Doris Heinze

 4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Höhere Gewalt, Ein Fall für Schröder: Der Spieler und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Doris Heinze

Doris HeinzeHöhere Gewalt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Höhere Gewalt
Höhere Gewalt
 (7)
Erschienen am 01.09.2015
Doris HeinzeEin Fall für Schröder: Der Spieler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Fall für Schröder: Der Spieler
Ein Fall für Schröder: Der Spieler
 (1)
Erschienen am 08.05.2018
Doris HeinzeKostenlose XXL-Leseprobe Höhere Gewalt: Schröders erster Fall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kostenlose XXL-Leseprobe Höhere Gewalt: Schröders erster Fall
Doris HeinzeAgentenpoker: Schröders zweiter Fall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Agentenpoker: Schröders zweiter Fall
Agentenpoker: Schröders zweiter Fall
 (0)
Erschienen am 01.10.2015
Doris HeinzeRepetitorium / Rechtskunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Repetitorium / Rechtskunde
Repetitorium / Rechtskunde
 (0)
Erschienen am 01.06.2004
Doris HeinzeKurzgeschichten aus dem Nordstrander Kirmi-Workshop 2014
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kurzgeschichten aus dem Nordstrander Kirmi-Workshop 2014
Doris HeinzeRechtskunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rechtskunde
Doris HeinzeRechtskunde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rechtskunde
Rechtskunde
 (0)
Erschienen am 01.03.1984

Neue Rezensionen zu Doris Heinze

Neu
JanaMPs avatar

Rezension zu "Ein Fall für Schröder: Der Spieler" von Doris Heinze

Ein netter internationaler Krimi
JanaMPvor 4 Monaten

Dieses Buch ist als E-Book mit 272 Seiten erschienen und ist Teil einer Buchreihe, allerdings kann man dieses auch gesondert von den anderen gut lesen. 

Der zurückgezogen lebende Ermittler Schröder wird in einem Fall von Internationalität durch einen englischen Finanzermittler hinzugezogen. 
Das Programmier Genie Rahul Meta hat mit seiner Software eine neue Möglichkeiten der illegalen Aktivitäten der Finanzbranche erschaffen. Allerdings Platz diese Blase und ein Teil der involvierten möchten sich aus der Affäre ziehen und ihre illegalen Aktivitäten verstecken. Doch auch die Geschädigten wollen das nicht so auf sich sitzen lassen. 
Und an diesem Punkt wird es spannend, wird der Erschaffer der Möglichkeit, Rahul Meta, als Sündenbock benutzt, oder gibt es eine Möglichkeit diese ganze Geschichte mit seiner Hilfe umzukehren? 

Obwohl gerade im ersten Teil immer wieder neue Personen zu der Geschichte hinzukommen, kann man diese gut auseinander halten da sie sich zu Beginn der Geschichte an unterschiedlichen Orte auf der Welt aufhalten. So gewinnt man pro Charakter einen Einblick. 
Alle Personen stehen in einer Beziehung zueinander. Hier gewinnt man den Eindruck, dass alle Personen unterbracht werden wollten und man die Geschichte dann hin und wieder darauf aufgebaut hat. Dennoch gefällt mir die Tiefe die die Charaktere haben, keiner ist einfach oder stupide beschrieben sondern sie können tatsächlich realistische Menschen sein. 
Auch gab es eine schöne Einbindung kultureller Unterschiede und moralischen Zwischenmenschlichen Handlungen. 
Nach der Hälfte des Buches ist die eingangs vorhandene Internationalität nicht mehr vorhanden und die Handlung spielt sich vorwiegend in London und später in Nordstrand ab. 

Der Schreibstil ist gut zugänglich und das erschaffene Finanzproblem so beschrieben, dass man kein Nerd in diesem Fach sein muss um die Geschichte verstehen zu können. 

Der Spannungsaufbau ist gut und aufbauend, sodass man das Buch auch gut in kurzer Zeit durchlesen kann. 

Es ist ein netter Krimi den man auf jeden Fall gut lesen kann.

Kommentieren0
3
Teilen
Wuschelchen99s avatar

Rezension zu "Höhere Gewalt" von Doris Heinze

Finanzkrise, Vulkanausbruch und ein Inder
Wuschelchen99vor 3 Jahren

Was macht ein indisches Computergenie, wenn er durch einen Vulkanausbruch in Island gezwungen wird, seine Reisepläne zu ändern? Genau, er zittert um sein Leben, denn Rahul Meta ist nicht ganz unschuldig an der Finanzkrise. Er hat für beide Seiten gearbeitet, einerseits Banken, andererseits zwielichtige Finanzhaie. Seine letzte „Geschäftsreise“ vor seiner geplanten Hochzeit kann nur über Umwege und mit nicht ganz lauteren Mitteln an sein Ziel London führen. Doch er wird am Ziel schon von Scotland Yard, genauer in Person des Ermittlers Doharty, erwartet. Ihm zur Seite steht Hieronymus Schröder, einem Profiler, der extra für diesen Fall wieder reaktiviert worden ist. Sie wollen Meta als Kronzeugen festnehmen und damit schützen. Doch auch die Ex-Auftraggeber von Meta suchen ihn. Wer gewinnt das Rennen und hat Meta noch ein Ass im Ärmel?

Doris Heinze hat mit „Höhere Gewalt“ einen Krimi vor dem Hintergrund des tatsächlich stattgefundenen Ausbruchs des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull und der zur gleichen Zeit grassierenden internationalen Bankenkrise in 2010 geschrieben. Das Tempo der Geschichte ist recht hoch und gut vorstellbar. Die Idee, dass ein indischer, junger Mann der Auslöser einer globalen Bankenkrise sein könnte, ist doch gar nicht mal so abwegig. Die Verstrickungen unter einander, die Beauftragung einer Killerin (was ich mal sehr interessant finde), neben allerhand Toten, die mehr oder weniger freiwillig aus dem Leben scheiden, ist krimitypisch gewählt und gut heraus gearbeitet. Die persönlichen Probleme z.B. von Schröder oder die bevorstehende Hochzeit von Meta, aber auch die tiefe Männerfreundschaft zwischen Doherty und Schröder, die sich schon mal ohne Worte verstehen, kommen nicht zu kurz und sind gut in die Story eingebunden, ohne übertrieben zu wirken.

Recht kurze Kapitel, diverse Handlungsstränge, die einige Zeit brauchen, um zueinander zu finden, halten das Tempo hoch und sind spannend. Die Einschübe über die persönlichen Probleme der Protagonisten lassen den Leser zwischendurch kurz verschnaufen, aber nicht zu lange, denn genauso flott geht es weiter. Durch die Nähe zur Realität vor einem tatsächlich stattgefundenen Vulkanausbruch samt Finanzkrise ist der Krimi sehr glaubhaft gestaltet.

Ich möchte mehr von Schröder und seinen Fällen kennen lernen. Doris Heinze hat mit „Höhere Gewalt“ einen super Krimi geschaffen, der einfach Lust auf mehr macht.

 

Kommentieren0
2
Teilen
Maddinliests avatar

Rezension zu "Höhere Gewalt" von Doris Heinze

Die dunklen Machenschaften der Finanzjongleure
Maddinliestvor 3 Jahren

Rahul Meta ist ein absolutes Computergenie. Er hat in der Vergangenheit für zwielichtige Auftraggeber gearbeitet. Kurz vor seiner Hochzeit wird er noch auf eine Geschäftsreise beordert. Als er die Reise antritt ahnt er noch nicht, dass er das Ziel von gleich mehreren Personen ist. Zum einen wird der bereits pensioniert Hieronymus Schröder von Scotland Yard mit dem Auftrag versehen Meta aufzuspüren, zum anderen wollen seine Auftraggeber genau diese Begegnung verhindern. Es beginnt eine temporeiche Jagd auf den Computerspezialisten und dessen Wissen...

Doris Heinze schafft es den Leser in die korrupte und manipulierte Finanzwelt eintauchen zu lassen und schildert einen durchaus realitätsnahen Krimi, der plausibel und authentisch wirkt. Die Schreibweise ist gut und flüssig zu lesen. Doris Heinze arbeitet mit unterschiedlichen Handlungssträngen, die im Laufe der Geschichte zueinanderfinden. Die kurzen Kapitel und damit verbunden die häufigen Perspektivwechsel geben der Geschichte zusätzliches Tempo. Der Spannungsbogen wird immer aufrechtgehalten und die Charaktere gut beschrieben.

Insgesamt ist Höhere Gewalt ein gelungener, temporeicher Krimi, der hoffen lässt, dass es nicht Schröders einziger Fall bleiben wird.

Kommentieren0
33
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DorisHeinzes avatar

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

hat es euch auch schon einmal gereizt, etwas herauszufinden wie ein richtiger Ermittler? Und das bei einem Ereignis, das sämtliche Titelseiten der Weltpresse ziert und trotzdem von kaum jemandem verstanden wird?

Reale Ereignisse haben mich schon immer fasziniert, vor allem, wenn sie die Welt vorübergehend aus den Angeln heben und gleichzeitig so skurril sind, dass sie Phantasien und Verschwörungstheorien beflügeln. Im Frühjahr 2010 fielen zwei solcher Ereignisse zusammen: die internationale Finanzkrise und der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull. Zwei Ereignisse, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben … aber meine Fantasie begann, loszurattern. So entstand mein Kriminalroman EIN FALL FÜR SCHRÖDER: DER SPIELER.

Um euch einen ersten Eindruck zu vermitteln:

„Er war ein brillanter Ermittler – doch nun hat sich Karl Hieronymus Schröder auf die Insel Nordstrand zurückgezogen. Knifflige Ermittlungen und Verbrecherjagd? Das liegt hinter ihm. Aber es ist so eine Sache mit Ruhe und Frieden: Beides tut gut – kann aber auch ungemein anstrengend sein. Da kommt es Schröder denkbar gelegen, dass die britische Polizei ihn um Hilfe bittet: Das indische Software-Genie Rahul Meta sitzt im Transit Bereich des Frankfurter Flughafens fest und muss dringend zur Zusammenarbeit überredet werden. Schröder weiß, dass er die Finger davon lassen sollte. Das wäre klug. Das wäre richtig. Aber schon ist er mitten drin in einem Fall, der immer verzwickter wird – denn Meta ist spurlos verschwunden. Und die russische Mafia, die es auf ihn abgesehen hat, nicht einmal das größte Problem …“

Es geht in meinem Kriminalroman also um Schwarzgeldspekulanten, die russische Mafia und ein indisches Programmiergenie, aber auch um Aberglauben und was man dagegen tun kann, um die Frage, warum es keinen Lammbraten gibt und was es mit finnischen Hausrezepten auf sich hat.

Ich freue mich darauf, mit euch auf Lesereise zu gehen: Gemeinsam mit dem Kriminalspezialisten Schröder und seinem Ex-Kollegen von Scotland Yard, der schlammgrüne Cordhosen trägt, tauchen wir ein in verbrecherische Abgründe.

Mein Verlag dotbooks stellt 10 Freiexemplare des eBooks zur Verfügung. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantworte einfach die folgende Frage:

„Was würde dich daran reizen, einem Verbrechen auf die Spur zu kommen?“

Ich freue mich, wenn ihr Lust habt, euch zu bewerben und auf spannende, anregende Diskussionen.

 

Herzliche Grüße

Doris Heinze





*****************************************************************

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

Zur Leserunde
DorisHeinzes avatar

Habt Ihr schon mal versucht, wie ein Detektiv etwas herausfinden? Und das bei einem Ereignis, das zwar die Titelseiten der Weltpresse ziert, aber von kaum jemandem verstanden wird?

Ich freue mich, mit euch gemeinsam auf meine erste Lesereise zu gehen. Schauplätze rund um die Welt warten auf uns. Gemeinsam mit dem Kriminalspezialisten Schröder, der sich eigentlich auf die Insel Nordstrand zurückgezogen hat, und Glen Doharty, seinem Ex-Kollegen von Scotland Yard, der schlammgrüne Cordhosen liebt, tauchen wir ein in verbrecherische Abgründe.

Reale Ereignisse haben mich schon immer fasziniert, vor allem, wenn sie die Welt vorübergehend aus den Angeln heben und gleichzeitig so skurril sind, dass sie Phantasien beflügeln. Bei „Höhere Gewalt“ fielen zwei solcher Ereignisse zusammen: Die internationale Finanzkrise und der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull. 

Es geht um Schwarzgeldspekulanten, die russische Mafia und um das indische Programmiergenie Rahul Meta, der im Transitbereichs des Frankfurter Flughafens festsitzt. Schröder wird von seinem Ex-Kollegen Doharty um Hilfe gebeten. Er weiß, dass er die Finger davon lassen sollte. Das wäre klug. Das wäre richtig. Aber schon ist er mittendrin in einem Fall, der immer verzwickter wird - denn Meta ist spurlos verschwunden.

Der dotbooks Verlag stellt 10 Freiexemplare des EBOOKS zur Verfügung. Ich freue mich, wenn ihr Lust habt euch zu bewerben und auf spannende und anregende Diskussionen.

Bis bald,

eure Doris Heinze
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks