Doris Lecher

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Ein neues Haus für Charlie, Spiegel, das Kätzchen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Doris Lecher

Sortieren:
Buchformat:
Spiegel, das Kätzchen

Spiegel, das Kätzchen

 (1)
Erschienen am 01.05.2015
Peter und Wuff

Peter und Wuff

 (1)
Erschienen am 01.02.2011
Gesucht: Eierdieb

Gesucht: Eierdieb

 (0)
Erschienen am 15.02.2008
Serafinas Geburtstag

Serafinas Geburtstag

 (0)
Erschienen am 18.07.2009
Vladin Drachenheld

Vladin Drachenheld

 (0)
Erschienen am 15.08.2006
Was ist denn das?

Was ist denn das?

 (0)
Erschienen am 05.02.2010

Neue Rezensionen zu Doris Lecher

Neu
HarryFlughunds avatar

Rezension zu "Ein neues Haus für Charlie" von Doris Lecher

Wunderschönes Kinderbuch
HarryFlughundvor 3 Jahren

Ich musste das Buch meinem Sohn immer und immer wieder vorlesen. Die vielen verschiedenen Ideen, wie Charlie zu einem neuen Haus kommt, faszinierten ihn. Ein Haus ist zu schwer, das andere zu klebrig, das nächste nicht wasserdicht - amüsant beschrieben, wunderschön illustriert. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kommentieren0
9
Teilen
W

Rezension zu "Ein neues Haus für Charlie" von Doris Lecher

Rezension zu "Ein neues Haus für Charlie" von Doris Lecher
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

Im Jahr 1999 zum ersten Mal im mittlerweile leider aufgelösten und in die Beltz-Gruppe eingefügten Bajazzo Verlag erschienen, legt Beltz diese wunderschöne Bilderbuch wieder auf.

Doris Lecher erzählt von der Suche der Schnecke Charlie nach einem neuen Haus. Denn während Charlie mit seinen Freunden wieder einmal eines ihrer beliebten Schneckenrennen veranstaltet, wird sein stolzes Haus von einem roten Schuh zertreten.

Charlie ist nun unbehaust, für eine Schnecke nicht nur ein unangenehmer, sondern auch höchst gefährlicher Zustand. Alle möglichen Tiere wollen ihm helfen, haben die fantasievollsten Ideen für ein neues Haus für Charlie, doch alle erweisen sich aus den unterschiedlichsten Gründen als unpraktisch und wenig langlebig.

Nach langer vergeblicher Suche ist Charlie schon sehr niedergeschlagen und traurig, als er plötzlich ein wunderbares, „allerschönstes“ Schneckenhaus genau in seiner Größe entdeckt. Ganz bunt ist es angemalt. Charlie schnuppert, er wittert etwas Bekanntes, und da sieht er schon den roten Schuh. Noch bevor er fliehen kann, wird er mitsamt seinem neuen Haus hochgenommen auf die Hand eines kleinen Jungen. Der heißt Micha, hatte damals gemerkt dass er das Haus der Schnecke zertreten hatte. Es tat ihm leid, und so hatte er in seiner Schatzkiste ein leeres Schneckenhaus gesucht, es verschönert und in den Garten gelegt.

Und seither sind Micha und Charlie die besten Freunde.

Ein schönes, farbenfrohes Bilderbuch über die Freundschaft zwischen Kindern und Tieren, über Mitleid und Hilfsbereitschaft und über kreative und fantasievolle Ideen in der Tier- und Menschenwelt.

Kommentieren0
7
Teilen
anette1809s avatar

Rezension zu "Peter und Wuff" von Doris Lecher

Rezension zu "Peter und Wuff" von Doris Lecher
anette1809vor 8 Jahren

An einem verregneten Tag adoptiert Wuff ein kleines Katerchen, oder vielmehr adoptiert das Kerlchen ihn, denn es spaziert einfach mit ins Haus und macht es sich gemütlich.
Eine nette Hundedame wäre Wuff viel lieber gewesen, vor allem angesichts des Chaos das Peter, wie Wuff das Kerlchen kurzerhand nennt, in Windeseile anrichtet. Dass das Wohnzimmer jetzt auch ein Spielzimmer ist, der Sessel ein Baum und der Tisch ein Bett, daran muss Wuff sich erst gewöhnen.
Bald sind Wuff und Peter - oder wie sich herausstellt: Petra - die bestens Freunde, aber Petra und Frau Knurr, die Nachbarin von Wuff, sind alles andere als das! Aber kann man es Frau Knurr verübeln? Wer mag schon Kacka von Nachbars Katze im geliebten Blumenbeet haben. Als Petra eines Tages wieder ihr Geschäft in Frau Knurrs Blumenbeet verrichtet, und aufgrund ihres, in letzter Zeit immer dicker gewordenen, Bauches nicht rechtzeitig flüchten kann, läd Wuff Frau Knurr als Friedensangebot zu Kaffee und Kuchen ein. Schon bald verhalten sich die beiden Nachbarn zueinander nicht mehr wie Hund und Katze und dank Petra steht Wuff noch eine Überraschung ins Haus...

Wer selbst Katzen hat, wird wie ich - alleine beim Betrachten der Doppelseite, auf der Petra Wuffs Wohnzimmer auf den Kopf stellt - wahrscheinlich vor Lachen in Tränen ausbrechen. In wirklich JEDER Petra, die wie Flöhe durch das ganze Wohnzimmer wuseln, habe ich mindestens eine meiner Katzen wiedererkannt.
Die Illustrationen gehen oftmals über eine komplette Doppelseite, auch die Vorsatzseiten im vorderen und hinteren Umschlagdeckel gehören zu der Bildergeschichte. Die Erzähltexte sind recht kurz und in einfachen Sätzen verfasst, das macht die Geschichte bereits für jüngere Leser als das empfohlene Lesealter ab 5 Jahren interessant und verständlich, insbesondere wenn man selbst Katzen zu Hause hat. Auf den Bildern gibt es so viele lustige Details zu entdecken, wie beispielsweise der Zierstrauch vor Wuffs Haus in Knochenform oder seine Gardinen mit Knochen- und Würstchenstickerei, dass man bei wiederholtem Lesen und Angucken immer noch neue Sachen findet. Und Petras "Überraschung" finden kleine Leser so süüüß, dass sie sich kaum noch von den hinteren Seiten des Buches trennen können ;)

Die Geschichte von Hund und Katze, aber auch von den beiden Nachbarn, die sich anfangs nicht riechen können, aber im Laufe der Geschichte dicke Freunde und noch mehr werden, ist ein zauberhaftes Buch, dass sicher nicht nur Kindern Spaß machen wird. Es ist außerdem als schönes Mitbringsel für beste Freunde durch dick und dünn geeignet, das in köstlichen Bildern davon erzählt, wie aus zwei Personen mit unterschiedlichen Interessen und scheinbar unüberwindbaren Differenzen doch Freunde werden können.

Anmerkung: Wer sich mit Katzen auskennt, weiß schon beim Anblick der schwarz-weiß-orangenen Katze auf dem Cover, wie unwahrscheinlich es ist, dass es sich bei Peter um ein Katerchen handelt, da dreifarbige Katzen (Glückskatzen) fast immer weibliche Tiere sind.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Doris Lecher?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks