Dori Mellina

 4.1 Sterne bei 59 Bewertungen

Lebenslauf von Dori Mellina

Dori Mellina ist Italienerin und in der Nähe des Gardasees aufgewachsen. Seit vielen Jahren lebt sie in Süddeutschland und ist in der Werbebranche tätig. Ihre Erfahrung, ein Ferienhaus ein Italien zu renovieren, hat sie in »Dorf ist Mord« einfließen lassen. Sie schreibt bereits an ihrem nächsten Roman.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dori Mellina

Cover des Buches Dolce vita für Fortgeschrittene (ISBN: 9783442748105)

Dolce vita für Fortgeschrittene

 (40)
Erschienen am 09.05.2017
Cover des Buches Dorf ist Mord (ISBN: 9783959674157)

Dorf ist Mord

 (9)
Erschienen am 24.03.2020

Neue Rezensionen zu Dori Mellina

Neu
J

Rezension zu "Dorf ist Mord" von Dori Mellina

Dorf ist Mord
Jusvor 2 Monaten

Stella hat Italien verlassen, um in Deutschland zu arbeiten. Damit sie ihrer Heimat nicht ganz den Rücken kehren muss, entscheidet sie sich von ihren Ersparnissen ein Haus zu kaufen. Die Krimis die sie liest, beeinflussen sie mehr als man am Anfang annehmen könnte und so macht sie sich nach kurzer Zeit an die Ermittlungen von zwei Mordfällen! Die sich als solche zwar nicht unbedingt ereignet haben, aber das stört Stella nicht im geringsten. Immer an ihrer Seite Carabienere Michele Michelotti, der eine Schwäche für sie hat, auf die sie nicht eingehen kann. Wer soll sich denn dann noch um die Lösung der beiden Fälle kümmern? Liebster Treffpunkt ist dabei Francos Bar: der Mittelpunkt des Dorfes und Klatsch und Tratsch Umschlagplatz Nummer 1! Allerdings ist nicht jede Quelle verlässlich und als Stella Offenbarungen in ihren Träumen hat und doch wieder keine stichfesten Beweise findet, muss Michelotti helfen. Inoffiziell versteht sich.
Ein Krimi in dem viel abgehandelt wurde, vor allem viele Klischees, aber gerade deswegen fand ich ihn amüsant und unterhaltsam!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dorf ist Mord" von Dori Mellina

"Dorf ist Mord" - Dori Mellina
lovelinesvor 3 Monaten

"Dorf ist Mord" von Dori Mellina ist ein Krimi, der mal ohne großes Blutvergießen auskommt. Es geht doch eher ruhig zu und das Buch besticht auf jeden Fall durch seinen italienischen Flair.
Trotz der durchaus auch humorvollen Leichtigkeit konnte ich aber zu den einzelnen Charakteren keine Verbindung aufbauen und so ist "Dorf am Mord" wohl eher für mich ein netter Krimi für den Urlaub, aber eben mehr auch nicht.
Ich hatte hier doch irgendwie ein bisschen mehr erwartet und wäre zumindest den Charakteren gern näher gewesen, da das Buch insgesamt schon sehr ruhig erzählt war.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dorf ist Mord" von Dori Mellina

Der ruhigere Krimi
tigerbeavor 4 Monaten

Stella, gebürtige Italienerin, fühlt sich in Deutschland wohl. Ihr Job als Krankenschwester wird dort mehr anerkannt und auch die Bezahlung ist besser. Um das Heimweh zu besiegen, kauft sie sich ein Ferienhaus in Pelati. Die Renovierung ist aufwendig, doch Stella stört das nicht. Sie fühlt sich wohl in Pelati und hat schon gute Freunde gefunden. Auch Martha gehört dazu. Doch ausgerechnet am "Tag der Hexe", an dem laut einer Sage Schwimmer im See an den Beinen gepackt, in die Tiefe gezogen werden und nie mehr gesehen werden, verschwindet Martha beim Baden im See spurlos. Stella will wissen, wo ihre Freundin geblieben ist und forscht zusammen mit dem Dorfpolizisten Michele nach. Dabei stoßen sie auf ein Geheimnis....

"Dorf ist Mord " von Dori Mellina ist ein sehr ruhiger Krimi. Wer hier blutige Leichen oder Hochspannung sucht, ist falsch. Der Krimi kommt auf angenehm bedächtige Art daher und besticht durch das italienische Flair. Man kann herzhaft über die Bewohner lachen, die immer jemanden kennen, der das Problem lösen kann. Einen Bauarbeiter hat wohl jeder in der Familie. Oder auch das stets gleiche Frühstück im Bistro für Stella - das ist Dorfleben. Die Charaktere sind liebenswert. Gefallen hat mir Michele, der bei seiner Mutter und Stella samtweich wird. Stella selbst ist sehr zielstrebig. Sie will den Fall lösen und zeigt Michele, was zu tun ist. Was sie aber nicht unsympathisch macht, eher im Gegenteil. Wie gesagt, spannungsgeladen ist die Handlung nicht. Man will zwar wissen, was Martha passiert ist und liest gefesselt weiter, aber man wird nicht von einer Actionszene zur nächsten gejagt. Mir gefällt diese Art sehr gut. Ein kleiner Wermutstropfen: Man verliert ab und zu den Überblick bei Marthas Familie. Da mußte ich manchmal überlegen, welcher Bezug hier bestand. 

Wer einen leichten, sommerlichen Krimi sucht ist hier bestens aufgehoben!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Dolce vita für Fortgeschrittene
Liebe Lovelybooks-Community,

habt Ihr nicht Lust auf ein bisschen Italien-Feeling - jetzt, wo auch endlich der Sommer Einzug hält?
Wir starten gemeinsam mit unserer Autorin Dori Mellina eine Leserunde zu ihrem Roman „Dolce vita für Fortgeschrittene“, zu der wir Euch herzlich einladen möchten.
Wir verlosen 10 Exemplare des Romans und wenn Ihr Euch mit Dori Mellina über Ihr Buch austauschen möchtet, bewerbt Euch bis Mittwoch, den 7. Juni 2017 über den Button.
Schreibt uns dazu einfach kurz, wie Euch die Leseprobe gefällt und was Euch spontan beim Thema „Italien“ in den Kopf kommt!

Hier geht’s zur Leseprobe!

Unter allen Bewerbern entscheidet das Los. Die Gewinner werden am 12. Juni 2017 bekanntgegeben. Gleichzeitig schicken wir die Bücher los. Wenn jeder sein Buch bekommen hat, kann die Leserunde beginnen!

Dolce vita für Fortgeschrittene:

Exil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite, woraufhin Laura  sich zu ihrer Freundin Ilaria flüchtet – und  endlich den perfekten Mann kennenlernt, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.

Zur Autorin:

Dori Mellina, gebürtige Italienerin, ist aufgewachsen in der Nähe des Gardasees und lebt seit vielen Jahren in Süddeutschland, wo sie in der Werbebranche arbeitet. Dori Mellina hat eine Tochter, "Dolce vita für Fortgeschrittene" ist ihr erster Roman.

Wir freuen uns, wenn Ihr mitmacht! Buon divertimento ed a presto!
372 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  tardyvor 3 Jahren
Cover des Buches Frag mich nach Sonnenschein -- Eine Italienerin in DeutschlandD
Kein Volk wird mehr belächelt und gleichzeitig beneidet als das italienische. Davon kann Laura, die als Italienerin in Deutschland lebt, ein Lied singen. In ihrer neuen Heimat lernt sie nicht nur eine völlig andere Kultur als ihre eigene kennen, sondern wird sie täglich mit zahlreichen Klischees rund um Italien konfrontiert. Anstatt sich darüber zu ärgern beschließt Laura eines Tages, daraus Kapital zu schlagen. Kurzerhand gründet sie „Frag mich nach Sonnenschein“, die erste Agentur Deutschlands für italienische Klischees. Nun bringen Laura und ihre Freundinnen italienisches Flair dorthin, wo es gebraucht wird. Dolce vita alla carta? Sicher! Wäre da nicht die Beziehung zu Kindsvater Martin, die aufgrund akuter interkultureller Inkompatibilität auf der Kippe steht…

Ein herrliches Buch für all diejenigen, die Italienfeeling und Sonnenschein erleben wollen. Scharf beobachtet, toll geschrieben, saukomisch!
187 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks