Donna Leon Venezianisches Finale

(393)

Lovelybooks Bewertung

  • 486 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 5 Leser
  • 41 Rezensionen
(79)
(189)
(109)
(8)
(8)

Inhaltsangabe zu „Venezianisches Finale“ von Donna Leon

Skandal in Venedigs Opernhaus ›La Fenice‹: In der Pause vor dem letzten Akt der ›Traviata‹ wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es nach Bittermandel – Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Und es scheint, als ob einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen.

Brunettis erster Fall: Besser als die Verfilmungen, aber dennoch etwas zahm.

— Gulan

Genau das, was ich mir unter einem Kriminalroman vorstelle!

— tragalibros

Ein paar textliche Wiederholungen zu viel haben dem Lesegenuss dieses tollen venezianischen Krimis keinen Abbruch getan.

— Buchperlenblog

Einen Krimi mit Brunetti zu Lesen, ist jedes Mal, als würde man einen alten Freund wieder treffen.

— CelinaS

Klare Leseempfehlung von mir!

— photovivie

Mein Lieblingsbuch von Donna Leon

— Andi_Stx

Mit diesem Buch hat es Guido Brunetti geschafft, dass ich soviel wie möglich weitere Bücher aus dieser Reihe lesen wollte und will und mir auch die dritte Wiederholung im Fernsehen anschaue.

— RobinBook

Intelligenter und anspruchsvoller Krimi mit einem sehr sympathischen Ermittler und vor toller Kulisse.

— Igelmanu66

gelungener 1. Fall eines sympathischen Kommissars, der auch noch die Kleinigkeiten im Leben genießt!

— kingofmusic

Sehnsucht nach Venedig... :)

— Shakashie

Stöbern in Krimi & Thriller

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

Alte Sünden

Solider Kriminalroman mit interessanter Geschichte

lenisvea

Niemals

Absoute Leseempfehlung!l

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verlust für die Musikwelt ?

    Venezianisches Finale

    UteSeiberth

    22. September 2017 um 11:25

    Der berühmte Stardirigent Helmut Wellauer wird im Opernhaus Venedigs tot aufgefunden,offenbar vergiftet. Dieser heikle Ermittlungsfall ist für Kommissar Brunetti der 1. Fall. Dabei bemerkt er,dass es mehrere Leute gibt,die ihm den Tod wünschen könnten.Er war ein unerbittlicher Dirigent und hält nichts von den allgemeinen Moralvorstellungen,seine 3. Frau könnte seine Tochter sein.Als Deutscher war er auch mal Nationalsozialist,das in Italien nicht immer positiv bewertet wurde. So halten sich die Trauerbekundungen  über seinen Tod innerhalb der Musikwelt Venedigs in Grenzen und das kann ich gut verstehen.

    Mehr
  • Brunettis erster Fall

    Venezianisches Finale

    Stephanus

    16. September 2017 um 11:56

    Commissario Brunetti bekommt es in seinem ersten Fall mit dem rätselhaften Tod eines bekannten Dirigenten (während einer Aufführung einer Oper) in Venedig zu tun. Zunächst scheint der Mörder aus dem Bereich der Opernkünstler kommen zu können. Brunetti stöbert aber schließlich tiefer in der Vergangenheit des Opfers und stößt dabei auf ein sehr viele Jahre zurückliegendes Geheimnis. Für dieses Geheimnis konnte jedoch keine Rache genommen werden und es stellt sich schließlich heraus, dass in der eigenen Familie des Dirigenten das Motiv für die Tat liegt und der Mörder. Donna Leon bezaubert im ersten Ban der Brunetti-Reihe mit einer besonderen Beschreiben von Venedig und dem dortigen Leben, aber auch einer ganz plausiblen und spannenden Handlung. Bei ihr steht nicht so sehr der Fall, sondern die Figuren und deren Leben, sowie die Stadt und die Menschen im Mittelpunkt, was den Brunetti-Büchern einen besonderen Charme verleiht, die man entweder gerne mag, wie bei mir, oder langweilig findet. Für mich eine Empfehlung.

    Mehr
  • Unheimliches Venedig

    Venezianisches Finale

    Kristall86

    12. July 2017 um 09:15

    Donna Leon kennt man mittlerweile...eine Autorin die mit ihrem Protagonisten "Comissario Brunetti" weltbekannt wurde. Da irgendwie alle es lesen und ein großer Hype darum gemacht wird, musste ich es auch lesen. Denn die Filme habe ich bereits gesehen. Und ich muss sagen, ich bin begeistert! Guido Brunetti wird als äußerst sympatischer, unwiederstehlicher Kommissar dargestellt und man schließt ihn sofort in sein Herz. Der andere Punkt: es sind recht dünne Romane die man schnell verschlingt und genießt! Im ersten Fall wird ein Stardirigent vor dem letzten Akt von 'La Traviata' ermordet in seiner Garderobe gefunden. Es riecht nach Bittermandel...ein Duft von Zyankali liegt in der Luft. Für Brunetti beginnt eine regelrechte Jagd die in einem Teufelskreis endet. Venedig wirkt nicht mehr so lieblich, eher beängstigend. Eine andere Seite dieser traumhaften Stadt. Brunetti wächst einem dadurch unheimlich ans Herz und ich muss gestehen, Donna Leon hat mich in ihren Bann gezogen! Bravissimo! Ein grandioses Debüt und nun freue ich mich auf die mittlerweile mehr als 20 weiteren Romane mit meinem neuen Lieblings-Kommissar!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2381

    Bellis-Perennis

    02. June 2017 um 07:37
    Code-between-lines schreibt Wir können ja versuchen, uns gegenseitig zu inspirieren - ich brauche auch Bücher mit V. Habe die angehängt, die ich auf meinem SUB gefunden habe.

    Also ich kann dir folgende Bücher mit "V" ans Herz legen: "Venezianisches" ... von Donna Leon und/oder Daniela Gesing "Vor der Finsternis" Ulf Torreck "Vom Zarenpalast zu Coco Chanel" (Gunna Wendt)

  • Rezension zu "Venizianisches Finale" von Donna Leon

    Venezianisches Finale

    tragalibros

    14. January 2017 um 10:34

    Brunettis erster Fall: Mitten in der Pause vor dem dritten Akt von La Traviata wird der Dirigent des Orchesters tot aufgefunden. Nach dem ersten Eindruck: Ein Mord. Gift. Commissario Brunetti übernimmt den pikanten Fall und taucht ein in die Geschichte des Opfers. Während seiner Ermittlungen muss er feststellen, dass eine Menge Leute Grund gehabt hätten, den Maestro umzubringen... Da ich von Commissario Brunetti bisher immer nur die Fernsehkrimis gesehen habe, wollte ich mich nun mal den Büchern von Donna Leon widmen. Deshalb habe ich, auch der Reihenfolge wegen, mit dem ersten Fall vom Commissario angefangen. Zwischen den Buchdeckeln habe ich genau das gefunden, was ich von einem richtigen Kriminalroman erwarte. Statt, wie heute leider viel zu üblich, mit einen grauenhaften und vor Blut nur so triefenden Mord zu beginnen und actionreiche Schießereien und Verfolgungsjagden einzubauen, wird hier mehr Wert auf die Ermittlungen selbst gelegt. Als Leser kann man wunderbar miträtseln! Auch auf die Charakterisierung der einzelnen Personen wird ein besonderes Augenmerk gerichtet. Jeder Handelnde wird duch kleine Gesten oder Macken zu etwas Besonderem und Einzigartigem. Der Protagonist wirkt von Beginn an sympathisch, freundlich und angenehm. Dies alles zusammen verleiht dem Buch viel Tiefe. Zudem ist der Krimi angenehm schnell zu lesen und auch wenn man in diesem Buch keine atem- und pausenlose Spannung findet, ist die Geschichte trotzdem interessant. Mein Fazit fällt deshalb mit einem "sehr gut" aus. Der erste Fall von Commissario Brunetti wird sicher nicht der letzte in meinem Regal sein! "Commissario Brunetti ist einzigartig." - Publishers Week, New York

    Mehr
  • Der erste Fall mit Brunetti

    Venezianisches Finale

    CelinaS

    06. July 2016 um 23:56

    Nachdem ich schon den ein oder anderen Fall mit Brunetti gelesen habe, dachte ich, dass es an der Zeit wäre, einmal den ersten Fall zu lesen.Aus den vorherigen Büchern war ich gewohnt, dass es mir beim Aufschlagen des Buches immer so vorkam, als ob ich mich in einen gemütlichen Sessel setze und vergnügliche Stunden mit einem guten Freund verbringe. Über Brunetti zu lesen hat immer etwas heimeliges. Nicht die Krimis sind nicht besonders spannend, aber doch genau das richtige für laue Sommerabende, vielleicht einem Wein und Knabbereien.Gut hat mir gefallen, dass man zwar einerseits in ein Netzwerk geschmissen wird, dass bereits um Brunetti besteht - die Ehe zu Paola, die beiden Kinder, auch den Vice-Questore Patta gibt es schon. Aber es wird doch mehr auf die einzelnen Personen eingegangen, mehr erklärt. Es hat zwar grundsätzlich kein anderes Licht auf die jeweilige Person geworfen, aber erhellend fand ich es trotzdem. Besonders nett fand ich in dem Zusammenhang einen Einblick in die Anfänge der Beziehung zwischen Guido und Paola.Meine Befürchtung, dass man am Schreibstil und dem Aufbau der Geschichte merken könnte, dass es sich hier um den ersten Teil handelt, hat sich nicht bewahrheitet. Tatsächlich unterscheidet er sich, abgesehen von den ausführlicheren Beschreibungen der Personen, in meinen Augen nicht von anderen Brunetti-Büchern, die ich bisher gelesen habe.Als sehr schön habe ich auch in diesem Band wieder die Beziehung zwischen Guido und Paola empfunden. Diese nimmt nie zu viel Raum ein, sondern trägt noch mehr zu der Person Brunetti bei und macht ihn um einiges sympathischer und realistischer.

    Mehr
  • Brunetti, zum Ersten

    Venezianisches Finale

    peedee

    Commissario Brunetti, Band 1: In Venedigs Opernhaus La Fenice wird La Traviata unter der Leitung des Stardirigentens Helmut Wellauer gespielt. Als er nach der Pause nicht zum nächsten Akt erscheint, wird nach ihm gesucht: Er wird tot in seiner Garderobe aufgefunden! Es riecht nach Bittermandel – ein Zeichen für Zyankali. Commissario Guido Brunetti wird hinzugezogen. Wer hätte Grund dazu gehabt, ihn zu ermorden?Erster Eindruck: Ein für mich typisches Diogenes-Cover, das mir gestalterisch leider gar nicht gefällt.Es ist für mich der erste Roman von Donna Leon. Ein Arbeitskollege von mir ist grosser Fan der Bücher von Donna Leon und so wollte ich herausfinden, wie mir dieser Brunetti gefällt. Etwa 3/4 der Reihe über Commissario Brunetti liegt seit ziemlich langer Zeit in meinem Regal. Immer wieder holte ich Band 1 hervor und wollte diesen lesen, aber dann kam ich nicht über den Start hinaus. Doch nun habe ich es geschafft.Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen und mir haben die Protagonisten gut gefallen:Ich habe Guido Brunetti und seine Familie kennengelernt. Brunetti ist für mich ein stolzer Venezianer, der seine Stadt wirklich liebt. Und als Commissario will er natürlich herausfinden, wer in Venedig sein Unwesen treibt. Aber zu Hause ist er auch einfach nur ein Mann und Vater, mit den gleichen Problemen, wie bei anderen.Helmut Wellauer, 74, ein Stardirigent, ein Genie, eine Koryphäe in der Musikszene: Er reist mit seiner Frau an – seiner dritten Frau, die nur halb so alt ist, wie er. Um Wellauer kursieren viele Gerüchte, wie üblich, bei berühmten Persönlichkeiten.Die Sopranistin Flavia Petrelli ist eine begnadete Sängerin, die sich ihre Launen erlauben kann. Sie wird begleitet von ihrer Freundin und Sekretärin Brett Lynch.Brunettis Chef, der Vice-Questore Patta, fand ich amüsant: Er weiss nicht wirklich viel, lässt andere für sich arbeiten, aber wenn Ergebnisse vorliegen, sind es dann plötzlich seine eigenen Ergebnisse. Tja, so läuft es eben…Mir hat der Krimi mit Einblick in die Berufsmusikszene gut gefallen – gut, aber auch nicht mehr. Er war sehr ruhig, ohne grosse Spannung oder Dramatik. Ich mag bildhafte und detaillierte Beschreibungen gerne, aber ich muss nicht über zig Zeilen lesen, wie jemand Oliven isst und nicht weiss, wo er den Kern hinlegen soll und dass er sich noch ein Salamibrot macht. Ich vergebe 3 Sterne und mache vorläufig eine Brunetti-Pause (dann werde ich mit Band 2 weiterfahren und schauen, ob mich jener mehr begeistern kann).

    Mehr
    • 3
  • Venezianisches Finale

    Venezianisches Finale

    photovivie

    12. May 2016 um 07:54

    Donna Leon, geboren und aufgewachsen in Amerika, lebt seit 35 Jahren in Venedig. Berühmt wurde sie mit ihren Krimis um Commissario Brunetti. Der berühmte Dirigent Wellauer wird in der Pause der „Traviata“ im Opernhaus „La Fenice“ mit Zyankali vergiftet. Commissario Brunetti hat mehrere Spuren: Zwei der Sänger hätte ein Motiv gehabt, vielleicht spielt die Nazi-Vergangenheit des Mordopfers eine Rolle, und ein besonders netter Mensch soll er auch nicht gewesen sein. Über Commissario Brunetti habe ich vor meinem ersten Band (diesem!) schon einiges gehört: Ein guter Ermittler und ehrlicher, sympatischer Mensch soll er sein. Dem kann ich absolut zustimmen. Ich finde ihn großartig. Wer weiß, vielleicht wird er bald mein zweitliebster Ermittler (nach Lincoln Rhymeselbstverständlich!). Er hat das Herz am rechten Fleck, ist nicht auf den Kopf gefallen, und auch sein Privatleben spielt in den Krimis eine Rolle. Brunetti ermittelt in Venedig. Ich war noch nie dort, kenne aber das ambivalente Bild der Stadt: Einerseits traumhafte Pallazos, malerische Kanäle und tolles Essen, andererseits dreckig und voller Touristen. Genauso vermittelt auch Donna Leon ihre Wahlheimat, wobei niemals der Eindruck schwindet, wie sehr man in diese Stadt verliebt sein kann. Noch ein paar Bände und ich MUSS meinen Koffer packen und mir ein eigenes Bild vermitteln. Auch sehr ambivalent ist das Bild, das sie uns von den Venezianern und Italienern gibt. Auf der einen Seite sind da Brunetti, seine Familie und die Carabinieri der Stadt, auf der anderen Seite Menschen wie sein unausstehlicher Vorgesetzter Patta, der glaubt, der Beste von allen zu sein und dem Politik und Macht das Wichtigste sind. Schön aber, das letztlich immer wert drauf gelegt wird, das jeder Mensch kein Sklave seiner Nationalität ist. Der Fall ist spannend. Es werden viele Theorien genannt, es gibt viele Verdächtige und man kann lange miträtseln. Die Auflösung erfolgt recht spät, ist aber schlüssig. Insgesamt erinnerte mich der Krimi ein wenig an einen deutschen: Bodenständig, keine Absurditäten oder wilde Schießereien. So, wie man sich eine reale Mordermittlung vorstellt. Die deutsche Verfilmung aus dem Jahr 2003 habe ich mir im Anschluss auch noch angesehen. Sehr dicht am Buch gehalten, dadurch musste aber natürlich vieles weggelassen werden, was einiges etwas undeutlich macht. Venezianisches Finale bereitete mir viel Vergnügen. Klare Leseempfehlung von mir! Schau gerne für weitere Rezensionen auch auf meinem Blog www.buchstuetze.wordpress.com vorbei!

    Mehr
    • 2
  • Venezianisches Finale

    Venezianisches Finale

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2016 um 19:38

    Commissario Brunetti muss ins Opernhaus "La Fenice" von Venedig. Der Stardirigent Helmut Wellauer wurde in der Pause vor dem dritten Akt tot in seiner Garderobe aufgefunden. Offenbar wurde er mit Zyankali vergiftet, das seinem Kaffee zugegeben wurde. Brunettis Chef, der Polizeivizepräsident Giuseppe Patta, hat eigentlich nur zwei Anforderungen: Der Täter muss ganz besonders schnell gefunden werden und jeden Morgen um acht Uhr hat ein Bericht mit sämtlichen Fortschritten auf seinem Schreibtisch zu liegen. Bei berühmten Toten versteht die Presse keinen Spaß und die Polizei muss die Gelegenheit nutzen, kompetent und zügig arbeitend zu erscheinen. Aber ganz so einfach ist es erwartungsgemäß nicht. Commissario Brunetti stellt sich in seinem ersten Fall als ein Polizist vor, der zunächst dem Charakter des Opfers nachspüren möchte. Erst will er potenzielle Motive verstehen, bevor er sich auf die Tätersuche macht. Helmut Wellauer war offenbar ein Mensch, der zu Lebzeiten ausreichend ekelhaft gewesen war. Wellauer entpuppt sich in seinem Leben hinter den Kulissen als moralinsaurer Prinzipienreiter, der seinen Ruhm ausnutzte. Wer nicht so wollte wie der Star, dem wurde mit wenigen Telefonaten bei anderen Kunstschaffenden die Karriere zunichte gemacht. Vor allem Sängerinnen gerieten bei ihm leicht in Abseits, wenn sie sich von ihm nicht nach seinen Vorstellungen "fördern" ließen - die Besetzungscouch lässt auch in der Klassik grüßen. Die Berichte für die 8-Uhr-Vorlage fallen zunächst also dünn aus, weil sich Brunetti viel Zeit nimmt und sich auch über die Vergangenheit des Dirigenten schlau machen will. Der vermeintlich sinnlose Ausflug zu Wellauers Karriere in den 1930er Jahren verschafft Brunetti letztlich aber den Durchblick, um die vorhandenen Informationen richtig miteinander verbinden zu können. Die schöne Ausgabe, die ich anno 2015 gelesen habe, stammt aus der Jubiläumsausgabe des Diogenes Verlags von 2012: "20 Jahre Brunetti". Alle Bände waren seinerzeit in bedrucktes Leinen eingebunden und den Umschlag dieses Krimis ziert das beeindruckende Innere des berühmten "La Fenice" (2016 feiert die Serie übrigens bereits das nächste Jubiläum, denn der 25. Band wird erscheinen). Der Erstling der Brunetti-Serie von 1993 besticht auch mehr als zwanzig Jahre nach seinem ersten Erscheinen noch durch seine Themen und die Herangehensweise an unangenehme Wahrheiten. Es geht ruhig zu, um die Konzentration auf menschliche Nöte und die persönliche Note von Brunetti zu unterstreichen. In diesem Fall porträtiert Donna Leon einen Prominenten, der sich selbst Freiheiten zugesteht, die er anderen nie gönnen würde. Wäre er Beamter, würde man es Machtmissbrauch nennen. Obendrauf addiert sich für Wellauers Opfer das Problem, dass der Dirigent auf Grund seines Ruhms über Jahre unangreifbar blieb. Einen so brillianten Musiker greift man nicht an. Ein so genialer Kopf kann gar nicht Schlechtes gemacht haben. Die Menschen, die unter ihm gelitten haben, hatten letztlich keine Chance, weil Wellauer in gewisser Weise unter dem Schutz der Öffentlichkeit stand. Und so muss Brunetti am Ende feststellen, dass die Bewertung des Ganzen nur schwer zu machen ist. Die große Ruhe dieses Brunetti-Romans ist gewiss nicht jedermanns Sache. Die Familie ist adrett, der Commissario lässt sich von seinem stichelnden und um seinen Ruf bedachten Chef kein bisschen aus der Ruhe bringen, die vom Tod wenig berührte Witwe steht nicht sofort unter Verdacht und Brunetti benötigt nicht ein einziges Mal ein Verhör unter Druck oder eine Vorladung auf die Wache. Wer mit so viel Gelassenheit zurecht kommt, liest einen Krimi, der mit feinen Tönen sehr viel über menschliche Abgründe, Ressentiments, Abhängigkeiten und gesellschaftliche Mythen erzählt.

    Mehr
  • Commissario Brunettis erster Fall

    Venezianisches Finale

    Igelmanu66

    »Der Tod hatte die Züge des Mannes verzerrt, der in dem Sessel mitten im Zimmer lag. Seine Augen waren starr ins Leere gerichtet und die Lippen zu einer häßlichen Grimasse verzogen. Der Körper hing schwer zur einen Seite, der Kopf war gegen den Sesselrücken gepreßt. Auf der gestärkten, blendendweißen Hemdbrust waren Spritzer einer dunklen Flüssigkeit. Einen Augenblick dachte die Ärztin, es sei Blut. Sie trat näher und roch mehr, als daß sie es sah, den Kaffee. Der andere Geruch, der sich mit dem des Kaffees vermischte, war ebenso eindeutig. Es war der durchdringende, säuerliche Geruch nach bitteren Mandeln, über den sie bislang nur gelesen hatte.« An diesem Abend wird die Pause vor dem letzten Akt von „La Traviata“ in Venedigs Opernhaus „La Fenice“ ungewöhnlich lang, denn das Publikum wartet vergeblich auf die Rückkehr des deutschen Stardirigenten Helmut Wellauer, der tot in seiner Garderobe liegt. Der durchdringende Geruch von Zyankali lässt keinen Zweifel aufkommen, dass Wellauer ermordet wurde. Die Musikwelt trauert und Commissario Brunettis Vorgesetzter erklärt deutlich, dass sich die Stadt Venedig einen solchen Skandal – den Mord an einem der berühmtesten Künstler unserer Zeit – nicht erlauben kann! Brunetti, der sich nicht nur „mit den üblichen Verdächtigen“ befassen will, erkennt schnell, dass der Maestro so einigen Leuten Grund gegeben hatte, ihn zu hassen… Das war ein Krimi ganz nach meinem Geschmack! Brunetti ist mir als Charakter sehr sympathisch. Er gehört nicht zu der Sorte von Ermittlern, die sich – durch irgendein schreckliches Erlebnis traumatisiert oder völlig desillusioniert – durch den Tag quälen. Brunetti mag sein Leben, seine Stadt und seinen Beruf. Er liebt seine Familie, gute Bücher und guten Wein. Dabei geht er aber durchaus nicht unkritisch durch die Welt, bildet sich seine eigene Meinung und steht auch dazu. Ein intelligenter Mann, der mir mit seiner trockenen und oftmals ironischen Art ans Herz gewachsen ist. »Brunetti? … Warum machen Sie keine Notizen?« Brunetti erlaubte sich die Andeutung eines Lächelns. »Oh, ich vergesse nie etwas von dem, was Sie sagen, Signore.« Sehr gefielen mir auch die vielen Details und Beschreibungen, die Venedig deutlich vor meinen Augen erscheinen ließen. Zusammen mit der schillernden Welt der Opernbühne ergab das ein wunderschönes und verlockendes Szenario. Doch werden nicht nur die schönen Bilder Venedigs gezeigt, auch die dunklen Flecken kommen nicht zu kurz, die Makel, die es in der Stadt und auch in der Gesellschaft gibt. Den Fall fand ich hochinteressant und vielschichtig, die Auflösung schlüssig. Das Ende sagte mir sehr zu und begeisterte mich noch mehr für Commissario Brunetti. Fazit: Intelligenter und anspruchsvoller Krimi mit einem sehr sympathischen Ermittler und vor toller Kulisse. »Ich dachte, Sie wollen vielleicht mit den Sängern sprechen, Commissario. Da habe ich sie gebeten, oben zu warten. Es schien ihnen nicht zu gefallen…« Opernsänger, dachte Brunetti, und wiederholte es noch einmal: Opernsänger. … »Wer war am ungeduldigsten, Follin?«, fragte Brunetti, als sie oben angelangt waren. »Die Sopranistin, Signora Petrelli«, antwortete Follin und deutete rechts den Korridor hinunter auf eine Tür ganz am Ende. »Gut«, sagte Brunetti und wandte sich nach links. »Dann heben wir uns Signora Petrelli bis zum Schluß auf.«

    Mehr
    • 13
  • Venezianisches Finale

    Venezianisches Finale

    RobinBook

    02. September 2015 um 22:39

    Mit diesem Buch hat es Guido Brunetti geschafft, dass ich soviel wie möglich weitere Bücher aus dieser Reihe lesen wollte und will und mir auch die dritte Wiederholung im Fernsehen anschaue. Es ist unterhaltsam, seine familiären Probleme unterschiedlichster Art am Rande mitzubekommen, seine ruhige Art des Umgangs mit seinem etwas nervigen Chef und vor allem seine Ermittlungen zu beobachten. Gerade bei diesem ersten Fall wurde besonders schön deutlich, wie er Spreu von Weizen trennt und die richtigen Schlüsse zieht.

    Mehr
  • Commissario Brunetti - Eine Reihenvorstellung

    Venezianisches Finale

    Maerchenbuch

    01. September 2015 um 07:36

    Ich bin ein großer Krimi Fan und eine absolute Venedigliebhaberin. Es scheint also naheliegend, dass ich Donna Leons Krimireihe rund um Commissario Guido Brunetti mit großer Begeisterung verfolge. Auch wenn viele Menschen Venedig zu touristisch und  kommerziell empfinden, bin ich persönlich von der Lagunenstadt begeistert. Ich hatte das Glück, Venedig schon einige Male besuchen zu können, und bin fasziniert von der Einheit der Baustile, dem orientalischen Einfluss, der Renaissance, der Gotik und natürlichen dem köslichen italienischen Essen und Wein. Denke ich an Venedig, begibt sich meine Phantasie auf Zeitreise. Die Autorin zeigt, in ihren mittlerweile zweiundzwanzig “Brunettis”, Venedig in all seinen Fasetten und man kann in all ihren Büchern ein “anderes” Venedig erleben, weitab von den üblichen Touristenpfaden. Donna Leon liefert wenig Überraschung wenn es um die Weiterentwicklung der Charaktere geht aber genau diese Stabilität liebe ich in Ihren Büchern. Commissario Guido Brunetti ist der charmante Hauptkommissar in der Questura in Venedig. Ihm zur Seite steht sein zuverlässiger Kollege, Carabinieri Vianello, sowie die reizende Signora Elettra. Die schlaue Sekretärin des Vice Questore Patta, verfügt über excellente Computerkenntnisse und hilft stets, wenn es darum geht, illegalen Machenschaften auf die Schliche zu kommen. Vice Questore Patta, ist Brunettis eitler Vorgesetzter, dem sein Ansehen in der venezianischen Gesellschaft und das Image Venedigs oftmals wichtiger sind, als den Tätern das Handwerk zu legen. Wir bekommen auch viele Einblicke in Brunettis Familienleben. Ehefrau Paola ist Uni Professorin für englische Literatur und nebenbei eine ausgezeichnete Köchin.So ist die italienische Küche immer wieder ein großes Thema in Donna Leons Kriminalfällen. Man wartet nahezu in jedem Buch auf die ansprechenden Beschreibungen der venezianischen Gerichte. Auch die Kinder, Chiara und Raffi, sowie Brunettis Schwiegereltern begleitet uns über die komplette Krimireihe. Auch wenn sich die Charaktere in den zahlreichen Krimianfällen nicht durch Veränderung auszeichnen, wirft dafür jeder Fall einen anderen und neuen Blickwinkel auf die Stadt Venedig. Dieser Umstand ist für mich persönlich mindestens so spannend. Donna Leon greift in ihren Büchern aktuelle Themen auf wie z.B. Drogen, Sextourismus, Bestechung, Missbrauch und Umweltverschmutzung. Sollte der ein oder andere Fall, durch die ruhige und detailierte Erzählweise einmal etwas weniger mitreißend sein, besticht jeder Krimi trotzdem durch den Charm Venedigs, durch die interessante Darstellung der sozialen, wirtschaftlichen und politischen Situation in Italien und auf jeden Fall immer durch eine moralische Fragestellung. Das Ende der “Brunettikrimis” ist für mich meistens genauso spannend wie die Geschichte selbst. Das hat ein Krimi für gewöhnlich so ansich, aber in Donna Leons Fällen, scheitert die Polizei am Ende nicht selten an den polititschen Beziehung der Täter und an Vetternwirtschaft. Guido Brunetti leidet unter diesem Umstand, aber nimmt genau diese Missstände zum Anlass, im nächsten Fall, wieder den entscheidenden Spuren zu folgen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Der erste Fall...

    Venezianisches Finale

    Schnutsche

    10. April 2015 um 01:11

    ~Erster Satz~ Der dritte Gong tönte diskret durch die Foyers und Bars des Teatro La Fenice und rief zum letzten Akt der Oper. ~Meine Meinung~ Auf Grund einer Verkettung verschiedener Umstände und auf eine Empfehlung zweier Freundinnen hin habe ich mich entschieden, den ersten Fall von Commissario Brunetti zu lesen. Da mich die Diogenes-Cover überhaupt nicht dazu animieren eins der Bücher in die Hand zu nehmen, war das ein ganz seltsames Gefühl. Doch ich wurde positiv überrascht! Donna Leon hat mit Guido Brunetti einen sympathischen Charakter erschaffen, dem man gerne dabei zuschaut, wie er seinen Fall löst. Eine Freundin hat zu mir gesagt: "Brunetti erinnert mich irgendwie an Columbo!" Und da muss ich ihr Recht geben. Besser hätte ich es auch nicht sagen können. Auch die Örtlichkeiten in Venedig werden so beschrieben, dass man es sich sehr gut vorstellen kann dort zu sein. Das wird also nicht der letzte Roman von Donna Leon gewesen sein, der es vor meine Nase geschafft hat. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Venezianisches Finale. Commissario Brunettis erster Fall" von unknown

    Venezianisches Finale

    ChattysBuecherblog

    Im Rahmen meines SUB-Abbau nach Wochenmotto, verlose ich meine gelesenen Bücher.

     

    Zustandsbeschreibung: angestupste Ecken und Kanuten, Leserillen

     

    Noch ein Hinweis: Sollte ich die Gewinneradresse nicht innerhalb von zwei Tagen erhalten, werde ich neu auslosen. Deshalb am Besten die Following Funktion nutzen. 

    • 24

    Jadra

    26. January 2015 um 20:56
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks