Donny Cates

 4.7 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Guardians of the Galaxy - Neustart, Absolute Carnage und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Venom - Neustart

Erscheint am 25.08.2020 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Guardians of the Galaxy - Neustart

Neu erschienen am 09.06.2020 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Absolute Carnage

Neu erschienen am 26.05.2020 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Venom - Neustart

Neu erschienen am 12.05.2020 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Alle Bücher von Donny Cates

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Guardians of the Galaxy - Neustart (ISBN: 9783741616228)

Guardians of the Galaxy - Neustart

 (2)
Erschienen am 04.02.2020
Cover des Buches Absolute Carnage (ISBN: 9783741616037)

Absolute Carnage

 (1)
Erschienen am 07.04.2020
Cover des Buches Absolute Carnage (ISBN: 9783741616020)

Absolute Carnage

 (1)
Erschienen am 10.03.2020
Cover des Buches Venom - Neustart (ISBN: 9783741611780)

Venom - Neustart

 (1)
Erschienen am 09.04.2019
Cover des Buches Doctor Strange: Verdammnis (ISBN: 9783741611063)

Doctor Strange: Verdammnis

 (1)
Erschienen am 08.01.2019
Cover des Buches Guardians of the Galaxy - Neustart (ISBN: 9783741616235)

Guardians of the Galaxy - Neustart

 (0)
Erschienen am 09.06.2020
Cover des Buches Venom - Neustart (ISBN: 9783741619380)

Venom - Neustart

 (0)
Erscheint am 25.08.2020
Cover des Buches Absolute Carnage (ISBN: 9783741616044)

Absolute Carnage

 (0)
Erschienen am 26.05.2020

Neue Rezensionen zu Donny Cates

Neu

Rezension zu "Absolute Carnage" von Donny Cates

Spannend!!!!!!!!
Angel1607vor 5 Tagen

Worum gehts?

Carnage ist so mächtig wie nie – und macht Jagd auf Venom, Spider-Man, Silver Sable, J. Jonah Jameson und viele mehr! Und als Miles Morales versucht, Scorpion vor Carnages Armee zu retten, versinkt die Welt des Nachwuchsnetzschwingers in Dunkelheit…

Das darf sich kein Fan von Venom, Carnage und Spidey entgehen lassen!

(Quelle: Panini Comics)


Wie ergings mir?

Venom ist ein Marvel-Charakter, den ich eigentlich erst seit dem Film mit Tom Hardy mag. Ja, Tom Hardy ist einfach einsame Spitze und hat mich auch schon damals als Bane fasziniert – dort natürlich im DC Universum.

Der erste Teil der „Absolute Carnage“ Reihe hat mir schon sehr gut gefallen und der zweite Band ließ auch nicht lange auf sich warten. Der Kampf gegen Carnage geht in die nächste Runde und das wird gleich genutzt um Miles Morales als den kleinen Spiderman sozusagen vorzustellen. Eigentlich betrifft der Hauptteil des Heftes seinen Kampf gegen den Symbionten und die Übermacht von Carnage selbst. Es gilt seinen Geist so stark zu machen um nicht als geistloser Diener alles zu tun, was Carnage von ihm verlangt. Wird es ihm gelingen?

Klar, die Reihe wartet nicht unbedingt mit großen und vollgepackten Dialogen auf, aber das stört mich absolut nicht. Es ist eine tolle Geschichte, die man mal schnell durch hat und trotzdem nichts vermissen lässt. Man trifft alte Bekannte, verfolgt gespannt die Kämpfe der Guten gegen das uralte Böse und hofft und bangt. Könnte ich etwas an der Story verändern, wüsste ich nicht was. Besonders gut gemacht finde ich auch die verschiedenen Farben und Schriftarten der Sprechblasen, die es einem leichter machen zwischen Wirt und Symbionten zu unterscheiden. Sonst würde man heillos im Chaos verloren gehen. Aber so ist es wirklich ideal gelöst um dem Leser genau zu vermitteln, wer gerade seinen Senf zu der Situation dazu gibt.

Ich mag die kurze Reihe rund um Carnage bis jetzt sehr gern. Sie ist spannend, toll gezeichnet und geht nicht in die typische Superhelden-Richtung. Es ist nicht klar, wer wirklich am längeren Ast sitzt. Ich bin wirklich schon auf den endgültigen Showdown gespannt, der ja hoffentlich bald in mein Regal wandern wird!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Absolute Carnage" von Donny Cates

Absolut toll!!!!!!!
Angel1607vor 2 Monaten

Worum gehts?


Start des finsteren Symbionten-Events!

Ein finsterer Kult um den Superserienkiller Carnage will die Macht des grausamen Symbionten-Gottes Knull entfesseln. Dafür jagt Carnage alle, die jemals Wirt eines Symbionten waren.Venom und Spider-Man stellen sich dem brutalen Monster gemeinsam …

(Quelle: Panini Comics)


Wie ergings mir?

Die erste Symbiose zwischen einem außerirdischen Symbionten und einem Menschen erlebten wir damals bei Spiderman. Peter Parker und dieser Symbiont verbanden sich und trennten sich im Bösen, bevor dieser Symbiont sich mit Eddie Brock verband und so Venom entstand. Eddie alias Venom mochte ich von Beginn an eigentlich gern, weil er nicht dieser reine 0815 Superheld ist sondern mit dem Bund des Außerirdischen etwas Düsteres vermittelt. Unheimlich toll für mich – für andere vielleicht nicht so

Umso mehr war ich gespannt auf die Geschichte von Carnage, den ich vorher noch nicht kannte. Carnage will den grausamen Gott Knull wiedererwecken und muss dazu jegliche Rückstände von dessen DNA aus den früheren Wirten reißen. Und es scheint wirklich so, als könnte ihm absolut keiner etwas entgegen setzen. Venom und Spiderman nehmen zwar den Kampf auf, aber auch Carnage hat sich symbiontische Unterstützung in Massen geholt!

Für mich war dieser Comic unheimlich spannend, weil er nicht wirklich gut zu enden schien und Carnage eine ganz eigene überwältigende, psychotische Ausstrahlung hat. Es ist aber kein Comic, wo man einfach so mal drüber rauschen kann, man muss wirklich genau lesen – zumindest war es für mich so – um nichts zu verpassen. Aber ich finde es wirklich eine Kunst, den nahezu optisch identischen Charakteren mit einem gewissen Detail von den anderen abzuheben und es dem Leser somit leichter zu machen. Immerhin sind Farben bei „Absolute Carnage“ eher Mangelware. So geht Carnage aber in der Menge der Symbionten nie unter – man erkennt ihn einfach durch ein einfaches Detail.

Für mich ist „Absolute Carnage“ wirklich toll gelungen und hat alles mitgebracht, was ich mir gewünscht habe. Psychotische Charaktere haben eine ganz spezielle Wirkung und sind wirklich genial, wenn sie richtig gemacht sind. Der Wahnsinn in Form von Carnage bzw. Cletus Kasady im Kampf gegen Spidy und Venom. Spannung bis ins letzte Bild und ich freue mich schon auf den nächsten Band und hoffe, dass es gut ausgehen wird. Bis jetzt ist noch alles offen….

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Guardians of the Galaxy - Neustart" von Donny Cates

Die neuen Guardians sind da!
Belladonnavor 2 Monaten

Jedes Ende birgt einen neuen Anfang und so ist Thanos Tod und die Auflösung der Guardians, wie wir sie bisher kannten, der Beginn einer neuen Marvel-Serie, die von Autor Donny Cates mit Bravour in ein kosmisches Abenteuer eingekleidet wurde.

In »Guardian of the Galaxy – Die neuen Guardians« versammelt sich die Galaxie, um die Verlesung von Thanos Testamentes beizuwohnen. Der galaktische Herrscher hat ein Vermächtnis hinterlassen, dass die Versammelten erschüttert und sogleich die Mächtigsten unter ihnen auf den Plan ruft und als auch noch die Black Order angreift ist das Chaos perfekt.

Star Lord Peter Quill ist nach Gamoras Verrat, Drax Tod und Rockets Verschwinden nicht in der besten Verfassung und mit Groot gerade auf dem Weg nach Knowehre als er von der Versammlung um Thanos Testament erfährt, dass das pubertierende Baumwesen für zu langweilig befand.

Sehr cool finde ich nicht nur den Punk-Style des heranwachsenden Teenager-Groot, sondern auch die Tatsache, dass er in diesem Comic zum ersten Mal richtige Sätze spricht.

Lange Rede kurzer Sinn, als Peter Quill und Groot eintreffen hat das Chaos bereits seinen Lauf genommen und das Schicksal treibt ihnen die Helden Beta Ray Bill, Cosmic Ghost Rider, Phyla-Vell und Moondragon in die Arme. Zusammen sind sie nun die neuen Guardians of the Galaxy und müssen sich sogleich im Kampf gegen die Black Order und die Göttin des Todes beweisen. Außerdem müssen sie unbedingt Gamora finden, um sie entweder zu schützen oder zu töten – in dieser Sache ist sich die frisch zusammengewürfelte Truppe nämlich nicht einig.


Diese neue »Guardians of the Galaxy« Serie kann mit einer actiongeladenen Story überzeugen, die von Geoff Show wirklich phantastisch illustriert wurde. Der Comic wird vom Verlag als perfekten Einstiegspunkt in den Marvel-Kosmos angepriesen und ich muss sagen, dass ich als Einsteiger auch sehr gut in die Geschichte eintauchen konnte. Allerdings kommt hier ein ganzes Potpourri an galaktischen Helden zusammen und es wird auf vergangene Ereignisse hingewiesen, sodass ich mir manches Mal einen besseren Überblick über das Ganze und ein paar Hintergrundinformationen dazu gewünscht hätte.

Donny Cates konnte mich trotzdem mit seiner Geschichte in den Bann ziehen und hat meine Neugierde mit vielen aufgeworfenen Fragen geschürt, sodass ich wahnsinnig gespannt bin, wie es mit den neuen Guardians weitergehen wird.

Fazit

Ein galaktisch-guter Superhelden-Comic mit epischer Action und rebellischer Groot-Power.

--------------------------------   

© Bellas Wonderworld; Rezension vom 26.03.2020

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Worüber schreibt Donny Cates?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks