Stille Wasser

von Donna Leon 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Stille Wasser
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stille Wasser"

Schwächeanfall in der Questura. Brunetti landet im Ospedale Civile. Das Räderwerk des Alltags hat ihn zermürbt. Nachdem man ihn krankgeschrieben hat, will der Commissario in der Villa einer Verwandten von Paola zur Ruhe kommen. Wie wunderbar, einmal nicht Verbrechern hinterherzujagen, sondern in ländlicher Idylle seine Gedanken mit den Wolken ziehen zu lassen. Brunetti soll sich in der Lagune erholen: Doch zwischen Bienen und Blumen kommt er einem größeren Fall als je zuvor auf die Spur.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783257803808
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Diogenes
Erscheinungsdatum:24.05.2017
Das aktuelle Buch ist am 24.10.2018 bei Diogenes erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissWatson76s avatar
    MissWatson76vor einem Jahr
    Alles richtig gemacht

    Wenn es soweit ist und Donna Leon wieder ein neues Buch herausgebracht hat, kann ich dann letztendlich doch nicht widerstehen und lese oder hören es doch.

    Hier war alles ein wenig anders als sonst und Brunetti musste aufgrund eines Schwächeanfalles raus aus Venedig. Ich habe mich schon immer mal gefragt, wie und ob Donna Leon es anstellen würde, Brunetti in eine andere Gegend zu schicken. Aber so war es natürlich eine gute Idee. Und obwohl Brunetti sich eigentlich nur erholen will und abschalten will, was ja anfangs ganz gut klappt, wird er hineinkatapultiert in einen Mord oder scheinbaren Unfall.

    Was ich auch sehr interessant fand, war die Geschichte um die Bienen, denn die tauchen ja neuerdings überall in Büchern und Geschichten auf. Fand ich aber sehr gut gewählt und wirklich sehr spannend. Außerdem war die Figur des Davide sehr gut gelesen und dargestellt, hat mir sehr gut gefallen.

    Es geht alles in einem langsamen und aber gut angepassten Tempo, das schneller hätte gar nicht sein dürfen. Später bei den Ermittlungen zu dem Fall nimmt das Tempo auch etwas zu, wird aber auch nicht zu schnell.

    Trotzdem hatte ich dann am Ende des Hörbuches das Gefühl, dass es fast zu schnell gegangen ist und war überrascht, dass die Stunden schon um waren. Kaum zu fassen, aber somit von vorne bis hinten ein guter spannender neuer Fall. Also alles richtig gemacht.







    Kommentieren0
    89
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor einem Jahr
    Besticht durch ihren ruhigen Duktus



    In ihren neuen, dem mittlerweile sechsundzwanzigsten Fall ihres venezianischen Commissarios Guido Brunetti, findet Donna Leon nach dem schon viel besseren letzten Fall wieder zu alter literarischer Stärke zurück. Zwar wird wieder, wie das in Italien eher die Regel zu sein scheint, der Schuldige nicht gefunden und verurteilt, aber daran hat man sich mittlerweile auch bei anderen Autoren wie etwa bei Camilleris Montalbano, schon gewöhnt.

    „Stille Wasser“ zeigt Donna Leon, ihren Brunetti und auch die Lagune von Venedig von einer anderen, sehr nachdenklichen und philosophischen Seite.

    Nachdem Brunetti bei einem Verhör eines hochrangigen Bürgers, der natürlich am Ende nicht für das Verantwortung übernehmen muss, was er offensichtlich getan hat, seinem Kollegen zur Hilfe kommt, der aus Wut kurz davor ist, dem Verdächtigen, dem Anwalt Antonio Ruggieri an den Kragen zu gehen, indem er einen Schwächeanfall vortäuscht. Das Verhör wird abgebrochen, Brunetti mit Verdacht auf Herzinfarkt in die Klinik gebracht und von dort mit dem dringenden Rat für eine berufliche Auszeit wieder entlassen.

    Da es seinem schon lange gespürten Bedürfnis entgegenkommt, nimmt Brunetti diesen Rat an, und verbringt unter Vermittlung seiner Frau Paola zwei Wochen in einem Haus von Paola Verwandten auf der Insel Sant`Erasmo in der Lagune von Venedig.

    Dort wohnt auch der alte Davide Casati, ein Mann, mit den Brunettis Vater schon ruderte und ein legendäres rennen gewann. Brunetti und Casati kommen sich bei zahlreichen Rudertouren durch die Lagune näher. Auf diesen Touren erfährt er viel über das bedrohte und  schon stellenweise zerstörte Ökosystem der Lagune  und das rätselhafte Sterben von vielen von Casati Bienenvölkern, die er auf vielen verschiedenen Inseln der Lagune aufgebaut hat.

    Man ahnt als jemand, der vor Jahrzehnten genau die Nachrichten verfolgt hat, schon etwas davon, dass es wahrscheinlich um irgendeinen Umweltskandal gehen wird.

    Und als Casati, dessen Frau vor einigen Jahren an Krebs gestorben ist, wofür er sich die Schuld gibt, eines Tages nicht mehr auftaucht und verschwindet, überredet Brunetti seinen Kollegen Vianello, sich kran k schrieben zu lassen und sozusagen undercover mit ihm nach Casati zu suchen.

    Und sie kommen auf ganz alte Spuren und einen unglaublichen Skandal.

    Donna Leon betont schon in ihren letzten Romanen immer wieder, in welch schrecklichem Zustand Venedig und seine Umgebung durch immer mehr Touristen und Umweltsünden sich befinden. Man spürt ihrem Buch ab, wie sehr sie unter dieser immer negativeren Entwicklung leidet und sie lässt auch ihren Commissario an ihrer Skepsis teilhaben.

    „Stille Wasser“ ist trotz seiner klug aufgebauten Spannung ein nachdenkliches Buch.

    Die hier vorliegende ungekürzte Lesung von Joachim Schönfeld besticht durch ihren ruhigen Duktus und eine Stimme, die sich hervorragend in die handelnden Personen hineinversetzt und das Hörbuch so zu einem wirklichen Erlebnis macht.







    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks