Dori Mellina Dolce vita für Fortgeschrittene

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 36 Rezensionen
(16)
(15)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dolce vita für Fortgeschrittene“ von Dori Mellina

Exil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite. Laura flüchtet sich zu Freundin Ilaria – und lernt endlich den perfekten Mann kennen, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

Tolles Weihnachtsbuch! Die Geschichte ist romantisch und verzaubert schön.

lesefant04

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dolce vita für Fortgeschrittene von Dori Mellina

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    LeseKatie

    26. November 2017 um 14:36

    Taschenbuch: 320 SeitenVerlag: btb Verlag (9. Mai 2017)Sprache: DeutschISBN-13: 978-3442748105Inhalt:Exil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite. Laura flüchtet sich zu Freundin Ilaria – und lernt endlich den perfekten Mann kennen, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.Laura ist Italienerin und wandert vor Jahren nach Deutschland aus um zu Studieren. Nach ihrem Studium lebt sie mit ihrem Kind und Freund in München.Doch das Leben ist ihr zu wenig Italien. Also gründet sie mit ihren Freundinnen kurzentschlossen eine Agentur. Die Agentur soll das Italienische Lebensgefühl nach Deutschland bringen.Doch während die Agentur super läuft, läuft es mit Martin nur halb so gut. Sie entschließt sich zu ihrer Freundin Illara zu ziehen. Doch wärend der Arbeit lernt Laura einen Charmanten gutaussehenden Mann kennen. Der Perfekte Mann! Und es ist ein Italiener.Fazit:Die Geschichte ist sehr lustig geschrieben nur leider wurde ich trotzdem nicht ganz warm und konnte mich nicht ganz ich das Buch fallen lassen. Das lag zum größten Teil an den Fremdwörtern die meinen Lesefluss gestört haben.Von der Geschichte her fand ih es gut war aber nicht überragend.

    Mehr
  • Für Italophile: kurzweilig und turbulent

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    schmoeker-rike

    30. September 2017 um 19:10

    Die Italienerin Laura lebt in Deutschland, und wie zu Italienerinnen haben die Deutschen auch zu Italien positive Assoziationen. Laura und ihre Freundinnen beschließen, aus den Vorurteilen über Italien Kapital zu schlagen und gründen eine Agentur für „Italienische Klischees“. Was das bedeutet, ob sie Erfolg damit haben,und ob die Liebe zwischen einem typischen Deutschen und einer typischen Italienerin auf Dauer gut gehen kann, davon handelt dieses Buch. Während der turbulenten Handlung werden italienische Begriffe und Eigenheiten erklärt. Es gibt dafür reichlich Fußnoten, mir hat das gefallen, und obwohl in der Geschichte nichts Weltbewegendes passiert, ist es kurzweilig. Klischees gibt's hier massenhaft und sehr dick aufgetragen; ich habe mich gefragt,  warum bringt mich das eigentlich zum Lächeln? Wahrscheinlich liegt es daran, daß Klischees eben doch oft Wahrheiten enthalten, und man sich selbst oder andere wiedererkennt... Ich habe dieses Buch gern gelesen, Dori Mellina schreibt amüsant, flott und mit sympathischer Selbstironie . 

    Mehr
  • Wie hole ich mir ein Stück Italien ins Herz

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    claudi-1963

    08. September 2017 um 17:50

    "Liebe ist in Frankreich eine Komödie, in England eine Tragödie, in Italien eine Oper und in Deutschland ein Melodram" (Heinrich Heine)Die Italienerin Laura hat sich anscheinend inzwischen in Deutschland gut eingelebt, mit Mann Martin und Töchterchen Sara scheint sie ein gutes Leben zu haben. Ihr Job in der Pharmaindustrie allerdings nervt sie allerdings zusehends, deshalb gründet sie mit ihren Freundinnen Ilaria, Simona und Michaela die Agentur Lifestyle "Frag mich nach Sonnenschein". Hier werden Feste und Hochzeiten in original italienischen Stil organisiert oder man gibt Lokalen Ratschläge für die Typische italienische Einrichtung. Das mediterrane Flair ihres Herkunftslandes ist Laura dabei sehr wichtig. Doch dabei vernachlässigt sie Ehe und Familie, bis Martins deutsche, peniblen Wurzeln immer mehr zum Vorschein kommen. Deshalb zieht Laura dann eines Tages auch zu Freundin Ilaria und lernt prompt auch noch den netten, perfekten Alessandro kennen, der zu dem noch Italiener ist. Jetzt sind Konflikte natürlich vorprogrammiert. Für was wird sie sich entscheiden, Familie oder italienischer Lover?Meine Meinung:Mit einem lockern, lässigen, humorvollen Stil zeigt uns hier Dori Mellina die klassischen Vorurteile der Deutschen, aber auch der Italiener. Nun erfahren wir endlich mal, was Italien von uns Deutschen denkt und wie wir Deutschen ticken. Am Anfang hatte ich ein bisschen gebraucht um mit dem Buch warm zu werden, aber danach fand ich es sehr schön. Nett fand ich auch, wie sie die kleine Sara beschrieben hat, die sich in beiden Kulturen zurechtfinden muss. Ein wenig anstrengend für mich waren hingegen die italienischen Wörter, die im Text vorkamen. Sie wurden zwar per Fußnote übersetzt, aber dadurch nahm es mit trotzdem etwas den Lesefluss. Wer Jan Weilers Buch "Mama im schmeckts nicht" geliebt hat dem, dem wird sicherlich auch dieses Buch gut gefallen. Ein wunderbarer leichter Roman für die Sommer- und Urlaubstage, bei dem man oft lachen muss. Lassen Sie sich Inspirieren von italienischer Leichtigkeit und deutscher Bodenständigkeit im Stile Dori Mellinas. Das Cover zeigt ja durch die italienischen Besonderheiten Vino, Vespa und Amore schon sehr gut um, was es sich in diesem Buch geht. Von mir bekommt es deshalb gute 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Dolce Vita für Fortgeschrittene.

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    Nik75

    07. August 2017 um 08:25

    Meine Meinung:Wie man schon am Cover sehen kann ist es ein Roman, der mit Italien zu tun hat. Laura unsere Hauptprotagonistin ist Italienerin, die schon lange in Deutschland lebt. Sie hat einen deutschen Freund, aber im Herzen bleibt sie immer Italienerin. Eine Italienerin, die mit ihren Freundinnen eine Agentur für italienische Klischees gründet. Sie helfen Menschen ihre Lokale typisch italienisch einzurichten oder sie organisieren typisch italienische Hochzeiten. Wie ihr hier schon lesen könnt, dreht sich eigentlich alles um Italien. Mir hat dieser Roman gefallen, denn endlich kann ich Italiener besser verstehen und ich weiß genau wie sie ticken.Die Autorin, selbst Italienerin, räumt mit den Klischees auf. Sie schreibt in dem Roman was in Italien ok ist und was nicht. Wie feiern Italiener, was sind No Go‘s. Sie zeigt die Unterschiede unserer Kulturen. Ich fand die Story echt toll, denn ich wollte immer schon wissen wie Italiener ticken. Da ich schon mehrmals dort im Urlaub war, möchte man ja auch die Kultur und Bräuche der Bewohner besser kennenlernen. Ich fand es auch klasse, dass die Autorin immer wieder italienische Wörter eingebaut hat. So konnte man beim Lesen auch gleich die Sprache lernen. Hat mir echt gut gefallen.Der Roman ist wirklich flüssig und lebendig geschrieben. Ich konnte beim Lesen den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin richtig schön eingetaucht in das Leben von Laura und das ihrer italienischen Freundinnen. Ich habe das Land und die Gewohnheiten besser kennengelernt und ich hatte wunderbare Lesestunden.Von mir bekommt dieser tolle Roman 5 Sterne

    Mehr
  • Perfekte Urlaubslektüre

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    elohweih

    30. July 2017 um 16:08

    Inhalt/ Klappentext:Mann, Kind, Job in der Pharmaindustrie: Exil-Italienerin Laura scheint sich ganz passabel eingerichtet zu haben in ihrem deutschen Leben. Doch als sie eine eigene Agentur gründet, die auch nördlich der Alpen für mediterranes Flair sorgen will, wird aus den ewigen Konflikten mit Freund Martin eine echte Krise. Und prompt lernt Laura den vielleicht perfekten Mann kennen - natürlich einen Italiener ...Meine Meinung: Erst einmal muss ich sagen, dass mir der Schreibstil sehr gefallen hat. Die Protagonistin Laura erzählt die Geschichte aus ihrer Perspektive und spricht den Leser dabei oftmals direkt an. Mit ihrer witzigen Art bringt sie dabei den Leser mehr als einmal zum Schmunzeln. Die Handlung selbst ist nicht sehr tiefgründig, was aber nicht schlimm ist, denn als leichte Urlaubslektüre ist das Buch perfekt geeignet. Was den Roman meiner Meinung nach so einzigartig macht, ist der humorvolle Umgang mit deutschen und italienischen Klischees. Da die Autorin Dori Mellina selbst Italienerin ist, klärt sie uns ganz nebenbei und sehr gut in die Handlung eingebaut über die italienischen Eigenarten auf und bringt uns ihre Kultur näher. Noch nie habe ich in einem normalen Roman so viel Neues gelernt - auch wenn vieles davon eher in die Kategorie "fun facts" gehört. Gleichzeitig hält sie uns aber auch deutsche Klischees vor Augen, ohne dass es überzogen wirkt. Also falls ihr noch auf der Suche nach einem Roma für euren Sommerurlaub seid, ist Dolce Vita für Fortgeschrittene bestens geeignet.

    Mehr
  • Bella Italia

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    Sunnywonderbookland

    25. July 2017 um 20:18

    Autorin: Dori MellinaVerlag: 320Seitenanzahl: btb VerlagPreis: 8,99 Euroerschienen am 9. Mai 2017InhaltExil-Italienerin Laura hat sich ganz passabel eingerichtet in ihrem deutschen Leben: mit fester Beziehung, Kind und einem manchmal nervigen Job in der Pharmaindustrie. Doch dann gründet sie mit ihren Freundinnen „Frag mich nach Sonnenschein“, eine Agentur für italienischen Lifestyle. Und kaum geht es beruflich rasant bergauf, geht es privat rasant bergab: Freund Martin zeigt sich plötzlich von seiner deutschesten, seiner penibelsten Seite. Laura flüchtet sich zu Freundin Ilaria – und lernt endlich den perfekten Mann kennen, natürlich ein Italiener. Ist das das Ende aller kulturellen Missverständnisse? Bis es soweit ist, muss Laura jedoch auf vielen Hochzeiten tanzen – natürlich auf deutsch-italienischen.Meine MeinungLaura wohnt schon seit sehr langer Zeit in Deutschland und hat sich langsam an die deutschen Gewohnheiten angepasst. Irgendwann beschließt sie mit ihren italienischen Freundinnen eine Agentur au zu machen, die etwas Italien nach Deutschland bringen soll.Doch zwischen ihr und ihrem Freund Martin läuft es alles andere als gut, denn er kommt nicht mit ihrer chaotischen Art klar und Laura nicht mit seiner peniblen Seite.Unter anderem helfen sie auch Alex und seinem Geschäft und zu diesen Gelegenheiten lernt Laura den Italiener Alex besser kenne und verabredet sich auch mit ihm. Wie die ganze Beziehungskrise ausgeht, möchte ich hier aber nicht verraten.Laura ist im den Buch eine typische Italienerin, wie man es immer über die Klischees hört. Sehr temperamentvoll, spricht gerne sehr laut und eine absolute Chaoten, für die Pünktlichkeit ein eher dehnbarer Begriff ist. Man kann sich sehr gut on ihre Person reinversetzen und lacht an vielen Stellen über sie, wenn sie mal wieder einen Müllsack im Aufzug stehen gelassen hat, der dann den ganzen Tag Mutterseelenallein durch die Gegend fährt.Während des Lesens erfährt man sehr viel deutsche und auch italienische Klischees, die auch in dem Buch ausreichend bedient werden, was an vielen Stellen sehr amüsant ist.Die Inhaltsangabe finde ich sehr irreführend, da es nur zwei Hochzeiten gibt, die im Buch erwähnt werden und auf denen sie nicht direkt auftritt. Was ich sehr schön finde, war dass in dem Buch viele italienische Sätze und Aussprüche verwendet wurden, die das Buch einfacher glaubhafter rüberbringen. Ein großer Minuspunkt ist jedoch, das die Übersetzungen erst am Ende des Kapitels stehen und man mit seinem Reader und sehr kompliziert einfach jedes mal hin und her blättern kann.FazitEin gutes Buch, dass man zwischendurch lesen kann. Man kann sich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzten und der Schreibstil ist sehr angenehm.An manchen Stellen hat sich das etwas gezogen und man wird mit Klischees grade zu überschüttet, aber trotzdem noch ein Lesevergnügen.Insgesamt 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die perfekte Sommerlektüre

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    zauberblume

    25. July 2017 um 14:16

    "Dolce Vita für Fortgeschrittene" ist der äußerst gelungene Debütroman der Autorin Dori Mellina. Sie bringt uns ihrem Roman die italiensche Lebensweise nahe und das finde ich klasse.Die Geschichte: Exil-Italienerin Laura hat sich mit ihrem deutschen Leben, Mann, Kind und Job in der Pharmaindustrie eigentlich ganz passabel eingerichtet. Doch prallen in ihrer Beziehung zwei Welten aufeinander, eine deutsch-italienische Liebe ist nicht einfach. Und als Laura dann noch eine Agentur gründet, die italienisches Flair vermittelt, steckt ihre Beziehung in einer echten Krise. Und dann lernt Laura Alessandro kennen. Ist er der perfekt Mann für Laura? Er ist nämlich Italiener .....Ein klasse! Der Schreibstil der Autorin mit ihrer italienischen Einschlägen hat mich total begeistert. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Da lebt die temperamentvolle, etwas chaotische Italiener Laura mit dem bodenständigen, überaus korrekten und peniblen Martin zusammen. Wie kann das gut gehen? Irgendwann muss ja da jemand der Kragen platzen, ist halt nur die Frage wem!Und dann ist die halbitalienische Tochter der beiden - eine Zuckerschnecke. Sie muss ja mit zwei Kulturen, die aufeinanderkrachen, zurechtkommen. Sie ist halt hin- und hergerissen. Aber sie schafft das für mich meisterhaft. Und Laura ist einfach ein Temperamentbündel, ich sehe sie auf ihrer Vespa rumflitzen. Einfach Dolce Vita! Hat mich für sie gefreut, dass die Agentur so eingeschlagen hat und ich sehe sie begeistert bei ihrer Arbeit. Und dann ist da Alessandra, für mich ein Obermacho, aber welche Frau lässt sich nicht gerne umschmeicheln. Aber irgendwann muss Laura erkennen, was im Leben am Wichtigsten ist. Klasse finde ich auch ihre Telefonate mit nonna. Die Krönung war ja dann der Besuch in Italien. Einfach klasse, eine typisch italienische Familie.Für mich ein aboslutes Gute-Laune-Sommer-Sonne-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden. Das Cover ist auch ein echter Hingucker. Man würde am liebsten selbst eine Runde auf der Vespa drehen. Gerne vergebe ich dieses Erstlingswerk 5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Geschichte der Autorin.

    Mehr
  • Italienisch für Deutsche - klasse gemacht

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    mabuerele

    24. July 2017 um 20:44

    „...Maria scheint der Chef im Haus zu sein. Das ist in Italien oft so: Nach außen lassen die Männer den Macho raushängen, und zuhause ziehen sie vor ihren Frauen den Schwanz ein...“ Laura ist Italienerin und arbeitet in Deutschland als Produktmanagerin in einem finnischen Pharmaunternehmen. Zusammen mit Ilaria, Simona und Michaela gründet sie in ihrer Freizeit eine Agentur für italienische Klischees. Als erstes wollen sie Ginos Lokal aufpeppen. Die Autorin hat einen humorvollen Gegenwartsroman geschrieben. Die Geschichte hat mich schnell in ihren Bann gezogen, zumal ich mich nicht nur köstlich amüsiert habe, sondern auch eine Menge lernen durfte. Laura hat eine kleine Tochter und ist mit Martin liiert. Deutsche Gründlichkeit trifft auf italienische Leichtigkeit. Mittlerweile kann die Liebe die Probleme nicht mehr überdecken. Auch hier muss Laura eine Entscheidung fällen. Bei Gino lernt sie Alex kennen – ein Bild von einem Mann und Italiener. Der Schriftstil ist locker und leicht. Gekonnt und auf amüsante Art räumt die Autorin mit Klischees auf beiden Seiten auf. Das bedeutet, dass sie sowohl erwähnt, wie Deutsche Italien sehen, als auch ihre Sicht als Italienerin auf Deutschland. Geschickt werden die konkreten Unterschiede gegenüber gestellt. Spannend finde ich das Verhalten ihrer kleinen Tochter, die mit beiden Lebenswirklichkeiten zurecht kommen muss, wie das folgende Zitat zeigt:. „...Du sagst immer, der Weihnachtsmann kommt, und der papa sagt, das Christkind kommt. Wer kommt denn jetzt?...“ Laura trifft aber nicht nur bei ihren deutschen Mitbürgern auf Vorurteile, auch ihr finnischer Chef ist davon nicht gefeit. Zu den sprachlichen Höhepunkten gehören die Gespräche zwischen den Freundinnen und mit den Auftraggebern. Neben Deutsch fallen auch italienische Sprachbrocken, die stets als Fußnote übersetzt und, wenn notwendig, kurz erklärt werden. Sprachwitz und Schlagfertigkeit zeichnen die Gespräche aus. Genauso amüsant sind die Telefongespräche mit der Nonna, die einen Einblick in die Familiengeschichte geben. In der Agentur geht es aufwärts. Dadurch lerne ich, wie eine Gaststätte italienisches Flair erhält und was alles zu einer typisch italienischen Hochzeit gehört. Die sollte den deutschen Bräutigam eigentlich abschrecken, aber der ist clever und lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Die einzige, die wegen des Ganzen genervt ist, ist die italienische Braut. Alex oder Martin? Laura macht sich die Entscheidung nicht einfach. Wer die Antwort wissen will und wen interessiert, was den Ausschlag für das Ergebnis gab, sollte das Buch lesen. Er wird viel Spaß haben und eine Menge weitere Feinheiten entdecken. Mir hat die Geschichte ausgezeichnet gefallen Mit einem Zitat, das typisch für den Schriftstil der Autorin ist, möchte ich enden: „...Eine Vierjährige nach dem Alter eines Erwachsenen zu fragen war wie einen Mann bei der Wahl des passenden Lippenstifts um Rat zu bitten: komplett sinnlos...“

    Mehr
    • 5
  • Alles amore?

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    Sternenstaubfee

    22. July 2017 um 16:48

    Laura ist Italienerin, lebt in München, ist mit Martin, einem Deutschen, zusammen, und gemeinsam haben die beiden eine vierjährige Tochter. Mit Martin kommt es immer wieder zu kleinen Streitereien, und Laura fühlt sich zunehmend genervt von ihm. Als Laura gemeinsam mit einigen Freundinnen eine Agentur gründet, die italienisches Flair auch nach Deutschland bringen soll, kommt es zu einer echten Krise in Lauras und Martins Beziehung. Und dann lernt Laura auch noch Alex kennen, einen attraktiven Italiener... Mein Leseeindruck: Mit diesem Buch hatte ich sehr schöne und vergnügliche Lesestunden. Die Protagonistin Laura ist mir schnell ans Herz gewachsen. Sie erzählt hier in der Ich-Erzählform von ihrem Leben als Italienerin in Deutschland und den Vorurteilen, mit denen sie immer wieder konfrontiert wird. Die Autorin hat einen sehr leichten und lockeren Roman geschrieben, der mich mit viel Witz und auch Romantik schnell überzeugen konnte. Ich habe mich sehr wohlgefühlt in dieser Geschichte, konnte mich gut in sie hineinfühlen und habe es einfach sehr genossen, dieses Buch zu lesen!  

    Mehr
    • 2
  • Eine Italienerin in München

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    LEXI

    15. July 2017 um 20:43

    Die gebürtige Italienerin Dori Mellina präsentiert mit ihrer aktuellen Neuerscheinung „Dolce Vita für Fortgeschrittene“ italienische Lebensart in Reinkultur. Ihre Protagonistin Laura Mattina fand nach ihrem Studium einen Job in der Pharmaindustrie und lernte einen charmanten jungen Deutschen namens Martin kennen und lieben. Doch die anfängliche Harmonie wurde bald durch einige Unstimmigkeiten getrübt, bis ihre Beziehung letztendlich nur noch ein angespanntes Verhältnis war. Laura zieht nun die Konsequenzen, entschließt sich zu einer Beziehungspause und quartiert sich mit der gemeinsamen kleinen Tochter Sara vorübergehend bei ihrer Freundin Ilaria ein. Nachdem Laura mit ihren Freundinnen die Agentur „Frag mich nach Sonnenschein“ gründet und die Durchführung ihres ersten Auftrages mit großem Erfolg verbunden ist, scheint auch die berufliche Zukunft gesichert. Als dann auch noch ein faszinierender, gut aussehender und charmanter Italiener Lauras Weg kreuzt und großes Interesse an ihrer Person zeigt, steht Laura an einem Scheideweg ihres Lebens. Wird sie sich für den Vater ihres Kindes entscheiden, der seine Tochter zwar über alle Maßen liebt, sie selber aber mit seinem Perfektionismus und seiner Egozentrik schier in den Wahnsinn zu treiben scheint? Oder aber öffnet sie ihr Herz für eine neue Liebe und ein Leben an der Seite eines italienischen Mannes, der irgendwie viel zu „perfekt“ zu sein scheint?Ich muss gestehen, dass die ansprechende Leseprobe dieses Buches nicht zu viel versprochen hat. Bei „Dolce Vita für Fortgeschrittene“ handelt es sich tatsächlich um eine Lektüre, die ihren Lesern eine Menge italienischer Lebensart vermittelt. Man liest in Dialogen mit Bekannten oder Freunden der Protagonisten über die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschen und Italienern sowie über bediente Klischees. Durch die Gespräche der Freundinnen Laura, Ilaria, Simona und Michela taucht man in das Denken und Handeln einer italienischen Frau ein und lernt zudem auch noch die katholische Erziehung, die altmodischen Ansichten und die strengen Konventionen von Lauras schrulliger italienischen „Nonna“ kennen.Die Geschichte ist rasant, mit sehr viel Situationskomik und einer Menge Esprit geschrieben. Es hat mir großen Spaß gemacht, mich für ein paar Stunden in dieses Buch zu vertiefen und die Familiengeschichte der Laura Mattina mit zu verfolgen. Die vielen italienischen Ausdrücke im Text trugen in besonderer Weise zur Authentizität bei, die dazu gehörenden erläuternden Fußnoten mit der Übersetzung ins Deutsche machen den Inhalt für jedermann verständlich.Die Autorin besitzt einen einnehmenden Schreibstil, der manchmal rasant wirkt, und bei dem auch ihre übersprudelnde Energie deutlich zum Ausdruck kommt. Man kann nicht umhin, sich von dieser Geschichte mitreißen zu lassen – dafür sorgt unter anderem auch die Beschreibung der lauten, auf alle Fälle aber temperamentvollen Art der in diesem Buch vorgestellten liebenswerten Italienerinnen. Ich möchte abschließend noch auf die ansprechende optische Aufmachung hinweisen, wo neben Autorennamen und Buchtitel auch Dinge wie Rotwein, ein Herz in den Nationalfarben Italiens und eine kleine rote Vespa abgebildet sind – einige der von Dori Mellina im Buch thematisierten Klischees, die man häufig mit Italien in Verbindung bringt. Fazit: „Dolce Vita für Fortgeschrittene“ war eine sehr amüsante und vor allen Dingen unterhaltsame Lektüre über die italienische Lebensart, die durchaus einige Klischees bedient, andere widerlegt, auf alle Fälle jedoch dem Leser einen Besuch in diesem Land äußerst schmackhaft macht.

    Mehr
    • 2
  • Dolce vita für Fortgeschrittene

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    nellsche

    15. July 2017 um 15:26

    Die Italienerin Laura lebt mit ihrem deutschen Freund und ihrer Tochter in Deutschland und hat einen Job in der Pharmaindustrie. Um das italienische Lebensgefühl nach Deutschland zu holen, gründet sie mit ihren Freundinnen eine Agentur für italienischen Lifestyle. Doch mit dem Erfolg der Agentur wird die Beziehung zu ihrem Freund immer schlechter. Kurzerhand zieht sie zu ihrer Freundin Ilaria. Und dann lernt sie den perfekten Mann kennen, der natürlich ein Italiener ist.Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen. Der Schreibstil ist wunderbar leicht und passt hervorragend zu diesem schönen Sommerroman.Die Gestaltung des Buches finde ich sehr liebevoll. Zum einen das schöne sommerliche Cover und zum anderen die kleine Vespa, die zu Beginn eines neuen Kapitels die Überschrift ziert.Toll fand ich die italienischen Begriffe und Redensarten, die die Autorin ins Buch hat einfließen lassen. Damit der Leser diese auch auf jeden Fall versteht, sind kleine Fußnoten sowie die Übersetzung unten auf der Seite angefügt.Die Charaktere sind liebevoll und authentisch gezeichnet. Die Unterschiede zwischen Deutschen und Italienern werden teils klischeehaft, aber immer mit einem Augenzwinkern, erzählt. Da steckt eben auch eine Prise Wahrheit mit drin.Die Geschichte ist sehr humorvoll geschrieben, wenn auch manchmal ein wenig überzogen. Es gibt etliche witzige Szenen und typisch italienische Gespräche, bei denen ich grinsen musste. Die Unterschiede zwischen Laura und Martin, die zu einer Entzweiung führen, werden gut dargestellt. Schön fand ich es, dass beide trotzdem immer wieder an den anderen denken und letztlich auch bereit sind, an sich zu arbeiten. Ein tolles Statement für eine Beziehung!Mir hat das Buch mit seinem italienischen Flair und Temperament, das auf deutsche Bodenständigkeit trifft, gut gefallen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Einfach Italien PUR 🇮🇹🇮🇹🇮🇹

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    Mimabano

    14. July 2017 um 14:13

    Schade das ich nicht bis zu meinem Urlaub gewartet habe um das Buch zu lesen.Das hätte bestimmt noch tollere Strandstunden gegeben☀️☀️🇮🇹🇮🇹.Wobei ich wahrscheinlich sowieso keine Zeit gehabt hätte,weil da noch mein Mann und die drei Kids sind 😂😂.Gleich auf der ersten Seite musste ich zum ersten Mal lachen, weil ich gemerkt habe das auch ich lauter rede wenn ich italienisch spreche ( wieso auch immer ) .Als Italienerin die in der Schweiz lebt,habe ich mich sofort mit der Protagonistin identifizieren können.Auch die Sache mit dem Spaghetti-Essen und dazu Gabel UND Löffel zu benutzen fand ich köstlich.Mein Mann ( Er ist aus Griechenland ) hat mich nämlich genau NUR einmal gefragt ob er noch einen Löffel haben könnte zu de Spaghetti.Da habe ich ihn so böse angeschaut,dass er seitdem mit mir und den Kids ( ihnen habe ich es gleich RICHTIG beigebracht 😂😂 ) die Spaghetti nur noch mit der Gabel isst.Zu den Fussnoten möchte ich noch etwas sagen : Wenn Fussnoten stehen, bemängeln gewisse Leser das der Lesefluss stockt.Wenn keine Übersetzung vorhanden ist bemängelt man,dass man kein italienisch könne und nichts verstehe 🤓.Schreibt man im Anhang die Übersetzung,ist es mühsam am Schluss des Buches noch alles nachzuschlagen.Es ist wie auf Hochzeiten : Man kann nie alle zufrieden stellen.Es gibt IMMER jemanden der sich an irgendetwas stört.Mir persönlich hat das italienische sehr gut gefallen,denn somit war alles noch viel autenthischer 😀👍.Überhaupt gibt es noch soviele Dinge die mir im Buch gefallen haben.Aber das gäbe eine überlange Rezi und ich will ja nicht alles verraten.Von mir gibt es die volle Punktzahl ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ für ein Buch das mich sehr gut unterhalten hat und schöne Erinnerungen bei mir hervorgerufen hat.Ich habe viel gelacht und viele Dinge gelesen die auch auf mich zutreffen.Wer jetzt noch wissen möchte worum es in dem Buch geht , der kann noch weiterlesen .KLAPPENTEXT 📖 Mann,Kind,Job in der Pharmaindustrie : Exil-Italienerin Laura scheint sich ganz passabel eingerichtet zu haben in ihrem deutschen Leben.Doch als sie eine eigene Agentur gründet,die auch nördlich der Alpen für mediterranes Flair sorgen will,wird aus den ewigen Konflikten mit Freund Martin eine echte Krise.Und prompt lernt Laura den vielleicht perfekten Mann kennen- natürlich einen Italiener ... 🍷🍷🍷🇮🇹🇮🇹🇮🇹🍽🍽🍽

    Mehr
    • 3
  • Dolce vita für Fortgeschrittene

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    tardy

    13. July 2017 um 11:18

    Laura ist Italienerin und lebt schon sehr lange in Deutschland. Sie lebt mit einem Deutschen zusammen und hat eine vierjährige Tochter. Ihr Job in einer Pharmafirma ist nicht das, was sie sich vom Leben erträumt und da sie ein Händchen hat für italienische Lebenart, gründet sie mit einigen Freundinnen die Agentur "Frag mich nach Sonnenschein". Schon bald kommen erste Aufträge herein, die Beziehung mit Martin beginnt zu kriseln, und als dann auch noch der Italiener Alessandro auftaucht, nehmen die Turbulenzen an Fahrt auf...Dori Mellina ist selbst Italienerin, die in Deutschland lebt, deshalb weiß sie wovon sie schreibt. Mit viel Humor und einer locker, leichten Schreibweise nimmt sie den Leser von der ersten Seite an gefangen. Klar, gibt es einige Vorurteile und Klischees den Italienern gegenüber, aber die gibt es auch von der anderen Seite, gegenüber uns Deutschen. Witzig und sehr nahe an der Realität wird davon berichtet und ich habe mich das ein oder andere Mal selbst erkannt ;-) Die Geschichte um Laura ist aber keineswegs nur oberflächlich, man ahnt welches Dilemma eine länderübergreifende Partnerschaft, noch dazu mit Kind, auslösen kann. Und obwohl Italien doch so nah ist, die Mentalitäten sind doch sehr unterschiedlich und werden es immer bleiben. Ich kann davon selbst ein Lied singen, denn ich hatte vor vielen Jahren eine längere Beziehung mit einem Italiener. Das sind nicht nur Klischees, es ist leider oft wirklich so. Ich habe mich oft gefühlt, als wäre ich in einem italienischen Film.Die Autorin erzählt sehr authentisch und lebensnah, sie schreibt mit einer herrlichen Leichtigkeit, so dass man streckenweise denkt, selbst mit dabei zu sein. Unterstrichen wird das Ganze von vielen italienischen Floskeln, die eine wunderbare Stimmung schaffen. Für diejenigen, die des Italienischen nicht mächtig sind, werden diese in Fußnoten erklärt. Das ist hilfreich, schränkt aber natürlich den Lesefluss etwas ein. Das italienische Lebensgefühl kommt sehr gut rüber und gibt dem Buch die richtige Würze. Die turbulente, temperamentvolle Geschichte um Laura (eben typisch italienisch ;-)) verblüfft am Ende, wird aber nicht komplett aufgelöst. Es bleiben noch einige Dinge offen. Das verlangt geradezu nach einer Fortsetzung. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Mehr
  • "Frag mich nach Sonnenschein"

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    sommerlese

    11. July 2017 um 20:26

    "Dolce vita für Fortgeschrittene" ist das Debüt der italienischen Autorin Dori Mellina. Der Roman erscheint im BTB Verlag. Die Italienerin Laura lebt in München, hat mit ihrem deutschen Lebensgefährten Martin eine süße Tochter und einen Job in der Pharmaindustrie. Ihr fehlt das italienische Lebensgefühl und zieht gemeinsam mit ihren Freundinnen eine Agentur auf, die genau das verkörpern soll:  Lebenslust all'italiana. Mit Martin beginnt es zu kriseln, Laura zieht zu ihrer Freundin Illaria und lernt Laura einen perfekten Mann kennen, bildschön, charmant und wunderbar gekleidet: natürlich ein Italiener!Mit reichlich Humor, südländischem Temperament und italienischer Lebensart bringt Protagonistin Laura dem Leser ihre Geschichte und ihre Sicht auf die typischen Lebensgewohnheiten und Unterschiede zwischen Deutschen und Italienern nahe. Sie muss es als gebürtige Italienierin wissen, denn ihr Mann ist Deutscher. Beide sind nicht verheiratet, was besonders ihrer Nonna ein Dorn im Auge ist. In italienischen Familien wird geheiratet und damit basta. Doch Laura ist es gerade recht, nicht in einer Ehe festzustecken, denn mit Martins Ordnungssinn und seinen deutschen Ansichten kommt es gerade zu einer Partnerkrise. Beide kommen nicht immer mit der gegensätzlichen Mentalität klar.Laura steckt all ihr Temperament in die neue Agentur, die den Deutschen das italienische Lebensgefühl nahe bringen soll. Ihre Freundinnen unterstützen sie dabei und zusammen stellen sie so einiges auf die Beine. Besonders die Ausrichtung von Hochzeiten steht auf dem Programm und dabei kommt für den Leser authentisch italienische Lebensart rüber. Ich habe diese Planungen mit ihrer Opulenz sehr genossen und konnte mir viele Details gut vorstellen.  In diesem Buch geht es neben einer Liebesgeschichte um Lebensgewohnheiten und Klischees, es wird auf humorvolle Weise deutlich gemacht, wie Deutsche und Italiener ticken. Beide Seiten der Nationalitäten werden lebendig beschrieben und das stets mit einem Augenzwinkern. Es wird nicht angeklagt, sondern lebensnah dargestellt und damit unterhaltsam verständlich gemacht. Besonders die Dialoge zwischen Laura und ihrer Nonna und mit der kleinen Tochter haben mich schnell in die Geschichte gezogen und ich mag sie richtig gern. Manche Szenen und Gedanken Lauras sind etwas ausführlich geraten, aber von der Grundidee hat mir das Buch gut gefallen. Man kann dabei sogar italienisch lernen, denn die eingestreuten italienischen Sprachfloskeln werden in Fußnoten übersetzt. Dolce Vita für Fortgeschrittene versprüht Lebensfreude, steckt voller Humor und voller Liebe zu Italien. Bei der Lektüre träumte ich mich nach Bella Italia.  

    Mehr
  • Leider hatte ich mir mehr von dem Buch versprochen als es halten konnte.

    Dolce vita für Fortgeschrittene

    diebuchrezension

    11. July 2017 um 13:26

    Leider muss ich sagen, dass ich ziemlich enttäuscht bin. Ich hatte mehr erwartet. Und bekommen habe ich leider eine Liebesgeschichte, die etwas flapsig und umgangssprachlich geschrieben sind. Am Anfang dachte ich, dass es vielleicht noch etwas besser werden würde, aber leider war das nicht der Fall. Die Personen in der Geschichte waren in Ordnung, aber ich fand einfach keinen Zugang zu den Personen. Ich hätte mir einfach mehr Tiefgang gewünscht. Die grundsätzlichen Ansätze und Ideen waren gut, aber an der Umsetzung haperte es leider. Das Buch war für mich schnell gelesen, hat mich aber einfach nicht richtig erreicht. Für das passende Cover, dass man sofort mit Italien verbindet und die grundsätzliche Idee gebe ich dennoch zwei Sterne. Da dieser Roman ja der erste von Dori Mellina war, denke ich, dass die nächsten Bücher sicher besser werden.https://diebuchrezension.de/#/books/book/76

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks