Doris Lessing Die viertorige Stadt

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die viertorige Stadt“ von Doris Lessing

»Als ich die "Viertorige Stadt" schrieb, schrieb ich mich sehr schmerzhaft hinein in das Verstehen, dass es wahrscheinlich wieder einen Krieg geben wird. Wissen Sie, schreiben ist ein weg herauszufinden, was man denkt, und das war schwierig, so schwierig uns schmerzlich, dass ich nur wenige Sätze auf einmal schreiben konnte. Und am Ende, als ich es geschrieben hatte, brauchte ich etwa ein Jahr, einfach zu akzeptieren, was ich wusste. Man kann mit seinem Kopf ziemlich schnell etwas akzeptieren, aber nicht mit dem ganzen Körper.« (Doris Lessing) Die Botschaft der Lessing ist: Wir haben keine Chance, denn dies ist das Jahrhundert der Gewalt - geboren aus Vernichtung, führt es zur Vernichtung. Doch: am Ende bleibt die Hoffnung auf den neuen Menschen. Er wird geboren werden, denn dies ist das Prinzip der Evolution.

Mehrmals gelesen, immer wieder gelesen, weiter lesen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Eines der besten historischen Bücher, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, das ich gelesen habe.

IndigoGrace

Die Idiotin

Berührend, humorvoll, "Idiotisch", sprachlich sehr gut

Daniel_Allertseder

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

Der Frauenchor von Chilbury

Ein wundervoller Roman, über Mut und Freundschaft in der Frauen ihre eigene Stimme finden

Arietta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen