Doris Lautenbach Wünsch dir was, aber pass auf!

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wünsch dir was, aber pass auf!“ von Doris Lautenbach

Wünsch dir was, aber pass auf! – das ist eine wunderbare Sammlung von skurrilen Geschichten aus der Feder der Berliner Bloggerin und Schriftstellerin Doris Lautenbach. In fünf verschiedenen Kategorien präsentieren sich spannende, gruselige und seltsame Geschichten wie kleine Universen, die erst gar nicht vorgeben, die ganze Welt zu beinhalten oder gar zu erklären. Gleichwohl regen sie zum Nachdenken an und begeistern mit überraschenden Wendungen und interessanten Metaphern. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine fantasievolle Digital-Illusion des Berliner Fotokünstlers Uli Staiger.

Sehr unterhaltsame Kurzgeschichten

— FabienneLollipop
FabienneLollipop

Fantasiegeladen, ehrlich und direkt mit sehr viel Potential!

— Jule_Frost
Jule_Frost

Richtig guter Stoff. Kurzgeschichten vom Feinsten und dazu noch das unerwartete Ende, bei den meisten Stories, was mich sehr fasziniert.

— GustavBarlock
GustavBarlock

Stöbern in Romane

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

Die Hauptstadt

Ein Roman über Brüssel und die EU - so bunt und vielfältig wie die Institution selbst.

hundertwasser

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Wünsch dir was, aber pass auf!" von Doris Lautenbach

    Wünsch dir was, aber pass auf!
    DorisLautenbach

    DorisLautenbach

    Buchverlosung Wünsch dir was, aber pass auf! In fünf verschiedenen Kategorien präsentieren sich 20 spannende, gruselige und skurrile Kurzgeschichten wie kleine Universen, die – im Gegensatz zum Roman - erst gar nicht vorgeben, die ganze Welt zu beinhalten oder gar zu erklären. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine fantasievolle Digital-Illusion des preisgekrönten Berliner Fotokünstlers Uli Staiger. Und ihr so? Glaubt ihr an die Kraft der Wünsche? Schreibt mir doch kurz was dazu. Zusammen mit dem Storyhouse Verlag verlose ich fünf Exemplare von Wünsch dir was, aber pass auf!  Und zusätzlich gibt´s für jeden Gewinner noch ein schönes Geschenk obendrauf. Bewerbt euch bis zum 1. Juli. Kurz danach gebe ich dann die Gewinner bekannt. ♥ Die Gewinner schreiben bitte eine Rezension hier bei Lovelybooks. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. ♥♥ Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ich freue mich sehr auf eure Beiträge zu Wünsch dir was, aber pass auf!, kann aber leider aus Zeitgründen keine regelmäßige Moderation gewährleisten. Meine nächste Lesung in Berlin ist übringens am 28. Juni 2017 im REH. Kommse alle, es wird sehr hübsch. Herzlich, Doris Lautenbach Wünsch Dir was…live: 20. Mai bei der Kreuzberger Langen Buchnacht 1. Juni Buchlounge, Zehlendorf 28. Juni REH - Möbelsalon Geyersbach, Prenzlauer Berg 12. September Lettrétage, Kreuzberg 24. September Literaturhaus Hamburg - Hotel Wedina 3. Oktober Schnapphahn, Kreuzberg 12. Oktober Buch Disko, Pankow

    Mehr
    • 66
  • Sehr unterhaltsame Kurzgeschichten

    Wünsch dir was, aber pass auf!
    FabienneLollipop

    FabienneLollipop

    22. July 2017 um 11:25

    Klappentext:Wünsch dir was, aber pass auf! – das ist eine wunderbare Sammlung von skurrilen Geschichten aus der Feder der Berliner Bloggerin und Schriftstellerin Doris Lautenbach. In fünf verschiedenen Kategorien präsentieren sich spannende, gruselige und seltsame Geschichten wie kleine Universen, die erst gar nicht vorgeben, die ganze Welt zu beinhalten oder gar zu erklären. Gleichwohl regen sie zum Nachdenken an und begeistern mit überraschenden Wendungen und interessanten Metaphern. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine fantasievolle Digital-Illusion des Berliner Fotokünstlers Uli Staiger.Meine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen.Die verschiedenen Kurzgeschichten waren sehr unterhaltsam. Ich finde es sehr vorteilhaft, dass die Storys in Kapitel, respektive Abschnitte aufgeteilt wurden.Der Schreibstil war sehr leicht und einfach - also gut leserlich.Das Cover ist ein Traum. Die verschiedenen Bilder innerhalb des Buches waren sehr schön. Sie sind passend und lockern das Buch auf.Meine Lieblingsgeschichte war Schneewittchen.Bewertung:Kurzgeschichten: *****Gestaltung: *****Ich vergebe für dieses Buch *****.

    Mehr
  • Wünsch dir was, aber pass auf! (Doris Lauterbach)

    Wünsch dir was, aber pass auf!
    Jule_Frost

    Jule_Frost

    20. July 2017 um 18:31

    Inhalt: Wünsch dir was, aber pass auf! – das ist eine wunderbare Sammlung von skurrilen Geschichten aus der Feder der Berliner Bloggerin und Schriftstellerin Doris Lautenbach. In fünf verschiedenen Kategorien präsentieren sich spannende, gruselige und seltsame Geschichten wie kleine Universen, die erst gar nicht vorgeben, die ganze Welt zu beinhalten oder gar zu erklären. Gleichwohl regen sie zum Nachdenken an und begeistern mit überraschenden Wendungen und interessanten Metaphern. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine fantasievolle Digital-Illusion des Berliner Fotokünstlers Uli Steiger.Charaktere: In den 20 Kurzgeschichten werden immer wieder neue Charaktere präsentiert, die unterschiedliche Emotionen, Erinnerungen, Eindrücke bei dem Leser hervorrufen. In jeder Geschichte wird der Fokus verändert, es wird eine andere Zielgruppe angesprochen.Schreibstil: Eine fantasiegeladene und trotzdem direkte Art, bestimmte Themenfelder anzusprechen. Eine erfrischende Abwechslung! :DFazit: Da es sich um in sich abgeschlossene Geschichten mit meist offenem Ende (beziehungsweise ein Ende mit vielen Interpretationsmöglichkeiten) handelt, ist es unmöglich ein komplettes Fazit zu ziehen. Trotzdem kann ich als Leser sagen, dass es der Autorin vollends gelungen ist, mich in eine andere Welt zu befördern. Den Blick auf andere Bereiche zu lenken, den Horizont zu erweitern! Die einführenden Fotos sind sehr gelungene Vorabeinblicke *-*Ein lesenswertes Buch! 

    Mehr
  • Skurril und überraschend

    Wünsch dir was, aber pass auf!
    Legeia

    Legeia

    11. July 2017 um 20:34

    Beschreibung:Wünsch dir was, aber pass auf! – das ist eine wunderbare Sammlung von skurrilen Geschichten aus der Feder der Berliner Bloggerin und Schriftstellerin Doris Lautenbach. In fünf verschiedenen Kategorien präsentieren sich spannende, gruselige und seltsame Geschichten wie kleine Universen, die erst gar nicht vorgeben, die ganze Welt zu beinhalten oder gar zu erklären. Gleichwohl regen sie zum Nachdenken an und begeistern mit überraschenden Wendungen und interessanten Metaphern. Jedes Kapitel wird eingeleitet durch eine fantasievolle Digital-Illusion des Berliner Fotokünstlers Uli Staiger.Die Autorin:Doris Lautenbach, geboren in Berlin, ist Kulturbloggerin und Journalistin. Nach der Geburt ihrer Tochter absolvierte sie eine Ausbildung zur Sprecherin und gründete Vorlesegruppen für Kinder. Sie arbeitet als Autorin und Hörbuchsprecherin. Außerdem liest sie regelmäßig auf Lesebühnen und Literaturveranstaltungen. Ihre beiden Hörbücher Berlin skurril und Berlin skurril 2 waren 2016 in der Kategorie bestes Hörbuch nominiert. Doris lebt mit ihrer Familie, zu der auch ein Riesenschnauzer gehört, in Berlin.Meine Meinung:Die Autorin Doris Lautenbach erzählt in diesem Buch 20 skurrile und überraschend andersartige Geschichten. Und in diesen merkt man schnell, dass man sich voreilig nicht immer etwas wünschen soll, das in Erfüllung gehen könnte. Denn Veränderungen bedeuten nicht immer, dass nun alles gut wird. Dass man das bekommt, was man wollte. Und die Moral von der Geschichte ist ... das denkt man am Ende der Kurzerzählungen öfter.Wer hat nicht schon einmal gedacht, dass man im falschen Leben gefangen ist, doch wäre das neue, andere auch gleichzeitig besser? Oder kann man sogar auf jemanden treffen, der einem den ultimativen Schubs Richtung Zukunft gibt, der aber eigentlich gar nicht an dem Ort existiert, wo man ihn traf?Ich möchte nicht allzu viel verraten, denn die Pointen sind unvorhersehbar und regen zum Nachdenken an. Und es gibt nicht immer Happy Ends.Besonders gefallen haben mir "Dornröschen", "Schneewittchen", "Botanischer Garten" und "Das süße Leben" - eine Hommage an Marcello Mastroianni und Anita Ekberg.Auch die Grafiken des Künstlers Uli Staiger fand ich toll und außergewöhnlich.Die Geschichten machen Spaß und sind genau das Richtige für zwischendurch.4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • hatte mir mehr erhofft

    Wünsch dir was, aber pass auf!
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    11. July 2017 um 14:38

    Das Buch enthält verschiedene Kurzgeschichten, die alle aus der Feder der Autorin stammen. Die Geschichten sind in unterschiedlichen Kategorien eingeteilt und drehen sich alle um die Thematik des Wünschens. Man wünscht sich oft unbewusst viele Dinge, aber ist man danach wirklich glücklicher?Besonders gut gefallen haben mir "Schneewittchen", "Katzenjammer" und "Große Schwestern". Man konnte die Gedankengänge der einzelnen Protagonisten gut nachvollziehen, der Schreibstil ist flüssig und auch die Vermenschlichung der Tiere hat mir gut gefallen.Die Geschichten regen einen zum Nachdenken an, sind gesellschaftskritisch. Besonders toll fand ich die unteschiedlichen Perspektiven sowie die direkte Ansprache des Lesers in der ein oder anderen Geschichte.Jedes Kapitel wird mit einem Bild eingeleitet. Die Idee fand ich zwar nett, allerdings empfand ich viele der Bilder als völlig deplatziert und teilweise auch skurill.Ich muss persönlich gestehen, dass mir die Auswahl der Kurzgeschichten nicht wirklich gefallen hat. Die meisten Geschichten habe ich teilweise überflogen oder gänzlich abgebrochen, weil sie mir einfach vom Schreib- und auch Erzählstil her nicht wirklich zugesagt haben.

    Mehr