Donna Leon Endstation Venedig

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Endstation Venedig“ von Donna Leon

Die aufgedunsene Leiche eines jungen Mannes schwimmt in einem stinkenden Kanal in Venedig. Und zum Himmel stinken auch die Machenschaften, die sich hinter diesem Tod verbergen: Mafia, amerikanisches Militär und der italienische Machtapparat sind gleichermaßen verwickelt. - Eine harte Nuss für Commissario Brunetti, der sich nicht unterkriegen lässt: Venedig durchstreifend und seine Verbindungen nutzend, ermittelt er ebenso sympathisch wie unkonventionell.

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

3,5 Sterne werden hier zu 4 Sternen. ;-) Ein ungewöhnlicher Krimi, der fesselt, aber doch Fragen aufwirft.

Lesezeichenfee

Durst

Wenn man denkt, es ist alles geklärt und zu Ende, wähnt man sich am Anfang der nächsten Geschichte. Unglaublich spannend!

stzemp

Yakuza Requiem

Wieder hat es Andreas Neuenkirchen geschafft mit seinem Buch über Inspector Yuka Sato, mich total in den Bann zu ziehen. ALLES PERFEKT!!!

GinaFelisha87

Trüffeltod

Trüffelsaison im herbstlichen Gotland - nicht für alle ein Genuss. Doch der Krimi ist es allemal. Toller zweiter Teil der schwedischen Serie

talisha

Verfolgung

Thumbs up

mea_culpa

Der Totensucher

Spannender Reihenauftakt

kadiya

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Politik und Intrigen

    Endstation Venedig

    Favole

    22. March 2013 um 10:43

    Inhalt: Der Tod eines Amerikaners in Venedig gibt Commissario Brunetti in seinem zweiten Fall so manches Rätsel auf. Dass mächtige Strippenzieher im Hintergrund ihn von den Ermittlungen abhalten wollen, lässt es auch für Brunetti gefährlich werden. Meinung: Dieser zweiter Fall ist wirklich anders als der erste. Ging es im ersten zwar auch um weit(zurück)reichende Verwicklungen, so betraf es doch nur Personen. Hier nun spielt auch die Politik mit italienischer und amerikanischer Regierung sowie so manch ein Geschäftsmann ein Rolle. Und obwohl das Ende auch im ersten Teil nicht gerade klassisch oder ein Happy End im eigentlich Sinne war, so wird dies hier noch einmal deutlich gesteigert. Mehr will ich zum Ende auch gar nicht verraten. Da politische Intrigen etc. einfach nicht so ganz meins sind, fand ich es an mancher Stelle doch schon ganz schön lang, wenn auch nicht direkt uninteressant. Brunetti ist aber einfach ein toller Charakter, der trotz aller Umstände immer noch etwas Positives ausstrahlt, wie ich finde. Und sei es auch nur sein Optimismus, dass es etwas Gutes in der Welt gibt und man es schützen muss. Die Nebencharaktäre wie seine Familie oder auch der ein oder andere Kollege bzw. Vorgesetzte haben ein klein wenig mehr Tiefe bekommen, wobei sie letztlich fast nur Randfiguren darstellen, die Brunetti ergänzen und die Handlung abrunden. Der Schreibstil ist immer noch sehr angenehm, flüssig und bildlich. Letztlich hätte das Buch wohl aufgrund des für mich nicht ganz so spannenden Falles nur mittlere drei Sterne bekommen. Wegen der tollen Umsetzung als Hörbuch und insbesondere durch den wirklichen tollen Sprecher Christoph Linder, bei dem ich durch die raue Stimme das Gefühl hatte, Brunetti spricht selbst, gibt es von mir trotzdem vier Sterne. Fazit: Der zweite Fall konnte mich inhaltlich leider nicht ganz so überzeugen wie der erste; die tolle Hörbuchfassung mit Sprecher Christoph Lindert lässt es jedoch dennoch zu einem Hörvergnügen werden!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks