Donna W. Cross

 4.2 Sterne bei 4.485 Bewertungen
Autorin von Die Päpstin, Die Päpstin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Donna W. Cross (© Lothar Deus, Berlin)

Lebenslauf von Donna W. Cross

Donna Woolfolk Cross, geboren 1947 in New York City, ist eine US-amerikanische Schriftstellerin, die für den historischen Roman und Bestseller „Die Päpstin“ bekannt geworden ist. Sie wächst in New York City auf. Nach dem Studium der englischen Literatur arbeitet sie in der Verlagsbranche. Sie lebt heute im Bundesstaat New York und unterrichtet kreatives Schreiben am Onondaga College in Syracuse. „Die Päpstin“ von 1996 ist der erste und einzige Roman von Donna W. Cross. Bei ihren bisherigen Veröffentlichungen handelt es sich um Sachbücher zum Bereich Kommunikation. Der historische Roman erzählt die Geschichte der legendären Päpstin Johanna. Die Autorin orientiert sich an den Rahmendaten der verschiedenen Legenden, die sie zu einer feministischen Variante umbaut. Der größte Teil des Werkes ist jedoch Fiktion. Donna W. Cross stellt Johanna als fortschrittlich denkende und mutige Frau dar, die in einer patriarchalen Gesellschaft dazu gezwungen ist, sich als Mann zu verkleiden, um sich bilden zu können. Durch eine Verkettung von Zufällen landet sie letzten Endes auf dem päpstlichen Thron. Im Anhang des Werks befindet sich eine populärwissenschaftliche Diskussion über die Legende mit zahlreichen Quellenangaben. Seriöse Historiker kritisieren, dass aus wenigen unsicheren Fakten eine Emanzipationsstory mit historischem Hintergrund konstruiert wurde. Sie halten die Päpstin Johanna für eine rein-fiktive Gestalt. Das Buch wurde von Bernd Eichinger verfilmt. Regie führte Sönke Wortmann und die Hauptrolle der Päpstin wurde von Johanna Wokalek gespielt.

Neue Bücher

Die Päpstin

 (4.324)
Neu erschienen am 22.09.2020 als Taschenbuch bei Rütten & Loening Berlin.

Die Päpstin

Neu erschienen am 22.09.2020 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Donna W. Cross

Cover des Buches Die Päpstin (ISBN: 9783352009518)

Die Päpstin

 (4.324)
Erschienen am 22.09.2020
Cover des Buches Die Päpstin (ISBN: 9783898130691)

Die Päpstin

 (147)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Die Päpstin (ISBN: B08HJ2RTCD)

Die Päpstin

 (0)
Erschienen am 22.09.2020
Cover des Buches Pope Joan (ISBN: 9780704380844)

Pope Joan

 (14)
Erschienen am 01.03.1998
Cover des Buches Mediaspeak (ISBN: 0451628020)

Mediaspeak

 (0)
Erschienen am 01.01.1984

Neue Rezensionen zu Donna W. Cross

Neu

Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

Tolle Geschichte einer starken Frau
lbrrnvor 3 Monaten

Dieses Buch verknüpft Liebesgeschichteund historischen Roman gekonnt. Donna W. Cross beschreibt hier die Geschichte der Johanna von Ingelheim, einer äußerst starken Frau. Johann ist schlau und gewitzt und will sich nicht in das Rollenbild der Frau pressen lassen. Ein wunderbares Buch, das ich schon mehr als einmal gelesen habe.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

Johanna, das Wunderkind
buchstabenwaldvor 4 Monaten

Nach langem habe ich wieder mal zu einem historischen Roman gegriffen… und es hat sich ausgezahlt!

Johanna, eine Priestertochter aus ärmlichen Verhältnissen, erhält durch ihren Ehrgeiz und einige Fügungen des Schicksals die Ausbildung eines Geistlichen. In einer von Männer dominierten Welt ist sie die große Ausnahme.. sofern überhaupt jemand weiß, dass sie kein Junge ist. Man begleitet sie von ihrer Geburt bis zu ihrem Tode und nimmt an ihrem ganzen Leben teil. Ich mag sie sehr! Sie ist mutig, lässt sich nicht klein kriegen und steht für ihre Überzeugungen ein. 

Die Geschichte ist abwechslungsreich und beruht auf tatsächlichen historischen Begebenheiten. Viele der Charaktere gab es wirklich – genauso wie Päpstin Johanna selbst. Die Autorin hat es wirklich gemeistert den Bogen zwischen Fiktion und Realität zu spannen.. ein historischer Mythos verpackt in einen historischen Emanzipations-Roman inklusive herzzerreißender Liebesgeschichte.. 

Und für was es besonderes Lob von mir gibt: Das ganze Buch hindurch wird auf verschiedenste Art auf die Wertlosigkeit einer Frau in einem der dunkelsten Jahrhunderte der Geschichte und die damit einhergehende Machtlosigkeit und Unterdrückung hingewiesen.. Umso mehr beeindruckt mich Johannas Mut und ihr Streben nach mehr. In der heutigen Zeit ist auch mir als Frau gar nicht mehr bewusst, wie gut wir es heute haben und wie lange der Weg bis hierher war. Und das gilt ja traurigerweise nicht einmal für „überall“ auf der Welt.. 

2 kleine Mankos gab es trotzdem für mich: Einerseits finde ich, dass Johanna sich vor allem in ihrer Kindheit oft nicht altersgemäß verhalten hat.. aber nachdem sie ja ein besonderes Mädchen war, ist das wohl vernachlässigbar. Andrerseits hat mich die ständig wiederkehrende Figur des frauen-verachtenden, superchristlichen und boshaften Kirchenmannes gestört. In jedem Abschnitt derselbe grantige Dude, der Johanna das Leben schwer macht, nur mit anderem Namen.. 

Für mich ist es dennoch ein Buch, das ich jedem ans Herz legen möchte! 


Kommentieren0
0
Teilen
F

Rezension zu "Die Päpstin" von Donna W. Cross

eine Frau auf dem heiligen Stuhl
Frenx51vor 4 Monaten

Johanna-wird im bitterkalten Winter des Jahres 814 von der heidnischen Frau des Dorfpriesters in Ingelheim geboren. Sie wächst in einer Welt düsteren Aberglaubens auf und nur einer erkennt die besonderen Gaben von Johanna: Aeskulapius. Der Pädagoge bringt Johanna die Lehren der Philosophie und Logik bei, er unterrichtet sie, was sonst nur den Jungen vorbehalten ist. Doch ihr Wissensdurst, ihre Intelligenz und Unbedachtheit werden ihr fast zum Verhängnis. Nach vielen Ereignissen wird ihr klar: Frauen wie sie überleben in dieser Welt nicht. Darum geht sie als Mönch verkleidet ins Kloster Fulda, betritt Jahre später als Medicus Rom, die Stadt des Papstes, wo das Schicksal sie schließlich auf den heiligen Stuhl bringt. 


Ich lese relativ selten historisch Bücher, da sie mir oft zu verschachtelt, mit vielen unbekannten Jahreszahlen und Namen oder mit Lateinischen Wörtern bestückt sind. Doch da eine Freundin mir das Buch unbedingt empfohlen hat, habe ich es mir mal angesehen. Und es hat mir ganz gut gefallen, auch wenn ich immer noch Schwierigkeiten mit den ganzen Namen und allem hatte. 

Johanna ist für mich eine sehr tapfere, wissbegierige, intelligente und tolle junge Frau, die sich gegen die vorgesehenen Wege stellt und nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie scheint vielen ausgebildeten Männern dieser Zeit überlegen, bildet sich weiter und versucht in allem ihr Bestes. Das hat mich sehr beeindruckt, auch finde ich das die damalige Zeit sehr ansprechend und authentisch beschrieben ist. Die Frau wird früh verheiratet, darf sich kein Wissen aneignen und ist für Haushalt und Kinder zuständig. Jedoch wirken auch viele Männer sehr eingefahren und engstirnig, im Gegensatz zu Johanna. 

Der Schreibstil ist authentisch, auch wenn ich immer so meine Schwierigkeiten damit habe. Grundsätzlich fand ich das Buch aber auch sehr spannend, auch wenn das Ende leider anders war als erwartet bzw. viel zu schnell vonstatten ging. Das ist jedoch Absicht, denn viele Inhalte sind nach realen Erzählungen bzw. Fakten, wenn auch zum Teil etwas fiktiv verändert und angepasst. Inwieweit die historischen Begebenheiten ansonsten nah an der Realität sind, kann ich nicht beurteilen. 


Ich lese selten bis nie historische Romane, darum bin ich immer noch sehr zwiegespalten. Ich fand die Geschichte sehr interessant, an manchen Stellen etwas ausschweifend erzählt, jedoch habe ich immer meine Probleme mit den umständlichen Namen, Jahreszahlen und Begebenheiten der damaligen Zeit. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk, das Geburtstagskind liest gerne historische Romane mit kirchlichem Hintergrund/ Schauplatz, wie die Päpstin. Könnt ihr mir ähnliche Bücher empfehlen?
6 Beiträge
Letzter Beitrag von  Molksvor 10 Jahren
"Die Herrin der Päpste" von Eric Walz Sehr zu empfehlen....
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks