Dorothea Flechsig Sandor – Abenteuer in Transsilvanien

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sandor – Abenteuer in Transsilvanien“ von Dorothea Flechsig

Sandor ist eine sprechende Fledermaus mit einem Knick im linken Ohr. Der Junge Jendrik ist sein bester Freund. Gemeinsam finden sie einen Schatz. – Vom Finderlohn fahren sie nun gemeinsam in den Urlaub. Natürlich in Sandors Heimat: Nach Transsilvanien. Schon die Anreise ist spannend. In Transsilvanien angekommen, beginnt das wahre Abenteuer! Sandor und Jendrik verfolgen einen Dieb. Sie durchstreifen Kirchenburgen, Geheimgänge und dunkle Wälder. Doch dann nimmt ihre Verfolgungsjagd eine überraschende Wendung.

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Ein tolles Kinderbuch über die Kraft der Fantasie

PeWa

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Es ist ein Buch, das auch mich als Erwachsenen wieder entführt, in die Kindheit, den Zauber der Weihnachtszeit, die Wunder, die Magie

Buchraettin

Petronella Apfelmus

Die Apfelmännchen sind verschwunden - hier ist Spürsinn gefragt :-)

CindyAB

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sandor – Abenteuer in Transsilvanien" von Dorothea Flechsig

    Sandor – Abenteuer in Transsilvanien

    Leselady

    10. February 2013 um 16:57

    Sandor, Sandor, Sandor ♫ DU WIRST IMMER BESSER!!! Inhalt: Kleine Rückblende.. (ACHTUNG SPOILER!!!) Im ersten Sandor-Teil, lernten sich Jendrik und die Fledermaus Sandor kennen und erlebten ihr erstes gemeinsames Abenteuer. Damals fanden sie eines Nachts einen Schatz und beschlossen gegen Ende der Geschichte vom Finderlohn in Sandors Heimat Transsilvanien zu reisen, um dort einen gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Nun ist es im zweiten Teil also so weit: Gern hätte Jendrik seine Freundin und Klassenkameradin Lilli mit nach Transsilvanien genommen, aber seine Mutter und Lillis Eltern konnten sich so gar nicht recht leiden und einigen. Sie boten zwar Jendrik an, mit ihnen nach Frankreich in den Urlaub zu fahren, aber das konnte er nicht annehmen, denn er hatte sich bereits mit Sandor an einem ganz bestimmten Tag, zu einer ganz bestimmten Uhrzeit in dessen Heimat verabredet und durfte nun seinen kleinen Freund unmöglich im Stich lassen. Schon am Flughafen wird’s spannend, denn sie beobachten etwas sehr seltsames und nicht so ganz ungefährliches… In Rumänien angekommen, „durchstreifen die Sandor und Jendrik Kirchenburgen, Geheimgänge und dunkle, gefährliche Wälder“ und das ist noch lange nicht alles an Aufregung und Überraschungen…. Informationen zu Buch und Verlag: • Audio CD • Verlag: Glückschuh; Auflage: 1., Aufl. (2011) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 3000330453 • ISBN-13: 978-3000330452 • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 12,6 x 1,2 cm Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3000330453/lovebook-21 Über die Autorin Dorothea Flechsig weiß man…: „Dorothea Flechsig wurde am 2. November 1968 in Coburg (Oberfranken) geboren. Sie schrieb und erzählte schon als Kind gerne phantasievolle Geschichten.“ „Viele Jahre arbeitete Dorothea Flechsig als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Inzwischen veröffentlicht sie Geschichten für Kinder, u.a. für „Prinzessin Lillifee“ und „KIKAninchen“. Sie absolvierte ihre Ausbildung zur Drehbuchautorin an der Master School Drehbuch und unterrichtet Erwachsene und Kinder im Kreativen Schreiben. Für die Umsetzung von Kinderfilmen mit Schülern gründete sie HappyKreativ / Film- & Kulturprojekte. 2011 gründete sie den Glückschuhverlag.“ Quelle: http://www.dorothea-flechsig.com/dateien/portrait.html Über den Sprecher Nicolas Alexander Böll weiß man…: „Nicolas Alexander Böll ist ein deutscher Schauspieler, Synchron- und Hörbuchsprecher. Er ist bekannt durch Synchronisationen internationaler Schauspieler wie Joaquim Phoenix, William Baldwin und Emilio Estevez. Gemeinsam mit Dorothea Flechsig ging er mit dem Kinderhörbuch „Sandor“ auf Lesereise durch Siebenbürgen in Rumänien. Er ist Gründer des Labels United Voices, das inszenierte Lesungen mit verschiedenen Künstlern präsentiert.“ Eindrücke / eigene Meinung: Zum besseren Verständnis: Den ersten Band habe ich gelesen und den zweiten Teil als Hörbuch genossen. Während im ersten Teil die liebenswerten Charaktere eingeführt wurden und es das erste kleine Abenteuer zu bestehen gab, legt nun der 2. Teil DEUTLICH an Spannung zu. Ich mochte schon den Einführungsband wirklich sehr gern, obwohl er für mein Lese-Empfinden an 2,3 Stellen ein wenig schwächelte. Wie Dorothea Flechsig allerdings hier nachgelegt hat, ist wirklich beeindruckend. Die Charakter sind gut herangereift, die Geschichte ausgewogen, stimmig und durchweg spannend. Aus dem gehänselten und oft ein wenig gedrückt wirkenden Jendrik ist ein richtig selbstbewusster und selbständiger junger Kerl geworden, der sehr aufmerksam und bewusst seine Umwelt wahrnimmt, seine Schlüsse daraus zieht und zielstrebig handelt. Sehr angenehm fand ich auch, dass sein kleiner Bruder Tom ein wenig aus dem Schatten seines Bruders tritt und sich hier, durch seine Persönlichkeit und vor allem seine Tierliebe, sehr berührend in Szene setzt. Nicht zu vergessen auch Nicolas Alexander Böll, der hier stimmlich toll abgeliefert hat! Respekt! Seine stimmlichen Variationen sind wirklich ein großer Genuss, denn er gibt jedem der Figuren einen eigenen Klang und somit Eigenständigkeit. Sandors charakteristisches tss, tss und klick, klick, das ich ja bislang nur aus dem Buch kannte, hier akkustisch wahrzunehmen, war wirklich witzig und gelungen inszeniert. Bölls Stimmfarbe, wenn es um den kleinen Flattermann ging, war wohl unbestritten das Highlight des Hörbuchs und erinnerte ein klitzekleines bisschen an die eine oder andere Synchronisierung des berühmten transsilvanischen Dracula. Gewollt oder nicht gewollt, es schmeichelt der Figur der kleinen Fledermaus ungemein. Bölls Stimme spielt beim Hören ein wenig mit der literarischen Assoziation, wobei die liebenswerte, kleine Fledermaus mit dem Knickohr natürlich niemals bissige, blutrünstige Absichten an den Tag legen würde!!! Übrigens fanden wir es auch richtig klasse, dass es ein Sandor-Lied gibt („Seht da fliegt Sandor“). Das klingt richtig toll und mach Lust auf viele weiter Abenteuer mit Jendrik und seinem Freund Sandor. Fazit: Tolle Unterhaltung für Groß und Klein und wirklich sehr empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks