Doris Lessing Mara und Dann

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(5)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mara und Dann“ von Doris Lessing

In einer fernen Zukunft, in einem von Dürre geplagten Land namens Ifrik wachsen die Geschwister Mara und Dann auf. Ihre Vergangenheit ist rätselhaft, und die Welt vor ihnen erweist sich als große Herausforderung. Ihre Suche nach einem besseren Leben wird zu einer abenteuerreichen Odyssee, während der sie nicht nur die Geschichte ihrer Vorfahren und ihrer eigenen Herkunft entdecken, sondern sich auch zu Rebellen gegen die Willkür der Macht entwickeln.

Einfach großartig! Sehr rührende Geschwisterliebe.

— Quoc1981
Quoc1981

Stöbern in Romane

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mara und Dann" von Doris Lessing

    Mara und Dann
    literat

    literat

    16. September 2010 um 21:16

    Kennt ihr das, ihr lest ein Buch ganz genau zum richtigen Zeitpunkt - zufällig zum absolut passenden Zeitpunkt, in der optimalen Situation, so daß es euch ewig im Gedächtnis bleibt? Genau so ging es mir mit "Mara und Dann". Ich habe das Buch in den Urlaub mitgenommen nach Tunesien. Es war sehr heiß, sehr sonnig, wir hatten zwar eine Menge Abkühlung und auch andere Annehmlichkeiten, trotzdem fühlte ich mich oft in die Buchsituation versetzt. Es handelt sich hier um einen Science Fiction Roman von Doris Lessing, der für mich absolut genial ist. Mara und Dann sind Geschwister, die in Ifrik, einem sehr trockenen, heißen Land, von ihren Eltern getrennt werden im Bürgerkrieg und versteckt in einem steinzeitlichen Dorf aufwachsen. Dann verlässt Mara, so wie alle anderen Menschen auch, um der Dürre zu entkommen, kommt aber dann zurück zu Mara und nimmt sie dann auf eine Reise nach Norden, ins Gelobte Land, in dem es Wasser im Überfluss gibt mit. Ich will gar nicht zu viel von der Geschichte verraten, die sollte sich jeder selbst erlesen. Dieses Buch ist ein Juwel. Nicht nur wegen der sehr klugen, durchaus realistischen Handlung der Geschichte sondern auch wegen der Sprache. Das Buch gibt dem Leser eine neue Perspektive auf die Dinge, auf die Vorgänge in unserer Welt. Es macht uns deutlich wie vergänglich wir und auch alle anderen irdischen Dinge sind und ruft uns in Erinnerung, alles in einem historischen Kontext zu sehen und in größeren Zeiträumen zu denken.

    Mehr