Doris Fürk-Hochradl

 4.3 Sterne bei 37 Bewertungen

Alle Bücher von Doris Fürk-Hochradl

Kräuterrosi, ledig, sucht

Kräuterrosi, ledig, sucht

 (21)
Erschienen am 12.03.2015
Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp

Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp

 (14)
Erschienen am 19.10.2016
Dunkelgrau

Dunkelgrau

 (1)
Erschienen am 05.10.2015
Tod im Innviertel

Tod im Innviertel

 (1)
Erschienen am 24.05.2018
Pretty in Paris

Pretty in Paris

 (0)
Erschienen am 01.12.2015
Oskar und das andere Leben

Oskar und das andere Leben

 (0)
Erschienen am 15.12.2014

Neue Rezensionen zu Doris Fürk-Hochradl

Neu

Rezension zu "Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp" von Doris Fürk-Hochradl

Mein Leseeindruck zu Band 2 der Kräuterrosi Reihe
ChattysBuecherblogvor 2 Jahren

Während der Titel eher auf etwas frivoles schließen läst, zeigt das Cover etwas sehr Bodenständiges: Eine Hütte/Haus mit Geweih. Ob es da aber wirklich so bodenständig zu geht?

Da der erste Satz (laut Forschung) über Gefallen oder Missfallen entscheidet, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen: Manche Dinge ändern sich und andere eben nie.

Kommen wir zum Inhalt: Wie bereits beim Vorgänger, so zeigt sich auch hier unter jeder Kapitelüberschrift noch ein kleiner Hinweis auf Kräuter und ihre Wirksamkeit. So erhält der Leser neben einer Kriminalgeschichte, gleich noch ein bisschen Heilkunde ganz nebenbei vermittelt. Und ich finde, dass es sich um wirklich tolle Tipps und Informationen handelt.

Die dreiundsechzig jährige Rosi lebt inzwischen mit dem Bordellbesitzer Sepp zusammen. Als sich Sepp wieder um seine Geschäfte kümmern muss, reist Rosi ins Kloster Maria Schmolln zu ihrer Freundin Klara. Während einer Andacht geschieht das Grauenvolle. Eine Nonne wird umgebracht und an ihrer nackten Brust findet man eine Babypuppe. Was hat das zu bedeuten? Rosi beginnt zu ermitteln und gerät dabei selbst in Gefahr.

Sehr pointiert beschreibt die Autorin sowohl die Protagonisten als auch deren Umfeld. Immer wieder sind kleine Seitenhiebe oder Giftpfeile in ihren Sätzen versteckt, die oftmals zum Schmunzelt oder Nachdenken anregen. z.B. "Der Mensch ist ein seltsames Tier. Kein anderes Wesen empfindet solche Neugierde und eine derartig anormal Befriedigung, wenn sich etwas Schlimmes ereignet hat, wie der Mensch." (Seite 29)

Raffiniert lenkt die Autorin den Leser in eine ganz bestimmte Richtung, in der die moralischen Aspekte zum Tragen kommen. Dann jedoch kommt die Kehrtwende und auf einmal ist man fast schon froh, den ersten Tatverdächtigen nicht ausgesprochen zu haben.

Fazit:

Auch dieser Nachfolgeband hat mich total begeistert. Mit der Protagonistin Rosi ist der Autorin eine tolle Ermittlerin gelungen. Witzig und unterhaltsam! Meine Empfehlung! Über eine Fortsetzung würde ich mich sehr freuen.

Kommentieren0
31
Teilen

Rezension zu "Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp" von Doris Fürk-Hochradl

Rosi, Sepp und ein Mord ... Spannung pur
Annejavor 2 Jahren

Kräuterrosi ist zurück und obwohl ich den Vorgänger nicht gelesen habe, konnte mich die neugierige Kräuterexpertin schnell für sich gewinnen.Auch merkte ich mal wieder wie viel leichter es ist einen Regionalkrimi zu lesen, da man sich die ländliche Umgebung des Buches sehr gut vorstellen konnte und zeitweise das Gefühl hatte mittendrin im Geschehen zu sein.
Eigentlich will Rosi nur ihre Freundin, die Nonne Klara, besuchen und freute sich schon auf ein paar ruhige Tage. Doch Rosi scheint das Unheil wieder einmal anzuziehen, da bereits am ersten Tag eine andere Nonne ermordet aufgefunden wird. Schnell ist klar das etwas nicht richtig läuft im beschaulichen Örtchen Maria Schmolln. Mit Hilfe ihres Schwiegersohnes und ihrem Sepp macht sich Rosi auf die Spur um diesen Fall zu lösen und um natürlich ihre Neugierde zu zu stillen.
Da dies mein erster Teil mit Rosi war, waren die Charaktere natürlich sehr neu für mich. Dieses Gefühl ließ allerdings sehr schnell nach, da man schnell ein Gefühl für alle bekam. Dies gilt auch für Charaktere wie Traudi, die lästernde Krämerin, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Denn solche Personen gibt es überall.  Sehr amüsant fand ich Sepp, der keinen Hehl aus der Tatsache macht das er ein pensionierter Bordellbesitzer ist. Er und Rosi sind einfach ein Gespann das man sich fast öfter wünscht, denn die Liebe im Alter ist heutzutage immer noch sehr selten.
Was mir sehr gut gefiel war die Schreibweise, welche durch ihre lockere und doch spannende Art einen schnell an das Buch fesselt. Ich empfand es als sehr angenehm das Gefühl zu bekommen, das ich tatsächlich 2 Rentner vor mir habe. Denn immer wieder wird darauf hingewiesen welche kleinen Makel das Alter so mit sich bringt. Jedoch schaffte es die Autorin auch die Umgebung und die Orte die man besucht sehr realistisch zu umschreiben und so dafür sorgte das ich ein klares Bild im Kopf hatte.
Das wohl größte Highlight des Buches sind die Rezepte gegen bestimmte Erkrankungen oder Mittel für ein gesünderes Leben, die man am Anfang jeden Kapitels findet. Das ein oder andere wird auf jeden Fall einmal ausprobiert.
Hier noch eine kleine Warnung für Personen der Kirche: Da es sich um einen Fall handelt der die Kirche mit einbezieht, kann es bei Gläubigen zu zu Missfallen kommen. Bitte bedenken sie dabei das es sich um eine fiktive Geschichte handelt und man die Kirche garantiert nicht beleidigen oder schlecht machen möchte.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Charaktere waren stimmig und gaben der Story Pep und Humor. Zu gegebener Zeit  werde ich den 1. Teil lesen, das steht fest. 
Hier auch ein Dank an den emons Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp" von Doris Fürk-Hochradl

Rosi als Detektivin in Gefahr...
dreamlady66vor 2 Jahren

Kräuterrosi und ihr Bumshüttensepp - von Doris Fürk-Hochradl
Ein Kriminalroman mit 255 Seiten und diversen Kapiteln mit entsprechenden Überschriften
Das Cover zeigt ein Holzhaus auf ländlichem Gebiet mit einem Hirschkopf & Geweih...spannend!


Zum Inhalt:
Rosi will ihre Freundin Klara, die als Nonne im Kloster des Wallfahrtsortes Maria Schmolln lebt, besuchen.
Während ihres Aufenthaltes wird eine junge Frau ermordet aufgefunden. Rosi und ihre Freundin Klara wollen helfen, den Mord aufzuklären. Doch die Dorfbewohner und die Kirchenleute halten sich bedeckt, obwohl mehrere Unglücke nacheinander passieren. Dadurch werden der Polizei und auch Rosi die Ermittlungen erschwert. Rosi hat einen detektivischen Spürsinn und stösst auf die ersten Spuren, wodurch sie selber in Gefahr gerät...

Fazit:
Die Protagonisten sind gut beschrieben. Rosi wirkt sehr sympathisch mit ihrem liiertem Sepp; ihr erster Mann Horst ist vor kurzem verstorben und sie denkt noch viel an ihn.
Die Autorin schreibt leicht und locker. Die Atmosphären sind unterhaltsam und spannend. Das Ende hat mich überrascht.

PS Empfehlung für die aufgeführten Kräuter und Heilkundetipps zum Ausprobieren!


Kommentare: 1
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Es wird mörderisch im sonst so beschaulichem Wallfahrtsort Maria Schmolln.  Kräuterrosis Spürsinn ist wieder gefragt, als eine bestialisch zugerichtete Frauenleiche direkt vor der Kirche gefunden wird...

Wer hat Lust beim zweiten Teil der Kräuterhexe mit Detektivsinn dabei zu sein. 
Gern auch Teilnehmer der ersten Runde... 
Ich freu mich auf euch.
Liebe Grüße aus dem Land des Schmunzelkrimis.... dem mörderischen Innviertel.
Doris Fürk-Hochradl 
Zur Leserunde

Inhalt:

Kräuterrosi, 62, ledig, sucht . . . eigentlich nichts. Sie ist zufrieden mit ihrem Leben und ihrer Tätigkeit als Kräuterhexe des Dorfes, auch wenn ihre beste Freundin der festen Überzeugung ist, dass Rosi einen Mann braucht. Doch dann lernt sie den »Bumshütten-Sepp« kennen, ihre beiden Kinder machen schwere Zeiten durch, und schließlich wird auch noch eine Leiche im Moor gefunden. Für Rosi ist das ruhige Leben ab jetzt vorbei, und sie beginnt ihre ganz eigenen Ermittlungen. Eine skurril-schrullige Hobbyermittlerin mit Helfersyndrom: herzlich-fröhliche Unterhaltung mit Hochspannung.

Bewerbung:

Wer Spaß an Regionalkrimis mit ordentlichem Schmunzelfaktor hat und sich bereit erklärt, seine Rezension verbindlich bei Amazon zu veröffentlichen, ist herzlich eingeladen, sich auf eines der 15 von Emons gesponserten Printexemplare zu bewerben.

Ich freue mich über viele Mitleser/innen und auf einen aktiven Austausch.
Am 10. 07. verlose ich die Bücher und wir beginnen alle gemeinsam am 25.07 mit der Leserunde.

Wer macht mit, bei der Mördersuche im österreichischen Moor, zwischen ländlichen Sauereien und herzlichen Liebeswirren?

Bis bald, ich freu mich,

eure Doris Fürk-Hochradl

 

 

Letzter Beitrag von  Cappuccino-Mamavor 3 Jahren
Endlich auch meine Rezi - trotz Schnecknet... http://www.lovelybooks.de/autor/Doris-F%C3%BCrk--Hochradl-/Kr%C3%A4uterrosi-ledig-sucht-1139656606-w/rezension/1194804518/ Die Rezi habe ich auch bei Amazon und Weltbild veröffentlicht, sowie auf FB geteilt. Ganz lieben Dank, dass ich mitlesen durfte. Danke auch an den Verlag für das Bereitstellen der Bücher.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks