Dorothea Benton Frank

 3.4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Tage am Meer, Das Haus am Fluss und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Dorothea Benton Frank

Sortieren:
Buchformat:
Dorothea Benton FrankTage am Meer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tage am Meer
Tage am Meer
 (3)
Erschienen am 02.05.2018
Dorothea Benton FrankDas Haus am Fluss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Haus am Fluss
Dorothea Benton FrankPawleys Island
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pawleys Island
Pawleys Island
 (0)
Erschienen am 07.11.2006
Dorothea Benton FrankPawley's Island
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pawley's Island
Pawley's Island
 (0)
Erschienen am 28.07.2005
Dorothea Benton FrankThe Land of Mango Sunsets
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Land of Mango Sunsets
The Land of Mango Sunsets
 (0)
Erschienen am 29.08.2011
Dorothea Benton FrankFull of Grace
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Full of Grace
Full of Grace
 (0)
Erschienen am 01.07.2008
Dorothea Benton FrankThe Christmas Pearl
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Christmas Pearl
The Christmas Pearl
 (0)
Erschienen am 27.10.2009
Dorothea Benton FrankShem Creek
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Shem Creek
Shem Creek
 (0)
Erschienen am 03.01.2006

Neue Rezensionen zu Dorothea Benton Frank

Neu
Erdhaftigs avatar

Rezension zu "Tage am Meer" von Dorothea Benton Frank

Tage am Meer
Erdhaftigvor 4 Monaten

Um es vorweg zu nehmen: das letzte Drittel ist das Beste des gesamten Titels. Da beginnt ein wunderbares Katz-und-Maus-Spiel zwischen ehemaligen Eheleuten, ein Zickentheater erster Güte - und alles auf engstem Raum mitten auf dem Mittelmeer. Keiner kann flüchten und die Zickereien sind super. Da habe ich wirklich geschmunzelt. Die ersten beiden Drittel sind öde bis so lálá. Man lernt die beiden Hauptfiguren kennen und wie sie aus der Metropole auf eine Insel am Atlantik ziehen. Beide werden hervorragend beschrieben, man kann sie sich bildlich vorstellen und sie sind nett. Der Haken ist, dass sich bis über die Hälfte des Romans hin nichts tut. Die Geschichte plätschert ohne Höhepunkte vor sich hin, besteht größtenteils aus detailreichen Beschreibungen des Mobiliars und der Gegend. Das genügt nicht im Entferntesten, um mich zu fesseln. Ich blätterte in meinem E-Book laufend vor. Und ja, es lohnte sich dranzubleiben - denn siehe oben. Dafür genügt es meiner Meinung nach ein Gefühl für die beiden Hauptakteure Nick und Olivia zu bekommen und dann ins letzte Drittel zu springen.

Kommentieren0
1
Teilen
baronessas avatar

Rezension zu "Tage am Meer" von Dorothea Benton Frank

Katz- und Mausspiel
baronessavor 5 Monaten

Klappentext:

Eine sanfte Meeresbrise, lange Spaziergänge am Strand und gutes Essen – das ist genau das, was Olivia und ihr Mann Nick nach anstrengenden Wochen in New York brauchen. Die Einladung ihrer wohlhabenden Freunde zu einem gemeinsamen Urlaub auf Mallorca kommt daher wie gerufen. Insgeheim hofft Olivia außerdem, im Urlaub neue Aufträge als Innenarchitektin an Land zu ziehen. Denn sie und ihr Mann sind pleite, was sie Nick bisher verschwiegen hat. Dabei schwärmt der doch bereits davon, bald in ihrem neuen Strandhaus auf Sullivan's Island an der Küste South Carolinas den Ruhestand genießen zu wollen. Als alte Konflikte die Urlaubs-Idylle auf Mallorca bedrohen, kann auch Olivia ihr Geheimnis nicht länger vor Nick verbergen.

„Gehen Sie an den Strand, tragen Sie Sonnencreme auf und stürzen Sie sich ins Lesevergnügen!“ – Booklist

 

 

„Vorsicht Spoiler!“

Olivia arbeitet als Innenarchitektin, bisher sehr erfolgreich. Aber jetzt hatte sie finanzielle Probleme und muss es ihrem Ehemann erzählen. Freilich hatte sie bisher den Zeitpunkt dafür für ungeeignet gehalten. Dazu steht gerade der Umzug von New York nach Charleston vor der Türe. Die Einladung auf eine Insel kam ihr gerade Recht. Reiche Freunde sollte man auch nicht vor dem Kopf stoßen, denn sie sind in ihrem Wirkungsbereich wichtig. Dazu die Offerte zur Hochzeit deren Sohnes. Aber die Traumhochzeit war eine Katastrophe. Obendrein hat ihr Mann Nick ausgerechnet jetzt von den Zahlungsschwierigkeiten erfahren. Ein einziges Desaster, aber Olivia muss erkennen, dass Freundschaft ihre Bedeutung hat.

 

 

 

Meine Meinung:

Natürlich kann man nur neidvoll davon lesen, wie Reiche sich ihren Urlaub gönnen. Aber auch sie haben ihre Probleme. Zwar ganz anderer Art, aber nicht belanglos.

Liebe, Heuchelei. Gier, Wut und Maskerade sind in der Geschichte gut umgesetzt. Stellenweise schmunzelt man, manchmal schüttelt man den Kopf. Die Atmosphäre und das Ambiente sind gut dargestellt. Man kann sich die Gegebenheit aber ebenso die Protagonisten bildlich vorstellen. Olivia ist zwar die Hauptperson in der Geschichte, aber Maritza gefällt mir ebenso. Sie ist vollkommend unterschätzt. Von Bob hatte ich anfangs eine schlechte Meinung, die ich aber dann revidierte.

 

Tage am Meer ist eine Geschichte, wo die Lebensart von vermögenden Menschen dargestellt wird. Man bekommt durch das Buch einen Einblick in eine Lebensführung, die man nicht kennt. Natürlich geht das Ganze nicht ohne Maskerade über die Bühne.

 

Das Geschehen lässt sich flüssig lesen. Das Cover passt zum Titel.

 

Mir persönlich hat die Geschichte gefallen. Sie war durch gewisse Umstände und Personen nicht langweilig. Das Geschehen war unterhaltsam. Ich würde sagen, ein guter Roman zum Abschalten.

 

 

Fazit:

Der Roman ist unterhaltsam und hat ausführliche Schilderungen und Charakteristiken.

 

Kommentieren0
4
Teilen
sommerleses avatar

Rezension zu "Tage am Meer" von Dorothea Benton Frank

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
sommerlesevor 5 Monaten

Der Roman "Tage am Meer" von New York Times Bestseller-Autorin Dorothea Benton Frank erscheint als deutsche Ausgabe im Knaur Verlag.

Olivia und ihr Mann Nick sind ein glückliches Paar, sie haben reiche Freunde und leben auf einem hohen Lebensstandard. Als sich Nick zur Ruhe setzt, ziehen sie von New York in ein Strandhaus auf Sullivan's Island an der Küste South Carolinas. Olivias Job als Innenarchitektin soll für weitere Einkünfte sorgen. Doch die Aufträge gehen zurück, ein großer Auftrag platzt und plötzlich haben sie echte Geldsorgen. Da kommt eine Einladung ihrer wohlhabenden Freunde zu einem gemeinsamen Urlaub auf Mallorca im richtigen Moment. Vielleicht kann Olivia dort neue Aufträge ergattern. Leider wird dieser Urlaub auf einer luxuriösen Jacht durch Konflikte überschattet und es kommt zu einem dramatischen Ereignis.


"Sommer, Sonne, Strand und ganz viel Happy End" versprach die Ankündigung dieses Romans, der es in Amerika kurz nach dem Erscheinen sofort auf die Top Ten der New York Times Bestseller-Liste schaffte.

Das hätte mich schon nachdenklich werden lassen sollen, denn meistens liegen mir amerikanische Romane nicht so sehr.
Dieser Roman ist sehr schön bildhaft geschrieben, aber im Grunde auch eine recht nichtssagende Geschichte.

Inhaltlich dreht sich viel um die Beziehung von Olivia und Nick und ihren Freunden. Es geht um ihre gesellschaftliche Stellung, ihr Verhalten, ihre Lebenseinstellung und ihren Einrichtungsstil. Als Leser erfährt man die Einzelheiten ausführlich in etlichen Dialogen und Beschreibungen von Treffen. Dort werden Nichtigkeiten ausgetauscht, es wird gewitzelt, gestritten und über Einrichtung, Essen und Getränke geredet. Es geht um Luxusobjekte der Society für Kleidung, Schmuck und Jachten von mir völlig unbekannten Marken vom amerikanischen Markt.


Rob ist der superreiche Freund von Olivia und Nick, der sie beide zur Hochzeit seines Sohnes aus erster Ehe auf eine Jacht vor Mallorca einlädt. Neben einigen anderen geladenen Gästen ist auch die erste geschiedene Frau Colette von Rob dabei, schliesslich heiratet ihr Sohn. Es folgt ein Kleinkrieg vom feinsten, denn Ex und Ehefrau sind sich spinnefeind, weil eifersüchtig.


Witzige und amüsante Bemerkungen und Floskeln lockern die Geschichte auf, mir gefallen auch die bildhaften, wenn auch sehr ausführlichen Beschreibungen von Einrichtungsgegenständen, die Olivia als Innenarchitektin stets interessant und eindrucksvoll kommentiert. Ansonsten geht es um die Figuren und Erlebnisse, um Verhältnisse und die Kindererziehung von Gladdie, Robs kleiner Tochter.

In den ersten zwei Dritteln des Buches geschieht nicht viel. Man lernt die Figuren kennen, sieht ihren Lebenswandel im Stile der reichen Society von New York, nippt gemeinsam mit ihnen an einem Glas Champagner und genießt die Annehmlichkeiten des Lebens mit Haushaltshilfe und anderen dienstbaren Geistern.

Dann geht es endlich im letzten Drittel des Buches nach Mallorca zur Hochzeitsfeier auf die Jacht. Nun nimmt die Story an Fahrt auf, es wird amüsant und es entwickelt sich ein Zickenkrieg der Extraklasse. Leider kommt es zu einem besonderen Ereignis, welches dunklen Schatten über diese so hoffnungsfreudige Reise wirft.

Ich habe die Charaktere durch die lange Einführung gut vor Augen gehabt, ich nippte an meinem imaginären Champagner, hörte den Smalltalk, sah die teuren Outfits und amüsierte mich über einige witzige Bemerkungen Olivias. Sie und Nick mochte ich als innig liebendes Paar.

Was anfangs sehr oberflächlich beginnt (höchstens 2 Sterne), hätte mich beinah schon vom gesamten Buch abgeschreckt. Doch die Entwicklung im letzten Drittel hat mich gefesselt und mitgezogen.
Insgesamt vergebe ich 3 Sterne, weil sich der Beginn des Buches doch sehr zieht.


Dieser Roman wirft einen Blick hinter die Kulissen der Reichen und Schönen, der verrät: Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Einige Wendungen, Lebenseindrücke und detaillierte Beschreibungen sind toll, doch insgesamt ist das eher ein mittelmäßiger Unterhaltungsroman.

Kommentieren0
94
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Dorothea Benton Frank?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks