Doris Dörrie Happy

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(10)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Happy“ von Doris Dörrie

Stimmt es wirklich, dass die meisten Männer ihre Frauen im Dunkeln nicht erkennen würden? Bei einer Party lassen sich drei miteinander befreundete Paare auf ein Spiel ein, das Folgen hat.

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Happy" von Doris Dörrie

    Happy
    HONEY

    HONEY

    29. August 2010 um 16:34

    Drei Paare,die ein "Happy" Leben vortäuschen,treffen sich zum Essen an einem Samstagabend.Darunter ein Paar,welches sich frisch getrennt hat!!Unter deren Anleitung ,starten die Freunde ein Partyspiel !!! Wie befürchtet bringt das Spiel alle Ängste ,Verzweiflungen und Probleme der Beziehungen zum Vorschein!!!Doris Dörrie ist es gelungen nur mit wenigen Worte ein vollständiges Drama zu inszenieren.Eine Lektüre für zwischendurch!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Happy" von Doris Dörrie

    Happy
    milasun

    milasun

    13. February 2009 um 17:34

    6 Freunde, 3 Paare, ein Abend, eine Wette: Amüsant, aufschlussreich, leider viel zu kurz. Einziger Wermutstropfen: Ich habe vor ein paar Jahren mal den Film dazu gesehen und beim Lesen hatte ich dummerweise immer gleich die Gesichter der Schauspieler vor Augen. Ansonsten: Wenn man mal ein Stündchen (länger braucht man für das Buch nicht) übrig hat - zugreifen!

  • Rezension zu "Happy" von Doris Dörrie

    Happy
    Kathchen

    Kathchen

    25. January 2009 um 15:28

    In diesem Drama treffen sich sechs Freunde, um gemeinsam einen Abend zu verbringen. Doch der Abend fängt gar nicht gut an, anstelle eines entspannenden Abends müssen sich die Frauen schick machen, um jede zu übertrumpfen. Dylan, der nun Millionär ist, wird von allen als geldgierig dargestellt und auch sonst ist die Situation eher angespannt. Bis Emilia von einem Experiment erzählt: Viele Paare erkennen sich nicht durch das Ertasten des anderen Körpers. Das wollen die Freunde nicht auf sich sitzen lassen und schließen eine Wette ab, die in einem Dilemma endet. Dieses Stück habe ich in kurzer Zeit regelrecht verschlungen. Besonders in Emilia konnte ich mich gut hineinversetzen. Die Geschichte hat mich sehr fasziniert und auch die Gespräche zwischen den Paaren spiegelt die missverständliche Lage zwischen Mann und Frau wider. Einerseits fand ich es sehr amüsant, aber auf der anderen Seite auch sehr erschreckend und musste nach Beenden des Buches es ersteinmal sacken lassen. Mir hat das Drama außerordentlich gut gefallen.

    Mehr