Donna Hay Die neuen Klassiker

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die neuen Klassiker“ von Donna Hay

Donna Hay ist unbestritten eine Ikone der modernen Kochbuchliteratur. Ihr Stil war und ist für viele Foodstylisten und -fotografen wegweisend. Zahlreiche ihrer Kochbücher wurden zu Best- und Longsellern. Diese 'Best-of'-Sammlung von mehr als 300 Rezepten im unverwechselbaren Donna-Hay-Stil ist eine Zusammenstellung der beliebtesten Klassiker aus ihrer Kochzeitschrift mit dem für sie typischen modernen Touch. Das Buch enthält neu interpretierte Gerichte für den Familienalltag, schnelle Gerichte für Berufstätige ebenso wie trendige Aromenkombinationen, die sich auch zu besonderen Gelegenheiten gut machen – Gerichte also, die jeden Koch, jede Köchin und alle Liebhaber guten Essens begeistern, Tag für Tag und zu jedem Anlass. Fotos: William Meppem u.a.

Gut nachkochbare Rezepte, schön bebildertes Kochbuch.

— Notizhefte
Notizhefte

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Kochbuchhighlight im September

    Die neuen Klassiker
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    03. October 2014 um 11:06

    Die vollständige Rezension inklusive Fotos, Links und nachgekochten Rezepten gibt es nur auf meinem Blog: http://booksandbiscuit.blogspot.de/2014/10/die-neuen-klassiker-donna-hay.html ~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches~*~ ~*~ ~*~ Die neuen Klassiker ist mein erster Donna Hay und dieses Kochbuch aufzuschlagen war für mich, wie eine Wundertüte zu öffnen. Das Cover ist so weiß und schlicht und elegant, dass man, wenn man Donna Hay nicht kennt, nicht zu erahnen vermag, welche Köstlichkeiten sich im Inneren verbergen. Mein erster Eindruck vom Cover war, dass ich es hier mit minimalistischen Gerichten aus der Profiküche zu tun bekomme, doch dem ist nicht so. Donna Hay präsentiert in Die neuen Klassiker eine Vielzahl an aufregenden, appetitlichen, teilweise wunderschön rustikal hergerichteten Gerichten. Und das tolle ist: sie sind (meistens) für die tägliche Küche bestens geeignet.  Unterteilt ist es zunächst grob in PIKANT und SÜSS und diese sind dann noch weiter gegliedert. Unter ersterem gibt es Eier + Käse Pasta, Asia-Nudeln + Reis Suppen Rind Huhn + Ente Schwein Lamm Fisch + Meeresfrüchte  Pasteten + Tartes Salate + Beilagen und unter SÜSS finden sich Cookies, Kekse + süße Schnitten Kleingebäck Kuchen Puddings + Aufläufe Pies + Tartes Desserts   Zum Abschluss gibt es sowohl Register wie auch Glossar. Anders als in vielen anderen Kochbüchern, die ich bisher besprochen habe, wird vollständig auf eine Einleitung oder Historisches / Annekdoten verzichtet, es ist ein reines Kochbuch. Und was für eines. Ich muss es nur mittendrin aufschlagen und ein bisschen blättern und schon läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Donna Hays Die neuen Klassiker besticht vor allem durch seine Aufmachung und durch die ausdrucksstarken, intensiv kolorierten Food Fotos. Es sieht einfach alles unglaublich ansprechend und lecker aus und selbst bei Gerichten, die ich normalerweise kochen würde, bekomme ich Lust, genau das zu tun. Und weil man sich kaum entscheiden kann, was das Lieblingsrezept in diesem Buch werden soll, gibt es statt einem zwei Lesebändchen.  Grundsätzlich hat jedes Gericht ein dazu passendes Foto, das eine ganze Seite einnimmt. Der Aufbau ist meistens so, dass auf drei aufeinanderfolgenden Seiten ein Food Foto abgebildet ist und auf der vierten Seite stehen die Rezepte zu den drei Gerichten. So wird kein Platz verschwendet und die Fotos können richtig gut wirken. Was mir immer gut gefällt, ist, wenn die Rezepte nicht einfach schwarz auf weiß gedruckt sind, sondern, wie hier, mit dem Hintergrund gespielt wird. Mal ist er hell, mal schwarz, sehr oft ist er gemustert und weist den rustikalen Stil auf, den ich so liebe. Manchmal ist es auch ganz klassisch und elegant gestaltet.    Manchmal, wie beim Soufflé-Omelett(Seite 16) gibt es zusätzlich eine Schritt für Schritt Anleitung, wie die Gerichte richtig gelingen.  Allein vom visuellen überzeugt mich Donna Hays Die neuen Klassikervollkommen. Doch auch mit den Gerichten trifft sie genau meinen Geschmack. Selten ist ein Kochbuch so voller Post-Its, die jene Rezepte markieren, die ich unbedingt ausprobieren will. Selten gibt es ein Kochbuch mit so wenigen Rezepten, die ich nicht nachkochen möchte.    ~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~ Doch damit das Buch nicht nächstes Jahr noch hier liegt, weil ich einfach nicht aufhören konnte, Rezepte nachzukochen, habe ich mich schweren Herzens vorerst für drei Gerichte entschieden, um diese Rezension schreiben zu können.  [...]   ~*~*~*~ Weitere Rezepte, die auf meiner to-cook-Liste stehen, sind unter anderem Drei-Käse-Grießnocken mit Gremolata (Seite 32), Steinpilz-Gnocchi mit Pilz-Rahmsauce (Seite 52), Schweinebauch mit Malzessig-Bourbon-Glasur (Seite 161), Schoko-Pfefferminz-Schnitten (Seite 299).   ~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~ Die neunen Klassiker verspricht, was es hält: ü ber 300 Rezepte, von denen nicht wenige eine Chance haben, neue Klassiker in meiner Küche zu werden. Hier ist für fast jeden Geschmack etwas der dabei, die Food Fotos und die Aufmachung im Allgemeinen sind einfach der Wahnsinn und die ausprobierten Rezepte haben mich vollständig überzeugt.  Mein absolutes Kochbuchhighlight in diesem Monat! 4,5 von 5 Punkten Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt ~*~ AT Verlag  ~*~ 448 Seiten ~*~ 141 Farbfotos ~*~ ISBN: 978-3-03800-825-5 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 39,90€ ~*~ September 2014 ~*~ Format 24,6 x 29,7 cm ~*~

    Mehr