Doris Rothweiler

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(25)
(13)
(6)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Fünf: Schwarzwald Thriller #1

Bei diesen Partnern bestellen:

Warum willst du mich töten?

Bei diesen Partnern bestellen:

Maleficius

Bei diesen Partnern bestellen:

Fünf

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannender Auftakt der Schwarzwaldthriller

    Fünf
    ClaudisGedankenwelt

    ClaudisGedankenwelt

    05. June 2015 um 12:21 Rezension zu "Fünf" von Doris Rothweiler

    Katrin Schwarz ist noch eine junge, unerfahrene Kommissarin, als sie mit 24 Jahren ihre erste Kinderleiche sieht. Dies wirft sie völlig aus der Bahn und sie erleidet einen Zusammenbruch. Man lernt auf der Polizeischule zwar wie man damit theoretisch umgeht, aber die Realität ist etwas ganz anderes. So zieht Katrin sich nach dem Aufenthalt in der Klinik zunächst zu ihren Eltern zurück wo sie in der Bäckerei ein wenig aushilft. Dann begegnet sie Darren, der sie zu verstehen scheint und ihr eine starke Schulter anbietet. Doch dann ...

    Mehr
  • Fünf - konnte nicht überzeugen, vorhersehbares Ende

    Fünf
    niklas1804

    niklas1804

    29. March 2015 um 12:14 Rezension zu "Fünf" von Doris Rothweiler

    Nach dem Mord an einem kleinen Mädchen erleidet die junge, unerfahrene Kommissarin Katrin Schwarz einen Zusammenbruch. Nur langsam erholt sie sich von den Eindrücken, die der Fall auf ihrer Seele hinterlassen hat. In dieser Zeit lernt Katrin den Deutschamerikaner Daren Grass kennen und verliebt sich in den gut aussehenden Journalisten. Doch schon bald erschüttert ein weiteres Verbrechen das beschauliche Städtchen Hüfingen am Rand des Schwarzwaldes: Die fünfjährige Julia Göggel wurde entführt und kurz darauf ermordet aufgefunden. ...

    Mehr
  • Spannung pur !

    Fünf
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    03. February 2015 um 12:56 Rezension zu "Fünf" von Doris Rothweiler

    Zitat: Das Leben nahm einfach keine Rücksicht auf das Weinen und Schluchzen eines kleinen Kindes. Noch nie hatte die Welt aufgehört sich zu drehen, nur weil irgendwo auf Gottes weiter Erde ein Kind weinte. Noch nie hatten Regierungen einen Krieg beendet, nur weil ein Kind um Frieden gefleht hatte. Noch nie hatte der liebe Gott Eltern wieder lebendig gemacht, nur weil ein Kind sich verlassen gefühlt hatte, als es niemanden mehr hatte in der Welt. Wenn sich nicht einmal Gott um das Weinen und Flehen und Betteln der Kinder scherte, ...

    Mehr
  • Tolle Idee, aber leider ein offensichtlicher Mörder...

    Maleficius
    MikkaG

    MikkaG

    31. January 2015 um 22:18 Rezension zu "Maleficius" von Doris Rothweiler

    Die Grundidee fand ich sehr originell und ansprechend: ein Serienmörder, der seine Taten nach den Motiven bekannter Märchen gestaltet. Eine "Hexe" wird verbrannt, ein "böser Wolf" mit Steinen im Bauch ertränkt... Was erwartet die verängstigte "Pechmarie", und welche Rolle ist der jungen Kommissarin zugedacht, der der Mörder ebenfalls Seiten aus einem alten Märchenbuch hat zukommen lassen? Welche Märchen wird der Täter noch als grausame Vorlage verwenden, und warum tut er das? Versteht er Märchen als eine Art altmodischer ...

    Mehr
  • Überraschend!

    Warum willst du mich töten?
    Ignatia

    Ignatia

    11. January 2014 um 20:54 Rezension zu "Warum willst du mich töten?" von Doris Rothweiler

    Klappentext Nach dem Tod ihrer Eltern zieht die siebzehnjährige Isabel zu ihrer Tante nach Norwegen. Als sie den mysteriösen und attraktiven Kristian kennenlernt und er ihre Gefühle erwidert, scheint endlich alles wieder gut zu werden. Doch der Mord an einer Klassenkameradin wirft einen dunklen Schatten auf ihr Glück. Isabel muss erkennen, dass Kristian Teil einer Welt ist, die es eigentlich nicht geben dürfte. Nach und nach lüftet sie sein Geheimnis und rückt Kristian und sich damit ins Visier der Mörder. Isabel kann Kristian ...

    Mehr
  • Märchen aus dem Schwarzwald.

    Maleficius
    Eka

    Eka

    28. November 2013 um 17:53 Rezension zu "Maleficius" von Doris Rothweiler

    Kommissarin Katrin Grass ist inzwischen mit Darren verheiratet und erwartet ihr erstes Kind. Das heißt allerdings nicht, dass sie sich schont, sondern zeigt vollen Einsatz, als offenbar ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Als sie mit ihrem Kollegen Josef Horn am Tatort eintrifft, stellt sie mit Schrecken fest, dass sie die Tote kennt, es ist ihre Hebamme, die auch als Kräuterfrau bekannt ist. Sie musste auf eigenartige grausame Weise sterben, denn sie wurde mit dem Kopf im Kamin verbrannt. Neben ihr finden die Ermittler ein ...

    Mehr
  • Ein Thriller zum Nachdenken.

    Fünf
    Eka

    Eka

    25. November 2013 um 13:26 Rezension zu "Fünf" von Doris Rothweiler

    Die junge Kommissarin Katrin Schulz bricht bei ihrem ersten Einsatz zusammen, als sie die kleine Emma sieht, die brutal ermordet wurde. Nur langsam erholt sie sich nach einem Klinikaufenthalt bei ihren Eltern im Schwarzwald. Dort lernt sie den Journalisten Darren Grass kennen, verliebt sich prompt in ihn und fährt wieder zurück nach Freiburg, um ihren Dienst wieder aufzunehmen. Es fällt ihr aber schwer, da sie immer noch das Bild des toten Mädchens vor sich sieht. Dann wird ein weiteres Mädchen tot aufgefunden. Julia war wie Emma ...

    Mehr
  • „Ihre Arbeit war ihre Decke. Das Leichentuch über ihren Sorgen und Ängsten.“

    Maleficius
    ginnykatze

    ginnykatze

    24. November 2013 um 22:29 Rezension zu "Maleficius" von Doris Rothweiler

    „Ihre Arbeit war ihre Decke. Das Leichentuch über ihren Sorgen und Ängsten.“ Zum Inhalt: Nachdem die Kommissarin Katrin Grass sich von ihrem letzten Fall erholt hat, passieren im Schwarzwald erneut Morde. Sie ist inzwischen mit Darren verheiratet und erwartet ihr erstes Kind. Trotzdem will sie nicht zu Hause bleiben, obwohl die Geburt schon in vier Wochen ansteht. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Josef Horn ermittelt Katrin in einem Mordfall, der grausamer nicht sein könnte. Als sie an den Tatort kommen, muss sie feststellen, dass ...

    Mehr
  • „Öffne deine Augen und erkenne das Rätsel hinter dem Rätsel, sonst wirst du sie nie finden. Niemals!

    Fünf
    ginnykatze

    ginnykatze

    04. November 2013 um 15:16 Rezension zu "Fünf" von Doris Rothweiler

    „Öffne deine Augen und erkenne das Rätsel hinter dem Rätsel, sonst wirst du sie nie finden. Niemals!“ Zum Inhalt: Die junge Kommissarin Katrin Schwarz ist noch nicht lange im Job, so ist sie nicht auf das vorbereitet, was sie an ihrem ersten Tatort vorfindet. In der Polizeischule wird ihr zwar alles beigebracht, wie man damit umzugehen hat, aber die Wirklichkeit sieht dann doch ganz anders aus. Als Katrin Schwarz nun vor der Leiche eines Kindes kniet, sieht sie nur eines: Das kleine Mädchen hat Tränenspuren im Gesicht, sie weinte ...

    Mehr
  • heftig und sauspannend

    Maleficius
    loewe

    loewe

    19. September 2013 um 20:30 Rezension zu "Maleficius" von Doris Rothweiler

    Verlagsinfo, Klappentext “Im idyllischen Schwarzwald verbreitet ein Serienmörder Angst und Schrecken. Seine Opfer werden auf grausame Art gefoltert und hingerichtet. Die hochschwangere Kommissarin Katrin Grass und ihr Kollege Josef Horn stehen vor einem Rätsel, denn außer ein paar herausgerissenen Seiten eines Märchenbuchs, die bei den Getöteten gefunden werden, gibt es keinerlei Spuren. Der Druck auf das Ermittlerteam durch die aufgebrachte Öffentlichkeit wird noch stärker, als eine Siebzehnjährige bestialisch ermordet wird. ...

    Mehr
  • weitere