Dorothee Dziewas Die Gräfin und das Haus am Meer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gräfin und das Haus am Meer“ von Dorothee Dziewas

Als junge Hofdame genießt Adeline Gräfin Schimmelmann in Berlin die Eleganz und rauschende Bälle. Doch sie sieht auch die Not in der großen Stadt. Der junge Offizier, den sie liebt, will jedoch nichts davon hören. Auf Rügen erlebt Adeline die Not der Fischerfamilien. Die Männer tragen ihr Geld in die Kneipe statt nach Hause. Tatkräftig gründet die Gräfin auf der Insel ein Heim für Fischer. Ihre reiche Familie ist damit überhaupt nicht einverstanden. Da lockt ihr Bruder sie in eine Falle ... Gekürzt: Als junge Hofdame genießt Adeline Gräfin Schimmelmann in Berlin Eleganz und rauschende Bälle. Doch sie sieht auch die Not in der großen Stadt. Der junge Offizier, den sie liebt, will jedoch nichts davon hören. Auf Rügen erlebt Adeline das Elend der Fischerfamilien: Die Männer lassen ihr Geld in der Kneipe. Die Gräfin gründet ein Heim für Fischer. Ihre reiche Familie ist damit überhaupt nicht einverstanden und ihr Bruder lockt sie in eine Falle ...

Stöbern in Romane

Mein Herz in zwei Welten

Wunderschön und einfach typisch Louisa Clark!!

line91blog

Die Schlange von Essex

Unnahbare Charaktere, emotionsarme Erzählung. Konnte mich nicht überzeugen.

campino246

Die Kieferninseln

Uff. Recht sehr langweilig. Wer sich allein an poetischer Sprache ergötzen kann, mag es vielleicht verschlingen ...

buchmadchen

Leere Herzen

Unbedingt lesen ein aktueller, nachdenklicher, spannender Roman. Trifft den Zeitgeist

Campe

Unter der Drachenwand

Arno Geiger hat mit seinem letzten Roman erneut bewiesen, das er einer der besten jüngeren deutschsprachigen Autoren ist.

Aliknecht

Acht Berge

2 völlig unterschiedlichen Lebensentwürfen, Auffassungen von Natur u. a., die später als Erwachsene kaum gegensätzlicher sein könnte

Erdhaftig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Person, die man kennen sollte!

    Die Gräfin und das Haus am Meer

    booksandthemusic

    21. October 2013 um 15:00

    Dieses wunderbare Buch von Dorothee Dziewas spielt zur Zeit des Kaisers Wilhelm I. Gräfin von Schimmelmann tritt mit ca. 18 Jahren ihren Job als Hofdame der Kaiserin in Berlin an und übernimmt damit die Stelle ihrer Schwester, die heiraten wird. Sie lebt nun in dem ganzen Prunk und Reichtum, hat aber auche in Herz für die armen Menschen der Stadt. Ihr Vorbild ist die Kaiserin selbst, die sich auch für die bedürftigen Menschen einsetzt und ihnen hilft. Gräfin Adeline allerdings bricht Tabus, indem sie selber zu den Menschen geht. Später fährt sie auf die Insel Rügen und lässt dort ein Seemannsheim erreichten, um den armen Fischerfamilien zu helfen. Ich hatte bis jetzt noch nie ein Buch gelesen, wo mein Name auftaucht :D  Ich fand es am Anfang sehr amüsant, weil der Name sehr selten ist. Egal wie schön, oder auch traurig dieses Buch war, hat es doch eine sehr klare Botschaft und zwar: Man soll nicht immer von guten Vorsetzen reden, sondern sie auch in die Tat umsetzten! Die Gräfin (von der ich bisher noch nie was gehört hatte), hat mich zum Nachdenken gebracht und ist mir auch gleichzeitig in so mancher Hinsicht ein Vorbild geworden. Ich hoffe, dass dieses Buch noch viele Menschen lesen und nicht nur darüber nachdenken, sondern, dass wir auch anfangen etwas zu tun.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks