Don Tully Elkins Außerirdische Kommunikation

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Außerirdische Kommunikation“ von Don Tully Elkins

Dieser Titel enthält die ersten Channeling-Sitzungen, die Don Elkins zwischen 1958 und 1961 mit seiner damaligen Meditationsgruppe empfangen, aufgenommen und transkribiert hat. Zu Wort kommen in diesen rund 40 Botschaften vor allem Hatonn, aber auch die Wesen von Latue und Oxal, die in späteren Botschaften durch L/L Research (Don Elkins, Carla Rückert und Jim McCarty) ausgiebig gesprochen haben. Donald Tully Elkins, der unter anderem für einige Jahre als Professor für Physik und Ingenieurswissenschaften eine Abteilung der University of Alaska gegründet und geleitet hatte, veröffentlichte 1961 die vorliegende Sammlung „Extraterrestrial Communication“. Sie enthält Botschaften, welche die „Detroiter Gruppe“ von 1958 an empfangen hatte – in dem Zeitraum, zu dem Elkins dieser Gruppe beigetreten war. Die „Detroiter Gruppe“ war im Umfeld der vielen außergewöhnlichen UFO-Ereignisse entstanden, die in den Vereinigten Staaten in den 40er und 50er Jahren verstärkt wahrgenommen wurden. Ihr Ziel, wie bei ähnlichen Gruppen, war es, auf Basis von Schilderungen von „UFO-Kontaktierten“ zu versuchen, Kontakt zu außerirdischen Wesen aufzunehmen. Die Bemühungen dieser Menschen standen und stehen nicht in einem herkömmlich-religiösen Interesse, sondern entsprangen der Neugier an Paranormalität und der Existenz von außerirdischer Intelligenz. Dieser etwas andere Ansatz wird vor allem durch Elkins Arbeit und Wirken deutlich, der diese Kontaktaufnahme als ein wissenschaftliches Experiment verstand und durchführte. Nachdem Elkins in der „Detroiter Gruppe“ die Methodik des „telepathischen Vokal-Channelings“ lernte, begann er ab 1961 eine eigenständige Gruppe in Louisville (Kentucky), mit Studierenden aus seiner Physikklasse, die er einlud an diesem Experiment teilzunehmen. Aus dieser Gruppe ist L/L Research und in der Folge auch der Das Gesetz des Einen-Verlag entstanden.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen