des Buches, dass es viel mehr Tiefe zu bieten hat, wie andere Romane aus dem Bereich. Grundsätzlich haben wir es hier mit einer typischen Konstellation aus Good Girl meets Bad Boy zu tun, allerdings ist das Fesselnde an der Geschichte die Entwicklung der Geschichte. Meistens verlaufen die Romane recht einheitlich, unschuldiges Mädchen trifft harten Kerl, sie verlieben sich und der böse Junge wird zu Schwiegermamas Liebling. Ganz so verhält es sich hier aber nicht! Tristan ist nicht nur ein harter Kerl, arrogant und um keinen Spruch verlegen, sondern er ist WIRKLICH ein BADBOY !! Man merkt schnell, dass er nicht einfach nur den harten Kerl spielt, sondern dass er wirklich einer ist. Kalt, brutal und ohne Rücksicht auf Verluste. Ich fand den Charakter und die Persönlichkeit des Tristan Wrangler einfach nur wahnsinnig atemberaubend, erotisch und fesselnd. Aber auch Mia in der Rolle der Außenseiterin war von Anfang an mitreißend, nachvollziehbar und hat mich absolut überzeugt. Beide Hauptprotagonisten sind vom Anfang bis zum Ende durchgehend beständig, trotz dass sie sich in der Verbindung zueinander weiterentwickeln. Aber auch die restlichen Protagonisten sind gut durchdacht worden von der Autorin und bereichern die Geschichte alle zusammen, egal ob es Mitschüler, Familienangehörige oder Haustiere sind. Jeder einzelne hat seine Daseinsberechtigung und kann durch seine Persönlichkeit überzeugen, faszinieren, schocken und den Leser um den Verstand bringen. Innerhalb weniger Stunden war ich mit dem ersten Teil fertig und war gefangen und süchtig nach Mia und Tristan. Zum Glück war ja der zweite Band gleich greifbar ;-). Die Story war immer verständlich und nachvollziehbar und doch schaffte es die Autorin immer wieder eine gewisse Grundspannung zu halten und je weiter ich in der Geschichte vorran kam, desto mehr Fragen kamen für mich auf, aber vor allem wollte ich immer weiter lesen. Es ist ein stetiges auf und ab mit den beiden, ohne dass es langweilig oder nervig wird, aber es war Stellenweise wirklich hart was ich zu lesen bekam, so dass ich mich irgendwann selbst fragen musste, ob ich dieser Geschichte wirklich gewachsen bin. Ich wars! Don Both hat eine zauberhafte Hand dafür bewiesen, wie man Liebe, Erotik und Fürsorge meisterlich paaren kann mit einer schwarzen Seele, welche durch Brutälität und Skrupellosigkeit glänzt und einem in seinen Bann ziehen kann.  Alles in allem wurde hier wirklich an ALLES gedacht. Jedes noch so kleine Detail wurde beachtet und trug somit zur Authentizität bei. Fazit: Böse trifft Unschuld auf einer ganz anderen Stufe, als es mir bisher bekannt war. Themen wie Mobbing, Familientragodien, Misshandlung und Vertrauensmissbrauch sind nur ein Teil, die hier eine Plattform neben der Erotik bekommen haben. Don Both konnte mich absolut mit der Geschichte von Tristan und Mia überzeugen und mich genauso gefügig machen wie die meisten anderen, die dieser Reihe verfallen sind. Don Both versteht es mit Vulgärsprache und Rüpelhaftigkeit einen Charme zu erzeugen, dem man einfach nicht widerstehen kann. Sie ist für mich eine wahrhaftige Meisterin darin festgefahrene Meinungen und verankerte Sichtweisen neu zu formen, so dass man einen neuen Perspektivwinkel bekommt. Großartige Leistung!!WARNHINWEIS: Nichts für schwache Nerven!! Und für alle Cliffhangerhasser, haltet euch dringend den nächsten Sammelband bereit, denn das Ende dieses Sammelbandes bringt euch um den Verstand!! 

    Mehr
  • Heiß, heißer, Mista Wrangler

    The unholy Book of Tristan Wrangler
    BuecherweltUndRezirampe

    BuecherweltUndRezirampe

    05. September 2016 um 13:08

    Worum geht es? ›Immer wieder samstags‹ und ›Immer wieder samstags – reloaded‹ in einem Band. Mia Engel, mollig, überzeugte Brillenträgerin, aus ärmlichen Verhältnissen kommend, oder kurz der Truthahn genannt, ist der Inbegriff eines unbeliebten Teenagers. Als würde dies noch nicht reichen, ist sie seit der ersten Klasse unsterblich in Aufreißer und absoluten Obermacho Tristan ›sexy‹ Wrangler verliebt – natürlich ohne jegliche Erwiderung des arroganten Gottes. Durch einen alkoholverursachten Unfall findet dieser sich eines Morgens mit dem Truthahn in seinen Armen wieder, was für sein kostbares Image den absoluten Super-Gau bedeutet. ›Immer wieder samstags‹ merkt er aber, dass Mia, obwohl sie nicht dem perfekten Supermodelbild entspricht, welches er im Bett normalerweise bevorzugt, andere Qualitäten besitzt und darüber hinaus auch die Macht, ihn ganz ohne Vorsatz um den hormongebeutelten Verstand zu bringen … Reihenfolge der Immer wieder Reihe: The unholy Book of Tristan Wrangler - Sammelband Immer wieder Verführung - Sammelband Immer wieder Mia und Tristan Immer wieder ist nicht genug Fazit: Ich bin noch immer absolut sprachlos. Weiß nicht was ich sagen soll. Das Buch hat mich zerfetzt und zusammengeflickt nur um den Kreislauf immer wieder zu wiederholen. Fix und fertig mit den Nerven. Der Schreibstil ist atemberaubend. Absolut mitziehend und wuaaaah... Ich will mehr Mia und Tristan. Ich habe absolut keine Ahnung warum ich so lange mit mir gerungen habe, aber ich kann es nur voll und ganz empfehlen. Volle 5 Sterne!

    Mehr