Dorle Knapp-Klatsch Bayreuth 2009 bis 2012 - Rund um den Grünen Hügel (Opernführer 4)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bayreuth 2009 bis 2012 - Rund um den Grünen Hügel (Opernführer 4)“ von Dorle Knapp-Klatsch

Einzig und allein für Opern von Richard Wagner wurde das Festspielhaus in Bayreuth gebaut. Die Festspiele beginnen jedes Jahr mit viel Prominenz am 25. Juli und enden am 29. August. Gespielt werden in immer neuen Inszenierungen folgende Wagneropern: Holländer, Tannhäuser, Lohengrin, Meistersinger, Tristan und Isolde, Ring des Nibelungen, Rheingold, Walküre, Siegfried, Götterdämmerung und Parsifal. Dieses Buch enthält die Zusammenfassungen der Handlung dieser Opern und/oder einen Blick auf unterschiedliche Aufführungen von 2009 bis 2012. In der von Wolfgang Wagner geschaffenen „Werkstatt Bayreuth“ entwickeln Regisseure ihre Inszenierungen im Laufe von vier Jahren immer weiter – dann kommt nach einer Pause eine neue Inszenierung mit neuen Mitwirkenden. Typisch Bayreuth: Viel zu wenig Karten gibt es für die neu eingeführten Kinderopern. Dafür sahen Tausende Besucher beim Public Viewing die Opern-Übertragungen, vom Festspielhaus auf eine Riesenleinwand auf dem Volksfestplatz – umsonst und draußen. Nicht nur das Festspielhaus gehört zum „Grünen Hügel“, sondern auch der Park mit seinem Blumenschmuck, die Kantine mit ihren Künstlern oder die kulinarischen Genüsse in den einstündigen Pausen während der Opernaufführungen. Bayreuth putzt sich zur Festspielzeit besonders schön herausputzt. Festspielgäste und Mitarbeiter genießen die vielen kleinen Festivals, die Ausstellungen und die Prachtbauten der Markgräfin Wilhelmine, deren Opernhaus 2012 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Tipp: Um „8ung Oper!“ lesen zu können, benötigen Sie kein Kindle. Laden Sie sich einfach eine kostenlose Lese-App für PC, iPad, iPhone, Android und Mac herunter!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen