Doris Orgonas Alte Brücken – neue Wege

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alte Brücken – neue Wege“ von Doris Orgonas

Interessiert man sich in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs und deren erweiterter Umgebung für ungarische oder ungarndeutsche Geschichte und Kultur, so hat man nahezu wöchentlich die Möglichkeit, ein kulturelles Programm zu diesem Themenspektrum zu besuchen. Grund dafür ist der hohe Grad der Institutionalisierung innerhalb des Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsaustauschs zwischen Baden-Württemberg, Ungarn und dem mittleren Donauraum, sowohl im Land als auch in der Bezugsregion. Das Buch macht es sich zum Ziel, diese Kultur-, Bildungs- und Forschungseinrichtungen zu benennen und zu beschreiben, welche durch das Land Baden-Württemberg (mit)getragen, gefördert oder beraten werden und sich inhaltlich mit (einem) Schwerpunkt dem Austausch oder der Repräsentation Ungarns und der Ungarndeutschen widmen. Deren Genese, ihre aktuelle Verfasstheit sowie ihre Relevanz für die Gegenwart werden herausgearbeitet – mit einer kritischen Betrachtung der Europäischen Donauraumstrategie und dem damit verbundenen Engagement Baden-Württembergs.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bringt Licht ins Dunkel der EU-Donauraumstrategie

    Alte Brücken – neue Wege
    danubius

    danubius

    06. July 2016 um 14:54

    Wer macht eigentlich was und mit welchem Erfolg? Eine oft gestellte Frage im Hinblick auf die EU-Donauraumstrategie und ihre vielen Akteure. Die Autorin nimmt sich die Kultur-AKteure in Baden-Württemberg vor und was sie im Kulturaustausch mit Baden-Württemberg leisten. Eine Mischung aus kritischer Analyse und Beschreibung. Obwohl das Buch als Dissertation entstanden ist, liest es sich leichter und verständlicher als so manch anderes Sachbuch.

    Mehr