Die Weihnachtsschuhe

von Donna VanLiere 
4,7 Sterne bei26 Bewertungen
Die Weihnachtsschuhe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Birkhennes avatar

Ich habe dieses kleine Buch nun doch noch kurz vor Weihnachten über viele Umwege bekommen und hoffe, dass ich noch ein paar ruhige Stunden z...

LEXIs avatar

Ein kostbarer Schatz in meinen Händen - das Buch "Die Weihnachtsschuhe" von Donna Van Liere.

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Weihnachtsschuhe"

Robert ist ein erfolgreicher Anwalt, der alles im Leben hat - und eigentlich nichts. Stets auf seine Karriere und die Dinge des Lebens konzentriert, die man für Geld kaufen kann, hat er gar nicht bemerkt, wie es um seine Ehe bestellt ist. Bis seine Frau ihm eines Abends, kurz vor Weihnachten, sagt, dass sie so nicht mehr weiterleben kann und die Scheidung will. Robert versteht die Welt nicht mehr. Seiner Meinung nach hat er alles getan - und noch mehr arbeiten kann er nicht. Was soll also die dumme Frage seiner Frau Kate, ob er eigentlich wisse, wovon sie träume? Es scheint, dass Robert die Frau, die er einmal liebte, aus den Augen verloren hat, vielleicht auch seine beiden Kinder, vielleicht sogar sich selbst.§§Auch der achtjährige Nathan, der aus einer Familie kommt, die ein einfaches, aber sehr erfülltes Leben führt, das von liebevoller Zuwendung geprägt ist, steht vor einem herben Verlust. Seine todkranke Mutter, die er über alles liebt, wird bald für immer fortgehen - und da, wo sie hingeht, hat sie gesagt, kann er nicht mitkommen. Um ihr eine letzte Freude zu machen, hat Nathan seine Spardose geleert - er will seiner Mutter Schuhe kaufen, damit sie vornehm und schön aussieht, wenn sie dem lieben Gott gegenübertritt. §§Ein Zufall führt Robert und Nathan an Heiligabend in einem großen Kaufhaus zusammen - Robert, der gedankenlos Geschenke in den Einkaufskorb wirft - für eine Familie, die er kaum noch kennt, und Nathan, der fieberhaft die schönsten Schuhe der Welt für seine geliebte Mutter sucht, die er noch an diesem Abend verlieren wird ...§Diese eine Begegnung wird beider Leben für immer verändern, und Robert lernt durch den kleinen Nathan etwas sehr Wichtiges: Manchmal sind es die kleinsten Dinge, die alles ausmachen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404265886
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:Lübbe
Erscheinungsdatum:14.11.2006
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.10.2008 bei Bastei Lübbe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Henriettes avatar
    Henriettevor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Weihnachtsschuhe" von Donna VanLiere

    Robert ist erfolgreicher Anwalt. Er hat alles erreicht, was man erreichen kann. Guter Job, tolle Frau, zwei tolle Töchter. Doch irgendwann muss er feststellen, dass doch nicht alles so klasse ist. Seine Frau will, dass er auszieht. Und doch weiß er eigentlich nicht genau warum.

    Parallel erlebt der Leser die Geschichte von Nathan. Er ist acht Jahre alt. Hat eine kleine Schwester und glücklich verheiratete Eltern. Alles ist schön und toll, bis zu dem Tag, an dem seine Mutter Maggie an Krebs erkrankt. Erst begreift er nicht, was passiert, bis seine Mutter kurz vor ihrem Tod mit ihm spricht.

    Und Heiligabend treffen sich Nathan und Robert beim Geschenke einkaufen. Durch diese Begegnung wird Roberts Leben komplett verändert.

    Ich kann gar nicht wiedergeben, welche Gefühle mit beim Lesen dieser Geschichte heimgesucht haben. Dieses Buch ist wunderbar einfühlsam geschrieben. Ich habe die Personen förmlich vor mir gesehen. Ich war bei den Personen in den Familien, zu Weihnachten, beim Einkauf. Die Autorin konnte bei mir durch ihren tollen gefühlvollen Schreibstil das Kopfkino starten. Ich bin begeistert von der Geschichte, trotz das es eine Weihnachtsgeschichte sein soll. Dieses Buch finde ich für jede Jahreszeit geeignet. Eine Geschichte, die mich oft zu Tränen gerührt hat. Und sehr zum Nachdenken anregt.

    [B]Fazit:[/B] Ich bin von diesem Buch so begeistert, dass ich für die gefühlsbetonte Unterhaltung fünf von fünf Sternen vergebe. Das Buch ist sehr empfehlenswert.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Weihnachtsschuhe" von Donna VanLiere

    Was für ein wundervolles Buch!

    Robert ist ein erfolgreicher Anwalt. Dabei vergisst er das Wichtigste in seinem Leben: Seine Frau und seine Kinder.
    Als seine Ehe am Ende ist, trifft er an Heilig Abend in einem Kaufhaus auf den kleinen Nathan, der auf der Suche nach den schönsten Schuhen für seine Mommy ist.
    Denn diese hat Krebs und liegt im Sterben und Nathan will dass seine Mommy dem lieben Gott mit schönen Schuhen gegenüber tritt.

    Ich glaube es gab selten ein Buch dass mich so tief berührt hat und noch gar keines, bei dem ich so viel geweint habe.

    "Die Weihnachtsschuhe" ist ein Buch dass einem mitten ins Herz geht und einen daran denken lässt, was wirklich wichtig im Leben ist: Die Familie und die Menschen die man liebt.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Eternitys avatar
    Eternityvor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Weihnachtsschuhe" von Donna VanLiere

    Die Geschichte ist wahnsinnig traurig!! Von den 158 Seiten habe ich gefühlte 130 Seiten geweint! Das Buch ist rührend und zärtlich geschrieben und mir blutet das Herz, wenn ich mir die Geschichte vor Augen führe. Es wird der schicksalhafte Lauf des Lebens thematisiert, der immer wieder gnadenlos ist und auch vor Weihnachten keinen Halt macht. Die Geschichte ist ergreifend und vermittelt viele Weisheiten, doch ohne viele, viele Taschentücher nicht zu überstehen!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor 9 Jahren
    Kurzmeinung: Ein kostbarer Schatz in meinen Händen - das Buch "Die Weihnachtsschuhe" von Donna Van Liere.
    Rezension zu "Die Weihnachtsschuhe" von Donna VanLiere

    Bei dem Buch von Donna Van Liere handelt es sich um eines der traurigsten und zugleich schönsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Eine kleine Geschichte, die ihren Weg pfeilgerade und rasch mitten ins Herz findet und dort Großes bewirkt; eine Geschichte, die den Leser bewusst macht, welche Dinge wirklich von Bedeutung sind. Die Geschichte zweier Familien, deren Schicksal sie dazu auserwählt hat, an einem bestimmten Tag ihres Lebens ein Stück dieses Lebensweges gemeinsam zu gehen - ein Zusammentreffen, das viel Gutes bewirkt. Bezüglich des Inhalts möchte ich nichts vorweg nehmen – ich möchte einfach das Nachwort des Autors in meine Rezension aufnehmen, das meines Erachtens überaus aussagekräftig und bezeichnend für dieses wundervolle Buch ist:

    „Wenn wir offen dafür sind, kann Gott sogar die kleinste Kleinigkeit dazu verwenden, unser Leben zu verändern … uns zu verändern. Es kann ein lachendes Kind sein, oder defekte Bremsen am Auto, oder ein Sonderangebot für Schmorbraten, ein wolkenloser Himmel, ein Ausflug in den Wald, um einen Weihnachtsbaum zu schlagen, eine Lehrerin, eine Dunhill-Billiard-Pfeife – oder ein Paar Schuhe. Manche Menschen werden es nie glauben. Sie halten diese Dinge wahrscheinlich für zu trivial, zu einfach oder zu bedeutungslos, um ein Leben für immer zu verändern. Aber ich glaube daran. Und ich werde immer daran glauben.“

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Kossis avatar
    Kossivor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Weihnachtsschuhe" von Donna VanLiere

    Eine zu Tränen rührende Geschichte

    Als Robert eines Tages von der Arbeit nach Hause kommt, offenbart ihm seine Frau, dass sie 'satt' ist. Sie ist satt von dem Leben, welches sie mit ihm und den beiden Töchtern führt, denn Robert ist eigentlich mehr mit seinem Beruf als Anwalt verheiratet, als mit ihr. Sie leben aneinander vorbei und seine Frau will von nun an getrennte Wege gehen.

    Erst zu diesem Zeitpunkt besinnt sich Robert auf das, was er verlieren könnte, wenn er sein Leben nicht ändert. Ein kleiner Junge, der in einem Schuhladen neue Schuhe für seine Mutter kaufen will, hilft ihm dabei. Ohne es selber überhaupt zu wissen.

    Eine Geschichte, die zu Tränen rührt und den Leser am Ende mit dem Wissen zurücklässt, dass es mehr gibt auf der Welt, als das was wir sehen. Es gibt Dinge, die wir fühlen und die sind wichtiger, als jeder Job und alles Geld in der Welt es je sein könnte.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    Birkhennes avatar
    Birkhennevor 8 Jahren
    Kurzmeinung: Ich habe dieses kleine Buch nun doch noch kurz vor Weihnachten über viele Umwege bekommen und hoffe, dass ich noch ein paar ruhige Stunden z...
    Jeronimos avatar
    Jeronimo
    Thrillergirls avatar
    Thrillergirlvor 2 Jahren
    Karin69s avatar
    Karin69vor 3 Jahren
    JaneMarys avatar
    JaneMaryvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks