Dorit Feddersen-Petersen Ausdrucksverhalten beim Hund

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ausdrucksverhalten beim Hund“ von Dorit Feddersen-Petersen

Die neuesten Erkenntnisse zur Hundesprache, gewonnen in langjährigen Forschungen an Wild- und Haushunden: Sachkundig, umfassend und verständlich beschreibt Dr. Dorit Feddersen-Petersen das Ausdrucksverhalten unserer Hunde und seine Bedeutung für das Zusammenleben: Mimik und Körpersprache, Lautäußerungen, Gerüche und Berührungen sowie Kommunikation und Verständigung untereinander und mit dem Menschen.

Ohne die vielen Fachtermini wäre das Buch ein hervorragender Ratgeber für jedermann.

— janett_marposnel

Manchmal etwas schwer zu lesen, aber ein wirklich sehr gutes Fachbuch. Auch die Seminare dazu sind zur Vertiefung zu empfehlen.

— Danivoigt

Stöbern in Sachbuch

Jagd auf El Chapo

Ein Sachbuch, welches unglaublich spannend ist. Sehr zu empfehlen.

chicken-ran

Im nächsten Leben ist zu spät

Sehr motivierend!

MarciaViola

Entlang den Gräben

Intensiv, dicht und multiperspektiv. Ein beeindruckendes Buch!

101844

Fuck Beauty!

Gute Ergänzung zum Film "Embrace - Du bist schön"

VeraHoehne

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fachtermini versus Instinkt

    Ausdrucksverhalten beim Hund

    janett_marposnel

    20. January 2017 um 14:03

    In diesem Buch steckt jahrelange Arbeit, enormes Wissen gepaart mit aufmerksamer Erfahrung und absoluter Hingabe. Das alles und noch viel mehr hat Frau Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen in ihr Buch investiert, um dem Menschen die Kommunikation mit seinem oder anderen Hunden und damit die Beziehung zwischen Mensch und Hund zu erleichtern oder zu vervollkommnen.Allerdings erreicht die Autorin mit ihrem akademischen Werk nur eine kleine Zielgruppe, denn dieses Buch hat eine Wissenschaftlerin für Wissenschaftler geschrieben. Der konventionelle Hundeliebhaber dürfte mit dem Wortinhalt etwas überfordert sein. Besonders störend ist das ständige Jonglieren zwischen Fremdwörtern und wenig anschaulichen Fachausdrücken. Umso anschaulicher sind dafür wiederum die zahlreichen plastischen Fotografien.Fazit: Dieses Buch hätte so viel mehr zu einer besseren Bindung zwischen Mensch und Hund beitragen können, wenn es mit einer am Menschenleben orientierten Sprache verfasst worden wäre. Schade um das verschenkte Potenzial.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks