Neuer Beitrag

dorim

vor 5 Jahren

Kein Volk wird mehr belächelt und gleichzeitig beneidet als das italienische. Davon kann Laura, die als Italienerin in Deutschland lebt, ein Lied singen. In ihrer neuen Heimat lernt sie nicht nur eine völlig andere Kultur als ihre eigene kennen, sondern wird sie täglich mit zahlreichen Klischees rund um Italien konfrontiert. Anstatt sich darüber zu ärgern beschließt Laura eines Tages, daraus Kapital zu schlagen. Kurzerhand gründet sie „Frag mich nach Sonnenschein“, die erste Agentur Deutschlands für italienische Klischees. Nun bringen Laura und ihre Freundinnen italienisches Flair dorthin, wo es gebraucht wird. Dolce vita alla carta? Sicher! Wäre da nicht die Beziehung zu Kindsvater Martin, die aufgrund akuter interkultureller Inkompatibilität auf der Kippe steht…

Ein herrliches Buch für all diejenigen, die Italienfeeling und Sonnenschein erleben wollen. Scharf beobachtet, toll geschrieben, saukomisch!

Autor: Dori Mellina
Buch: Frag mich nach Sonnenschein -- Eine Italienerin in Deutschland

dorim

vor 5 Jahren

Ich verschenke gerne 15 e-books (lesbar auf Kindle oder Computer) an die jenigen, die mir sagen: was ist das bekannteste Klischee über Italien, das der Wahrheit nicht entspricht?

Nik75

vor 5 Jahren

Ich würde mal sagen: Italienische Männer sind alle Machos. Hört man immer oft und gerne. Ich glaube aber dass das nicht stimmt.

Ich würde mich sehr über ein e-book für den Kindle freuen. Ich glaube, dass das Buch was zum Lachen ist.

Beiträge danach
174 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

IraWira

vor 5 Jahren

Capitolo 6- Salviamo Gino (Wir retten Gino)
Beitrag einblenden

schmoeker-rike schreibt:
Ginos Bar scheint gerettet, die Idee mit dem italienischen Trubel hat geklappt. Und ein Alex ist aufgetaucht. Hmm. Na gut, Martin hat den Jahrestag vergessen, aber ich finde das nicht so richtig nachvolllziehbar.

Wir haben beide unseren zehnten Hochzeitstag und unsere Petersilienhochzeit vergessen, sowas kann passieren und muss nicht unbedingt etwas heißen, denke ich. Ginos Bar klingt nach der Umgestaltung aber auch sehr einladend, da hatte ich bei der Bechreibung auch Lust, auf einen Aperitivo vorbeizufahren. :-)

Das Ende kam mir ebenfalls etwas sehr abrupt, muss ich gestehen.

IraWira

vor 5 Jahren

Grazie e Recensioni

Und hier dann auch meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Dori-Mellina/Frag-mich-nach-Sonnenschein-Eine-Italienerin-in-Deutschland-991469990-w/rezension-1000699510/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

dorim

vor 5 Jahren

Capitolo 5- Sara bussa alla porta (Sara klopft an)
@IraWira

Natürlich! Fragst Du zwei Menschen, wie sie eine und die selbe Situation sehen, werden immer zwei verschiedene Interpretationen angegeben. Vielleicht sollte Martin ja auch ein Buch schreiben ;-) Hey, das wäre mal wirklich eine Idee...:-)

dorim

vor 5 Jahren

Capitolo 6- Salviamo Gino (Wir retten Gino)
@IraWira

Naja, wenn Du in München wohnst, jederzeit!

dorim

vor 5 Jahren

Grazie e Recensioni
@IraWira

Hallo IraWira,
danke für Deine Rezension! Für mich und die anderen Leserinnen wäre es hilfreich, wenn Du auch schreiben könntest, was Dir gefehlt hat/was hätte besser sein können! Grazie e bacioni,
Dori

IraWira

vor 5 Jahren

Grazie e Recensioni
@dorim

Hallo Dori, das hatte ich eigentlich in den Beiträgen zu den einzelnen Kapiteln doch schon gemacht? Ich trage das sonst aber nachher gerne noch einmal zusammen!

dorim

vor 5 Jahren

Nachrichten an alle

An Euch alle wünsche ich ein wunderschönes Neues Jahr! Ihr seid toll!!!! Bacioni, Dori

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks