Dorothea Ebert Und plötzlich waren wir Verbrecher

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und plötzlich waren wir Verbrecher“ von Dorothea Ebert

Im Sommer 1983 unternahmen die Geschwister Michael und Dorothea aus Dresden, beide Musiker, zusammen mit Dorotheas Mann und einem befreundeten Kunststudenten einen Fluchtversuch. Sie wollten während einer Ferienreise zu Fuß über die bulgarische Grenze nach Jugoslawien. Eltern und Freunde wussten nichts davon. Der Versuch scheiterte. Anfang 1984 wurden sie zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt und um die Jahreswende 1984/85 von der Bundesrepublik freigekauft. Was brachte junge Menschen mit, wie es schien, guten Aussichten in der DDR dazu, das Risiko einer Republikflucht auf sich zu nehmen? Wie erlebten sie das Scheitern? Wie kamen sie im Gefängnis zurecht, als »Politische« unter Kriminellen? Der DDR-Alltag außerhalb und innerhalb der Gefängnisse und eine gescheiterte Flucht, erzählt aus der Perspektive von Schwester, Bruder und Mutter, die in Dresden zurückblieb.

Dieses Erlebnis aus der Sicht zweier unterschiedlicher Geschwister hat mich sehr berührt - deutsche Geschichte pur.

— Petra54
Petra54

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • deutsche Geschichte

    Und plötzlich waren wir Verbrecher
    Petra54

    Petra54

    09. February 2015 um 16:24

    Diesen Titel kaufte ich nach einer hochinteressanten Sendung im TV über Michael Proksch. Dieser sehr sympathische Mann beschreibt seine Empfindungen im Überwachungsland DDR, seinen Fluchtversuch, die Zeit im Gefängnis und der Start im freien Teil Deutschlands. Seine Schwester Dorothea Ebert kann besser erzählen, allerdings etwas kühler, sachlicher. Ihre relativ guten Erfahrungen im Frauenknast Hoheneck kann ich allerdings nicht nachvollziehen - sie durfte sogar Geige spielen, was ich nicht so recht glauben kann. Zum Schluss kommt noch die Mutter der beiden zu Wort, die lange Zeit ohne Nachricht von ihren Kindern in der DDR verbleiben musste.  

    Mehr