Dorothy Hearst Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe

(132)

Lovelybooks Bewertung

  • 155 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 22 Rezensionen
(59)
(41)
(19)
(9)
(4)

Inhaltsangabe zu „Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe“ von Dorothy Hearst

Vor 14.000 Jahren begann die Legende der Wölfe mit einem bedeutsamen Schwur: Wir werden uns nie mit den Menschen einlassen. Und wir werden nie einen Menschen grundlos töten. Dieser Schwur bestimmt das Leben der Wölfe des Großen Tals. Bis eine junge Wölfin die Lüge, die sich hinter diesem Schwur verbirgt, entlarvt. Eine Lüge, die ihren eigenen Tod und die Zerstörung all dessen, was sie liebt, bedeuten könnte. Als die junge Wölfin Kaala unten am Fluss das kleine Mädchen TaLi vor dem Ertrinken rettet, sich mit ihr anfreundet, heimlich mit ihr zu jagen und zu spielen beginnt, riskiert sie, aus dem Rudel ausgeschlossen und aus dem Weiten Tal vertrieben zu werden. Aber auf unerklärliche Weise fühlt sich Kaala zu den Menschen hingezogen und als sie schließlich erfährt, dass sie der letzte noch lebende Wolf ist, der dazu berufen ist, die Verbindung der Menschen zur Natur zu bewahren, muss sie sich ihrer Aufgabe stellen. Und schon bald droht ein Krieg zwischen den Wölfen und den Menschen, der sie vor eine große Entscheidung stellt.

Kaala ist eine Kämpferin und ich liebte es mit ihr unterwegs zu sein! <3

— TheHippiehoppie
TheHippiehoppie

Spannend von Anfang bis Ende ... Die Welt aus den Augen eines Wolfs!

— Yllin
Yllin

Wölfe, tolle Charaktere und ein mystisches Geheimnis werden hier zu einem schönen Roman verknüpft. Nicht nur für Wolfs-Freunde.

— LunasLeseecke
LunasLeseecke

Ein tolles Buch - aufregende Geschichte! Größe Leseempfehlung und Vorfreude auf Band 2 :)

— merlin78
merlin78

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Welt mit den Augen eines Wolfs neu entdecken!

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    Yllin

    Yllin

    07. May 2016 um 23:37

    Der Schwur der Wölfe (1)Autor: Dorothy HearstGenre: Abenteuer, Jugendbuch, FantasyErschienen: 25.06.2015Seiten: 432Einband: PaperbackVerlag: FJBISBN: 978-3-8414-2226-2Preis: 14,99€ [D] | 15.50€ [A]Rating: ♥♥♥♥♥Inhalt"Vor 14.000 Jahren begann die Legende der Wölfe mit einem bedeutsamen Schwur: Wir werden uns nie mit den Menschen einlassen. Und wir werden nie einen Menschen grundlos töten. Dieser Schwur bestimmt das Leben der Wölfe des Großen Tals. Bis eine junge Wölfin die Lüge, die sich hinter diesem Schwur verbirgt, entlarvt. Eine Lüge, die ihren eigenen Tod und die Zerstörung all dessen, was sie liebt, bedeuten könnte. Als die junge Wölfin Kaala unten am Fluss das kleine Mädchen TaLi vor dem Ertrinken rettet, sich mit ihr anfreundet, heimlich mit ihr zu jagen und zu spielen beginnt, riskiert sie, aus dem Rudel ausgeschlossen und aus dem Weiten Tal vertrieben zu werden. Aber auf unerklärliche Weise fühlt sich Kaala zu den Menschen hingezogen und als sie schließlich erfährt, dass sie der letzte noch lebende Wolf ist, der dazu berufen ist, die Verbindung der Menschen zur Natur zu bewahren, muss sie sich ihrer Aufgabe stellen. Und schon bald droht ein Krieg zwischen den Wölfen und den Menschen, der sie vor eine große Entscheidung stellt …" - Quelle: VerlagCover  ♥♥♥♥♥Ich kann bei diesem Cover eigentlich gar nichts anderes sagen als: Wow. Schon damals, als dieses Buch in seiner ersten Auflage als "Das Versprechen der Wölfe" erschien, war ich von dem Cover hin und weg (siehe ganz unten), doch diese Version hat sich nochmal doppelt übertroffen. Die tiefblaue, verträumte Farbgebung des Waldes im Hintergrund, der edle Rahmen, der das Bild von Wolf und Mensch und den Titel umschließt. Letzterer ist in seiner Größe sehr dominant, der eigentliche Blickfang bleibt trotzdem die Abbildung darüber, was für eine wohlüberlegte und sehr gelungene Komposition spricht. Es gibt eine Vorstellung davon, wie Kaala und TaLi gemeinsam durch den Wald rennen, ohne der eigenen Fantasie den Zündstoff zu nehmen, wie es ein Fotocover an dieser Stelle wohl getan hätte. Alles in allem habe ich an der Gestaltung absolut keinen Fehler gefunden - das Buch ist eins der schönsten in meiner Sammlung!Charaktere  ♥♥♥♥Kaala: Vom schwächlichen Winzjunges zur willensstarken Jungwölfin begleiten wir Kaala im ersten Band Der Schwur der Wölfe - und dabei bereitet sie uns mehr als einmal gehöriges Herzflattern. Es ist wahnsinnig spannend, dabei sein zu dürfen, wie sie heranwächst, lernt, sich in ihrem Rudel zu behaupten (oder eben nicht) und wie sie sich mit ihrer Sturheit mehrfach in scheinbar unlösbare Konflikte manövriert. Sie ist eine starke, unabhängige Jugendbuch-Heldin mit einem großen Herzen, sehr viel Mut und diesem Hauch von Lebensmüdigkeit, der spannende Geschichten erst so richtig spannend macht. Doch sind es erst ihre Fehler, die sie erst so richtig interessant machen: Sie spürt Neid und Eifersucht, beweist aber trotzdem die nötige Stärke, darüberzustehen, sie setzt ihren Willen durch, ganz gleich wie ihre Rudelmitglieder und vor allem der Leser ihre Entscheidungen bewerten, sie ist übermütig und überschätzt sich manchmal selbst, war ihr nicht immer weiterhilft. Ich war nicht immer mit ihren Taten einverstanden, sie war mir dabei aber niemals unsympathisch - im Gegenteil. Sie fühlt sich an wie ein eigenständiges Wesen, ein naives, unerfahrenes Mädchen, das alle Emotionen in sich trägt, die auch zu einem Menschen gehört, und mit Genuss Fehler macht, die der jugendliche Leichtsinn eben mit sich bringt. Ich liebe Kaala und ich kann es kaum erwarten, mich in den nächsten Band zu stürzen, um zu erfahren, was das Schicksal für sie noch so bereit hält.Azzuen: Kaalas Wunschbruder Azzuen wirkt in der ersten Hälfte des Buches relativ unscheinbar. Recht früh beschließt er, Kaala zu folgen und zu vertrauen, ganz gleich, was sie tut oder wohin sie geht. Dass er sich dadurch selbst in Gefahr bringen könnte, kommt ihm dabei natürlich nicht in den Sinn - oder es ist ihm nicht wichtig. Dadurch wirkt er stets ein bisschen zu flach und zu schwächlich, um wirklich eine große Rolle in Kaalas Abenteuer zu spielen. Aber wie wir wissen, sind stille Wasser tief, und so entpuppt sich Azzuens Entwicklung für mich eigentlich als die größte Überraschung. Von allen Charakteren macht er die größte Wandlung durch und hat das gleichermaßen größte Potential, in den kommenden Bänden über sich herauszuwachsen. Er beweist auf jeden Fall das nötige Rückgrat dazu und wächst dem Leser mindestens genauso sehr ans Herz wie Kaala.Ruuqo: Für den Leitwolf der Wölfe vom Schnellen Fluss empfinde ich eine leidenschaftliche Hassliebe, wie ich sie nur selten erleben durfte. Einerseits verabscheue ich ihn für seine Taten, die meisten seiner Entscheidungen und vor allem für seine Einstellung Kaala und ihren Freunden gegenüber. Mit seiner sturen, dominanten Art wirft er der Jungwölfin immer wieder scheinbar unüberwindbare Stolpersteine in den Weg und macht keinen Hehl daraus, dass er sie verabscheut. Gleichzeitig kann ich seine Entscheidungen auch sehr gut nachvollziehen, weil der Leser nur selten im Unklaren darüber gelassen wird, wie sie zustande kommen. Auf seinen Schultern lastet die Verantwortung für ein ganzes Rudel, und sein einziges Ziel ist es, sie vor allem Unheil zu schützen. Schwache, kopflose Wölfe kann er in seiner Nähe nicht gebrauchen, wenn es um das pure Überleben geht. So gesehen konnte ich für Ruuqo niemals Abneigung empfinden, im Gegenteil, so gemein er auch sein kann, irgendwie hatte ich immer das Gefühl, in zu verstehen und für seine tragische Rolle des Buhmanns gerade ganz besonders gern zu haben. Er hat es nicht leicht - ich bin gespannt, wie sein Charakter sich in den kommenden Bänden weiterentwickelt.Tlitoo: Was wäre eine heldenhafte Wölfin ohne ihren herrlichen Sidekick? Die junge Krähe Tlitoo war für mich ein unverkennbares Highlight in Der Schwur der Wölfe. Er ist unglaublich intelligent, dafür aber auch umso aufdringlicher! Ausgestattet mit ein paar gerissenen Ideen, einem spitzen Schnabel und Flügeln, die ihn immer aus der Schusslinie manövrieren, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Kaala auf ihrem Weg zu begleiten und ihr dabei gehörig auf die Nerven zu gehen. Er steht ihr immer dann bei, wenn sie es am dringendsten braucht, beschert ihr ansonsten aber lieber die ein oder andere Schwierigkeit, um sich über sie lustig zu machen. Ein herrliches Detail der Krähen, wie sie in Dorothy Hearts Trilogie dargestellt sind, ist ihr ständiger Drang, sich in kurzen, frechen Haikus auszudrücken, wann immer ihm der Sinn danach steht. Zwar beherrscht er auch die normale Sprache mit geradlinigen Sätzen, wie sie den Wölfen und Menschen auch zueigen ist, doch nutzt er die Poesie viel lieber, um seinen Gegenüber entweder sehr geschickt zu beleidigen oder ihn rätselhaft in die Irre zu leiten. Seine scheinbar desinteressierte, schelmische Art war herrlich und lockerte die oftmals eher ernsthafte Atmosphäre des Romans auf angenehme Weise auf. Toller Charakter!Schreibstil  ♥♥♥♥♥Dorothy Hearst hat einen ruhigen und spannenden Schreibstil, der trotz der mystischen Elemente in der Handlung überraschend down-to-earth geblieben ist. Man fühlt sich von der geschickten Komposition zwischen realistischem Tierreich und fantastischem Zusammenspiel der einzelnen Parteien so eingenommen, dass man immer wieder vollkommen in die Geschichte abtaucht ohne es zu merken. Weite Graslandschaften, dunkle und helle Wälder, Mondnächte, so klar, als könnte man sie greifen - das Ganze entfaltet seine ganz eigene Magie, die von der realitätsgetreuen Darstellung wölfischen Sozialverhaltens gepaart mit eher menschlich gehaltenen Charaktereigenschaften der Tiere nur noch verstärkt wird. Hearst selbst ist auf dem Gebiet der Wölfe eine Expertin, wie sie im Buche steht, denn sie hat ihr Verhalten viele Jahre lang studiert - diese Erfahrungen spiegeln sich in ihrem Roman so wunderbar wieder, dass man nicht nur das Gefühl hat, in eine fantasievolle Welt abzutauchen, sondern gleichzeitig auch etwas über die faszinierenden Tiere zu lernen, die sie bevölkern. Wie bringen Wölfe ihre Jungen durch? Wie funktioniert das Rang-System? Wie jagen Wölfe? Welche Funktion erfüllen die einzelnen Tiere in einem Rudel? Realtität trifft Fantasie auf allerhöchstem Niveau!Handlung  ♥♥♥♥♥Auch nach dem zweiten Lesen empfand ich die Geschichte, die Der Schwur der Wölfe erzählt, von Anfang bis Ende unfassbar spannend! Wir werden nicht nur mit einem hilflosen, neuen Leben konfrontiert, das seinen Weg finden muss, zu überleben, sondern erfahren am Rande auch, dass dieses kleine Leben entweder zu großem Glück oder zu großem Unheil verdammt ist. Natürlich beobachtet man da jeden seiner Schritte umso genauer, fürchtet um es, fühlt mit ihm, wünscht ihm Stärke, Kraft und Gerechtigkeit, doch schnell muss man einsehen, dass die Wildnis gnadenlos ist. Kaala führt uns auf eine unvergessliche Reise, tut Verbotenes, tut Richtiges, tut Falsches und bringt damit nicht nur ihr eigenes Schicksal ins Rollen, sondern auch das ihrer Freunde und Gefährten um sich herum. Auf jeder neuen Seite findet sie sich mit einer neuen Herausforderung konfrontiert, sei es, weil es auf natürlichem Wege, wie die erste große Wanderung, oder von außen verursacht, wie durch Missgunst eines ihrer Rivalen. Das Buch endet in einer gefühlt gewaltigen Entladung all dieser Konflikte, zwischen Loyalität und Liebe, zwischen Heimat und Sehnsucht, zwischen Mensch und Wolf. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, auch wenn ich es manchmal gerne getan hätte, einfach, um mich den unangenehmen moralisch-ethischen Problemstellungen zu entziehen, die mich das ein oder andere Mal auf eine harte Probe gestellt haben. Gesamtwertung ♥♥♥♥♥Als ich vor einigen Jahren das erste Mal auf dieses Buch gestoßen bin, habe ich noch nicht geahnt, welch großer Schatz mir da in die Hände geraten ist. Dieses Buch hat alles, was ein gutes Jugendbuch haben muss: Eine mutige, aber nicht unfehlbare Heldin, ein spannendes Abenteuer, ein Konflikt, der Hauptfigur und Leser gleichermaßen vor die Wahl seiner ethischen und moralischen Grundsätze stellt, tolle Charaktere, und nicht zu vergessen: Der Traum eines jeden Kindes, die Welt einmal aus den Augen eines Tieres zu sehen. Das alles mach Der Schwur der Wölfe zu einem tollen Buch für Jugendliche und Erwachsene, die auf der Suche nach neuen Ideen und großen Abenteuern ihren eigenen Träumen hinterherjagen. Spannung♥♥♥♥♥Romantik♥Humor♥♥♥Gewalt♥♥♥Action♥♥♥♥- Eure Bücherfüchsin

    Mehr
  • Eure Lieblingsbücher der S. FISCHER Verlage

    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Beglückt uns mit euren Lieblingsbüchern der S. FISCHER Verlage Buchliebhaber, Leseratten, Schmökerkönige - Wir lieben Bücher und das kann man auch sehen - volle Bücherregale wohin man sieht.  Das weckt natürlich unsere Neugierde! Macht ein Foto von euren Lieblingsbüchern aus den S. FISCHER Verlagen und postet es hier in diesem Thema. Dafür erhaltet ihr das "Lieblingsbuch"-Abzeichen im FISCHER Leseclub.  Es ist egal, ob es sich bei den Büchern um alte oder neue Titel handelt, ob ihr nur einen Lieblingstitel aus den S. FISCHER Verlagen habt oder ob ihr gleich ein ganzes Regalbrett dafür reserviert habt. Hauptsache ihr macht ein tolles Foto und lasst uns an euren Lieblingsbüchern teilhaben!  Ihr seid noch nicht Mitglied im FISCHER Leseclub? Das muss sich schnell ändern! Mehr Infos findet ihr hier.  Bitte beachtet, dass das Foto maximal 1 MB groß sein darf, damit der Upload klappt und wir einen Teil der Bilder in einem Facebook-Album vorstellen werden. Euer Abzeichen wird nach dem Hochladen nicht automatisch vergeben, sondern wir werden dies regelmäßig händisch tun.

    Mehr
    • 458
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Eine ganz ungewöhnliche Erzählperspektive aus Sicht der Wölfe

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    Buchraettin

    Buchraettin

    29. January 2016 um 07:16

    Unsere Welt vor 14.000 Jahren. Menschen und Wölfen leben dort. Als eine junge Wölfin geboren wird,beginnt die Geschichte um Kaala. Es beginnt mit dem Prolog vor 40.000 Jahren. Es ist eine kurze Erzählung zwischen einem Wolf und einem Menschen. Nun wechselt die Zeit. 14.000 Jahre vor unserer Zeit. Es wird aus Sicht der Wölfe berichtet. Ich fand das durchaus ungewöhnlich, aber es ermöglichte mir als Leser auch, dass ich förmlich in diese Welt der Tiere, der Wölfe eintauche. Sie haben Mythen, Erzählungen, Riten gerade im Bezug auf den Umgang mit den Menschen. Die Geschichte wird sehr dicht und auch detailreich erzählt. Was ich vielleicht noch als Übersicht gut gefunden hätte, wäre so etwas wie ein kurzes Personenverzeichnis. Kaala, eine junge Wölfin, die hier im Mittelpunkt der Geschichte steht, umgibt auch etwas Geheimnisvolles. Was verbirgt sie in ihrer Herkunft? Die Geschichte spielt vor 14.000 Jahren. Immer wieder sind auch die Menschen hier ein Thema. Es gibt Schwüre was den Umgang mit ihnen angeht. Aber Kaala spürt diese Sehnsucht in sich. Sie möchte zu den Menschen. Auch die Beziehung mit dem Raben, hat es etwas mystisch- Geheimnisvolles. Es liest sich gut, ich fand es brauchte ein wenig Aufmerksamkeit. Auch als erwachsener Leser zog mich dieses Jugendbuch in seinen Bann. Ich fand es war eine ganz ungewöhnliche Erzählperspektive aus Sicht der Wölfe und ein wirklich auch ungewöhnliches Lesevergnügen.

    Mehr
  • Das Versprechen der Wölfe

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    Amerdale

    Amerdale

    05. November 2015 um 23:37

    Meine Rezension: https://amerdale.wordpress.com/2014/10/01/gelesen-dorothy-hearst-das-versprechen-der-wolfe-die-wolfs-chroniken-1/

  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Schöne Wolfs-Fantasy

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    LunasLeseecke

    LunasLeseecke

    Über das Buch Die kleine Wölfin Kaala ist eine Außenseiterin. Ihre Mutter gebar sie ohne die Erlaubnis des Rudels, und nur dank dem Eingreifen der höchsten Wölfe, welche die Geschicke des Tals lenken, wird sie als einzige ihres Wurfs verschont. Doch der Alphawolf heißt sie im Rudeln nicht willkommen. Als Kaala sich verbotener Weise immer mehr zu den Menschen hingezogen fühlt, die ihm Tal leben, und schließlich ein Menschenmädchen vor dem Ertrinken rettet, geht sie ein großes Risiko ein. Und als Wölfe und Menschen immer häufiger aneinander geraten, droht auch noch ein Krieg das Gleichgewicht im Tal zu zerstören. Die kleine Wölfin Kaala erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive, angefangen mit dem Moment, in dem das Rudel ihre unerlaubte Existenz entdeckt. Sie ist erst wenige Wochen alt, und doch erfüllt von einem unbändigen Lebenswillen, voller Mut. Und auch später ist sie mutig und meist clever. Ich mochte sie sehr. Und auch die beiden anderen Welpen, Marra und Ázzuen, die Freundschaft zu Kaala schließen mochte ich sehr. Sie sind treue Freunde, und stehen sich gegenseitig bei. Und dann sind da natürlich auch noch die Raben, die eine enge Verbindung mit den Wölfen haben. Vor allem der vorwitzige Rabe Tlitoo war immer für einen Spaß zu haben. Auch die ungewöhnliche und manchmal beleidigende Art der Raben zu sprechen, war wirklich erheiternd. Die Charaktere waren insgesamt sehr unterschiedlich, und ich mochte die meisten der Wölfe, die auf ihre Art besonders waren. Überhaupt fand ich die Wolfsperspektive sehr schön, und das Verhalten des Rudels war sehr authentisch beschrieben. Jeder Charakter hat die Geschichte auf seine Art bereichert und zu einem runden Gesamtbild gemacht. Die Story hat sich am Anfang ein bisschen langsam entwickelt, weil Kaala ja zunächst einmal erwachsen werden muss. Aber dann ging es rasant weiter, und wurde mit jeder Seite spannender. Denn über dem Tal, und der Verbindung von Wölfen und Menschen liegt ein Geheimnis, dass es zu offenbaren gilt. Das so eingeflochtene Fantasy-Element hat der Story eine weitere Ebene hinzugefügt, und sie noch spannender gemacht. Das Ende ist toll, und zeigt erneut Kaalas Stärke. Außerdem bietet es bereits einiges an Potential für den zweiten Band. Fazit “Der Schwur der Wölfe“ ist ein toller erster Band, der sich nicht nur für Wolfsfreunde eignet, sondern für jeden, der sich auf eine neue Perspektive einlassen kann. Eine schöne Story kombiniert mit einem mystischen Anteil wurde hier wunderbar verwoben und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band.

    Mehr
    • 3
  • Die Fischer Jahreschallenge 2015

    Daniliesing

    Daniliesing

    Entdeckt großartige Bücher aus den S. Fischer Verlagen und gewinnt tolle Preise! Zusammen mit den S. Fischer Verlagen haben wir für 2015 Großes geplant. Gemeinsam stellen wir euch in diesem Jahr Neuerscheinungen vor, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet! In jedem Monat wartet eine Monatschallenge zu einem anderen Buch auf euch, in der es spannende Aufgaben zu erfüllen und Punkte zu sammeln gilt. Nicht nur gibt es dabei jeden Monat tolle Gewinne, sondern eure Punkte gehen auch direkt auf euer Punktekonto für unsere Jahreshauptgewinne. Hier findet ihr alle Infos zur Jahreschallenge in der Übersicht! Viele von euch rezensieren hier schon regelmäßig fleißig Bücher. Unsere Fischer Jahreschallenge besteht nicht nur aus 12 Monatschallenges, sondern ihr könnt auch Punkte sammeln, indem ihr Rezensionen auf LovelyBooks veröffentlicht. Und das geht so: Für jede Rezension zu einem Buch aus den S. Fischer Verlagen auf LovelyBooks erhaltet ihr einmalig 100 Punkte. Es zählen alle Rezensionen, die bis zum 20. Januar 2016 eingehen. Wichtig dabei ist, dass das Buch 2015 - egal in welchem Format - in einem der S. FISCHER Verlage erschienen ist. Für Anregungen könnt ihr z.B. auf der Webseite des Verlags stöbern oder unten auf unserer Jahreschallenge-Seite. Damit wir eure jeweilige Rezension auch finden, schreibt bitte hier einen neuen Beitrag mit dem Link zu eurer Rezension auf LovelyBooks. Die Punkte für die geschriebenen Rezensionen und für die Monatschallenges werden addiert und immer ca. zur Mitte des Monats aktualisiert. Die aktuelle Punkteübersicht findet ihr ab Mitte Februar hier. Für die fleißigsten Rezensenten und Teilnehmer der Monatschallenges gibt es Ende Januar 2016 tolle Preise. Den ersten Platz belohnen wir mit einem Gutschein für Bücher aus den S. FISCHER Verlagen im Wert von 1000€, Platz 2 darf sich Bücher für 500€ aussuchen und der 3. Platz erhält einen Gutschein im Wert von 200€, für einige tolle Buchschätze aus den Programmen der S. FISCHER Verlage. Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & eure neuen Rezensionen posten! Wir freuen uns auf tolle Buchentdeckungen, spannende Challenges und ganz viel Buchliebe im Jahr 2015 mit euch :-)

    Mehr
    • 958
  • Lebendig, authentisch und aufregend...

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    merlin78

    merlin78

    22. July 2015 um 14:37

    Vor 14.000 Jahren: Als Wolfswelpe Kaala das Licht der Welt erblickt, stehen die Chancen für ihr Überleben sehr schlecht, schließlich ist sie das Resultat einer nicht gestatteten Verbindung. Kaalas Vater entstammt einem fremden Rudel und es ist nicht erlaubt, Rudel übergreifend, Nachwuchs in die Welt zu setzen. Doch als einzige ihres Wurfs wird ihr die Möglichkeit gegeben, beim Rudel zu bleiben und sich zu beweisen. Dafür muss ihre Mutter sie und ihre Familie verlassen. Für Kaala, die gerade einmal ein paar Wochen alt ist, beginnt eine schwere Zeit, denn sie muss sich nicht nur gegen andere Welpen, sondern auch gegen den Rudelführer Ruuqo, behaupten. Ganz langsam lernt sie von den älteren Wölfen was es heißt, Wolf zu sein und muss auch erkennen, wie gefährlich ein Zusammentreffen mit den Menschen sein kann. Allerdings fühlt sich Kaala auf merkwürdige Art zu diesen hingezogen. Besonders zu einem Mädchen, dass sie aus dem Fluss gerettet hat. Wie kann das sein? Dürfen Wölfe und Menschen tatsächlich nicht mit einander befreundet sein? Eine Geschichte über Wölfe, Freundschaften und Mythen beginnt. Mit lebendigen Worten aus der Feder der amerikanischen Autorin Dorothy Hearst wird diese Chronik aufregend und voller Gefühl erzählt. Glücklicherweise hat die Schriftstellerin selbst Hunde und das Verhalten von Wölfen über Jahre studiert, so dass sie hautnah von ihren Erfahrungen berichten kann. Aus Sicht des Welpen Kaala wird die Geschichte beschrieben. Auch wenn es merkwürdig klingt, dass ein Wolf seine Erlebnisse beschreibt, so ist es tatsächlich sehr spannend und dramatisch, ihre Erzählungen mitzuerleben, denn alle Beschreibungen sind so bildlich und natürlich, dass alles authentisch und realistisch erscheint. Autorin Dorothy Hearst verwendet eine ausdrucksstarke und verständliche Erzählweise, die der Geschichte genau das richtige Flair vermittelt. Kaala ist ein sympathischer Wolf. Direkt zu Beginn muss sie schon sehr schwere Dinge miterleben, die sie immens prägen. Doch sie wird von Tag zu Tag stärker und beweist häufig ihren Mut und ihre Geschicklichkeit. Schnell wird deutlich, dass sie eine tolle Persönlichkeit besitzt, die über das normale Verhalten von Tieren hinausgeht. Ihr zur Seite wird ein reizender, kleiner Rabe gesetzt, der sich wortreich mit dem Wolf auseinandersetzt. Hier ist der Schriftstellerin ein großartiger Kontrast gelungen, der aus dem sonst recht übersichtlichen Roman ein wahres Fantasievergnügen macht. Deshalb ist es einfach, sich auf die Handlung einzulassen, denn in diesem Buch wird es einfach niemals langweilig. Egal ob Wolf, Rabe oder Mensch, alle Figuren wirken herzlich und überzeugend. Neben der sonst recht einfachen Handlung um das Wolfsmädchen wird nach und nach eine zusätzlich spannende und mystische Ader hinzugefügt. Mit einem Mal geht es nicht mehr nur um Kaala und ihre Bedürfnisse, denn plötzlich ist das Leben aller Wölfe in Gefahr. Hier wird es dann zusätzlich dramatisch und aufregend. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und die Hoffnung auf Vertrauen und Freundschaft wird aufgebaut. An dieser Stelle fällt es wirklich schwer, den Roman aus der Hand zu legen. Das Ende ist versöhnlich und befriedigend gestaltet. Dennoch bietet es genügend Potenzial für eine Fortsetzung, die voraussichtlich im Oktober 2015 ebenfalls beim FJB erscheinen soll. Meine Neugierde ist auf jeden Fall geweckt, denn selten hat mich ein Buch über ein Tier so berührt und gefesselt. Fazit: Das Buch eignet sich nicht nur für Tierliebhaber. Die Geschichte ist so realistisch und lebendig dargestellt, dass es ganz einfach ist, sich auf Kaala und ihre Erzählung einzulassen. Kaala ist ein wunderbarer Wolf, der schon nach wenigen Seiten das Herz der Leser erreicht. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf mehr!

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Eine eindrucksvolle Geschichte über eine kleine Wölfin, die ihren Platz im Leben finden muss.

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    aly53

    aly53

    07. July 2015 um 08:39

    Bei diesem Buch war ich anfangs doch sehr skeptisch. Was vor allem daran lag, daß mich das Cover so gar nicht angesprochen hat. Der Inhalt klang jedoch vielversprechend. Es ist eine Geschichte über Kaala eine Jungwölfin, die es in ihrem jungen Leben nicht leicht hatte. Sie muss sich stets behaupten. Vorweg muss ich sagen, Wolfsrudel dürfen sich nur untereinander vermehren. Bei Kaala ist das jedoch anders, es haben sich zwei Rudel vermischt. Die Folgen, die Mutter wurde verstoßen und die anderen Welpen getötet. Nur Kaala ließ man am Leben. Bald schon wird klar, Kaala ist etwas besonderes. Doch was macht sie so besonders? Das ist zunächst nicht klar ersichtlich. Hin und wieder bekommt sie Besuch von einer Traumwölfin, doch was hat es damit auf sich? Dann erfährt sie vom Schwur der Wölfe der einst beschlossen wurde. Aber Kaala fühlt sich unwiderruflich zu den Menschen hingezogen. Etwas das nicht sein darf. Wie wird sich Kaala entscheiden? Der Anfang begann sehr leicht und wirklich spannend. Wobei ich sagen muss, daß mich die Figur der Kaala wirklich sehr fasziniert hat. Wirkte sie anfangs noch etwas unsicher und verletzlich. So nimmt sie mit der Zeit spürbar an Kraft zu. Man kann förmlich dabei zusehen, wie sie heranreift und man spürt aber auch ihre innere Zerrissenheit, die sie teilweise ergreift. Sie versteht einfach nicht, warum sie so ist, wie ist. Wir begleiten Kaala auf ihren Weg und auf sehr einfühlsame Art und Weise gelingt es der Autorin uns für dieses Buch zu begeistern. Man wird förmlich eins mit ihm. Man kann dabei Zeit und Raum vergessen so sehr fesselt es. Die Spannung steigert sich im Laufe der Zeit immer mehr bis es in einem Showdown endet, der mich wirklich ergriffen hat. Mit jeder Seite leidet und zittert man mit Kaala mit. Man versteht die Geschichte, weil sie sehr gut erklärt und dargestellt wird. Man begreift, warum es so ist, wie es ist. Aber gleichzeitig versteht man auch Kaala sehr gut und fühlt sich ihr sehr verbunden. Dieses Buch ist mir sehr ans Herz gegangen und hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Mir hat gut gefallen, daß wir mehr über das Wolfsverhalten erfahren haben und wie Menschen und Wölfe miteinander umgegangen sind. Die Geschichte ist wirklich sehr inteessant verfasst. Es spielt vor 14000 Jahren. Wir erfahren hierbei die Perspektive von Kaala, das bringt sie uns sehr vien näher und verleiht ihr eine besondere Tiefe. Aber auch die anderen Wölfe fand ich sehr gut dargestellt, man konnte ihr Handeln und Fühlen stets gut nachvollziehen. Das Buch ist in zwei Teile unterteilt, die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar fließend, leicht und stark einnehmend. Das Cover hat mich zwar anfangs nicht begeistert, jedoch muss ich sagen, das Cover sowie auch Titel sehr gut zum Buch passen. Fazit: Eine eindrucksvolle Geschichte über eine kleine Wölfin, die ihren Platz im Leben finden muss. Es begeistert und übt einen richtigen Sog aus. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Kaala kämpft um ihren Platz im Rudel

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    Nabura

    Nabura

    03. July 2015 um 14:55

    Vor 14.000 Jahren bekamen im Wolfsrudel des Schnellen Flusses gleich zwei Wölfinnen Nachwuchs. Doch während Rissas Nachwuchs von Leitwolf Ruuqo stammte, hatte ihre Schwester das Blut der Wölfe im großen Tal mit Fremdem vermischt. Ihre Welpen werden deshalb von Ruuqo getötet. Nur die kleine Kaala wehrt sich entschlossen und darf dank des Eingreifens der Höchsten Wölfe leben. Doch der Weg, der vor ihr liegt, ist kein einfacher. Auf sich allein gestellt muss sie im Rudel um ihren Platz kämpfen. Wird sich die Prophezeiung verwirklichen, nach der sie dem Rudel entweder großes Glück bringt oder es ins Verderben stürzt? Und warum fühlt ausgerechnet sie sich so stark zu den Menschen hingezogen, die zu meiden die Wölfe einst versprachen? Zu Beginn des Buches springt die Geschichte 40.000 Jahre in die Vergangenheit und berichtet von der Wölfin Lydda. Diese hat sich trotz aller Warnungen, sich von den Menschen fernzuhalten, mit einem Menschenjungen angefreundet und geht mit ihm auf die Jagd. Vor 14.000 Jahren, der Gegenwart des Buches, ist Lydda längst zum Gegenstand von Legenden geworden. Ich fragte mich, wie ihre Geschichte wohl das Schicksal der kleinen Kaala beeinflussen wird. Die kleine Wölfin war mir von Beginn an sympathisch. Man lernt sie als Welpe kennen, die unsicher zum ersten Mal in die große Welt hinaustapst – einfach unglaublich niedlich. Doch schon nach wenigen Seiten wird das Buch sehr traurig und Kaala muss auf sich allein gestellt ihren Platz im Rudel finden. Nicht nur der Leitwolf, sondern auch einige von Rissas Welpen machen der Kleinen schnell klar, dass sie Zähigkeit und Mut beweisen muss, wenn sie beim Rudel bleiben will. Nach dem dramatischen Einstieg wird das Buch ruhiger und nimmt sich viel Zeit, das Aufwachsen der Welpen und die Dynamik innerhalb des Rudels zu beschreiben. Ohne selbst zu viel über Wölfe zu wissen wirkten die Beschreibungen des Verhaltens der Wölfe auf mich authentisch. Man merkt, dass die Autorin eine ausführliche Recherche betrieben hat und ihr Wissen in die Geschichte einfließen lässt. Wer sich stark für Wölfe interessiert, wird diese Beschreibungen sicherlich verschlingen. Mir hat hier allerdings über weite Strecken die große Spannung gefehlt, auch wenn es immer wieder zu brenzligen Situationen kommt. Während die Autorin eine möglichst authentische Verhaltensbeschreibung abgeben möchte, hat sie gleichzeitig mythische Elemente in die Handlung eingebaut. Da gibt es Legenden, die Höchsten Wölfe und sogar Geister. Außerdem führen die Wölfe bisweilen erstaunlich komplexe Gespräche. Mit dem Ziel, das Buch möglichst interessant zu gestalten, wagt die Autorin hier einen Spagat zwischen Realitätstreue und Fantasie, der ihr gut gelungen ist. Ab der Buchhälfte kommen allmählich auch die Menschen und die Beziehung der Wölfe zu ihnen ins Spiel. Das hat mein Interesse neu entfachen können, auch wenn das ruhige Tempo des Buches weiterhin bestehen bleibt. Kaala muss immer wieder Schikanen ertragen, findet allerdings auch wahre Freunde. Gemeinsam mit ihr ging ich durch Höhen und Tiefen. Zum Ende des Buches hin wird endlich ein Geheimnis gelüftet und man erkennt, wie viel eigentlich auf dem Spiel steht. Die Spannung der letzten Seiten konnte mich dann mitreißen ließ mich mitfiebern. Auch wenn das Buch in sich abgeschlossen ist, fragt man sich doch, wie es mit den liebgewonnenen Charakteren weitergeht. Das Buch erschien bereits 2008 und wurde jetzt neu aufgelegt mit der guten Nachricht, dass es im Oktober mit „Das Geheimnis der Wölfe“ weitergeht und auch der finale Band 3 nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. An dieser Stelle sei auch gesagt, dass mit der Neuauflage eine Überarbeitung stattgefunden hat und mir die in alten Rezensionen kritisierten Fehler nicht aufgefallen sind. „Der Schwur der Wölfe“ erzählt die Geschichte der kleinen Wolfswelpe Kaala, die fremdes Blut in sich trägt und daher härter als die anderen Welpen um ihren Platz im Rudel des Schnellen Flusses kämpfen muss. Die Verhaltensbeschreibungen sind detailreich und ich hätte mich an so mancher Stelle noch mehr Spannung gewünscht. Wer aber von Wölfen fasziniert ist und auch ein wenig Mystik interessant findet, wird mit diesem Buch ganz bestimmt fesselnde Lesestunden verbringen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Versprechen der Wölfe"

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    Julia^-^

    Julia^-^

    30. May 2014 um 18:00

    Kaala wird als Wolf in das Rudel vom schnellen Fluss hinein geboren. Doch diese Geburt steht unter einem dunklen Stern. Ihr Vater ist nicht aus dem großen Tal und ihre Geschwister werden von ihrem Leitwolf umgebracht und ihre Mutter verbannt. Nur Kaala die das Zeichen des Mondes trägt darf bleiben, weil sie von den Höchsten Wölfen gerettet wurde. Doch ihr leben im Rudel ist nicht leicht, sie ist immer noch eine Aussetzige, denn sie ist der Wolf der entweder großes Glück oder eben großes Pech über das Rudel bringen könnte. Das Versprechen der Wölfe von Dorothy Hearst ist ein wirklich interessantes Buch. Es ist aus der Sicht eines jungen Wolfes geschrieben und liest sich ganz wunderbar. Zu Anfang fand ich das Buch ein wenig langweilig, aber je weiter die Handlung fortschritt desto interessanter wurde es. Ich kann es nur empfehlen.

    Mehr
  • Spanung Pur!

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    JeyeL

    JeyeL

    28. December 2013 um 20:56

    Ich lese gerne Abenteuer Bücher. Und habe mich das erste Mal gewagt ein Buch zu lesen welches als Hauptthema Wölfe behandelt. Zunächst war ich kritisch, nach den ersten Zeilen aber wurde ich von diesem Buch gefesselt. Wollte einfach dazu gehören. Man merkt richtig das die Autorin sich gut mit dieser Thematik auskennt und deshalb macht es sehr viel Spaß das Buch zu lesen, es wird nicht langweilig. Wer also Lust hat ein Abenteuer mit Wölfen zu erleben dem ist dieses Buch zu empfehlen.

    Mehr
  • Gleichgewicht als Ziel des Lebens

    Die Wolfs-Chroniken - Der Schwur der Wölfe
    Guenhwyvar

    Guenhwyvar

    09. June 2013 um 01:12

    Klappentext: Vor 14000 Jahren beginnt die Legende der Wölfe mit einem großen Versprechen: Lass dich niemals mit den Menschen ein. Töte niemals einen Menschen - grundlos. Kein Wolfsmischling darf überleben. Das ist es, woran die Wölfe des großen Tals glauben. Bis eine junge Wölfin die Lüge, die sich hinter diesen Versprechen verbirgt, entlarvt. Eine Lüge, die ihren eigenen Tod und die Zerstörung all dessen, was sie liebt, bedeuten könnte.   Ich liebe dieses Buch, dass muss ich einfach sagen. Es lässt sich nicht nur flüssig lesen es ist auch einmal etwas vollkommen anderes. Die Große Unvereinbarkeit von Mensch und Wolf. Sie können nicht mit und nicht ohne einander. Dies allein erinnert mich schon sehr an die derzeitige Situation mit den Wölfen und den großen Zwiespalt im Menschen ihnen gegenüber. Dieser Roman lässt sich damit auch hervorragend mit unserer derzeitigen Situation der Natur gegenüber interpretieren. Sehr schön finde ich auch den Ansatz der Autorin die Wölfe wissen zu lassen, dass alles im Leben auf Gleichgewicht und damit auf gegenseitiger Achtung basiert gerade vor den Tieren, die man "erbeutet". Für alle Leute die Wölfe gern haben, von diesen Tieren fasziniert sind oder einfach nur Abwechslung von der derzeitigen Fantasyschiene brauchen ist dieses Buch sein Geld absolut wert.  

    Mehr
  • weitere