Dorothée Kreusch-Jacob Jedes Kind braucht Musik

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jedes Kind braucht Musik“ von Dorothée Kreusch-Jacob

Ganzheitliches Lernen mit Musik Hören und Singen, Bewegung und Rhythmus, den eigenen Körper spüren und ein Instrument spielen: Musikalische Erziehung ist immer ganzheitliche Förderung. Kinder entwickeln dabei Fähigkeiten, die weit über den musikalischen Rahmen hinausgehen, zum Beispiel sprachliche, mathematische und räumliche Kompetenzen. Musik fördert zudem die Kreativität, steigert das Wohlbefinden und hat ausgleichende Wirkung. Die bekannte Musikpädagogin Dorothée Kreusch-Jacob zeigt, wie Musikerziehung und Musik die kindliche Persönlichkeitsentwicklung positiv beeinflussen. Ihr Praxisbuch bietet eine Fülle von Anregungen, um musikalische Aspekte der aktuellen Bildungspläne im Kindergarten und zu Hause konkret umzusetzen. So werden Kinder fit für die Zukunft.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jedes Kind braucht Musik" von Dorothée Kreusch-Jacob

    Jedes Kind braucht Musik
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    14. February 2013 um 13:58

    Ganzheitliche Förderung (auch) durch musikalische Erziehung „Musikalische Erziehung ist immer ganzheitliche Förderung. Kinder entwickeln dabei Fähigkeiten, die weit über den musikalischen Rahmen hinausgehen“. Fähigkeiten in Bezug auf die Sprachentwicklung, aber auch in Hinsicht auf mathematische und räumliche Vorstellungskräfte. Das dabei Die Musik für das allgemein Wohlbefinden und die Ausgeglichenheit (nicht nur) des Kindes eine wichtige und wesentliche Rolle spielen kann, das dürfte (auch bei Erwachsenen) allgemein als Erfahrungswert vorhanden sein, Warum das so ist und wie das genau wirkt, zudem, vor alle, was getan werden kann in der musikalischen Früherziehung, das ist das Thema des Buches der Musikpädagogin Dorothee Kreusch-Jacob. In erster Line findet der Leser ein Praxis- und Ideenbuch vor, dass zudem grafisch in sehr übersichtlicher Form gestaltet ist. Wichtige grundlegende Erkenntnisse finden sich zusammengefasst und sprachlich leicht verständlich grau hinterlegt, die einzelnen Übungen und Methoden sind in sich abgeschlossen ebenso einfach und zum umgehenden Einsatz in der Praxis konzipiert. „Kinder kommen als Ohrenmenschen“ auf die Welt, mit dieser Erkenntnis startet die Autorin, verweist auf die Reaktionen des Kindes auf klangliche Beeinflussungen bereits im Mutterleib hin und baut auf dieser Erkenntnis ihr Programm Schritt für Schritt auf. „Lasst Kindheit klingen!“ ist dabei der Leitspruch, für den Dorothee Kreusch-Jacob eine Vielzahl einfacher Übungen vorlegt. Vom „Rhythmus, eine musikalische Ursprache“ (Trommeln natürlich) bis zur gestalterischen Umsetzung von Liedern und Melodien als Bild oder Bewegung werden dabei die Kinder spielerisch an den „Klang“ und die „Melodie“ herangeführt, können sich erproben (und dabei auch die „Stille“ hören lernen) und auf diesem Weg dann auch „Sprache tanzend erleben“ in der Umsetzung von Liedtexten und Melodien, die durch die Gestaltung als Tanz nebenbei auch noch wesentlich tiefer sich einprägt als nur durch das reine Hörerlebnis. So bietet Kreusch-Jacob im Buch überzeugend das, was sie als Leitlinie und Ziel vorgibt. Ein „ganzheitliches Lernen“ musikalischer Grundlagen und umfassender „Umsetzung mit allen Sinnen“, bei dem Spiel, Spaß und die Freude an der Entdeckung im Vordergrund stehen. Grundlegende Erkenntnisse zum ganzheitlichen Lernen und zum Prozess der Umsetzung legt sie dabei, wie für andere grundlegende Erkenntnisse, zwar nur äußerst knapp, durchaus aber nachvollziehbar und für den Einstieg ausreichend vor. Alles in allem ein sehr praxisnahes Buch, das vor allem zum umgehenden Erproben einlädt. Keine ausufernden Theorieteile und vielfache Anregungen für einfache und umsetzbare Methoden zeichnen dieses in sich geschlossene und hilfreiche Buch aus. Sehr empfehlenswert für all jene, die sich von der „Kraft der Musik“ haben überzeugen lassen und diese „mit allen Sinnen“ an Kinder weitergeben möchten.

    Mehr