Donna Andrews Alle Vögel sind schon tot

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(8)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alle Vögel sind schon tot“ von Donna Andrews

Ein romantischer Kurztrip! Meg Langslow und ihr Freund freuen sich schon sehr auf die einsame kleine Insel Monhegan vor der Küste von Maine, eine Vogelparadies für Papageientaucher. Die erste Überraschung ist, dass Megs Eltern, ihr Bruder, ihre Tante und ein neugieriger Nachbar ebenfalls dort sind. Doch als eine Leiche gefunden wird, verdächtigt man ihren Vater plötzlich des Mordes. Spätestens jetzt erwartet Meg statt erholsamer Spaziergänge am Meer nur noch die Suche nach Beweisen für seine Unschuld. Was brütet der Killer als Nächstes aus?

Eine super Fortsetzung mit Meg und ihrer schrägen Familie. Hat wieder sehr viel Spaß gemacht!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alle Vögel sind schon tot" von Donna Andrews

    Alle Vögel sind schon tot
    Tintenfederchen

    Tintenfederchen

    11. February 2013 um 21:11

    Witzig und humorvoll beschrieben. Eine sehr sympathische Hautdarstellerin bewältig die alltägliche Probleme des Lebens: Familie, Freunde, Liebe und naja… die ein oder andere Leiche. Ich finde, dass es sich dabei, um einen sehr gelungenen Mix von angenehmer Leichtigkeit und dem gewissen Etwas handelt, was einen dazu bewegt, dass man dieses Buch gar nicht mehr zur Seite legen will. Wie alle Bücher der Meg Langslow Reihe beinhaltet auch dieser ein skurriles Abendteuer mit vielschichtigen Nebencharakteren in denen sich der ein oder andere selbst oder Angehörige mit seinen Eigenarten und Marotten wiedererkennt.

    Mehr
  • Rezension zu "Alle Vögel sind schon tot" von Donna Andrews

    Alle Vögel sind schon tot
    bookie2010

    bookie2010

    14. February 2011 um 22:16

    Auch Band 2 der Krimireihe um Meg und ihre Familie las sich kurzweilig und flüssig. Ich mag ihren Stil; sie versteht es zu unterhalten. Der Mordfall an sich zählt allerdings nicht unbedingt zu den Highlights der Krimikunst. Allzu krampfhaft wird der Verdacht auf Megs eigene Angehörige gelenkt, vorzugsweise von ihr selbst. Dabei kann es sich jeder an seinen zehn Fingern abzählen, dass die Verwandten es auf keinen Fall sein werden. Trotzdem - der Roman ist nett zu lesen. Die Folgebände sind vielleicht auch wieder spannender.

    Mehr
  • Rezension zu "Alle Vögel sind schon tot" von Donna Andrews

    Alle Vögel sind schon tot
    Nini61

    Nini61

    20. January 2010 um 13:14

    Schön geschrieben. Liest sich gut und ist stellenweise sehr lustig. So, wie ich Krimis zur Unterhaltung mag. Ich werde mir auch noch den 1. Teil von Meg Langslow zulegen.