Donald Ray Pollock Knockemstiff

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Knockemstiff“ von Donald Ray Pollock

A collection of stories set in the tiny Appalachian town of Knockemstiff, Ohio, a community so deprived and diminished it does not appear on any map. The youth there grow up in the malignant shadow of their parents; raised on abuse, alcohol, drugs and cigarettes, they are stunted in every possible way: emotionally, mentally, sometimes physically.

Stöbern in Romane

Solange unsere Herzen schlagen

Ein Familiendrama der etwas anderen Art mit überaus liebenswürdigen Charakteren.

Leyla1997

Berties Weihnachtsfest

Ganz süss. Aber nichts spezielles. Die Familie Green hat mich extrem genervt.

Buecherdrachee

Alles über Heather

Für ein paar sehr gute Lesestunden

buchstabensammlerin

Die Farbe von Milch

Großartiges Buch, in einfacher und eindringlicher Sprache geschrieben, passend zur Protagonistin Mary.

meppe76

Acht Berge

Ein berührendes Buch.

Campe

Olga

Traurig. Melancholisch. Dennoch schön

Freda_Graufuss

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantasien aus der Fleischfabrik ...

    Knockemstiff

    Monsignore

    Die durch und durch verkommene Personengesellschaft in diesem Buch lässt sich in zwei Gruppen unterteilen: Blödgesoffene Männer, gewalttätig bis auf die kaputten Knochen, hartnäckig böse und gegenüber allem Lebenden feindlich eingestellt. Und kaputtbenutzte hilflose Frauen, meist minderjährig, die nur noch stinken und brabbeln. Pollock beherrscht den "roman noir", das hat er hinlänglich bewiesen. Doch aus irgendeinem Grund wollte er es allen so richtig zeigen. Seine völlig überreizte und heftig überzogene Storysammlung (die angeblich einen fein gewebten Zusammenhang haben soll ...) ist allerdings eine Parodie des "roman noir". Nur die erste Story kann eine literarische Qualität aufweisen, der Rest badet in wüsten, immer wieder steigerbaren Fantasien rund um kaputtgefickte Kinder, eingeschlagene Fressen, degenerierte Psychopathen. Der Autor wollte keinen neuen guten "roman noir" schreiben, er wollte am Schreibtisch durchdrehen. Schade, er hat sein großes Talent vergeudet ...

    Mehr
    • 2

    Tintenelfe

    02. August 2013 um 18:56
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks