Dorothee Nolte , Wilhelm von Humboldt Wilhelm von Humboldt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wilhelm von Humboldt“ von Dorothee Nolte

»Gelehrte zu dirigieren ist nicht viel besser, als eine Komödiantentruppe unter sich zu haben!«
Mit diesen Worten lehnte Wilhelm von Humboldt seine Berufung ins preußische Kultusministerium ab - doch der König bestand auf seiner Wahl. Humboldt krempelte das Bildungswesen komplett um: Er entwarf das humanistische Gymnasium und strebte eine Hochschule an, die der freien Wissensaneignung als ganzheitlicher Menschenbildung dient. Doch der Mann, dessen offene Ehe für einiges Aufsehen sorgte, brachte selten eine Arbeit zu Ende, denn der Spaß an der Sache war ihm wichtiger als das Gelingen. Sein Wirken in Klassik und Aufklärung, der liberale Lebenswandel und das gespaltene Verhältnis zu Bruder Alexander liefern reichlich Stoff für diesen Anekdotenband.

Obwohl es sehr schleppend beginnt, konnte man sich gegen Ende großartig amüsieren!

— Moonwishes

Dieser schmale Band macht Lust, sich mehr mit Wilhelm von Humboldt zu beschäftigen

— Bellis-Perennis

Klein, aber fein. Sehr unterhaltsame Anekdoten-Sammlung über den zu Unrecht weniger bekannten der beiden Humboldt Brüder: Wilhelm.

— kalligraphin
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte eines Reformators

    Wilhelm von Humboldt

    Moonwishes

    12. December 2017 um 20:40

    Die Humboldts - jeder hat von ihnen gehört. Der bekannteste und beliebteste von ihnen ist Alexander. Der Weltenerkunder, der Reisende, der Entdecker.Doch was hat eigentlich Wilhelm berühmt gemacht?Wilhelm begann die Uni und die Schule zu reformieren, war ein Denker, wollte freies Wissen unter die Menschen bringen.Dieses Buch ist keine Biografie im üblichen Sinne. Diese arbeitet lediglich mit Anekdoten über den berühmten Humboldt. Lange Ausschweifungen sind somit nicht aufzufinden. Während ich zu Anfang Schwierigkeiten damit hatte und mir der rote Faden fehlte, so musste ich ab Mitte des Buches mehr als einmal herzlich Lachen. Und vorallem Staunen. Kaum eine Persönlichkeit dieser Zeit brachte so neue Ideen in Erziehung und Bildung hervor wie Wilhelm von Humboldt.Aber auch in Sachen Liebe war er fortschrittlicher als die meisten unserer Zeitgenossen.Besonders Studenten möchte ich dieses Buch raten, da man erfahren kann, wie Uni eigentlich gemeint war, bevor wir in Deutschland das BA/MA-System integrierten.Es ist ein ganz besonderes Buch

    Mehr
  • Spannende und humorvolle Anekdoten

    Wilhelm von Humboldt

    Becky_Bloomwood

    28. November 2017 um 14:39

    Als ehemalige Studentin der Humboldt-Universität müsste ich wohl doch etwas mehr über Wilhelm von Humboldt wissen - bin ich doch eine Weile auch täglich an seinem Denkmal vorbeigegangen. Tat ich aber nicht. Umso interessierter war ich, als mir dieses Büchlein in die Hände fiel. Wie der Titel schon sagt, erzählt Dorothee Nolte darin Wilhelm von Humboldts Lebensbild in Anekdoten. Das Buch gibt einen guten kleinen Einblick in das Leben oder eher das Denken Humboldts, die jeweiligen Anekdoten sind zumeist weniger als eine Seite lang, so dass man bequem immer mal wieder eine kleine Episode lesen kann. Als kleines Schmankerln zwischendurch ist Ein Lebensbild in Anekdoten wirklich zu empfehlen. Es macht Spaß, die klugen, spannenden und auch lustigen Anekdoten zu lesen und ich habe sehr viel über den Universitäts-Begründer erfahren.Fazit: Ein unterhaltsames, gut geschriebenes Buch, das sicher sowohl Wilhelm von Humboldt-Kennern als auch Leuten, die sich (noch) nicht so sehr mit ihm beschäftigt haben, zusagt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1274
  • Wilhelm von Humboldt

    Wilhelm von Humboldt

    kalligraphin

    01. September 2017 um 16:35

    „Ich bin den Menschen immer ein Geheimnis gewesen und habe nie verlangt, ihnen zu gefallen.“ (Wilhelm von Humboldt)Wilhelm von Humboldt. Gelehrter, Bildungsreformer, Universitätsgründer und der zu Unrecht unbekanntere der beiden Humboldt Brüder. Ein liberaler, freiheitsliebender Mensch, der Kontakt zu seinen bekannten Zeitgenossen wie Schiller und Goethe pflegte.Eher unwillig folgt er dem Ruf in den preußischen Staatsdienst, wo er mit dem Auftrag betraut wird, das Schul- und Bildungswesen zu reformieren. Doch schon bald wird deutlich, dass er in dieser Funktion Ideen umsetzen kann, die ihm schon seit über zwanzig Jahren durch den Kopf gehen: Bildung sollte für alle Menschen zugänglich sein. Sie sollte allgemeiner, und nicht auf ein konkretes Fach ausgerichtet sein und auch der Persönlichkeitsentfaltung des Lernenden dienen. Ein Bildungsideal, das noch immer aktuell scheint.Auch wer in der Linguistik zu Hause ist, hat sicherlich schon von ihm gehört. Denn Wilhelm von Humboldt war einer der ersten, die sich um Vergleichende Sprachwissenschaft bemüht hat.„Ein Suchender, ein radikaler Individualist und eine Schlüsselfigur der deutschen Kulturgeschichte.“ (Klappentext)In Anekdoten erzählt Dorothee Nolte aus Wilhelm von Humboldts Leben. Zunächst wirkte dieses Aneinanderreihen von kleinen Geschichten etwas abgehackt. Aber trotz der scheinbar fehlenden Überleitungen liest sich das Büchlein sehr flüssig und unterhaltsam. Und man weiß schon bald zu schätzen, dass keine überflüssigen Zeilen auf Drumherumgerede verwandt werden. Kurz und pointiert wird aus allen Lebensbereichen Humboldts das Interessanteste und Einflussreichste zusammengefasst.Ein kleines, feines Büchlein, das Spaß macht und die Lust weckt, sich näher mit Wilhelm von Humboldt zu befassen.

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2582
  • Ein Leben in Anekdoten

    Wilhelm von Humboldt

    Bellis-Perennis

    01. September 2017 um 14:13

    Alexander und Wilhelm von Humboldt: Zwei sehr unterschiedliche Brüder. Der eine, Alexander, immer auf Achse und die Welt entdeckend, der andere, Wilhelm, zwar ebenfalls reisefreudig, doch noch innerhalb Europas, den Geisteswissenschaften zugetan.Die Autorin Dorothee Nolte betrachtet in ihrem kleinen, aber feinen Buch, Wilhelm und sein Umfeld in zahlreichen Anekdoten und zeitgenössischen Kommentaren.»Gelehrte zu dirigieren ist nicht viel besser, als eine Komödiantentruppe unter sich zu haben!«  Mit diesem flapsigen Ausspruch wollte er seine Ernennung zum Kultusminister ablehnen, doch konnte er sich dem Willen/Befehl des Königs von Preußen schwer widersetzen. Was macht Wilhelm also: Er krempelt das Bildungssystem um (Einige seiner Errungenschaften leben bis heute im Schulsystem fort.) und schafft sich damit auch keine Freunde.Wilhelm ist ein vielbeschäftigter Mann, doch wird er zeitlebens wenige seiner Aufgaben wirklich zu Ende bringen. Schnell verliert er die Freude an einem Projekt.Eine interessante Einstellung pflegt Wilhelm der Ehe gegenüber: Er ist mit seiner Gemahlin Caroline völlig d’accord, beiderseits Liebschaften zu tolerieren. Ja, ich hatte sogar den Eindruck, dass er dies sogar gefördert hat - diese Mènage à trois. Vielleicht um seinen eigenen Gedanken und Beschäftigungen nachzugehen? Immerhin ist die Mutter der Kinder eindeutig bekannt, bei den Vätern gibt es hin und wieder Zweifel. In dieser Beziehung ist Wilhelm wohl ein Kind der Französischen Revolution, die er in Paris miterlebt.Er pflegt Freundschaft mit Schiller und Goethe und ist zweimal Gesandter Preußens und Minister. Meine Meinung:Der Schreibstil ist flüssig, die Anekdoten gut ausgewählt.Um sich ein umfassendes Bild von Wilhelm von Humboldt machen zu können, ist dieses Buch mit seinen nur 128 Seiten viel zu kurz. Als Auftakt, sich mit dem großen Gelehrten auseinandersetzen zu wollen, ist es jedenfalls gut geeignet.Fazit:Eine nette Anekdotensammlung, die bestimmt auch als Mitbringsel Anklang findet.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Wilhelm von Humboldt" von Dorothee Nolte

    Wilhelm von Humboldt

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Wilhelm von Humboldt – Das Leben in aller Vielfalt erkunden, studieren, begreifen 2017 feiert der Bildungsreformer seinen 250.Geburtstag! Wilhelm von Humboldt strebte nach ganzheitlicher Menschenbildung und gründete die Berliner Humboldt-Universität, als Diplomat stemmte er sich gegen die Restauration, erforschte intensiv die Sprachen der Welt, führte mit seiner Frau Caroline eine gleichberechtigte und offene Ehe und war fester Bestandteil der intellektuellen Salonkultur.Dorothee Nolte hat sich intensiv mit der berühmten Humboldt-Familie befasst. Während der jüngere Bruder Alexander durch die Welt reiste und wegweisend für die Naturwissenschaft wirkte, kämpfte Wilhelm für die Aufklärung, brachte Goethe und Schiller zusammen, entwarf das humanistische Gymnasium und krempelte das Bildungswesen komplett um. Die Autorin liefert ein kurzweiliges und aufschlussreiches Lebensbild in Anekdoten. Zu Ehren des großen Vordenkers verlost die Eulenspiegel Verlagsgruppe 10 Exemplare des Anekdotenbüchleins »Wilhelm von Humboldt ­– Ein Lebensbild in Anekdoten­«! Bei den Humboldt-Brüdern scheinen die Rollen klar verteilt: Alexander, der Weltreisende – Wilhelm, der Stubengelehrte. Um an der Verlosung teilzunehmen, erzählt uns von Euren Erlebnissen mit Geschwistern, Kindern oder einfach aus Eurer Familie. Wer hatte welche Eigenarten? Gab es Rivalitäten? Hat sich die Rollenverteilung im Laufe der Zeit verändert – Aus dem frechen Bruder wurde der gesittete Familienvater und aus der artigen Schwester die Rebellin?Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Geschichten und drücken Euch die Daumen!Folgt uns auch auf Twitter und verpasst keine Nachrichten mehr aus der Verlagswelt: https://twitter.com/Verlag_Eule
Besucht uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/Eulenspiegelverlagsgruppe/

http://www.eulenspiegel.com/

    Mehr
    • 64
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks