Heimkehr nach Cayro

von Dorothy Allison 
3,0 Sterne bei3 Bewertungen
Heimkehr nach Cayro
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442307975
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:414 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:01.01.1999

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Boriss avatar
    Borisvor einem Jahr
    Warum...

    Warum war ich so gefesselt von Dorothy Allisons erstem Roman "Die Angst in mir ist wie ein großer Fluß", und warum lässt mich ihr zweiter Roman so kalt und sogar etwas genervt zurück? Die Themen sind ähnlich, der Handlungsort auch. Im ersten Roman der tatsächlich existierende Ort Greenville in South Carolina, im zweiten Cayro, einen fiktiven...zumindest habe ich ihn nicht gefunden...Ort in Georgia. Beide Bücher spielen im selben Milieu, für das die Amerikaner den "schönen"Ausdruck White Trash benutzen. Meine Vermutung ist: genau mit dem Ort der Handlung, den Wechsel von einem konkreten, autobiografisch unterfütterten Ort zu einem fiktiven, beginnt mein Problem mit dem Roman. Der Erstling hatte eine Dringlichkeit dem der zweite weitgehend fehlt. Ohne der biografischen Daten zu sehr in den Vorgrund rücken zu wollen, im ersten schrieb sich die Autorin ihre eigene Kindheit von der Seele, im zweiten dachte sie sich eine Geschichte aus. Das drängt nach vorne, das zweite geht in die Breite und leider nicht in die Tiefe. Zu viele Personen werden eingeführt und müssen dann auch weiterverfolgt werden. Es wird viel zuviel erklärt und nicht erzählt. Die Menschen im zweiten Buch sprechen anders, oft mit Worten die der Autorin gehören, die aus diesem Milieu zwar stammt, aber es in die Großstätte, an die Universitäten geschafft hat. Vielleicht erklären diese Einwände auch, warum es jetzt seit 19 Jahren keinen weiten Roman von Allison gegeben hat...man kann nur seit Jahren lesen, das Sie an Ihrem dritten schreibe! Trotzdem bin ich drangeblieben, das eintauchen in diese seltsame Gegend mit ihren seltsamen Menschen, gefangen zwischen religiösen Wahn und Alkoholismus, hat schon einen Sog, aber der Vergleich mit "Die Angst...." oder dem grandiosen "Fay" von Larry Brown fällt doch eindeutig gegen diesen Band aus..

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor 7 Jahren
    mirzas avatar
    mirzavor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks