Don Winslow Tage der Toten

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tage der Toten“ von Don Winslow

Mexiko, Mitte der 70er Jahre: Der US-Drogenfahnder Art Keller hat sich in das Herz der mexikanischen Drogenmafia eingeschleust und ihr den Kampf angesagt. Mit so viel Erfolg, dass die Handelsrouten reihenweise auffliegen und die Kartelle die Jagd auf ihn eröffnen. Als sein Mitarbeiter von den Gangstern zu Tode gefoltert wird, schwört Art Keller Rache und startet einen gnadenlosen Feldzug. Zu spät merkt er, dass er sich damit neue Feinde macht – und die sitzen in Washington. Ein Jahrzehnte andauernder Krieg um Macht und Ressourcen beginnt, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse gänzlich verschwinden.

hardboiled. Stakkato-Sätze, sehr gute Unterhaltung, erstklassig gelesen

— Settembrini
Settembrini

Knallhartes Buch über den Drogenkrieg in Mexiko. Meiner Meinung nach Don Winslows bestes Buch bisher.

— Uibui
Uibui

Ein wahnsinnig glaubwürdiges grausames spannendes toll recherchiertes Buch über den Drogenkrieg in Südamerika. Genial.

— flower
flower

Stöbern in Krimi & Thriller

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tage der Toten" von Don Winslow

    Tage der Toten
    Gruenente

    Gruenente

    Eine Geschichte mexikanischer Drogenbosse über 20 Jahre hinweg aus Siche eines DEA-Beamten erzählt. Spannend, Blutig, temporeich aber als Hörbuch etwas zu lang (16 CDs, ich habe dafür 5 Wochen gebraucht). Und total frustrierend, da der Kampf aussichtslos ist. Zuviele Interessen (auch politische) spielen hinein. Und wenn mal ein Drogenboss gefasst wurde, kommt er durch Korruption wieder frei. Wenn ein Drogenbiss umbegracht wird, wird er direkt "beerbt" und die Erben sind noch rücksichtsloser. Wer steht auf welcher Seite? Wieviel kostet es ihn "umzudrehen"? Ein einziger tiefer Sumpf. Und die paar ehrlichen, aufrechten Kämpfer verlieren auch alles: Liebe, Familie und das eigene Leben. Hart, aber packend erzählt.

    Mehr
    • 3
  • Tage der Toten

    Tage der Toten
    Angel10

    Angel10

    10. April 2013 um 16:53

    Das ist das erste Buch, auf welches ich durch Stöbern bei Lovely books neugierig gemacht wurde und gelesen habe. Ich werde mit Sicherheit noch mehr von Don Winslow lesen. Zentrale Figur ist der US-Drogenfahnder Art Keller, der sich mit großem Erfolg in die mexikanischen Dorgenkartelle eingeschleust hat und viele Deals auffliegen lässt. Einer seiner engsten Mitarbeiter wird grausam zu Tode gefoltert, um die undichte Stelle herauszubekommen. Art startet daraufhin eine gnadenlose Jagd und nutzt all seine Kontakte. Dabei kommt er illegalem Waffenhandel auf die Spur, von Washington gebilligt, um den Erzfeind Kommunismus in Mittel- und Südamerika zu bekämpfen. Letztendlich wird er vom Barrera Clan und der CIA gejagt. Weitere interessante Figuren für mich sind Nora Hayden, ein Callgirl und Geliebte von Adan Barrera und Kardinal Parada, ein sehr menschlicher Mann und Noras bester Freund. Die Sprache ist sehr hart, passt aber zum Inhalt.

    Mehr