Doris Anselm

 3,8 Sterne bei 17 Bewertungen

Lebenslauf von Doris Anselm

Literaturfreundin mit Wiedererkennungswert: Doris Anselm wurde 1981 in Buxtehude, in Niedersachsen geboren. In Hildesheim studierte sie Kulturwissenschaften und zog nach einem Volontariat nach Berlin, wo sie bis heute lebt.

Nach mehreren Jahren, in denen sie als Radioreporterin tätig war, gewinnt sie 2014 bei einem open mike Literaturwettbewerb. 2017 veröffentlicht sie schließlich ihr erstes Buch, die Kurzgeschichtensammlung „und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus“, die das Interesse der Leser und Kritiker gleichermaßen weckt. Auch mit weiteren Büchern, beispielsweise „Hautfreundin“ von 2019, erregt Anselm große Aufmerksamkeit.

Alle Bücher von Doris Anselm

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Doris Anselm

Cover des Buches Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie (ISBN: 9783630876030)honeygrimacehorses avatar

Rezension zu "Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie" von Doris Anselm

Hautfreundin
honeygrimacehorsevor einem Jahr

,,Hautfreundin‘‘, geschrieben von Doris Anselm, umfasst 256 Seiten.

Gebundenes Buch: 20,00 €

Kindle Edition: 15,99 €

 

Klappentext:

Gibt es noch schmutzige Worte? Hilft fesseln gegen Traurigkeit? Besitzt ein Mann mit einer schönen Stimme auch eine schöne Zungenspitze? Kann man zu zärtlich sein, wenn man bloß eine Affäre hat? Und gedeiht im Unanständigen vielleicht ein besonderer Anstand? - Sie ist eine Frau, die Sex mag und seltsame Fragen, ihre eigene Haut und die Haut ganz verschiedener Männer. Direkte Berührung ebenso wie den Salto ins Fantastische. Sie flirtet lieber unterwegs als online, weil sie den kleinen Rausch des ersten Schritts liebt. Ihr Blick auf Sex ist zugleich lustvoll und schräg, präzise und sanft. Die Männer, denen sie nah kommt, gehen ihr nah. Aber worauf steht sie eigentlich selbst? Und wie hat das angefangen? Nach und nach ergeben die Geschichten ihrer hautnahen Begegnungen eine Geschichte: die überraschend glückliche sexuelle Biografie einer freien Frau. So sinnlich erzählt, dass die Sprache selbst Feuer fängt.

 

Meine Meinung:

Also erst einmal kurz eine Erklärung: Dieses Buch ist eine sexuelle Biografie EINER Frau-nicht autobiografisch-, deren Name nicht auftaucht. Dadurch wächst man mit der Frau, weil man praktisch ins kalte Wasser geworfen wird und Eckdaten fehlen. So kommen mit jedem Kapitel auch immer mehr Personen dazu, bzw. eigentlich wechseln sie nur- es sind ja Liebhaber. Demzufolge handelt dieser Roman von verschiedenen Handlungssträngen, die mal mehr & mal weniger für mich persönlich interessant waren, aber ich denke da empfindet jeder selbst, wodurch das Buch unter diesem Aspekt an eine größere Breite gerichtet ist. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, leicht und vor allem ummantelt sie die Bedeutung der Beschreibung mit Wörter, so regt dieses Buch sehr zum Nachdenken an!

 

Fazit:

Dieser Roman ist für Menschen bzw Frauen, die sich nach Freiheit sehnen und das nicht nur im Sexuellen Sinne- frei von pornografischen Klischees erweckt das Buch eine andere Seite des Denkens.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie (ISBN: 9783630876030)LimitLesss avatar

Rezension zu "Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie" von Doris Anselm

Hautnahe Begegnungen
LimitLessvor einem Jahr

Dies ist die sexuelle Biografie einer Frau. (Die Geschichte ist fiktiv, also nicht (offensichtlich) autobiografisch) Das heißt, in kurzen Episoden beschreibt sie als konstante Ich-Erzählerin - man erfährt ihren Namen nicht - ihre sexuellen Begegnungen mit Männern. (Leider ausschließlich mit Männern.) Darunter sind ihr erstes Mal, Affären, One-Night-and-Day-Stands, wie sie sich Sex in der Zukunft vorstellt und noch einiges mehr.

Anfangs hat man natürlich noch keine Ahnung von dieser Frau, erst mit der Zeit ergibt sich ein großes Ganzes, aber sie blieb mir bis zum Schluss doch fremd. Sie nimmt in ihren Texten immer wieder Bezug auf frühere Erlebnisse, die in anderen Texten vorkommen, wenige bauen aufeinander auf. Trotzdem steht jedes Kapitel für sich, mit Anfang und Ende und neuen Nebencharakteren. Das Buch will zeigen, dass eine Frau, die genau weiß, was sie will, auch mit wechselnden Partnern ein glückliches Leben leben kann. 

Ich mochte diesen weiblichen Blick, den die Autorin auf die sexuellen Abenteuer gerichtet hat. Ihre Sprache ist schön, sinnlich und vor allem nicht pornografisch, jedoch konnte sie mich mit ihrem erotischen Schreiben nicht immer so erreichen. Aber das ist sicher Geschmacksache. Die einzelnen Storylines sind mal langweilig, mal interessant. Manche stechen auch aus der Menge hervor, leider sind diese in der Unterzahl und ein Großteil ist einfach nicht hängen geblieben. Die ersten Kurzgeschichten habe ich fast in einem Rutsch durchgelesen, ich war neugierig auf die Protagonistin, was sie alles erlebt, wie sie einfach das macht, auf das sie Lust hat und frei durchs Leben geht. Leider verlaufen viele der Geschichten nach einem ähnlichen Muster ab und es hat mich irgendwann gelangweilt.  (Ich habe mich - rein um mir eine eigene Meinung zu bilden - durch 50 Shades of Grey gequält. Anselms Buch ist hier um Welten besser.)

 

Fazit

Erotische Kurzgeschichten, die frei von jeden Erwartungen von einer normalen Frau erzählt werden, die einfach nur Spaß haben möchte und ihre sexuelle Befriedigung bei Männern findet, mit denen sie keine weitere tiefergehende Beziehung führt. "Hautfreundin" kann man gut lesen, schon allein wegen der Sprache ist es einen Versuch wert, bei mir blieb aber ein unbefriedigender Nachgeschmack.

 

Kommentare: 2
4
Teilen
Cover des Buches Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie (ISBN: 9783630876030)granger_thingss avatar

Rezension zu "Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie" von Doris Anselm

"Was willst du?"
granger_thingsvor einem Jahr

"Was möchtest du?
Mit der Frage habe ich nicht gerechnet.
Was möchte ich?"

Mit dieser Frage, die sich die Protagonistin in 'Hautfreundin' von Doris Amseln stellt, startet eine befreiende, lustvolle Entdeckungsreise.
Wir begleiten eine zufriedene, selbstbewusste Frau bei ihren sexueller Abenteuern.
In 13 Kapiteln erzählt sie von ihren Bettgeschichten - mit einem Anwalt, dem Servicemitarbeiter von der Hotline ihres Kühlschranks oder auch mal alleine.
Wer jetzt abgedroschene, billige pornografische Sprache erwartet liegt hier komplett falsch.
Den Doris Amseln schafft es in erotischen Schilderungen oder auch teilweise nüchternen Erzählungen diese Biografie nicht billig erscheinen zu lassen, sondern völlig realistisch und humorvoll. Denn zu jedem sexuellem Abenteuer gibt es eine Geschichte zu erzählen!


Frauen sollten dem Wunsch sich auszuprobieren selbstbestimmend, ohne Scham, und mit Freude am Sex und am eigenen Körper ausprobieren können, ohne dabei in eine Schublade gesteckt zu werden.

Fazit: Jede Frau sollte diese Biographie auf dem Nachtisch liegen haben.
Jede Frau sollte sich die Frage stellen "Was will ich?"
Und es selbstverständlich und ohne Scham herausfinden.
Denn Sex ist die schönste Sache der Welt - wenn man das tut was einem gefällt!


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks