Donna Milner

(241)

Lovelybooks Bewertung

  • 326 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 76 Rezensionen
(120)
(89)
(25)
(6)
(1)

Lebenslauf von Donna Milner

Donna Milner ist bekannt als kanadische Autorin. Ihr Debütroman »River« wurde ein internationaler Erfolg und in zahlreiche Sprachen übersetzt. Mittlerweile hat sich Milner ausschließlich dem Schreiben verschrieben und bereits ihren weiten Roman »Der Tag, an dem Marilyn starb« veröffentlicht. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie im kanadischen Bundesstaat British Columbia.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Leseperle - ein gefühlvoller Roman, der bestens unterhält!

    Der Tag, an dem Marilyn starb

    Callso

    30. May 2018 um 10:53 Rezension zu "Der Tag, an dem Marilyn starb" von Donna Milner

    Ein gefühlvolles Buch, eine liebvoller Roman. Aber das Buch schreckt eben auch nicht vor Krieg, Tod, Gewalt und jeder Menge menschlicher Probleme zurück.Es geht um Krieg, es geht um die Familie, Familienzusammenhalt, um Auseinandersetzungen und Irrungen. Das alles mit ruhiger Feder geschrieben, mal melancholisch, mal heiter, mal tüchtig problembeladen. Ein feiner Mix.Trotz aller Herausforderungen kommt das Buch mit einer herrlichen Leichtigkeit daher. Zum Inhalt: Als die Mutter plötzlich stirbt, ist die Familie am Boden. Die ...

    Mehr
  • Wunderbar, ein schöner Schmöker!

    River

    Callso

    02. March 2018 um 13:01 Rezension zu "River" von Donna Milner

    Der Roman von Donna Milner hat fast allenthalben gute Kritiken eingeheimst. Völlig zurecht - dieser US Familienroman ist einfach fantastische Unterhaltung. Ein tolles Epos - ein starkes Leseerlebnis.Das stimmige Buch kann gerade durch die Balance zwischen Familiengeschichte, Liebesroman, durch die Höhen und Tiefen der Protagonisten punkten. Große Gefühle, zahlreiche Emotionen, Abschiede, Leid, Schmerz und Verbrüderungen - das Werk greift im Regal der großen Gefühlswelten ganz nach oben.Titelheld River, der fast eine ganze ...

    Mehr
  • Bitte bis zum Ende lesen

    River

    Nachteule94

    18. September 2016 um 01:01 Rezension zu "River" von Donna Milner

    Sehr zaeher Anfang doch allein fuer das Ende lohnt es sich sehr!

  • Kleine Ursache aber eine große Wirkung

    River

    Zeilenleben

    23. June 2016 um 15:19 Rezension zu "River" von Donna Milner

    Meine MeinungIn "River" von Donna Milner begleiten wir Natalie und ihre Familie in ihrem Alltag. Sie und ihre drei Brüder haben nicht viel an materiellen Werten, dafür aber ein liebevolles Elternhaus und eine gute Beziehung zueinander. Eines Tages erscheint River unvermittelt auf der Farm. Er ist aus den Vereinigten Staaten geflohen, da er als sogenannter Hippie sich nicht am Vietnamkrieg beteiligen möchte. In Kanada findet er nicht nur einen Anstellung auf der Milchfarm von Natalies Vater, sondern wird auch bei Teil der ...

    Mehr
  • Zwischen Lächeln und Tränen

    Der Tag, an dem Marilyn starb

    yesterday

    09. April 2016 um 22:58 Rezension zu "Der Tag, an dem Marilyn starb" von Donna Milner

    Dieser Roman schafft es, trotz des traurigen Themas, den Leser immer wieder zum Schmunzeln zu bringen. Oft deshalb, weil man sich in der einen oder anderen Figur selbst erkennt. Doch auch wer nicht – wie Hauptfigur Ethie – seine Mutter verlor, als er noch ein Kind war, wird von ihren klaren und direkten Schilderungen zu Tränen gerührt. In diesem Teil des Buches, der in der Gegenwart spielt, beschreibt Ethie, wie ihre Familie, allen voran ihr Vater, mit diesem schweren Schicksalsschlag umgeht. Sie will wissen, was genau passiert ...

    Mehr
  • Zeit heilt nicht alle Wunden

    After River

    suse9

    09. February 2016 um 12:26 Rezension zu "After River" von Donna Milner

    Natalie kehrt nach vielen Jahren als erwachsene Frau auf die elterliche Farm zurück – unfreiwillig. Ihre Mutter ist schwer krank und sie fährt hin, um diese zu besuchen. Warum das einst so lebenslustige Mädchen seiner Heimat den Rücken kehrte und in ihrem Leben bisher noch nicht so richtig glücklich werden konnte, klärt sich im Laufe der Geschichte, die in Rückblenden erzählt wird. Das Buch „After River“ verspricht also ein schöner Schmöker im besten Sinne zu werden. Möglicherweise könnte er sogar ins Kitschige abrutschen. Wer ...

    Mehr
  • Wenn Geheimnisse mehr schaden anrichten als die Wahrheit

    River

    Barbara62

    Rezension zu "River" von Donna Milner

    River ist der Debütroman der kanadischen Autorin Donna Milner und eine Familiensaga aus dem Kanada der 1960er-Jahre. Ich-Erzählerin ist Natalie Ward, die eine harmonische, geborgene  Kindheit bei ihren sehr unterschiedlichen Eltern und mit drei älteren Brüdern erlebt hat. Die Familie lebt auf einer Milchfarm, drei Kilometer von der amerikanischen Grenze entfernt. Der Roman spielt in zwei Zeitebenen. 2003 ist Natalie um die 50 Jahre alt, ist zum dritten Mal verheiratet und macht sich mit dem Bus auf eine lange Reise ans Sterbebett ...

    Mehr
    • 3

    Barbara62

    03. February 2016 um 11:11
  • Der Tag, an dem Marilyn starb

    Der Tag, an dem Marilyn starb

    RobinBook

    15. November 2015 um 10:37 Rezension zu "Der Tag, an dem Marilyn starb" von Donna Milner

    Bereits mit "River" verstand es Donna Milner ausgezeichnet, mich mit ihrer Fabulierkunst zu überzeugen. Sehr einfühlsam erzählt sie uns jetzt in diesem Buch von einer kleinstädtischen kanadischen Durchschnittsfamilie. 3 Kinder und ein Witwer verloren ausgerechnet an dem "Tag an dem Marilyn starb", Ehefrau und Mutter durch einen reichlich mysteriösen Tod. Mit "Marilyn" ist natürlich die berühmte Schauspielerin "Marilyn Monroe" gemeint, 3x verheiratet, darunter mit Sport-Star Joe DiMaggio und Autor Arthur Miller, und angeblich mit ...

    Mehr
  • Nicht überzeugend....

    River

    Charlea

    19. September 2015 um 19:44 Rezension zu "River" von Donna Milner

    Achtung – Spoileranteil Umschlaggestaltung/Cover/Klappentext Das Design des Buches und auch der Klappentext haben mich sofort gereizt – ich habe eine Geschichte um ein dunkles Familiengeheimnis vorgestellt und war sehr gespannt auf das Buch. Inhalt Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Natalie geschrieben. In verschiedenen Rahmengeschichten erleben wir ihre Geschichte zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihres Lebens, zum einen als sie 14 war, zum anderen als erwachsene Frau. Natalie lebt mir ihren zwei Brüdern und ihren Eltern ...

    Mehr
  • Ein trauriger Tag ...

    Der Tag, an dem Marilyn starb

    buchstabentraeume

    15. September 2015 um 10:48 Rezension zu "Der Tag, an dem Marilyn starb" von Donna Milner

    Der Tag, an dem Marylin starb, war ein trauriger Tag. Doch Ethie, ihre zwei Brüder und ihr Vater trauern nicht um die berühmte Schauspielerin, sondern um Lucy Coulter, die ihnen eine wunderbare Frau und Mutter war und plötzlich und viel zu früh starb. Schon die ersten Worte der sympathischen Ich-Erzählerin Ethie nehmen mich gefangen. So etwas Schreckliches, wie den Tod der eigenen Mutter mitzuerleben, kann nicht so leicht verkraftet werden. Deshalb liest sich das Buch auch wie ein Tagebucheintrag. Ethie verarbeitet auf diese ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.