Donna Douglas

 4.6 Sterne bei 412 Bewertungen

Lebenslauf von Donna Douglas

wuchs in London auf, lebt jedoch inzwischen mit ihrem Ehemann in New York. Ihre Serie um die Schwesternschülerinnen des berühmten Londoner Nightingale Hospitals wurde in England zu einem Überraschungserfolg. Mehr über die Autorin und ihre Bücher erfahren Sie unter www.donnadouglas.co.uk oder auf ihrem Blog unter donnadouglasauthor.wordpress.com.

Alle Bücher von Donna Douglas

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Donna Douglas

Neu

Rezension zu "Die Nightingale-Schwestern: Sturm der Gefühle" von Donna Douglas

Sturm der Gefühle
ThePassionOfBooksvor 13 Tagen

Bei "Sturm der Gefühle" handelt es sich um den dritten Band, der insgesamt neunteiligen Reihe. Obwohl es schon eine Weile her ist, dass ich den zweiten Teil gelesen habe, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten wieder in die Geschichte hinein zu finden. Alles war sofort wieder vertraut und präsent. 

Besonders gut gefallen hat mir die Weiterentwicklung der Charaktere. Mit jedem Jahr der Ausbildung werden die jungen Frauen vor neue Herausforderungen gestellt und auch privat gibt es immer wieder einigen Trubel. 
Mit Dora habe ich anfangs sehr gelitten, da sie mitansehen musste, wie Ruby ihren geliebten Nick heiratet, mit dem sie sich selbst gerne eine gemeinsame Zukunft gewünscht hätte. Rubys Geheimnis hat mich schockiert und auch ihr Verhalten hat mich sprachlos zurück gelassen. 
Während Milie ihre Hochzeit plant hat Helen sehr mit ihrer Mutter und deren Vorstellungen und Zukunftspläne zu kämpfen. Sie hat mich dann am meisten überrascht, da sie von den drei Frauen die größte Entwicklung durchlebt und sich sehr stark verändert. Sie gewinnt deutlich an Selbstvertrauen und lässt sich nicht mehr alles gefallen, sondern beginnt für ihre eigenen Träume einzustehen. 

Die Autorin hat einen äußerst bildgewaltigen, emotionalen aber zugleich auch mitreißenden Schreibstil, bei dem man sich tatsächlich in das Jahr 1036 versetzt fühlt und die Geschichte hautnah miterlebt, als wäre man selbst am Ort des Geschehens. 
Ein großes Thema in diesem Band sind die sog. "Schwarzhemden", zu denen leider auch Doras Bruder zählt. Über diese Organisation wusste ich bislang nicht viel, aber durch die großartige und detailreiche Recherche der Autorin habe ich viel Neues gelernt. 
Für mich war die Geschichte eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Von Glücksgefühl und Freude, Wut über Intrigen und Lügen, Schmerz und Kummer, es war einfach alles dabei und man hatte kaum genug Zeit um Luft zu holen. Ein wundervolles Leseerlebnis!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Nightingale Schwestern: Ein Wiedersehen zur Weihnachtszeit (Nightingales-Reihe 8)" von Donna Douglas

Total spannend und fesselnd. Super 8. Band.
roveenasdunkelbunteslebenvor 24 Tagen

Band 8 der Nightingale Schwestern beginnt im Jahr 1943 in London. Ein Wiedersehen zur Weihnachtszeit  beginnt mit Weihnachten 1943 und bildet die Geschehnisse bis 1945 ab. Dora kann zu Weihnachten endlich ihren Ehemann Nick für kurze Zeit in den Armen halten, denn er wird schon bald wieder an die Front geschickt.
In London selbst müssen sich die Nightingale Schwestern der nächsten großen Herausforderung stellen: denn sie müssen nun auch Kriegsgefangene pflegen. Die Autorin schafft es hier sehr gut den Zwiespalt zu schildern, in dem sich die Krankenschwestern befinden. Die einen machen keinen Unterschied und denken nur an den Eid den sie abgegeben haben: keinen Patienten Leid zu zu fügen. Die anderen sehen in den Verletzten die deutschen Soldaten die ihre Brüder und Ehemänner getötet haben.

Doch als die ersten Verwundeten eintreffen, junge Soldaten um die 15 Jahre alt, stellen sie fest das nicht alles schwarz oder weiß ist. Sie pflegen Jungs, die viel Grausames gesehen haben, die in ihren Albträumen nach ihrer Mutter rufen und der Pflege bedürfen. Nicht jeder kann über seinen Schatten springen und die Patienten wie jeden anderen behandeln. Helen, der die Leitung über die Gefangenenstation übertragen wurde, sieht zu so wenig Zeit wie möglich mit den deutschen zu verbringen. Ein traumatisches Erlebnis sorgte für ihre Rückversetzung vom Ausland nach London. 

Schwester Dora, die sich zuerst sehr über die Rückkehr ihrer Freundin freut, ist sehr erschrocken über die Wesensveränderung von Helen. Warum und wann wurde sie so kalt und gemein zu ihren Mitmenschen? Was versucht sie zu verbergen?

Die junge Krankenschwester Kitty gehörte zuerst auch zu denjenigen, die den deutschen Patienten nicht die gleichen Pflege angedeien lassen wollten, wie den eigenen Landsleuten, ist ihr älterer Bruder doch bereits im Krieg gefallen. Doch während in ihrem Elternhaus noch gegen die deutschen gepöpelt wird, stellt sie fest, dass die Soldaten auch nur Brüder und Ehemänner sind, die viel lieber bei ihren Familien wären. Besonders Stefan Bauer fasziniert sie von Anfang an. Sie pflegt ihn und weiß, dass die Diagnose für ihn wieder laufen zu können, sehr schlecht aussieht. Doch der Mann kämpft um seine Genesung und Kitty hilft ihm dabei.

In diesem spannenden 8. Band passiert wirklich viel. Die Streitmächte gegen Deutschland kommen voran, worauf hin noch letzte Bomben über London abgewurfen wurden. Immer öfter kommt Post von der Front, das Soldaten verletzt, getötet oder gar vermisst werden. Es ist nicht einfach für die daheim gebliebenen Familien diese Zeit durch zu stehen und noch normal und zivilisiert mit den Mitmenschen umgehen zu können. Der Krieg hat seine Spuren hinterlassen und alle härter gemacht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung" von Donna Douglas

Absolut fesselnd
roveenasdunkelbunteslebenvor einem Monat

Mit Band 7 der Nightingale Schwestern Reihe von Donna Douglas wechselt der Schausplatz von der Großstadt London und dem Nightingale Hospital raus aufs Land. Endlich erfahren die Leser wie es Millie (dem liebgewonnenen Charakter aus den ersten 3 Bänden) nach ihrer Hochzeit ergangen ist.
Aber zuerst kommen wir gemeinsam mit Jess in Billinghurst an. Denn diese wurde vom Nightingale dorthin versetzt um am kleinen Krankenhaus zu unterstützen. Denn immer mehr Verletzte aus London werden auf die umliegenden Krankenhäuser auf dem Land verteilt.

Ein überaus frostiger Empfang für die sonst so taffe Jess und ein Krankenhaus in dem Regeln nicht für alle gelten. Nach der geordneten Struktur vom Nightingale wird Jess sich schon bald sehnen. Ihre Vorgesetzte hält die Krankenschwestern aus Lodon grundsätzlich für Besserwisser und schlechte Arbeitskräfte. 
Genauso werden die Londoner Patienten hier anders behandelt als die Anwohner von Billinghurst. Jess ist schockiert wie herzlos der Krankenhausbetrieb hier auf dem Land abläuft und auch wenn einige Krankenschwestern und Ärzte wirklich nett zu sein scheinen, sehnt sie sich öfter zurück nach London. 

Doch etwas später kommt ihre Freundin Effie ebenfalls nach Billinghurst und schon ist es viel leichter den Dienst dort zu versehen.
Währenddessen muss Millie sich auf Billinghurst Manor mit den Soldaten arrangieren. Ihr Anwesen wurde ausgewählt um dort eine Fliegerstaffel zu stationieren. Dadurch trifft sie auf William, der damals im Nightingale Hospital Arzt war und sehr an ihr interessiert war, wieder. Dieser bildet mittlerweile Flieger aus und so verschlägt es ihn auf ihr Anwesen. Millie gefangen in der Rolle der adligen Frau, die an Hilfskommitees teilnehmen soll und durch ihr Kindermädchen gerne davon abgehalten wird, eine schöne Zeit mit ihrem kleinen Sohn zu verbringen, nutzt die Anwesenheit der Streitkräfte um den eigenen Sinn des Lebens zu hinterfragen.Wird sie wieder aus der von ihrer Großmutter zugedachten Rolle ausbrechen?

Der Alltag in diesem so anderen Krankenhaus erzählt auch von den Schwestern Daisy und Grace. Die eine Krankenschwester, die andere Hilfsschwester, was die beiden zu entzweien droht. Dann gibt es natürlich die vielen verletzten Soldaten und ihre persönlichen Schicksale. Aber auch die Flieger die auf Billinghurst Manor stationiert sind, sorgen auf dem Land für einigen Trubel.

Wieder schafft Donna Douglas alle Facetten der damaligen Zeit ab zu decken. Geschichtliche gesehen erfahren wir nun wie es auf dem Land ablief, wie die adligen Familien mit dem Thema der Beschlagnahmung ihrer Häuser umging, wie junge Witwen (arm oder reich) sich durchschlagen müssen und auch welche Krankheiten zu der Zeit sich weit verbreiteten. 
Besonders gut beschrieben fand ich die Isolationsstationen, aber auch das Los der im Krieg verletzten Soldaten, anhang der beiden Charaktere Tommo und Alan. Alles in allem wieder ein sehr runder und fesselnder Schmöker.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

"So, Miss Doyle, und nun sagen Sie mir bitte, warum glauben Sie, dass Sie hier jemals Krankenschwester werden könnten?"


Es ist Herbst und das berühmte Nightingale Hospital im Herzen Londons sucht junge Frauen, die sich für die nächsten drei Jahre in die strenge Obhut der Schwestern begeben, um all das zu lernen, was sie als angehende Krankenschwestern wissen müssen. Die ersten Wochen am Nightingale sind hart für die neuen Schwesternschülerinnen. Die Regeln sind streng, die Schwestern verlangen viel von ihren neuen Schülerinnen, und unter den Mädchen herrscht ein harter Konkurrenzkampf. Doch all diesen Anfangsschwierigkeiten zum Trotz finden Dora, Helen und Millie zueinander, und aus den drei ungleichen Mädchen werden Freundinnen, die im kommenden Jahr alles miteinander durchleben – vom vorläufigen Scheitern bis zur ersten großen Liebe.

Wollt ihr herausfinden, wie Dora, Helen und Millie ihr Schicksal im London der 30er Jahre meistern? Dann bewerbt euch für unsere Buchverlosung zu „Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben“ von Donna Douglas.

Zum Inhalt:
London, 1934. Das berühmte Nightingale Hospital sucht neue Krankenschwestern. Unter den Kandidatinnen sind drei junge Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Während Dora aus ärmlichen Verhältnissen stammt, ist Millie eine waschechte Aristokratin, die lieber etwas Sinnvolles tut, als sich einen Ehemann zu suchen. Helen dagegen leidet unter ihrer dominanten Mutter, vor der sie ein Geheimnis verbirgt. Doch welche von ihnen hat das Zeug dazu, eine echte Nightingale-Schwester zu werden?

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe!


Mehr über die Autorin:
Donna Douglas wuchs in London auf, lebt jedoch inzwischen mit ihrem Ehemann in New York. Ihre Serie um die Schwesternschülerinnen des berühmten Londoner Nightingale Hospitals wurde in England zu einem Überraschungserfolg. Mehr über die Autorin und ihre Bücher erfahrt ihr auf Donna Douglas Homepage oder auf ihrem Blog.

Gemeinsam mit Bastei Lübbe vergeben wir 40 Exemplare von "Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben" von Donna Douglas. Klickt dazu einfach auf den blauen "Jetzt bewerben" Button* und beantwortet bis zum 17.04.2016 folgende Frage:

Wie würdet ihr die Oberin des Nightingale-Krankenhauses davon überzeugen, dass ihr die richtige Kandidatin für die Stelle als Krankenschwester seid?

Ich bin auf eure Antworten gespannt und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

P.S.: Ihr könnt nicht genug von den bezaubernden Krankenschwestern bekommen? Unter allen Teilnehmern, die außerdem bis zum 16.05.2016 ihre Rezension zu "Die Nightingale-Schwestern: Freundinnen fürs Leben" auf LovelyBooks und einem weiteren Online Shop veröffentlichen, vergeben wir außerdem jeweils 10 Mal Band 2 „Geheimnisse des Herzens“ und Band 3 „Sturm der Gefühle“der Reihe!
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
Hier ist meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Donna-Douglas/Die-Nightingale-Schwestern-Sturm-der-Gef%C3%BChle-1204964675-w/rezension/1324897718/ Auch auf Amazon, Was liest du/Mayersche, Lesejury, Leserkanone und Weltbild. Auch dieser Teil was einfach nur toll ♥ Ich freue mich auf nächstes Jahr, wenn es weitergeht und bedanke mich, dass ich Teil 2 u. 3 bekommen habe :D
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 256 Bibliotheken

auf 87 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks