Dora Heldt Urlaub mit Papa

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(14)
(19)
(12)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Urlaub mit Papa“ von Dora Heldt

Christine und Dorothea wollen für ein paar Tage nach Norderney, um einer Freundin bei der Renovierung ihrer Kneipe zu helfen. Doch dann wird Christine von ihrer Mutter dazu verdonnert, ihren etwas eigenwilligen Vater Heinz mitzunehmen. Kaum auf der Insel angekommen, übernimmt Heinz unverzüglich das Zepter auf der Baustelle und beschert den drei Frauen gemeinsam mit seinen neuen Freunden Onno, Kalli und Carsten unvergessliche Urlaubstage. Das gleichnamige Buch ist im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.

Amüsant und höchst komisch für zwischendurch!

— nscho-tschi
nscho-tschi

Gut für Zwischendurch!

— Leserin71
Leserin71

Die Geschichte hat Tempo und Witz, aber auch mal ruhige und nachdenkliche Momente, und ist einfach ideal zur Unterhaltung und zum Entspannen

— parden
parden

Ein sommerlicher Hörspaß für zwischendurch.

— Maro67
Maro67

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Amüsant und höchst komisch für zwischendurch!

    Urlaub mit Papa
    nscho-tschi

    nscho-tschi

    24. February 2016 um 15:07

        Durch einen Anruf von ihrer auf eine Operation wartende Mutter wird Christine (45) dazu verdonnert, ihren Vater Heinz (73) mit nach Norderney zu nehmen. Der Plan, dort zusammen mit ihrer langen Freundin Dorothea einer weiteren Freundin bei der Renovierung einer Kneipe zu einer schicke Bar zu helfen, gerät durch Heinz schon bei der Anreise auf eine etwas schiefere Bahn. Nichtsdestotrotz trifft Heinz auf der Insel noch auf in etwa gleichaltrige Freunde, die genausso viel Spaß an der Entwicklung und Ausführung eigener Ideen und verrückter Pläne haben. Entspannte Urlaubstage am Strand sind nun vergessen - doch dafür werden sie garantiert ein unvergessliches Erlebnis!     Frisch und schwungvoll liest Ulrike Grote "Urlaub mit Papa" von Dora Heldt. Die Geschichte allein wird schon dadurch komisch, dass Ulrike Grote es grandios vermag, die Charaktere durch ihre Stimme in bunte Farben zu kleiden. Beim Lesen lässt sie einen mit Christine mitfühlen und bringt einen mit tollem Akzent im gleichen Moment zum Schmunzeln, wenn Heinz mal wieder die ganze Kontrolle über das Baugeschehen, und was es sonst noch so gibt, an sich zu reißen gedenkt...     Das Buch selber kenne ich leider nicht, doch hat mir das Hörbuch viel Spaß gemacht. Eine schöne amüsante und spaßige Geschichte, bei der man sich toll entspannen kann und die durch nur drei CDs auch keine abschreckende Länge hat (vielleicht wundervoll für eine eigene Fahrt in den Urlaub geeignet?).     Eine tolle Unterhaltung für zwischendurch, die einen ins Schmunzeln bringen und entspannen kann!

    Mehr
  • Das Hörbuch gefiel mir besser als das Buch!

    Urlaub mit Papa
    Leserin71

    Leserin71

    24. October 2014 um 10:59

    Als Buch hat mir "Urlaub mit Papa" nicht so gut gefallen wie als Hörbuch. Die Charaktere sind bei der Lesung der Autorin noch lebendiger als nur beim Lesen! Ich habe mich köstlich über die Verwicklungen auf Norderney amüsiert.

  • Ein locker flockiges Hörbuch zum Entspannen...

    Urlaub mit Papa
    parden

    parden

    EIN LOCKER FLOCKIGES HÖRBUCH ZUM ENTSPANNEN... Christine (45) fährt mit ihrer Freundin Dorothea und (gezwungenermaßen) ihrem Vater Heinz auf die Insel Norderney, um ihrer Freundin Marleen bei der Renovierung ihrer Kneipe zu helfen. So einfach, wie die beiden Frauen sich das vorgestellt hatten, wird es jedoch nicht. Denn Heinz funkt ihnen ordentlich dazwischen und übernimmt kurzerhand die Aufsicht und das Kommando in der Kneipe. Christines Vater - reichlich skurril und abgedreht - spannt ziemlich schnell seinen alten Freund Kalli in die Umbauarbeiten ein. Und bei zwei Rentnern bleibt es nicht... Wenn man Ulrike Grote so zuhört, dann fragt man sich manches Mal, wie es einem wohl selber ginge, im Urlaub mit solch einem doch sehr anstrengenden wenn auch herzensguten Vater. Die Liebesgeschichte, die eine solche Geschichte einfach braucht, ist natürlich auch mit dabei und gerade über Christines teeniemäßiges Benehmen hierbei habe ich doch oft grinsen müssen. Die Geschichte hat Tempo und Witz, aber auch mal ruhige und nachdenkliche Momente, und ist einfach ideal zur Unterhaltung und zum Entspannen. Ulrike Grotes Stimme passt prima zu Chrstine, die die Geschichte ja aus ihrer Sicht heraus erzählt. Lebendig, pfiffig, aber auch mal voller Ironie und Sarkasmus, das ist eine gelungene Mischung. Das Hörbuch hat mich gekonnt durch eine schlaflose Nacht begleitet und damit alle Erwartungen erfüllt. Locker flockig und mal nichts zum Nachdenken... © Parden

    Mehr
    • 8
  • Rezension zu "Urlaub mit Papa" von Dora Heldt

    Urlaub mit Papa
    -Anett-

    -Anett-

    22. November 2012 um 13:10

    Inhalt Christine will mit ihrer Freundin Dorothea nach Norderney, um da ihrer Freundin Marleen zu helfen. Sie wollen eineKneipe renovieren. Just in dem Moment soll Christines Mutter in die Klinik zur OP und schon bekommt Christine ihren Papa mit nach Norderney, damit dieser nicht alleine ist. Papa Heinz will natürlich bei der renovierung mithelfen und hat schon mal alles Werkzeug mit eingepackt. Bereits auf der Fähre nach Nordeney lernt er zwei ältere Damen kennen, die dann ebenfalls in der kleinen Pension von Marleen übernachten. Das Chaos ist vorprogrammiert. Meine Meinung Die Handlung ist sehr amüsant und durchaus witzig. An einigen Stellen musste ich schmunzeln, an anderen lachen. Das ist ein gelungenes Vergnügen, und als Kurzlektüre empfehlenswert. Richtig schöne Entspannungslektüre, wo lautes Lachen vorprogrammiert ist!

    Mehr
  • Rezension zu "Urlaub mit Papa" von Dora Heldt

    Urlaub mit Papa
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. November 2012 um 16:33

    Christine, die 40 überschritten, muß ihren Papa mit in den Urlaub nehmen den sie bei ihrer Freundin auf Norderney verbringen will, um bei der Renovierung deren Kneipe und Betreuung des Gästehauses zu helfen. Nun weiß Papa von Beginn an des Buches und des Urlaubs alles besser und ist wie nur Väter sein können...vom Leben geprüft, mit allen Wassern gewaschen, Schlagerkönig der 60er, universell einsetzbar und immer im Recht-denn Papa meints wirklich nur gut....Ohne inhalttlich etwas verraten zu wollen: Es eskaliert als Papa Christine vor ihrer Sommerliebe retten will, dem man natürlich schon an den Augen ansieht, dass er verschlagen ist und das Töchterchen fürsorglich mit dem Möchtegern-Super-Redakteur des insulanischen Anzeigenblättchen verkuppeln will. Ich habe mich köstlich amüsiert und am Ende des Buches gedacht "Himmel bin ich dankbar, dass mein Vater anders ist-ansonsten hätt ich ihn erschießen müssen oder mich" :-))) Fazit: Eine herrlich leichte Urlaubslektüre. Gut das am Strand die Möwen lauter gelacht haben und man mich dann nicht mehr so hörte...

    Mehr
  • Rezension zu "Urlaub mit Papa" von Dora Heldt

    Urlaub mit Papa
    bibliomaniac

    bibliomaniac

    03. September 2011 um 08:18

    Das Buch ist wunderbar, ich habe es verschlungen und Tränen gelacht,es hat von mir auch 5 Sterne bekommen, aber bei diesem Hörbuch ging das garnicht. Leider hat die Leserin für mich eine unsympathische Stimme, und sie liest bedeutend zu schnell, man muß ihren Worten schon fast hinterher rennen, ganz schrecklich. Ich bin überzeugt davon mit einer anderen Leserin wäre das Hörbuch besser gewesen.

  • Rezension zu "Urlaub mit Papa" von Dora Heldt

    Urlaub mit Papa
    erdbeerliebe.

    erdbeerliebe.

    10. December 2009 um 14:02

    Eine absolute Enttäuschung. Absolut, weil ich einen schrulligen, lustigen und vor allen Dingen außergewöhnlich liebevollne Vater-Tochter Roman erwartet hatte. Zu anfangs war er das auch - doch dann traf die Hauptperson des Buches, Christine, auf einmal auf IHREN Traumtypen. Braune Augen und Casanova-Stimme (Ulrike Grote spricht die Geschichte schon ganz gut - aber irgendwie doch nicht humorvoll genug, um dem Buch das gewisse Extra zu verleihen) . die er geschickt mit seinen schnulzigen Anmachen verwendet, um Christine um den Finger zu wickeln. Letztendlich dreht sich die Geschichte dann nur noch um ihn und um ein Gerücht, was sich schließlich doch nicht als wahr entpuppt. Wie schade. Aber nun sind alle glücklich, und Johann (so heißt Christines Traummann) zieht sogar zu Christine nach Bremen. Wie toll. Die komischen Typen (wie Christines Vater, Heinz) im Buch "Urlaub mit Papa" sind irgendwie doch nicht so schrullig, wie sie sein sollten, die Texte etwas abgewetzt und ihre Sprüche alt. Als Urlaubsunterhaltung also nur an Leute zu empfehlen, die auf Happy Ends und triefigen Kitsch nicht verzichten können.

    Mehr