Dorothy B. Hughes

 4,2 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Ein einsamer Ort.

Lebenslauf von Dorothy B. Hughes

Dorothy B. Hughes, geboren 1904 in Kansas City, studierte Journalismus. 1931 veröffentlichte sie ihren ersten Gedichtband, ab den Vierzigerjahren schrieb sie Romane, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Ihr Roman ›Ein einsamer Ort‹ wurde 1950 mit Humphrey Bogart verfilmt. Für ihr Lebenswerk erhielt sie 1978 den Grand Master Award der Edgar Allan Poe Awards. Dorothy B. Hughes starb 1993.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Dorothy B. Hughes

Cover des Buches Ein einsamer Ort (ISBN: 9783855351268)

Ein einsamer Ort

 (10)
Erschienen am 17.08.2022

Neue Rezensionen zu Dorothy B. Hughes

Cover des Buches Ein einsamer Ort (ISBN: 9783855351268)MeggyPs avatar

Rezension zu "Ein einsamer Ort" von Dorothy B. Hughes

Durch die Augen eines anderen
MeggyPvor einem Tag

Durch die Augen von Dix Steele, ein ehemaliger Jagdflieger, der nach dem Krieg eher ziellos durch sein Leben trudelt und nichts gefunden hat, das ihn ähnlich fasziniert wie die Gefahr im Krieg, erleben wir eine Serie von Frauenmorden in Los Angeles. Als Dix seinen früheren Flugkameraden Brub wieder begegnet, der als Polizist die Frauenmorde untersucht, entwickelt sich ein vielschichtiges Netz zwischen den Freunden, gleichzeitig ein Spiel zwischen Jäger und Gejagten, dem Leser werden die Fakten und Motive erst nach und nach deutlich. Wir erleben gleichzeitig die Destabilisierung und das Auseinanderbrechen der Hauptperson, zunächst mit Mitleid und dem Wunsch der Rettung, später für mich mit schrittweiser Distanzierung und Abscheu.

Das ganze Konstrukt, die Wirklichkeit ausschnitsweise in gewisser Weise voller Wertungen und einseitig durch die Augen der Hauptperson zu sehen (die aber nicht Ich-Erzähler ist), war für mich sehr reizvoll, die Person des Dix Steele komplex und psychologisch stimmig, auch wenn ich gern noch mehr Erklärung gehabt hätte, warum er so ist, wie er ist.

Ein Kriminalroman von vor fast 80 Jahren, und dennoch atemberaubend spannend und voller Ambivalenzen beim Leser.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein einsamer Ort (ISBN: 9783855351268)eight_butterfliess avatar

Rezension zu "Ein einsamer Ort" von Dorothy B. Hughes

Ein wichtiges Buch, das aber nicht voll überzeugt
eight_butterfliesvor 6 Tagen

Dix Steele ist der Protagonist dieser Story und gibt Einblicke in frauenfeindliche Haltung, toxische Unzufriedenheit und in eine strategische Männerfreundschaft. Dabei wird die Kumpelschaft zwischen Dix und Brub, dem Ermittler in einer Mordserie, zentral und im Laufe des Romans deutlich von Dix berechnend benutzt. Eine Beziehung zwischen Dix und einer Frau, Laurel, ist ebenso toxisch wie Dix‘ Gedankengut. Mehr lässt sich ohne zu Spoilern nicht über die Handlung sagen.

Mich hat das Buch nicht mitnehmen können, obwohl ich sehr wohl wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht. Die Zeichnung der Figuren empfand ich eher als flach, vorhersehbar und einfach. Nachdem ich dann im Nachwort erfuhr, dass dieser Roman ein Meilenstein der Kriminalliteratur sein soll, Inspirationsquelle für weitaus bekanntere Autoren und schon wirklich alt, hätte ich ihn vielleicht mit anderen Augen inspiziert. Das aus meiner Sicht einzig Außergewöhnliche ist die Erzählung aus der wohl damals neuartigen Perspektive, hier in Person von Dix. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein einsamer Ort (ISBN: 9783855351268)buecherundschokolades avatar

Rezension zu "Ein einsamer Ort" von Dorothy B. Hughes

Eine Entdeckung
buecherundschokoladevor 14 Tagen

Dorothy B. Hughes Kriminalroman Ein einsamer Ort war kein früher Vertreter seiner Gattung - der hard-boiled fiction - als er anno 1947 bei Duell, Sloan & Pearce erschien. Und anders als die männliche Genrevertreter wie Chandler oder Hammett ist ihr Werk auch bis heute im deutschsprachigen Raum noch relativ unbekannt geblieben, obschon mehrere ihrer Romane von Hollywood adaptiert wurden (auch das hier vorgestellte). Mit dieser superb von Gregor Runge aus dem Englischen übersetzten Ausgabe ist der Atrium Verlag nun angetreten, diese Ungerechtigkeit zu beseitigen. 


Und man kann nur zurufen: hoffentlich gelingt es (es wird gelingen) und gebt uns mehr von dieser grandiosen Autorin (hoffentlich bald).


Aber nun zum Inhalt: Veteran Dix Steele ist ein Aufschneider, eine Lebemann auf Kosten anderer und ein grausamer Frauenmörder, der Ende der 1940er L.A. im Würgegriff der Angst hält. Wir erleben das Geschehen aus seiner Perspektive und während die Polizei noch im Dunkeln tappt, erlebt Dix Steele die Ermittlungen durch seine Freundschaft mit Brub, eines im Fall des Würgers ermittelnden Detective, und dessen Frau Sylvia, hautnah mit. Es entspinnt sich ein Katz-und-Maus-Spiel, in dessen Verlauf sich die Paranoia und Selbstherrlichkeit Steeles immer weiter steigern und da gibt es ja auch noch die undurchschaubare Laurel, in der er seine große Liebe ausgemacht zu haben glaubt… 


Dieses Buch stellt alle Rollenerwartungen des Genres auf den Kopf. Hughes präsentiert uns einen lupenreinen homme fatale, der neben seinen misogynen Gewaltausbrüchen, vorallem durch seine Larmoyanz auffällt. Demgegenüber sind die Protagonistinnen starke Charaktere mit scharfem Verstand. Vielmehr als die Polizei sind sie die eigentlichen Gegenspielerinnen des Killers. 


Dabei ist das Ganze so spannend geschrieben, dass der Krimi einen erheblichen Sog entfaltet, ohne dass Hughes einen einzigen Mord en détail beschreiben müsste.


Ein einsamer Ort ist für alle Fans von Hardboiled-Krimis, aber auch für Fans der gepflegten Spannungsliteratur, eine absolute Leseempfehlung..

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Entdeckt diesen Meilenstein in der Geschichte der Kriminalliteratur 

Liebe Leserinnen und Leser, wir laden Euch herzlich zur Leserunde “Ein einsamer Ort” von Dorothy B. Hughes ein.
Werft einen gelassenen und zugleich hellsichtigen Blick in die Abgründe männlicher Unsicherheit, Frauenfeindlichkeit und Gewalt.

Wir vergeben für die Leserunde 15 Rezensionsexemplare und freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Entdeckt diesen Meilenstein in der Geschichte der Kriminalliteratur 

Liebe Leserinnen und Leser, wir laden Euch herzlich zur Leserunde “Ein einsamer Ort” von Dorothy B. Hughes ein. Mit erstaunlicher Aktualität und Präzision entblößt der Roman die Psyche eines Frauenmörders.
Werft einen gelassenen und zugleich hellsichtigen Blick in die Abgründe männlicher Unsicherheit, Frauenfeindlichkeit und Gewalt.

Ihr habt im August ausreichend Lesezeit und Lust das Buch in einer gemeinsamen Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren? Dann bewerbt Euch jetzt auf eines der insgesamt 15 Rezensionsexemplare in Print. 

Bewerbungsfrage: Schreibt uns, was Euch an diesem Titel fasziniert und warum Ihr das Buch gerne lesen möchtet.

Los Angeles in den späten 1940ern: Der ehemalige Jagdflieger Dix Steele streift durch die Stadt, vorzugsweise nachts. Seit seiner Rückkehr nach L. A. sucht er nach dem Rausch des Fliegens, doch kaum etwas scheint dem nahe zu kommen. Stattdessen stellt er nun Frauen nach, denen er auf seinen Streifzügen begegnet. Als er einen alten Freund wiedertrifft, ist er fasziniert von Brubs schöner, sanfter Ehefrau, die ihn zugleich verunsichert und beflügelt, und von dessen Arbeit als Detective. Unmittelbar kann Dix mitverfolgen, wie Brub die Morde an einer Reihe junger Frauen untersucht. Und es beginnt ein Spiel, bei dem immer unklarer wird, wer eigentlich auf der Jagd nach wem ist. 

Leserinnen und Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, diese Leserunde aktiv zu begleiten.

101 BeiträgeVerlosung beendet
MeggyPs avatar
Letzter Beitrag von  MeggyPvor einem Tag

Danke für die spannende Leserunde, mir hat das Buch gut gefallen, hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Dorothy-B.-Hughes/Ein-einsamer-Ort-4765028717-w/rezension/6828566626/

Ich hatte oft sehr lebhafte Bilder im Kopf, habe dann gegoogelt, ob das Buch verfilmt wurde und fand spannend, dass im Kinofilm das Ende ganz anders war, ein wenig so, wie ich es mir zwischen durch gewünscht hätte. Aber eigentlich finde ich das Ende des Buches sehr stimmig und auch glaubwürdiger als die Kinoalternative.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks