Doris Lautenbach

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
Doris Lautenbach

Lebenslauf von Doris Lautenbach

Doris Lautenbach, geboren in Berlin, ist Kulturbloggerin und Journalistin. Nach der Geburt ihrer Tochter absolvierte sie eine Ausbildung zur Sprecherin und gründete Vorlesegruppen für Kinder. Sie arbeitet als Autorin und Hörbuchsprecherin. Außerdem liest sie regelmäßig auf Lesebühnen und Literaturveranstaltungen. Ihre beiden Hörbücher Berlin skurril und Berlin skurril 2 waren 2016 in der Kategorie bestes Hörbuch nominiert. Doris lebt mit ihrer Familie, zu der auch ein Riesenschnauzer gehört, in Berlin. www.dorislautenbach.de

Bekannteste Bücher

Wünsch dir was, aber pass auf!

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Buchverlosung
  • Aktion
  • weitere
Beiträge von Doris Lautenbach
  • Buchverlosung zu "Wünsch dir was, aber pass auf!" von Doris Lautenbach

    Wünsch dir was, aber pass auf!
    DorisLautenbach

    DorisLautenbach

    zu Buchtitel "Wünsch dir was, aber pass auf!" von Doris Lautenbach

    Buchverlosung Wünsch dir was, aber pass auf! In fünf verschiedenen Kategorien präsentieren sich 20 spannende, gruselige und skurrile Kurzgeschichten wie kleine Universen, die – im Gegensatz zum Roman - erst gar nicht vorgeben, die ganze Welt zu beinhalten oder gar zu erklären. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine fantasievolle Digital-Illusion des preisgekrönten Berliner Fotokünstlers Uli Staiger. Und ihr so? Glaubt ihr an die Kraft der Wünsche? Schreibt mir doch kurz was dazu. Zusammen mit dem Storyhouse Verlag ...

    Mehr
    • 15
    • 01. July 2017 um 23:59
  • Gute Stimme zur Stimmung

    Berlin Skurril 2
    Walter_Weidner

    Walter_Weidner

    14. November 2016 um 22:16 Rezension zu "Berlin Skurril 2" von Doris Lautenbach

    Kurzgeschichten, in Berlin geschrieben, obwohl sie nicht unbedingt so viel mit Berlin zu tun haben. Eher mit kauzigen Charakteren, die sich Gedanken über das Leben machen und kauzige Dinge erleben. Von daher passt es wieder zu Berlin, zumindest dazu, wie man sich als Nicht-Berliner die stereotype alternativ-juppisierte Mittvierziger-Bevölkerung vorstellt. Sprachlich sehr schön, ein kühler, überzeugender Sprach- und Schreibstil, der Freude macht. Fünf kleine Geschichten, die man jeweils prima als kleinen Happen zwischendurch (oder ...

    Mehr