Kleiner Dreckspatz Aurelia - Wasch dich doch mal!

von Dorothea Flechsig und Suse Bauer
4,9 Sterne bei14 Bewertungen
Kleiner Dreckspatz Aurelia - Wasch dich doch mal!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kinderbuchkistes avatar

Ein Lieblingsbuch! Wie waschen sich die Tiere? Und was passiert wenn Menschen es nach machen?

N

Die Zeichnungen sind super süß, die Texte gut und leicht verständlich. Schön, dass die Kinder dabei etwas über die Tiere lernen können.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kleiner Dreckspatz Aurelia - Wasch dich doch mal!"

Wer richtig spielt, ist schmutzig! „Liebe Aurelia, du musst dich mal waschen. Sogar der größte Dreckspatz macht sich sauber!“, schimpft Aurelias Papa. „Wie wäscht sich denn ein Spatz?“, fragt Aurelia. Und wie wäscht sich ein dicker Elefant? Eine süße Katze oder ein großer brauner Bär? Aurelia probiert alles aus.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783943030488
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:38 Seiten
Verlag:Glückschuh-Verlag
Erscheinungsdatum:27.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Lieblingsbuch! Wie waschen sich die Tiere? Und was passiert wenn Menschen es nach machen?
    Ein Lieblingsbuch! Wie waschen sich die Tiere? Und was passiert wenn Menschen es nach machen?

    Eine lustige Geschichte zum Thema Waschen
    und Anderssein, Tiere kennenlernen
    für Kinder ab 2,5 Jahren
    So schön können Bilderbücher sein!
    Es müssen nicht immer die große ausschweifende, turbulente Geschichte sein um Kinder zu begeistern. Gerade die vermeidlich simplen sind es die Kinder begeistern weil sie sich mit den Protagonisten schnell und leicht identifizieren können.
    So ist es auch bei diesem wundervollen Bilderbuch von Dorothea Flechsing mit fantastischen Bildern von Suse Bauer.
    Aurelia ist eine kleine Abenteurerin, die am liebsten draußen spielt. Wer draußen spielt wird zwangsläufig auch dreckig.
    Früher sagten wir dreckige Kinder sind gesunde Kinder und freuten uns wenn die Kinder viel draußen spielten. Das denkt vermutlich auch Aurelias Vater. Und Dreck kann man schließlich abwaschen. Dumm nur das unsere kleine Aurelia das etwas anders sieht. Nicht das sie wasserscheu ist, sie sieht nur keine Notwendigkeit darin.
    "Liebe Aurelia, du musst dich mal waschen, sogar der größte Dreckspatz macht sich sauber!" sagt der Vater Aurelia überlegt.
    Wie wäscht sich eigentlich ein Spatz?
    Und so beginnt die eigentliche Geschichte in der wir zunächst immer auf der linken Seite Aurelia sehen, wie sie mit unterschiedlicher Mimik überlegt wie sich das jeweilige Tier , dass sie sich gerade vorstellt, wäscht
    Unsere Lesekinder haben Aurelia und ihre lustigen Gesichert sofort ins Herz geschlossen.
    Dabei lernen wir so ganz nebenbei einen Spatz, einen Elefanten, eine Katze, eine Schlange, einen Bären und einen Eichelhäher und seine Art sich zu waschen kennen.
    Das wird richtig interessant!! Mal ehrlich, welcher Erwachsener weiß wie sich ein Spatz wäscht oder ein Eichelhäher?
    Wie sich Katzen waschen, dass wissen wir und wie sich ein Elefant wäscht vielleicht auch die anderen?
    Nachdem Aurelia nun weiß wie sich die einzelnen Tiere waschen, probiert sie es gleich selbst einmal aus. Sie wäscht sich wie ein Elefant, wie die Katze......... .
    Na, ob das gut gehen kann? Wer weiß, dass sich der Eichelhäher mit Ameisenpipi wäscht, der wird ahnen, was gleich passiert.
    Zum Schluß siehlt sich Aurelia im Ameisenhaufen und macht Bekanntschaft mit den Ameisen und der Ameisensäure. Alles klibbelt ! Jetzt möchte Aurelia nur noch schnell in die warme Badewanne. Glücklich, sauber und zufrieden, gemütlich in ihre Decke gekuschelt liegt Aurelia später in ihrem Bett und träumt von ....... und wie..... .
    Wir ahnen, wie die Geschichte am nächsten Tag weiter gehen würde wenn diese weiter ginge. Hier endet sie mit der schlafenden Kleinen und unsere Fantasie?
    Die wir jetzt erst wach!
    *
    Nach der Lesung, die alle begeisterte durfte sich jeder ein Tier ausdenken.
    Wir haben überlegt wie sich das Tier wäscht und es aufgemalt. Manchmal mussten wir auch erst in Büchern nachschauen.
    Wir haben die Bilder auf DIN A 3 Bögen für das Kamishibai gezeichnet, so konnte jedes Kind sein Bild, seine Geschichte den anderen vorstellen.
    *
    Auf die Idee zu kommen, zu sehen wie sich Tiere waschen und es dann selbst auszuprobieren, muss man erst einmal kommen. Wie viel Freunde Aurelia dabei hat sehen wir in den tollen Bildern, die das ganze mit viel Witz aber auch Authentizität eindrucksvoll illustrieren.
    Der ein oder andere mag sagen Aurelia ist eigenwillig, doch dass denken unsere Lesekinder, und auch ich, nicht. Wir finden es wichtig das Kinder genau solche Erfahrungen machen können. Auch wenn der Vater es gern hätte, wenn sich Aurelia wäscht und etwas schimpft lässt er seiner Tochter die Freiheit sich auszuprobieren.
    Leider erlebe ich in der täglichen Arbeit mit den Kindern immer wieder, dass Kinder heute keine Kinder mehr sein dürfen.
    In der Kita müssen sie den Regeln der Einrichtungen folgen, machen gelenkte Erfahrungen. Zuhause werden sie von ihren Eltern fremdbestimmt.
    Sah man früher in einer Siedlung die Kinder draußen auf den Wiesen spielen sieht man sie heute höchstens noch auf dem Spielplatz. Naturerfahrungen, selbst etwas entdecken, dass erleben die wenigsten noch.
    So ist dieses Buch nicht nur Inspiration für Kinder sondern auch ein Appell an die Eltern.
    *
    Lasst die Kinder, Kinder sein!
    *
    Eine tolle Geschichte, die schon ganz kleine Kinder verstehen.
    Auch wenn  die Autorin selbst eine Empfehlung für Kinder ab 3 Jahre ausspricht möchte ich hier aus den Erfahrungen der letzten Tage sagen, dass auch schon 2 Jährige sie verstehen. Möchte man später mit dem Buch weiter arbeiten sollten die Kinder allerdings älter sein.
    Und auch wenn es ein Bilderbuch für Kleine ist kann man es wunderbar auch noch in der
    1-2 Klasse Grundschule einsetzen.
    *
    Ja, und unsere Kinder-Seniorengruppe, die hatte schon lange nicht
    mehr so miteinander gelacht!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 10 Monaten
    ein tolles Kinderbuch, welches in keinem Regal fehlen sollte

    Aurelia liebt es draußen zu spielen. Dabei wird sie natürlich oft schmutzig. Doch Aurelia duscht nicht gerne und baden findet sie auch nicht toll. Ihr Papa versucht sie zu überzeugen, in dem er ihr erklärt, dass auch die Tiere sich waschen müssen. Und Aurelia probiert natürlich alles gleich aus.

    Das Cover zeigt den "Kleinen Dreckspatz Aurelia" und einen Bär, welche sich gerade gemeinsam an einem Baum reiben, um sich zu waschen. Die beiden wirken sehr vergnügt.
    Die Illustrationen sind wunderschön, absolut kindgerecht und mit viel Herz gestaltet.

    Aurelia ist eine kleine Abenteurerin, die sehr gerne in der Natur spielt. Sie möchte sehr viel wissen und hört gespannt zu, wenn ihr Papa etwas erzählt.

    "Kleiner Dreckspatz Aurelia - Wasch dich doch mal" ist ein tolles Kinderbuch, welches in keinem Regal fehlen sollte. Es enthält eine süße, lehrreiche Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Wenn ich noch ein Kind wäre, würde ich mir das Buch immer und immer wieder anschauen wollen, weil auch die Illustrationen so niedlich sind.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    nadinluciavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Zeichnungen sind super süß, die Texte gut und leicht verständlich. Schön, dass die Kinder dabei etwas über die Tiere lernen können.
    Wunderschönes Kinderbuch, das Spaß macht!!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Natalie77s avatar
    Natalie77vor einem Jahr
    Selbst ich wurde noch überrascht

    Inhalt:
    Die kleine Aurelia mag baden und Duschen so gar nicht bis ihr Papa ihr erzählt wie die Tiere sich sauber machen...

    Meine Meinung:
    In Zukunft wird es von mir wohl auch öfter Kinderbuch Rezensionen geben. Schließlich gibt es Familienzuwachs und ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass meine Enkelin mal gerne lesen wird. So habe ich mich über das Angebot vom Glückschuh Verlag auf der Messe sehr gefreut und habe mir heute das Buch genauer angeschaut.

    Die kleine Aurelia gefiel mir schon auf der Messe auf Anhieb. Sie ist so schön frech gezeichnet so bringt sie den Kindern gewiss viel Spaß. Die Bilder sind insgesamt schön bunt und sehr aussagekräftig, so dass es kaum noch eine Geschichte dazu braucht. Es gibt auf den Bildern einiges zu entdecken, hier wird es auf jeden Fall nicht langweilig.

    Das Buch ist recht kurz gehalten. Man kann es gut vor dem Baden oder waschen gehen vorlesen. Es ist eine Geschichte die man auch gerne mehrfach vorlesen mag. Wenn die Kinder sie kennen haben sie bestimmt auch alleine Spaß dran im Buch zu blättern.

    Interessant finde ich Kindern mit Hilfe der Tiere das waschen näher zu bringen. Manch ein Beispiel überraschte mich und fast alle haben eins gemeinsam. Sie machen sich eher dreckig als sauber, zumindest aus menschlicher Sicht. Doch man merkt gleich wie viel Spaß Aurelia hat als sie all die Waschmethoden ausprobiert.

    Dieses Buch wird ganz bestimmt nicht so schnell langweilig und ich freue mich schon drauf wenn ich es meiner Enkelin vorlesen kann.

    Das Buch ist für Kinder ab 3 Jahre angegeben, aber ich denke das es zum Vorlesen auch schon viel früher geeignet ist.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderbares Buch
    Kleiner Dreckspatz

    Das Buch ist einfach und verständlich geschrieben. Es lädt zum vorlesen ein und es macht richtig viel Spaß.
    Aurelie ist ein tolles Mächen und sie soll ja nicht ihre Wildheit verlieren....
    Ein sehr gutes Buch um es den Kindern vorzulesen und mitzulesen. Sehr verständlich und klar und vor allem und das wichtigeste für Kinder es ist sehr spannend und nicht langweilig.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Angelika123s avatar
    Angelika123vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wunderbares Bilderbuch zum Thema Waschen - wunderschön geschrieben und gestaltet
    Dreckig sein lieb`ich sehr - aber sauber sein ist auch nicht schwer

    FAZIT:

    Ich bin voll des Lobes für dieses bezaubernde Kinderbuch, das den Kindern zeigt wie wichtig es ist sich zu waschen.
    Das Buch ist in der Kombination von Text und Bildern eine überaus gelungene Mischung.
    Ich weiß nicht – soll ich sagen die Bilder unterstützen den Text? Oder
     soll ich sagen der Text unterstützt die Bilder?
    Nein, weder noch – es ist einfach ein wunderbar ausgewogenes Verhältnis und das eine gemischt mit dem anderen macht die Gesamtkomposition so gelungen.

    DIE GESCHICHTE:

    Die Geschichte handelt von Aurelia, ein kleiner Dreckspatz, die sich gerne schmutzig macht und im Dreck wühlt - aber nichts davon hält sich danach auch zu waschen.
    In kurzen, prägnanten und leicht verständlichen Sätzen wird jeweils eine Situation beschrieben wie sich einzelne Tiere waschen.
    Danach probiert Aurelia jede Art auch für sich aus.
    Aber all das was Tieren dazu verhilft sich von Schmutz zu säubern, macht Aurelia nur noch schmutziger – Lust zum Duschen oder Baden hat sie dennoch nicht.
    Erst als sie es wie ein Eichelhäher mit Ameisenpipi versucht und sie von den kleinen Biestern gepikst wird, rennt sie schnell nach hause und verlangt sogar von selbst, dringend nach einem säubernden Bad.
    Als sie dann zufrieden und sauber im Bett liegt, denkt sie schon wieder darüber nach wie sich ein Wildschwein säubert – diese Aktion will sie gleich am nächsten Tag ausprobieren.
    Eine herrlich kindgerechte und lustig aufbereitete Geschichte mit einem lehrhaften Hintergrund.
    Viele Kinder haben keine Lust sich zu waschen, finden es unnütz und reine Zeitverschwendung- weil man die Zeit die man fürs Waschen braucht mit viel tolleren Aktivitäten füllen kann.
    Sie erleben im Buch, dass das aber jedes Lebewesen tut und die entsprechende Art auch gut ist für das jeweilige Tier – aber wir Menschen kommen einfach nicht drum herum uns mit Wasser und Seife wieder „salonfähig“ zu machen.
    Spätestens wenn es juckt, ist ein wohltuendes Bad unerlässlich.

    DAS COVER/ DIE BILDER:

    Das Buch hat einen sehr großen Aufforderungscharakter.
    Es liegt schön in der Hand und ist bestens für Kinderhände geeignet.
    Die fröhlichen Figuren, die sich im Glanzdruck von der restlichen Illustration abheben sind so fröhlich und animieren das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu blättern.
    Unwillkürlich hat sich auch auf meinem Gesicht ein fröhliches Lachen breit gemacht, als das Buch bei mir ankam.
    Ich bin sehr angetan von den Farben der Bilder und deren Ausdruck.
    Schon die erste Doppelseite (diese beendet auch das Buch) ist mir positiv aufgefallen.
    Hier sehen wir die kleine Aurelia wie auf Fotostreifen, in ganz unterschiedlichen Stimmungslagen die sehr schön zum Ausdruck kommen.
    Die einzelnen Bilder sind farbenfroh, aber nicht aufdringlich bunt gestaltet.
    Jede Doppelseite ist detailreich ohne überladen zu sein und gibt in schönen großen Bildern immer eine Situation wieder.
    Herzig auch die Doppelseite wo der Vater sich die Nase zu hält.
    Die ganzen Gefühle und die verschiedenen Arten wie die Tiere sich waschen und Aurelia das nachahmt sind wunderbar treffend in den Bildern eingefangen.
    Ich kann nur sagen – einfach supersüß und genial gemacht.

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Kellerbandewordpresscoms avatar
    Kellerbandewordpresscomvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Liebevoll gezeichnet und schöne Geschichte für die kleinen
    Wasch dich doch mal wie eine Katze

    KLEINER DRECKSPATZ AURELIA (BUCH)

    Wer richtig spielt, ist schmutzig! „Liebe Aurelia, du musst dich mal waschen. Sogar der größte Dreckspatz macht sich sauber!“, schimpft Aurelias Papa. „Wie wäscht sich denn ein Spatz?“, fragt Aurelia. Und wie wäscht sich ein dicker Elefant? Eine süße Katze oder ein großer brauner Bär? Aurelia probiert alles aus.

    Meine Buchbewertung:

    Sympathisches Mädchen, die Aurelia. Sie spielt gern im Matsch und Dreck. Mag aber keine Dusche oder Badewanne.

    Dann erfährt sie wie einige Tiere sich putzen und baden.

    Das hat meinen Kindern gut gefallen zu beobachten wie die Tiere das machen.

    Die Wiederholung fand ich für die Kleinen gut und es war lustig anzusehen wie Aurelia das alles von den Tieren nachmacht.

    Natürlich haben sich meine beiden ebenfalls mit der Zunge den Arm saubergeleckt, wie das die Katze eben so macht um sich zu putzen.

    Am lustigsten fanden wir den Eichelhäher. Wir fragten uns wie man von Ameisenpipi sauber werden kann.

    Fazit:

    Die kurzen Texte und die vielen Infos laden zum often Vorlesen ein.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Petra1984s avatar
    Petra1984vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles Kinderbuch mit schönen Illustrationen
    Tolles Kinderbuch mit schönen Illustrationen

    Schon das Cover lädt zum Lesen ein. Tolle Illustrationen, die bunt und kindergerecht sind. Ich finde den Vergleich zu den Tieren und die bildnerische Darstellung dazu, super. Da können die Kinder auch gleich lernen, dass es notwenig ist, sich zu waschen und dass sich auch Tiere täglich waschen. Besonders süß finde ich, dass Aurelia alle Wascharten der Tiere probiert :-)

    Ein sehr gelungenes und empfehlenswertes Buch

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Katzenpersonal_Kleeblatts avatar
    Katzenpersonal_Kleeblattvor einem Jahr
    Ein bezauberndes Kinderbuch

    Die kleine Aurelia wäscht sich nicht gern, weder unter der Dusche, noch in der Badewanne. Als sie von ihrem Vater vorgehalten bekommt, dass sich selbst der kleine Dreckspatz waschen würde, wird sie neugierig. Nun will sie wissen, wie die Tiere sich waschen.

    Die Geschichte von Aurelia begnügt sich textlich mit wenigen Worten bzw. Sätzen. Leicht verständlich wird dem Kind erklärt, wie sich bestimmte Tiere waschen. Da gab es selbst für mich noch eine Überraschung.

    Untermalt wird die Geschichte mit liebevoll gezeichneten Illustrationen von Suse Bauer. Man spürt, mit wie viel Liebe sie das Buch illustriert hat. Die Lebensfreude der kleinen Aurelia ist greifbar und man hat beim durchblättern genauso viel Freude an ihrem Tag wie sie selbst.

    Die Zeichnungen sind kindgerecht gefertigt worden und zaubern nicht nur den Kindern ein Lächeln ins Gesicht.

    Ich habe mir dieses Buch mit meiner 5jährigen Enkeltochter angesehen und konnte sehen, wie gut ihr die Geschichte von Aurelia gefallen hat. Immer wieder hat sie im Anschluss nach dem Lesen die Zeichnungen betrachtet und die Erlebnisse von Aurelia wiedergegeben. Wir hatten beide wirklich Spaß damit.

    Die Autorin Dorothea Flechsig wie auch die Illustratorin Suse Bauer haben ein wunderschönes Kinderbuch geschaffen, an dem Kinder ihre Freude haben.
    Durch die kurz gefassten Sätze wird es kein Lesemarathon, sondern einfach nur Spaß am lesen und ansehen.

    Das ist ein Kinderbuch, das ich sehr gern weiterempfehle.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    MamiAusLiebes avatar
    MamiAusLiebevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kindgerechte Geschichte die zum Baden motiviert und dennoch auch Wissen über Tiere vermittelt.
    Neues Lieblingsbuch meiner Tochter!

    Worum es geht:
    Wer richtig spielt, ist schmutzig! „Liebe Aurelia, du musst dich mal waschen. Sogar der größte Dreckspatz macht sich sauber!“, schimpft Aurelias Papa. „Wie wäscht sich denn ein Spatz?“, fragt Aurelia. Und wie wäscht sich ein dicker Elefant? Eine süße Katze oder ein großer brauner Bär? Aurelia probiert alles aus.


    Cover:
    Als erstes sei gesagt, dass es sich hierbei um ein sehr hochwertiges Buch handelt. Hardcover mit dem gewissen Etwas über das die Kinder gern streichen. 
    Auf dem Cover ist Aurelia abgebildet, das Mädchen dass sich nicht waschen möchte oder doch? Denn man sieht bereits was für Methoden sie sich zum Saubermachen überlegt. Wie der Bär am Baum zu schuppern ist nämlich eine Möglichkeit.


    Meine Meinung:
    Nach dem Lesen war meine Tochter (3 1/2) so begeistert, dass ich das Buch nochmal vorlesen sollte. Gar nicht schlimm, da die Texte schön kurz und die Illustrationen zahlreich sind. 

    Wir haben sehr viel gelacht, da Aurelia wirklich sehr lustige Ideen hat und man als Vorleser die witzigen Stellen wunderbar betonen kann.

    Ganz, ganz tolle kindgerechte Geschichte die zum Baden motiviert und dennoch auch Wissen über Tiere vermittelt. 

    Auf jeden Fall ein Buch, welches wir noch sehr häufig lesen werden.
    Absolute Empfehlung.


    Bewertung:
    5 Sterne

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks