Donna Leon

 3,9 Sterne bei 4.805 Bewertungen
Autorin von Venezianisches Finale, Endstation Venedig und weiteren Büchern.
Autorenbild von Donna Leon (© Regine Mosimann)

Lebenslauf

Bestsellerautorin mit dem gewissen italienischen Flair: Donna Leon, 1942 in New Jersey geboren, verließ als Studentin die USA und führte ihr Studium in ihrer langjährigen Wahlheimat Italien fort. Die Welt lernte sie kennen als Reiseleiterin in Rom, als Werbetexterin in London und als Englischlehrerin in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Nach Venedig verschlug es sie 1981 als Dozentin an die Außenstelle einer amerikanischen Universität. Inzwischen lebt Donna Leon vorwiegend in einem Dorf in Graubünden in der Schweiz. Venedig wird sie trotzdem immer wieder in ihren Bann ziehen. Denn dort spielen ihre packenden Bestsellerromane um den sympathischen und intelligenten Ermittler Guido Brunetti. Seit 1992 deckt er dort unermüdlich Kriminalfälle auf. Seinen ersten Einsatz hatte der Commissario 1992 in Donna Leons Romandebüt „Death at La Fenice“. Die deutsche Übersetzung „Venezianisches Finale“ erschien ein Jahr später. Die Idee zum Buch kam der leidenschaftlichen Operngängerin Donna Leon bei einem Besuch in der venezianischen Oper. Dort regte sich ihr Begleiter so sehr über den Dirigenten auf, dass er ihn glatt hätte umbringen können. Donna Leon versprach, exakt dies für ihn in einem Roman zu erledigen – die Geburtsstunde der Brunetti-Romanreihe. Seitdem erscheinen fast jährlich neue Kriminalromane um den venezianischen Polizisten, aktuell sind es 26. Die Romane wurden bislang in 35 Sprachen übersetzt und in zahlreichen Ländern veröffentlicht, auf Wunsch von Donna Leon allerdings nicht in Italien. Grund dafür sind die gesellschaftskritischen Untertöne in ihren Büchern. Neben Korruption und mafiösen Strukturen tauchen auch aktuelle Themen wie Bestechungsskandale, Ausländerfeindlichkeit, Kindesmissbrauch und Umweltthemen auf. Die Romane um Commissario Brunetti haben Donna Leon weltberühmt gemacht und stellen den Schwerpunkt ihrer schriftstellerischen Arbeit dar. Außerdem bilden sie die Vorlage für zahlreiche Fernsehfilme der Donna Leon-Reihe.

Neue Bücher

Cover des Buches Ein Leben in Geschichten (ISBN: 9783257247350)

Ein Leben in Geschichten

 (4)
Neu erschienen am 29.05.2024 als Taschenbuch bei Diogenes.
Cover des Buches Feuerprobe (ISBN: 9783257072839)

Feuerprobe

 (3)
Neu erschienen am 29.05.2024 als Gebundenes Buch bei Diogenes.
Cover des Buches Feuerprobe (ISBN: 9783257804546)

Feuerprobe

Neu erschienen am 29.05.2024 als Hörbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Donna Leon

Cover des Buches Venezianisches Finale (ISBN: 9783257231717)

Venezianisches Finale

 (447)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Endstation Venedig (ISBN: 9783257231724)

Endstation Venedig

 (302)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Venezianische Scharade (ISBN: 9783257231731)

Venezianische Scharade

 (260)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Acqua alta (ISBN: 9783257231755)

Acqua alta

 (255)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Vendetta (ISBN: 9783257231748)

Vendetta

 (247)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Feine Freunde (ISBN: 9783257231793)

Feine Freunde

 (214)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches In Sachen Signora Brunetti (ISBN: 9783257231786)

In Sachen Signora Brunetti

 (219)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Sanft entschlafen (ISBN: 9783257231762)

Sanft entschlafen

 (209)
Erschienen am 01.05.2012

Neue Rezensionen zu Donna Leon

Cover des Buches Feuerprobe (ISBN: 9783257072839)
D

Rezension zu "Feuerprobe" von Donna Leon

Sogenannte Helden
Dauerleserinvor 12 Tagen


„Feuerprobe“ ist Band 33 der Venedig-Krimi-Reihe mit Brunetti, Griffoni und vielen anderen Kollegen. Auf dem Markusplatz, der Piazza San Marco, kommt es mitten in der Nacht zu einer Rangelei zwischen rivalisierenden Kindern bzw. Jugendlichen (sog. Babygangs). 

Die Jugendlichen werden kurzerhand ins Kommissariat gebracht, wo sie nach der Vernehmung von ihren Eltern abgeholt werden müssen.

“Wer war verantwortlich? Die Eltern oder die Freunde? Oder aber die Gesellschaft, in der sie lebten?!2  (eBook, ca. S. 31)

Commissario Claudia Griffoni ist auf seltsame Weise von einem der Jungen gerührt. Dieser wird nicht abgeholt, und so begleitet sie ihn nach Hause. Ohne es überhaupt ahnen zu können, sticht sie mit dieser Aktion in ein wahres Wespennest. 

Denn auf einmal spielt eine wahre Geschichte aus dem Jahr 2003 eine Rolle. Damals wurden bei einem Selbstmordattentat in Nassiriyah (Irak) neunzehn Italiener, allesamt Angehörige der MSU Carabinieri. Zufälligerweise ist einer der Helden von damals der Vater des Jungen, mit dem sich Claudia Griffoni angefreundet hat. Dario Monforte lebt in Venedig und macht dort so manches Geschäft, zum Beispiel mit einer reichen Amerikanerin, die ein Palazzo in Venedig gekauft hat und sich nun untere anderem Sorgen um ihre Sicherheit macht.

Cover und Schreibstil:

Auf dem Cover von „Feuerprobe“ ist ein Stück Kanal, der am Hintereingang einer typisch venezianischen Villa vorbeiführt, zu sehen. Es ist ein Cover, das sowohl für diese Krimireihe als auch für den Diogenes Verlag an sich typisch ist.

Donna Leons Schreibstil ist unverändert flüssig und gut zu lesen. Und ein weiteres Mal habe ich mich darüber geärgert, dass ich durch die Verfilmungen ein bestimmtes, vielleicht ja sogar falsches Bild der ProtagonistInnen vor Augen habe.

Man kann diesen Krimi auch gut lesen, ohne die anderen Brunetti-Fälle zu kennen, denn jedes Buch der reihe beinhaltet einen eigenen, abgeschlossenen Fall.

Fazit und Leseempfehlung:

Ich habe schon sehr viele Bände dieser Reihe gelesen und bin ein weiteres Mal erstaunt, wie Donna Leon es schafft, das aktuelle Tagesgeschehen, sozusagen die Themen unserer Zeit, in ihren Krimis einfließen zu lassen. Diesmal geht es also um Babygangs, um vermeintliche Helden und um Beutekunst.

In „Feuerprobe“ gibt es neben dem eigentlichen Fall noch viele andere Dinge zu klären. So hat zum Beispiel auch Vice Questore Patta jede Menge Probleme, und auch Griffoni hat ihre Geheimnisse. Donna Leon macht viele verschiedene Handlungsstränge auf, die sie nach einigem Hin und Her am Ende gekonnt zusammenführt. 

„Feuerprobe“ ist ein Venedig-Krimi, der ohne einen Mord im eigentlichen Sinne auskommt, dem es aber dennoch keineswegs an Brutalität und Kriminalität mangelt. Wenn man bedenkt, dass Venedig ein Touristenmagnet ist, dürfte eigentlich einiges, was in „Feuerprobe“ geschieht, einfach nicht sein. 

„Feuerprobe“ ist ein Muss für alle Commissario Brunetti-Fans (und natürlich auch für alle anderen, die Venedig-Krimis mögen)! Von mir gibt fünf Sterne!

Die Dauerleserin

Cover des Buches Feuerprobe (ISBN: 9783257072839)
Haverss avatar

Rezension zu "Feuerprobe" von Donna Leon

Von Baby-Gangs, Beutekunst und falschen Helden
Haversvor 16 Tagen

Seit nunmehr über dreißig Jahren lässt uns Donna Leon, ehemals Wahlvenezianerin, aber mittlerweile im schweizerischen Graubünden ansässig, am Leben in Venedig teilhaben. Sie zeigt uns die negativen Veränderungen in Stadt und Gesellschaft, mit denen die Serenissima und ihre Bewohner zu kämpfen haben. Ganz gleich, ob das nun die Kreuzfahrtschiffe, die Touristenmassen, die Umweltsünden, die schleichende Übernahmen des historischen Erbes durch dubiose Investoren oder die behäbigen und nicht selten korrupten Verwaltungsapparate sind, Leon legt den Finger in die zahlreichen Wunden, die diesem Kleinod und seinen Bewohnern über die Jahre zugefügt wurden.

In „Feuerprobe“, Band 33 der Reihe, stehen Brunetti, Griffoni und Kollegen vor einer neuen Herausforderung. Rivalisierende Jugendbanden machen Venedig unsicher. Ohne besonderen Anlass, lediglich getrieben von Langeweile, Frust und der Freude an der Gewalt, verabreden sie Treffpunkte, um ihre Kräfte in testosterongeschwängerten Auseinandersetzungen zu messen.

Dies ist allerdings nur der Ausgangspunkt, der berühmte Stein, der ins Wasser geworfen wird, immer größere Kreise zieht und zurück ins Jahr 2003 führt, als bei einem Attentat im irakischen Nassiriyah 19 Italiener, Angehörige der MSU Carabinieri, getötet wurden. Einer der Überlebenden wurde von Medien und Öffentlichkeit zum Helden erklärt, aber von offizieller Seite nie mit einem Orden ausgezeichnet.

Ein weiterer, zeitgleicher Handlungsstrang thematisiert das krimineller Verhalten einer Gruppe italienischer Einsatzkräfte während des Krieges im Irak, die skrupellos wertvolle Artefakte aus dem Land schmuggelten und zu Höchstpreisen an Kunstliebhaber in der Heimat verkauften. Einer dieser Sammler ist Enzo Bocchese, ein Kollege von Brunetti, Er wird in seiner Wohnung überfallen, wobei er nicht nur körperlich attackiert wird, sondern der Täter auch noch einen Großteil seiner Beutekunst-Sammlung zerstört.

Die Verbindung zwischen diesen verschiedenen Handlungssträngen, die einmal mehr sowohl Brunettis als auch Griffonis Verständnis von Recht und Gerechtigkeit auf die Probe stellen, sind zwei Mitglieder der Baby-Gangs. Der eine ein Mitläufer, Sohn des „Helden von Nassiriyah“ und voller Bewunderung für seinen Vater, der andere der Anführer der Rivalen, ein gewalttätiger Dummkopf, der im gleichen Haus wie Brunettis Kollege wohnt.

Interessante Szenarien, aber dennoch fehlt etwas. Donna Leon führt uns zwar wie immer souverän durch die unterschiedlichen Handlungsstränge, geht aber diesmal aufgrund der Themenvielfalt weniger als gewohnt in die Tiefe. Und auch die reflektierenden Gespräche zwischen Guido und Paola bleiben diesmal weitgehend außen vor. Wie auch Vianello, der im wohlverdienten Urlaub entspannt. Signora Elettra und der Vice Questore tauchen nur am Rand auf, dafür rückt Claudia Griffoni interessanterweise mehr ins Zentrum, bleibt aber wie meist eher blass. Spielt die Autorin etwa mit dem Gedanken, den Staffelstab weiterzureichen? Ich hoffe nicht.

Cover des Buches Flüchtiges Begehren (ISBN: 9783257246605)
Jana_hat_buechers avatar

Rezension zu "Flüchtiges Begehren" von Donna Leon

Der Schein trügt
Jana_hat_buechervor 21 Tagen

In Commissario Brunettis dreißigstem Fall werden zwei junge Touristinnen verletzt vor dem Krankenhaus gefunden. Dank einer Überwachungskamera kann man zwei Männer ausfindig machen, die die beiden Amerikanerinnen dort abgeladen haben. Doch was ist das Motiv der jungen Männer und was hat der Onkel des Einen mit dem ganzen zu tun?

Der Jubiläumsfall war wirklich toll und hat mal wieder eine andere Facette Venedigs und des Lebens gezeigt. Gut fande ich auch, dass dieses Mal nicht Elletra oder Vianello mit im Vordergrund stehen, sondern Griffoni. Einzig der Schluss war mir etwas zu unausführlich und wirkt doch etwas abgehackt.

Gespräche aus der Community

Im Rahmen meines SUB-Abbau nach Wochenmotto, verlose ich meine gelesenen Bücher.

 

Zustandsbeschreibung: angestupste Ecken und Kanuten, Leserillen

 

Noch ein Hinweis: Sollte ich die Gewinneradresse nicht innerhalb von zwei Tagen erhalten, werde ich neu auslosen. Deshalb am Besten die Following Funktion nutzen. 

23 BeiträgeVerlosung beendet
Jadras avatar
Letzter Beitrag von  Jadravor 9 Jahren
Glückwunsch. Viel Spaß beim Lesen.
Liebe Krimi-Fans, im September haben wir ein tolles Gewinnspiel für euch. Ihr könnt eines von zwei edlen Donna Leon-Paketen gewinnen. Ein Paket beinhaltet je 1 DVD "Donna Leon - Auf Treu und Glauben & Reiches Erbe" plus die 3 Romane "Auf Treu und Glauben", "Reiches Erbe" und "Das Goldene Ei"

http://www.booknerds.de/2014/09/donna-leon-gewinnspiel-gewinne-eines-von-2-paketen-je-1-dvd-3-romane/
2 BeiträgeVerlosung beendet
KleinerVampirs avatar
Letzter Beitrag von  KleinerVampirvor 10 Jahren
Wow!! Das muss ich mitmachen, wir sind hier die größten Brunetti-Fans ever.... Beitrag ist schon auf eurem Blog! :-)
Liebe Krimi-Fans, im September haben wir ein tolles Gewinnspiel für euch. Ihr könnt eines von zwei edlen Donna Leon-Paketen gewinnen. Ein Paket beinhaltet je 1 DVD "Donna Leon - Auf Treu und Glauben & Reiches Erbe" plus die 3 Romane "Auf Treu und Glauben", "Reiches Erbe" und "Das Goldene Ei"

http://www.booknerds.de/2014/09/donna-leon-gewinnspiel-gewinne-eines-von-2-paketen-je-1-dvd-3-romane/
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Donna Leon wurde am 28. September 1942 in Montclair, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Donna Leon im Netz:

Community-Statistik

in 1.787 Bibliotheken

auf 87 Merkzettel

von 60 Leser*innen aktuell gelesen

von 67 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks