Donna Jo Napoli

 3,7 Sterne bei 79 Bewertungen
Autorin von Donata, Tochter Venedigs, Das geheimnisvolle Lächeln und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Donna Jo Napoli

Cover des Buches Donata, Tochter Venedigs (ISBN: 9783596804382)

Donata, Tochter Venedigs

 (50)
Erschienen am 17.08.2006
Cover des Buches Das geheimnisvolle Lächeln (ISBN: 9783596809189)

Das geheimnisvolle Lächeln

 (8)
Erschienen am 13.12.2012
Cover des Buches Nur 3 Tage (ISBN: 9783551581259)

Nur 3 Tage

 (8)
Erschienen am 01.08.2006
Cover des Buches Flucht nach Venedig (ISBN: 9783423621267)

Flucht nach Venedig

 (5)
Erschienen am 01.02.2003
Cover des Buches Melkorkas Schweigen (ISBN: 9783794180851)

Melkorkas Schweigen

 (2)
Erschienen am 08.02.2011
Cover des Buches Als Papa das Klavier mitnahm (ISBN: 9783423621656)

Als Papa das Klavier mitnahm

 (1)
Erschienen am 01.02.2004
Cover des Buches Die Tochter des Töpfermeisters (ISBN: 9783794180479)

Die Tochter des Töpfermeisters

 (1)
Erschienen am 17.06.2008
Cover des Buches Der Prinz vom Teich (ISBN: 9783794138333)

Der Prinz vom Teich

 (1)
Erschienen am 01.10.2000

Neue Rezensionen zu Donna Jo Napoli

Cover des Buches Flucht nach Venedig (ISBN: 9783423621267)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Flucht nach Venedig" von Donna Jo Napoli

stark
Tilman_Schneidervor einem Jahr

Es ist das Jahr 1942 und Roberto geht mit seinen Freunden in Venedig ins Kino. Heimlich. Das verändert sein Leben von Grund auf. Deutsche Soldaten stürmen das Kino und nehmen die Jungen mit und verschleppen sie in Arbeiterlager. Ein harter und schrecklicher Alltag erwartet sie und es geht täglich ums Überleben. Roberto setzt aber eines Tages auf eine Karte und beschließt, aus der Ukraine zu fliehen und wieder zurück nach Hause zu kommen...

Donna Jo Napoli schreibt packend, erschütternd und doch auch immer mit Licht und Hoffnung. Ein ganz starkes und wichtiges Buch.

Cover des Buches Nur 3 Tage (ISBN: 9783551581259)
BuecherboteRBs avatar

Rezension zu "Nur 3 Tage" von Donna Jo Napoli

Spannendes und tragisches Abenteuer
BuecherboteRBvor 5 Jahren

Klappentext:
Stell dir vor, du bist mit deinem Vater in einem fremden Land unterwegs und er bricht plötzlich über dem Steuer zusammen.
Stell dir vor, du versuchst verzweifelt andere Autos anzuhalten, aber niemand bleibt stehen.
Stell dir vor, zwei Männer nehmen dich mit. Aber sie fahren nicht zur Polizei oder zu einem Krankenhaus... sondern einfach immer weiter... und hören nicht auf dich.

Über die Autorin (Quellen: Wikipedia, Portrait im Buch):
Donna Jo Napoli, geboren 1948 in Miami, ist fünffache Mutter und lebt mit ihrer Familie in Swarthmore, Pennsylvania. Ihre Vorfahren stammen aus Venedig und Kalabrien. Sie studierte Sprachwissenschaften, Allgemeine Linguistik, italienische Literatur und Mathematik. Donna Jo Napoli blickt auf diverse Lehrtätigkeiten an Hochschulen zurück und verfasst neben Schriften zu ihren Fachgebieten Kinder- und Jugendbücher, Kurzgeschichten, Lyrik und Essays.

Persönlicher Eindruck:
Donna Jo Napoli schickt ihre elfjährige Protagonistin auf eine emotionale Achterbahnfahrt. Jackie fungiert als Ich-Erzählerin, die am Anfang unheimlich flatterhaft wirkt. Im Lauf der Geschichte ändert sich das, nachdem der Vater, bei dem sie einfach nur Kind sein konnte und sich um nichts zu kümmern brauchte, nicht mehr da ist, muss sie sich selbst helfen. Dabei macht sie eine deutliche Entwicklung durch, besinnt sich auf ihre Stärken und lernt, mit schwachen Momenten umzugehen. Das ist kein gerader Weg, sie muss Rückschläge hinnehmen und sehnt sich in die Geborgenheit von früher zurück.
Dazu kommt das Problem der Verständigung: Jackie spricht kein Italienisch, ihre Entführer verstehen kein Wort Englisch. Sie kann also allenfalls aus Tonfall und Mimik zu erschließen versuchen, um was es geht, wenn die Entführer sich unterhalten, und muss sich mit Händen und Füßen mit ihnen verständigen. Es werden nur sehr wenige italienische Sätze wiedergegeben, sodass auch Leser, die des Italienischen mächtig sind, keinen nennenswerten Wissensvorsprung gegenüber Jackie gewinnen.
Auf den letzten 30 Seiten entwickelt sich die Geschichte zusätzlich in Richtung eines Abenteuers, als Jackie sich traut, die Dinge in die Hand zu nehmen, und die Hintergründe ihrer Entführung aufdeckt. Als Leser ahnt man es schon früher, aber das nimmt dem Ende nicht die Spannung, zumal bis kurz vor Schluss offen bleibt, welche Konsequenzen sich daraus ergeben.

Fazit:
Nach wohlig-flatterhaftem Auftakt ein spannendes und tragisches Abenteuer.

Cover des Buches Das geheimnisvolle Lächeln (ISBN: 9783596853786)
MalaikaSanddollers avatar

Rezension zu "Das geheimnisvolle Lächeln" von Donna Jo Napoli

Wirklich tolles Buch!
MalaikaSanddollervor 8 Jahren


Elisabetta ist ein fröhliches Mädchen dass am Land in der nähen von Florenz lebt. Sie will auf keinen fall einen mann der älter als sie ist Heiraten und als sie den Medici Giuliano kennenlernt mag sie ihn sofort sehr gerne.
Als kurz darauf ihre Mutter in einem Reitunfall umkommt weiss Elisabetta nicht mehr weiter sie vertieft sich in Arbeit damit der Schmerz nachlässt und als ihr Vater dann auch noch kurz nach dem Tod ihrer Mutter wieder Heiratet weis sie einfach nicht mehr weiter.
Sie hasst ihre neue Stiefmutter inständig obwohl die selber noch fast so jung ist so wie sie und wirklich alles probiert um dass Leben für Elisabetta einfacher zu machen.
Irgendwann wird Elisabetta etwas erwachsener und geht wieder zu den Festen in Florenz und da sieht sie Giuliano wieder… Und zwischen Giuliano und Elisabetta bildet sich ein tiefe Verbundenheit. Und gerade als alles sich zu fügen scheint droht ein Krieg alles um Elisabetta und Giuliano zusammenzufallen zu lassen… Giuliano muss aus Florenz fliehen und Elisabetta’s Vater entscheidet dass sie keinen Medici Heiraten darf.
Und Elisabetta wird gegen ihren willen mit dem Witwer der Schwester ihrer Stiefmutter Catarina verheiratet. Aber trotzdem wird sie glücklich mit ihren 4 Kindern Bartolomeo, Piero, Camilla und Andrea. Als sie eines Tages Leonardo da Vinci wieder sieht und er sie fragt ihr portrait im Auftrag von Giuliano Mahlen zu dürfen sagt sie ja…

Donna Jo Napoli hat sich ein Geschichte über die geheimnisvolle Mona Lisa ausgedacht. Und ich finde dass es ihr wirklich sehr gut gelungen ist. Die Geschichte ist auf Historischen Fakten aufgebaut und Elisabetta ist eine wirklich sehr sympathische Protagonistin.
Alles im allem ein wirklich sehr Lesenswertes Buch!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Donna Jo Napoli wurde am 28. Februar 1948 in Miami (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Donna Jo Napoli im Netz:

Community-Statistik

in 120 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks